Ascan von Bargen Das Imperium des Blutes

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Imperium des Blutes“ von Ascan von Bargen

Im weltberühmten Rotlichtviertel von Amsterdam - "De Walletjes" - verschwindet eine junge Prostituierte spurlos. Wenige Tage später wird ihre Leiche entdeckt und von Dr. Stine Lindbergh untersucht. Die Pathologin stellt erstaunt fest, dass es sich bei der berückenden Schönheit keineswegs um eine Frau handelt, sondern um eine Transsexuelle - oben Frau, unten Mann. - Sie ist das Opfer eines entsetzlichen Ritualmords geworden. Kommissar Liewens stößt bei seinen Ermittlungen auf eine geheimnisvolle Nachricht, die zunächst keinen rechten Sinn zu ergeben scheint, doch dann erfährt er, dass sie offenbar nach dem altjüdischen "Atbash"-Code chiffriert worden ist. Er bittet einen Rabbiner der jüdischen Gemeinde um Hilfe. Gemeinsam finden sie heraus: Der aufgeschlüsselte Text bezeichnet eine einzelne Textzeile aus der Torah. Cor Liewens weiß damit zunächst nichts anzufangen, doch er ist sicher, dass die Prostituierte einen Hinweis auf ihren Mörder geben wollte ... da überschlagen sich jäh die Ereignisse und Liewens kommt einer todbringenden Verschwörung auf die Schliche! Die Spur führt ihn nach Berlin ... ins Imperium des Blutes ... Cor Liewens: Thomas Dannberg Bas de Jonge: Andreas Borcherding Stine Lindbergh: Melanie Manstein Dahlia: Andrea Rohac Casper Mellis Vincent Vandermark: Wolfgang Bahro Lennard van Halen: Norbert Gastell Madeleine: Susanne Meikl Hagen Willborn: Lutz Riedel Joshua Stern Adriaan Coeyman: Crock Krumbigel Killer: Torsten Münchow Sprecher / Ansage: Helmut Krauss Computerstimme: Marianne Groß TV-Sprecher: Crock Krumbigel

Stöbern in Krimi & Thriller

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

Crimson Lake

Spannend und skurril, drei Fälle im Australischen Sumpfgebiet

Gruenente

Ich soll nicht lügen

Absolut spannender Thriller mit Suchtfaktor

ShiYuu267

SOG

Maximale Spannung und absoluter Nervenkitzel - teils aber auch wirklich harter Tobak!

Nepomurks

Alte Sünden

Solider Kriminalroman mit interessanter Geschichte

lenisvea

Niemals

Absoute Leseempfehlung!l

guemue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Imperium des Blutes" von Ascan von Bargen

    Das Imperium des Blutes

    sabisteb

    26. August 2010 um 11:27

    In Amsterdams Rotlichtviertel "De Walletjes" wird die Leiche einer transsexuellen Prostituierten gefunden, die Opfer eines grausamen Ritualmordes wurde. Kommissar Liewens findet im Magen der/des Toten eine geheimnisvolle, verschlüsselte Nachricht auf häbräisch. Mit Hilfe eines alten „Freundes“, der mittlerweile Rabbi geworden ist entziffert Liewens den "Atbash"-Code. Der Text verweiset auf einen Text des alten Testaments, der sich zum Schlüssel zu einer weltweiten Verschwörung erweisen soll. Cornelius Liewens ist ein Polizist der amerikanischen Art. Er pfeift auf Dienstvorschriften und bevorzugt es, die Kriminellen selber aus dem Weg zu räumen, so wird ein kleiner Drogendealer durch „eigene Dummheit“ Opfer eines Benzinbrandes... Sein neuer Fall jedoch dreht selbst Liewens, der einiges gewohnt ist, den Magen um. Eine junge transsexuelle Prostituierte und ihr Kunde wurden auf einem luxuriösen Hausboot auf bestialische Art und Weise ermordet und anschließend mit einem Brandzeichen markiert. Schon bald jedoch stellt sich heraus, dass Liewens kleiner Drogendealer und die transsexuelle Prostituierte einiges in diesem Fall gemeinsam haben und diesmal werden viele undschuldige Menschen sterben, wenn es Liewens nicht gelingen sollte den Code zu Knacken. Liewens Art sich über Dienstvorschriften hinwegzusetzen ist für den Zuhörer zwar unterhaltsam, aber insgesamt doch unglaubwürdig, zumal er sogar von seinen Vorgesetzten gedeckt wird, auch wenn sie ihn deswegen anbrüllen und zur Schnecke machen. So eine Handlungsweise mag in USA durchgehen, aber nicht in Europa, aber das ist ja ein Hörspiel und somit ist vieles möglich was den Zuhörer unterhält. Diese Hörspiel bietet von brutalen Morden, über Verschwörungstheorien und geheime Codes zu einer großen, weltweiten Verschwörung alles das, was Dan Brown so erfolgreich macht, nur die Frauengeschichten zwischen Ermittler und einer schönen Unbekannten fehlen. Dieser Fall ist zwar blutig und brutal, aber nicht gar so pervers wie jener im ersten Fall, dennoch sollte auch diesmal die Altersempfehlung (erst ab 16 Jahre) beachtet werden, dieses Hörspiel richtet sich an Erwachsene und nicht an Kinder oder Teenager. Der Sprecher von Komissar Liewens hat in diesem Teil gewechselt. In Teil 1 sprach noch Thomas Danneberg die Rolle und nun Martin Kessler. Die beiden Sprecher sind sich jedoch so ähnlich, dass mir der Wechsel des Sprechers zunächst gar nicht aufgefallen ist und auch keinen Nachteil für die Serie darstellt. Beide sind eine Top Besetzung der Rolle.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks