Ashley Gilmore Julia (Schneewittchens Tochter): Princess in love 4

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(9)
(10)
(9)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Julia (Schneewittchens Tochter): Princess in love 4“ von Ashley Gilmore

Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland? Schneewittchens Tochter Julia darf ihr Magical in Los Angeles verbringen. Dort arbeitet sie als Kellnerin in einem kleinen Diner, wo sie den Gästen aber nicht nur Burger und Fritten serviert, sondern auch gute Ratschläge in Sachen Liebe. Schon bald stehen die Leute Schlange bei ihr, denn es spricht sich herum, dass sie getrennte Liebende wiedervereint, hoffnungslosen Junggesellen zu ihrem Glück verhilft und vor allem, dass sie selbst noch Single ist. Die Princess-in-love-Reihe ist auch für junge Leserinnen (ab 12 Jahren) geeignet. Jeder Teil ist in sich abgeschlossen. - 136 Buchseiten - Lizzy - Cinderellas Tochter Rosaly - Dornröschens Tochter Wanda - Arielles Tochter Julia - Schneewittchens Tochter Tania - Rapunzels Tochter (ab Juli erhältlich) Heather - Belles Tochter (ab August erhältlich) Kayla - Jasmins Tochter (ab September erhältlich) Rachel - Anastasias Tochter (ab Oktober erhältlich)

Sehr süße Reihe. Ideal für Bus und Bahn.

— beas_wunderland

Gefiel mir bisher am wenigsten - erschien etwas oberflächlicher als die Vorgänger - Geschichte plätscherte seicht vor sich her....

— Zyprim

War ok. Ist eben von Stil her wie die Vorgänger. Aber was anderes habe ich auch nicht erwartet.

— Laura_M

4,5 Sterne

— Lisel_love_books

Etwas schwächer als die ersten drei Teile, aber trotzdem schön für zwischendurch.

— Vani29

Erst war es mir zu viel Glimmer und Filmstardenken, doch dann wurde es einfach nur wunderbar.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

4,5 Sterne

— Ein LovelyBooks-Nutzer

War nett zu lesen, hat mich aber nicht so begeistern können - 3/5 Sterne :-)

— KatjaKaddelPeters

Tolles Buch! :) Kann man unabhängig von den anderen Büchern lesen!

— mii94

Julia war spitze 😍

— KuMi
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Reihe

    Julia (Schneewittchens Tochter): Princess in love 4

    Diana85

    30. December 2016 um 16:48

    Inhalt: Schneewittchens Tochter Julia darf ihr Magical in Los Angeles verbringen. Dort arbeitet sie als Kellnerin in einem kleinen Diner, wo sie den Gästen aber nicht nur gute Ratschläge in Sachen Liebe. Schon bald stehen die Leute Schlange bei ihr, den es spricht sich herum, das sie getrennte Liebende wiedervereint, hoffnungslosen Junggesellen zu ihrem Glück verhilft und vor allem, dass sie selbst noch Single ist. Meine Meinung: Ach, ich liebe Ashley Gilmores Schreibstil und ihre Märchen Reihe. Es ist immer eine Freude ein neues Märchen von ihr zu beginnen. Die Idee, die Töchter der großen Märchengestalten eine eigene Geschichte zu widmen, finde ich genial. In jedem Märchen was ich bis jetzt gelesen habe, fieberte ich regelrecht mit. Rundum tolles Büchlein um Julia- Schneewittchens Tochter. Ich mochte ihre Art sehr. Sie war anders als die bisherigen Töchter. Immer ein tolles Lese-vergnügen.

    Mehr
  • Wieder ein Highlight der Autorin !!!

    Julia (Schneewittchens Tochter): Princess in love 4

    Swiftie922

    04. September 2016 um 14:44

    Inhalt : Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland? Schneewittchens Tochter Julia darf ihr Magical in Los Angeles verbringen. Dort arbeitet sie als Kellnerin in einem kleinen Diner, wo sie den Gästen aber nicht nur Burger und Fritten serviert, sondern auch gute Ratschläge in Sachen Liebe. Schon bald stehen die Leute Schlange bei ihr, denn es spricht sich herum, dass sie getrennte Liebende wiedervereint, hoffnungslosen Junggesellen zu ihrem Glück verhilft und vor allem, dass sie selbst noch Single ist.Meine Meinung :In " Schneewittchens Tochter" geht es um nun um Julia, die Tochter von Schneewittchen. Sie darf nun nach ihrem Abschluss auch ihr 6 montägiges Magical in der realen Welt machen, in Los Angeles. Bald darauf wird sie in einem Diner indem sie arbeitet zu einer Vermittlerin um Liebende wieder zu vereinen oder Hilfe zu geben. Wird sie dort auch auf ihre Liebe treffen??Julia ist die Tochter von Schneewittchen und darf ihr Magical in Los Angeles machen. Dort wird sie zu einer Art Liebesberaterin. Wird sie selber jemanden finden?? Sie ist etwas rebellischer als alle andere, also sie schaut sich Filme von Schauspielern an, die eigentlich bei ihnen verboten sind. Der Schreibstil ist angenehme flüssig und hat mich wieder direkt in die Geschichte gezogen. Es wird aus der Sicht von Julia erzählt und der Leser kann sie so noch besser kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle während ihres Magicals erleben in Los Angeles. Die schöne Hintergrundkulisse lädt schon zum Träumen ein, denn Los Angeles hat mich auch schon immer gereizt und es ist toll, dass man in Büchern immer wieder in dorthin reisen kann. Die Spannung und Handlung hat mich direkt in Julias Geschichte gezogen. Sie freut sich auf ihr Magical in Los Angeles, weil sie glaub dort endlich ihren Traum wahr machen zu können und eine berühmte Schauspielerin werden zu können wie ihre Vorbilder Audrey Hepburn. Doch leider muss sie erfahren als sie dort ankommt, dass die meisten ihrer Vorbilder schon lange Tod sind. Auch der Weg zu einer Hollywood Karriere ist keineswegs ein leichter Gang. Sie muss sich nun zurechtfinden und ihren eigenen Weg finden. Sie findet einen Job und bald darauf wird sie bekannt, aber nicht direkt als Schauspielerin, sie gibt den Leuten Tipps, wenn es um die Liebe geht. Wird sie dabei auch ihren eigenen Prinzen finden? Natürlich kommt die Liebe hier auch nicht zu kurz und man will gar nicht aus dem Buch heraus. Wieder schafft es Ashley Gilmore mich in ihre Märchenwelt zu entführen und ich kann gar nicht genug bekommen. Julia hat mich sehr gut gefallen und es hat Spaß gemacht mitzuerleben, wie sie sich in Los Angeles schlägt. Das Cover ist wieder ein Hingucker und macht Lust in das Buch einzutauchen. Die Farben und das Mädchen im Kleid passen gut zusammen. Jedes Cover wird mit jeder Prinzessin immer hübscher.Das Ende hat mich wieder mitgenommen und ich bin immer wieder aufs Neue von dieser Reihe gefesselt. Julia hat mir sehr gut gefallen und auch wie sie ihren eigenen Weg findet. Fazit :Mit „Schneewittchens Tochter“ schafft Ashley Gilmore wieder einen Märchenhaften Teil ihrer Reihe rund um die Töchter der Märchenfiguren wie Cinderella, Belle uvm. Ihr Stil ist angenehm und macht Lust immer wieder in diese Welt einzutauchen.

    Mehr
  • Der bisher schwächste Band der Princess in Love Reihe

    Julia (Schneewittchens Tochter): Princess in love 4

    BookW0nderland

    16. August 2016 um 12:40

    Julia ist der vierte und bisher kürzeste Princess in Love Band und ich muss sagen, dass er auch der schwächste ist.Julia ist andes, als die anderen Prinzessinnen. Sie ist waghalsiger und geht auch ein paar Risiken ein, indem sie Filme aus der realen Welt anschaut, was in Fairyland eigentlich verboten ist. Zu ihrem Glück darf sie ihr sechsmonatiges Magical in Los Angeles absolvieren und dort will sie Schauspielerin werden, genau wie ihr Vorbild Audrey Hepburn. Leider war mir Julia keinesfalls sympathisch, denn dazu war sie mir zu bockig und ich fand kein Zugang zu ihr.Die Pincess in Love Reihe ist meist süß für zwichendurch, aber dieser hier wirkte einfach nur blass und auch die Geschichte konnte mich nicht überzeugen und war mir viel zu kurz.

    Mehr
  • Lässt einen Träumen!

    Julia (Schneewittchens Tochter): Princess in love 4

    mrs_apollyon

    30. June 2016 um 15:24

    Klappentext: Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland? Schneewittchens Tochter Julia darf ihr Magical in Los Angeles verbringen. Dort arbeitet sie als Kellnerin in einem kleinen Diner, wo sie den Gästen aber nicht nur Burger und Fritten serviert, sondern auch gute Ratschläge in Sachen Liebe. Schon bald stehen die Leute Schlange bei ihr, denn es spricht sich herum, dass sie getrennte Liebende wiedervereint, hoffnungslosen Junggesellen zu ihrem Glück verhilft und vor allem, dass sie selbst noch Single ist.Klappentext: Ashley Gilmore Erster Satz: >>"Los Angeles?" Mit großen Augen starrte Julia auf den Zettel, den sie soeben aus dem Hut gezogen hatte.<>Es ist nie zu spät für das wahre Glück.<>Es ist nie zu spät für das wahre Glück.<< Manchmal werden Märchen und Träume wahr.Fazit: Eine wundervolle Geschichte, die einen wirklich Träumen lässt. Ich werde die anderen Bücher der "Princess in Love" -Reihe auf jeden Fall lesen.

    Mehr
  • Tolles Buch!

    Julia (Schneewittchens Tochter): Princess in love 4

    mii94

    29. June 2016 um 18:16

    Inhalt Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland? Schneewittchens Tochter Julia darf ihr Magical in Los Angeles verbringen. Dort arbeitet sie als Kellnerin in einem kleinen Diner, wo sie den Gästen aber nicht nur Burger und Fritten serviert, sondern auch gute Ratschläge in Sachen Liebe. Schon bald stehen die Leute Schlange bei ihr, denn es spricht sich herum, dass sie getrennte Liebende wiedervereint, hoffnungslosen Junggesellen zu ihrem Glück verhilft und vor allem, dass sie selbst noch Single ist. CharaktereJulia ist eine sehr offene junge Prinzessin. Sie ist naiv und sehr neugierig. Julia ist auch aktiv und kann nie still sitzen. Sie braucht immer eine Beschäftigung. Auch schwindelt sie manchmal ein wenig, oder verdreht die Wahrheit ein bisschen. Sie ist auch witzig und kreativ. Julia geniest ihre Zeit in L. A. und sie liebt die Welt, nachdem sie sich mit ihr angefreundet hat. Außerdem ist sie sich nach einiger Zeit für nichts mehr zu schade. Penelope ist eine sehr liebevolle Person. Sie ist gleich von Anfang an, für Julia da. Sie ist sehr ehrlich und offen. Auch ist sie zurückhaltend und liebevoll, aber auch fürsorglich und traurig. Julia ist auch sehr einsam und schüchtern, aber auch hilfsbereit. Simon ist ein sehr offener junger Mann. Er ist sehr geduldig und überstützt nichts. Er wartet gerne, wenn er weiß, dass es es wert ist. Außerdem ist er sehr liebevoll und natürlich. Meine MeinungDer Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Das Buch ist sehr flüssig und locker geschrieben und legt viel Wert auf den Märchenanteil. Auch kann ich sagen, dass ich sofort in meinen gewohnten Lesefluss gekommen bin. Außerdem habe ich das Buch in einem Rutsch gelesen und es sehr genossen. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und es steckt viel Liebe in ihnen . Auch der Inhalt gefällt mir sehr gut. Es geht wieder um eine Tochter einer Märchenprinzessin, die die reale Welt besuchen darf. Der Inhalt ist sehr gut ausgearbeitet und hat mir sehr gut gefallen. Zur AutorinName: Ashley GilmoreWohnort: HamburgVorlieben: Tee, Schokolade, Kerzen, Blumen, Liebesfilme, Liebesromane, MärchenLieblingsfarbe: FliederLieblingsautor: Nicholas SparksFamilienstand: verheiratet, 2 KinderLieblingsmärchen: CinderellaEmpfehlungIch empfehle euch das Buch! :) Es lohnt sich sehr. Auch wenn ihr die vorherigen Teile nicht gelesen habt, oder Teile übersprungen, so wie ich (Schande über mich). Wird man auf keinen Fall gespoilert und kann der Geschichte folgen.Absolute Leseempfehlung! :) 

    Mehr
  • Traumhaft

    Julia (Schneewittchens Tochter): Princess in love 4

    PiaLorenz

    21. June 2016 um 21:57

    Dies ist das erste Buch das ich aus dieser Reihe gelesen habe und ich muss sagen es ist der absolute Traum. Der Schreibstil liest sich sehr flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Eine wirklich tolle Story die definitiv Lust auf mehr macht. Ich kann dieses Buch nur absolut empfehlen und wenn die anderen Bücher genauso sind dann ist es definitiv ein Must Read für jeden

  • Wie immer märchenhaft

    Julia (Schneewittchens Tochter): Princess in love 4

    Lila-Buecherwelten

    16. June 2016 um 11:48

    Details: Seitenzahl: 436 Seiten Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform Erschienen: 10. Juni 2016 Inhalt: Schneewittchens Tochter Julia darf ihr Magical in Los Angeles verbringen. Dort arbeitet sie als Kellnerin in einem kleinen Diner, wo sie den Gästen aber nicht nur Burger und Fritten serviert, sondern auch gute Ratschläge in Sachen Liebe. Schon bald stehen die Leute Schlange bei ihr, denn es spricht sich herum, dass sie getrennte Liebende wiedervereint, hoffnungslosen Junggesellen zu ihrem Glück verhilft und vor allem, dass sie selbst noch Single ist. Autorin: Ashley Gilmore ist das Pseudonym einer Hamburger Autorin. In der Princess-in-love-Reihe lässt sie die Töchter der klassischen Märchen-Prinzessinnen Cinderella, Dornröschen und Co. die Reale Welt und die Liebe entdecken. Meine Meinung: Wieder eine kurzweilige und schöne Geschichte mit einer weiteren Prinzessin, die direkt einem Disney-Film entsprungen sein könnte. Sprache: Wie auch in den anderen Bänden ist er Stil zwar eher schlicht und oberflächlich gehalten, doch genau das macht den Charme der Reihe aus. Wie in anderen Märchen oder eben den heiß geliebten Disney-Filmen überzeugen die Bücher wegen ihrer Einfachheit. Wegen der Illusion, die Welt ist ein schöner Ort ohne schlimme Probleme. Figuren: Julia ist die „Rebellin“ unter den Prinzessinnen. Wobei das ein sehr hochgegriffener Ausdruck ist, denn ihre „Rebellion“ besteht darin, dass sie sich heimlich Filme und Zeitschriften aus unserer Welt ansieht. Auch ist sie ein wenig egoistischer als ihre drei Vorgängerinnen, jedoch nur ein klein wenig. Die Nebenfiguren bleiben wieder eher oberflächlich beschrieben – aber wie gesagt, das muss in solchen Filmen bzw. Büchern irgendwie auch sein. Handlung: Julia will unbedingt eine große Schauspielerin in Hollywood werden, am liebsten zusammen mit ihrem großen Idol Audrey Hepburn. Dass diese bereits tot ist, ist erstmal ein gewaltiger Schock für die Prinzessin. Es war sehr amüsant zu lesen, wie naiv Julia nach Los Angeles kommt, dass sie es für selbstverständlich hält, eine große Hollywood Diva zu werden. Auch ihr Zurechtfinden mit der Technik und der Tatsache, dass ihre Filmheldinnen bereits alle tot sind, war sehr unterhaltsam. Die Liebesgeschichte kam mir hier ein wenig zu kurz, das hat mir in den ersten zwei Bänden etwas besser gefallen. Dennoch ist sie süß und eben klassisch für ein Märchen, in dem alles schwarz-weiß gehalten ist. Fazit: Wie immer märchenhafte Unterhaltung für alle, die nicht zu viel Tiefgang erwarten und einfach wieder einmal in eine Disney-Welt eintauchen wollen. Ich liebe die Reihe immer noch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks