Asfa-Wossen Asserate

 4.1 Sterne bei 45 Bewertungen
Autor von Manieren, Draußen nur Kännchen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Asfa-Wossen Asserate

Asfa-Wossen Asserate, geboren 1948 in Addis Abeba, lebt seit den 1970er Jahren als Unternehmensberater und Autor in Frankfurt/ Main. Er ist Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers Haile Selassie, Urenkel der Kaiserin Menen II. und Sohn des ehemaligen Gouverneurs und Vizekönigs von Eritrea. Sein 2003 erschienenes Buch Manieren wurde zum Bestseller.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Asfa-Wossen Asserate

Cover des Buches Manieren (ISBN: 9783847720119)

Manieren

 (16)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Draußen nur Kännchen (ISBN: 9783596181575)

Draußen nur Kännchen

 (13)
Erschienen am 25.07.2012
Cover des Buches Ein Prinz aus dem Hause David (ISBN: 9783104009100)

Ein Prinz aus dem Hause David

 (5)
Erschienen am 28.02.2011
Cover des Buches Die neue Völkerwanderung (ISBN: 9783548377612)

Die neue Völkerwanderung

 (4)
Erschienen am 10.08.2018
Cover des Buches Toleranz - schaffen wir das? (ISBN: 9783863342708)

Toleranz - schaffen wir das?

 (3)
Erschienen am 21.08.2020
Cover des Buches Deutsche Tugenden (ISBN: 9783406723407)

Deutsche Tugenden

 (3)
Erschienen am 14.02.2019
Cover des Buches Der letzte Kaiser von Afrika (ISBN: 9783548613000)

Der letzte Kaiser von Afrika

 (0)
Erschienen am 15.01.2016

Neue Rezensionen zu Asfa-Wossen Asserate

Neu

Rezension zu "Toleranz - schaffen wir das?" von Asfa-Wossen Asserate

Clash of Cultures
Mrs. Dallowayvor 5 Stunden

Toleranz ist immer ein wichtiges Thema (gewesen), doch gerade jetzt bedeutender denn je. Expert:innen aller Fachrichtungen äußern in diesem Buch ihre Gedanken dazu, wie die unterschiedlichen Kulturen und Religionen in Deutschland zusammen leben (können) oder eben nicht.

Sowohl Aufbau als auch Inhalt des Buches sagen mir sehr zu, auch wenn natürlich nicht jede Expertenmeinung gleichermaßen interessant ist. Jedem Artikel geht ein Foto mit einem kurzen Steckbrief des jeweiligen Autors/der jeweiligen Autorin voraus, sodass man sich ein Bild von ihnen verschaffen kann, auch wenn man sie nicht kennt.
Der Schreibstil ist angemessen akademisch, aber nicht so abgehoben, dass man gar nichts mehr versteht. Ein gewisses Grundinteresse am Themengebiet und etwas Vorerfahung ist hier aber auch vorteilhaft.
Ich fand es total spannend, diese unterschiedlichen Meinungen zu lesen und bin der Meinung, dieses Buch ist eine Bereicherung und jeder kann hier etwas mitnehmen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Toleranz - schaffen wir das?" von Asfa-Wossen Asserate

Ein Muss zur Diskussion für eine tolerante Gesellschaft.
iGirlvor 4 Tagen

Dieses Buch ist eine beeindruckende Sammlung verschiedener Stimmen mit religiösem, liberal-progressiven und konservativen Hintergrund, die neue Perspektiven auf das Thema Toleranz und der Entwicklung von Visionen für eine tolerante Gesellschaft bieten.

Beleuchtet wird das Wort 'Toleranz' in seiner Bedeutung als 'Duldung', als 'Tragen', als 'Ertragen'. Diskutiert aus verschiedenen Blickwinkeln werden die Anforderungen, Herausforderungen und Abgrenzungen der Toleranz im Kontext der Religionen, der Zuwanderung, der Integration.

Die Sprache der Toleranz ist härter und brutaler geworden ist. Die Zwischentöne sind verschwunden, der Tenor ist schwarz/weiß. Toleranz endet wo alles außer der eigenen Wahrheit Angst macht. Dialog, Diskurs, Neugier, Respekt und Verstehen (nicht Verständnis!), Gemeinsamkeit anstelle von Gegensatz, prägen eine tolerante Gesprächsführung und führen zu Kompromissen. Dazu bedarf es einer eigenen Meinung (Sprachbeutung Toleranz = tragen: tragen kann,  wer ein Fundament hat, der weiß wer er ist und wie er dazu steht.

Gut fand ich, dass der Einfluss der sozialen Medien in verschiedenen Beiträge aufgegriffen wird: Influencer, die als Meinungsmacher und Vertrauenspersonen dienen und Abgehängte, die eben nicht die Reichen, Erfolgreichen, Attraktiven sind. Deren vielfältigen Ängste werden von Populisten und Fundamentalisten aufgegriffen und durch Hass und Hetze zur Gewalt angestachelt.

Diskutiert wird die Anforderung an die Politik, Gesellschaft und Religion auf diese Ängste zu reagieren und Chancen aufzuzeigen sowie den Wandel positiv zu gestalten. Einher geht die Forderung Spielregeln anzuerkennen, bereit sein zum Kompromiss und die Mehrheitsentscheidung anzuerkennen. Angesprochen wird eine konstruktive Konfliktkultur, die hart in der Sache, respektvoll zum Gegenüber und lernbereit ist.

Das Schlusswort der Herausgeberin Annette Friese hat mir sehr gut gefallen. Sie deklamiert dankbar zu sein in Deutschland zu leben mit vielen großartigen Menschen voll kluger Ideen und Gedanken und erinnert eindringlich daran unsere Stimmen zu erheben. 

Sehr gut fand ich den Hinweis, dass es nicht um eine politisch korrekte Sprache geht, sondern um die Haltung dahinter. Eine verletzende und diffamierende Sprache braucht Widerspruch. Lasst uns nicht stumm werden! Denn eine Stimme spricht nicht nur - sie wählt auch.

In diesem Sinne kann ich dieses Buch als äußerst wertvolle Bereichung zur eigenen Meinungsfindung bzw. -reflektion empfehlen.



Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Toleranz - schaffen wir das?" von Asfa-Wossen Asserate

Vielfältige Stimmen zu aktuellem & wichtigem Thema!
Michaela-Weissvor 9 Tagen

Toleranz ist ein wichtiges Thema, das in diesem Buch gelungen besprochen wird. Viele wichtige Stimmen kommen hier zu Wort, die zu verschiedenen Themen rund um Toleranz erörtern: Unter anderem Respekt, Gemeinschaft, Religion, Integration, Kultur, Offenheit, WordWideWeb, Anerkennung, Mut und Perspektiven. Alle Beiträge sind fundiert und differenziert, die wichtige Gedanken und Werte vermitteln, aus denen ich einiges lernen und für mich mitnehmen konnte. Der Schreibfluss ist klar und flüssig, der Aufbau des Buches angenehm und übersichtlich. Zu jedem Autor gibt es eine kurze Übersicht, die ihn vorstellt, sowie passende Zitate aus thematisch ähnlichen Werken. Quellen sind zur besseren Nachvollziehbarkeit in Fußnoten aufgezeigt. Die Themen waren durchweg spannend und ich hatte das Gefühl, dass es sicher noch weitere Facetten um das Thema Toleranz gegeben hätte, dennoch ergibt sich ein rundes Bild, was die Autoren gemeinsam erschaffen, man bekommt viele Gedanken und Eindrücke mit auf den Weg. Es regt zum Nachdenken an und ist, meiner Meinung nach, auch nicht mit erhobenem Zeigefinder oder zu eindimensional, sondern besteht aus fundierten, aussagekräftige Überlegungen und Fakten. Auch das Nachwort finde ich passend - es gibt die Kraft, etwas zu Bewirken, an jeden Einzelnen zurück. Insgesamt finde ich das Buch und seine Thematik sehr interessant und lehrreich, es bringt vieles auf den Punkt, regt darüber hinaus auch zu mehr an, über den Tellerrand hinauszublicken und nicht nur in der eigenen Blase zu denken. Ein wie ich finde gelungenes Buch mit wichtiger Thematik. Danke dafür!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Toleranz - schaffen wir das?

Toleranz- Die brennenden Themen Migration und Toleranz stehen zur Diskusion.


Versand innerhalb von Deutschland. Leser aus dem Ausland erhalten das E-Book.

"Lieben Sie Deutschland? Denken Sie, dass hier Werte und Tugenden gelebt werden, die es zu bewahren gilt? Falls ja, wie kann es gelingen, Deutschland, Europa und seine Werte zu erhalten, aber gleichzeitig das Fremde und Neue willkommen zu heißen, das andere Kulturen und Religionen einbringen?"

Asfa-Wossen Asserate, Mitglied des äthiopischen Kaiserhauses, orthodoxer Christ und deutscher Staatsbürger, ist überzeugt: Toleranz ist möglich, wenn wir unsere eigenen Traditionen ehren und die der anderen respektieren.

Unterschiedliche Experten äußern leicht verständlich und enorm gewinnbringend Gedanken, wie das Zusammenleben der unterschiedlichen Religionen und Kulturen im Einwanderungsland Deutschland funktionieren kann.

Mit Beiträgen von:
Asfa-Wossen Asserate · Aleida Assmann · Jan Assmann · Dietmar Bartsch · Christina Brudereck · Ali Can · Annette Friese · Walter Homolka · Navid Kermani · Charlotte Knobloch · Sabine Marx · Ijoma Mangold · Martin Mosebach · Andreas Nachama · Eckhard Nordhofen ·
Franz-Josef Overbeck · Manfred Osten · Ludwig Schick · Düzen Tekkal · Bassam Tibi                 


https://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=835270

Bitte beachten: Versand der Printausgabe innerhalb von Deutschland. Leser aus dem Ausland erhalten das E-Book.


Wir sind gespannt auf eure Leseindrücke und Rezensionen. Bitte teilt eure Rezensionen auch auf anderen Seiten. Danke !

Wir wünschen allen Lesern gesegnete Advents- und Weihnachtstage und alles Gute für das Neue Jahr 2021. 

74 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Asfa-Wossen Asserate wurde am 31. Oktober 1948 in Addis Abeba geboren.

Community-Statistik

in 96 Bibliotheken

auf 5 Wunschzettel

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks