Ashley Gilmore Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(21)
(13)
(14)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2“ von Ashley Gilmore

Gefiel mir im Vergleich zum Vorgänger um ein gutes Stück mehr, da mir die Protagonistin einfach mehr zusagte.

— Zyprim

Im Vergleich zum Vorgänger einfach durchdachter, schön und mit dem Märchencharme. Für zwischendurch ein schöner Schmöker.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Bleibt dem ersten Teil treu. Kurz, kitschig und eine nette Unterhaltung.

— Laura_M

Ähnlich wie Band I, aber trotzdem märchenhaft. Leider sind alle Teile der Reihe so kurz... freue mich schon auf Prinzessin Wanda ❤️

— Barbarella1209

Um Längen besser als der erste Band und einfach nur wundervoll. Endlich ein paar Emotionen. Fesselnd.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Teil 2 der Princess-in-love-Reihe

— diebuchrezension

Super süßes Märchen! Eine ganz zauberhafte Geschichte 💖

— alina_kunterbunt

Märchenhaft und Traumhaft schön

— Coco2910

Ganz süß gemacht!

— AnnaLange

Zuckersüß!

— Luisa_Wonderland
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Besser als Teil 1

    Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

    EifelBuecherwurm

    13. August 2017 um 10:45

    Inhalt:Rosaly, Tochter von Dornröschen und Prinz Philipp, darf ihr Magical in New Orleans absolvieren, wo sie den Liebenden als Hochzeitsplanerin behilflich sein soll. Schon am ersten Tag begegnet sie dem Jazzmusiker Henry, jedoch hat sie für eigene Liebesangelegenheiten leider kein ganz so gutes Händchen.Design:Dieses Cover gefällt mir schon wesentlich besser als das vom ersten Band. Es ist verspielt, romantisch, ganz leicht kitschig, und das Kleid ist einfach toll. Mich spricht es an und ich finde es sehr stimmig.Meine Meinung:Die Geschichte startet, wie schon in Band 1, in der Märchenwelt. Ich hatte zunächst Zweifel ob sich nicht zu viel wiederholen würde, doch diese Angst war unbegründet. Die Autorin konzentriert sich bei Rosaly auf andere Elemente der Geschehnisse, sodass ich nicht den Eindruck hatte, dass der erste Band einfach nur umgeschrieben wurde. Ich hoffe, dass das auch bei den nächsten Bänden so sein wird.Rosaly haben wir schon im ersten Band kurz kennengelernt als beste Freundin von Lizzy. Sie ist die Tochter von Dornröschen und Prinz Philipp und darf ihr Magical (sechs Monate in der realen Welt) in New Orleans verbringen. Dort trifft sie direkt am ersten Tag auf den Trompeter Henry. Er hilft ihr ein Dach über dem Kopf und eine Arbeit zu finden. Rosaly steigt innerhalb kürzester Zeit zur gefragten Hochzeitsplanerin auf und verbreitet Liebe, Glück und Harmonie.In diesem Band hat die Autorin das Bewerbungsgespräch ganz geschickt umgangen, indem sie die Zeit einfach überspringt. Das hat mir wesentlich besser gefallen als das sehr unrealistische Bewerbungsgespräch im ersten Band. Bei der Beziehung zwischen Rosaly und Henry hat es mich extrem gestört, dass sie ihn immer wieder abweist und er trotzdem wie ein kleines Hündchen hinter ihr herdackelt. Hat er keinen männlichen Stolz? Ansonsten war dieser Teil der Reihe recht märchenhaft. Ich kann es nur noch einmal wiederholen: wer auf Realismus setzt und pure Logik haben möchte, für den ist dieses Reihe nichts. Aber zum Träumen und einfach mal kurz abschalten eignet sie sich gut. Ich hoffe, dass die Teile immer besser werden.Fazit:Dieser Teil hat mich insgesamt besser gefallen als der Erste, aber ich kann mir immer noch viele Dinge vorstellen, die mir besser gefallen würden. Da er mich aber gut unterhalten hat, vergebe ich drei Sterne.

    Mehr
  • Teil 2 der Princess-in-love-Reihe

    Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

    diebuchrezension

    17. February 2017 um 19:48

    Ich bin durch Zufall auf diese Reihe aufmerksam geworden. Die Cover haben mich angesprochen. Die Reihe besteht bisher aus neun Bänden, die man in folgender Reihenfolge lesen könnte.   Band 1: Lizzy (Cinderellas Tochter) Band 2: Rosaly (Dornröschens Tochter) Band 3: Wanda (Arielles Tochter) Band 4: Julia (Schneewittchens Tochter) Band 5: Tania (Rapunzels Tochter) Band 6: Heather (Belles Tochter) Band 7: Kayla (Jasmins Tochter) Band 8: Rachel (Anastasias Tochter) Band 9: Sandy Claus (Santas Tochter)   Jedes Buch ist allerdings in sich abgeschlossen und man versteht sie deshalb auch, wenn man die Vorgängerbände nicht gelesen hat. Das Buch ist sprachlich sehr einfach gehalten und eignet sich, meiner Meinung nach gut, um zwischendurch einfach mal einige Minuten zu lesen. Rosaly ist sehr schüchtern und steht nicht gerne im Mittelpunkt. Sie ist zurückhaltend und hält sich immer an die Regeln. Niemand darf von Fairyland wissen und sie hält sich ganz strikt daran. Gleich am ersten Tag lern sie Henry, den Jazzmusiker, in New Orleans kennen. Er verzaubert sie mit seiner Musik und hilft ihr sogar dabei eine Unterkunft und Arbeit zu finden. Henry ist sehr sensibel, steht aber mit seiner Trompete immer auf der Bühne und somit im Mittelpunkt. Ich finde, dass sich diese beiden Hauptcharaktere sehr gut ergänzen und miteinander harmonieren. Vielleicht mag ich diesen Teil auch gerade deshalb lieber als den ersten. Gut fand ich auch, dass es in diesem Band schon einen kleinen Ausblick auf die weiteren Ereignisse gibt. Ich denke, dass es mit dem nächsten Band spannend und gefühlvoll weitergeht. http://diebuchrezension.de/#/books/book/43

    Mehr
  • Rezension zu: Rosaly - Dornröschens Tochter

    Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

    Coco2910

    09. January 2017 um 13:30

      Ich bin ein großer Fan von den wunderschönen Märchen Büchern von Ashley Gilmore. Da ich mich in den ersten Band schon verliebt hatte, musste ich natürlich auch gleich den zweiten Band lesen und ich Liebe diesen auch sehr und tauche gern in die Märchenwelt von Ashley Gilmore ein.Ich muss aber leider sagen, das ich oft an den ersten Band denken musste und sich vieles wiederholt hat nur in einer anderen Erzählung, was ich ein bisschen schade finde. Dies ist aber auch das einzige was ich zu bemängeln habe. Ich bin wie immer super in das Buch rein gekommen und die Geschichte um Rosaly hat mich wieder verzaubert. Die Charaktere sind wie immer super beschrieben und laden ein zum Schmunzeln und genissen.Ich war am Ende sehr überrascht, das Rosaly sich doch entschieden hatte einen neuen Weg zu gehen was ich wirklich nicht erwartet habe, aber super toll fand. Ich kann nur sagen, die weiteren Bücher muss ich unbedingt haben.

    Mehr
  • So Süsse kleine Geschichte!

    Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

    Buch_Versum

    18. August 2016 um 21:09

    So Süsse kleine Geschichte!

    Dies Idee das die Prinzessin 6 Monate in der realen Welt zurecht kommen ne ist genial…

    Das cover ist wunderschön und Lockt zum besitzen

    Schnell ein man wissen wie die es schafft und von meiner Seite habe ich darf buch verschlungen um herauszufinden wie sie sich macht und entscheidet

    Perfekt zum träumen:)

  • Kaum Erwartungen und doch noch enttäuscht

    Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

    Silvermoonnight

    08. August 2016 um 15:32

    Meine Meinung:  Ein absolut schönes Cover, ein traumhaftes Kleid, ein toller Titel und eine hübsche Frau, die toll in Szene gesetzt wurde. Alles in allem ein Eyecatcher von Cover, das definitiv zum Kauf verführt und Lust auf den Inhalt aufkommen lässt. Nach dem ersten Teil der Reihe war ich nicht gerade überzeugt, wollte aber den folgenden Büchern noch eine Chance zum Überraschen geben. Daher ging ich frohen Mutes an Band 2, ohne viel zu erwarten. Ich ging eher davon aus, eine ähnliche Reise zu verfolgen, wie schon bei Lizzy. Begonnen hat das Buch mit einer ewig langen Einleitung, denn diese hat - mal so eben - fast ein Viertel vom Buch in Beschlag genommen. Mein erster Gedanke war nur: Das ist ein wirklich schlechter Witz oder! Denn das Meiste davon hatte man schon sehr ausführlich in Band 1 gelesen. Mir hätte es voll und ganz gereicht, wenn sich die Wiederholung auf maximal 3 Seiten beschränkt hätte, aber gut, das empfindet ja auch jeder etwas anders. Nach der langen Einleitung, hatte ich die Sorge bzw. besser gesagt die Befürchtung, dass der Hauptteil zu kurz kommt, oder evtl. etwas gepresst sein könnte. Leider wurde ich darin auch bestätigt.Die Handlung schritt sehr rasant, mit mächtigen (Zeit-) Lücken voran. Ich will wirklich nicht groß auf das Buch hier im Detail eingehen, denn sonst bleibt von der Geschichte gar nichts mehr für die Leser übrig. Nur soviel, ich fand es sehr langweilig geschrieben und hätte mir mehr Spannung, mehr Details und vor allem mehr Gefühl für die Geschichte gewünscht. Rosalys Abenteuer hätte bestimmt sehr magisch werden können, wenn sich die Autorin mehr Zeit dafür genommen hätte.  Es heißt zwar immer weniger ist mehr, aber ich persönlich hätte mir mehr Liebe, mehr Emotionen und mehr Details gewünscht. Wenn die Autorin dies in diesem Magical verstreut hätte,- sei es bei der Aufgabe des Rates,oder auch in der Liebesgeschichte - wäre es sicherlich eine emotional-traumhafte und fesselnde Fortsetzung der Märchengeschichte von Dornröschen geworden und hätte mich dann bestimmt wieder das Märchenflair spüren lassen. Außerdem hätte ich dann auch sicherlich das Ende mehr genießen können, denn hier muss ich wirklich loben, hat sich die Autorin etwas ganz tolles und bewegendes einfallen lassen.  Neben der hohen Kritik, gab es aber dennoch auch Dinge, die ich wirklich genießen konnte. Es gab einige humorvolle Stellen – welche mich wirklich schmunzeln und manchmal richtig lachen ließen - und wirklich erfrischende und faszinierende Nebencharaktere in der Geschichte, einen davon habe ich ganz besonders in mein Herz geschlossen <3.  Fazit:  Für Jugendliche ab 12 Jahre sicherlich eine tolle kleine Geschichte, aber für Erwachsene absolut nicht zu empfehlen. Ich hab leider sogar noch Band 3 hier liegen, weil ich gleich alle drei gekauft hatte, aber ich weiß, dass ich auf keinen Fall noch weitere Bänder dazu holen werde, weil es in meinen Augen einfach sehr emotionslos und lieblos dahingeknallt erschien. Sehr sehr schade.  

    Mehr
  • Ich würde selbst gerne für ein Magical nach New Orleans

    Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

    BookW0nderland

    26. July 2016 um 14:34

    Rosaly ist die Tochter von Dornröschen und soll ihr Magical, wie auch die anderen Prinzessinnen in ihrem Alter, in Amerika verbringen. Sie reist nach New Orleans und ist schon vom ersten Moment an begeistert von der Stadt, den Menschen und der Musik. Sie trifft an ihrem ersten Tag auf Henry, einen Jazzmusiker, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Doch sie will in 6 Monaten zurück nach Fairyland und Henry ist definitiv kein Prinz und daher will sie der Liebe keine Chance geben.Rosaly ist die typische Prinzessin, sie ist behütet aufgewachsen und wäre wohl ohne die Hilfe von Joe und Henry wohl etwas verloren in der realen Welt gewesen wäre.Was ich an diesem Band so toll fand war, dass ich am liebsten selbst nach New Orleans gereist wäre. Die Autorin hat die Stadt so toll beschrieben, dass ich am liebsten auch sofort mit dem Raddampfer fahren und Gambo essen würde.Es wird schon ein bisschen angdeutet (zumindest empfand ich es so), wie es im dritten Teil mit Wanda, der Tochter von Arielle weitergeht und ich freue mich schon sehr auf Teil 3. Die Bücher sind einfach perfekt für zwischendurch.

    Mehr
  • Liebe liegt in der Luft!

    Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

    Samy86

    23. July 2016 um 16:07

    Inhalt: Der Abschluss an der Crown School hat Rosaly mit Bravour gemeistert und nun steht ihr Magical vor der Tür. Die Reise in die reale Welt führt sie nach New Orleans. Schnell wird sie dort mit den Gegebenheiten konfrontiert und ist sichtlich überfordert. Doch zum Glück trifft sie auf ihren Weg auf den Jazzmusiker Henry, der ihr das wahre Leben zeigt, aber auch ihr Herz im Nu erobert. Während das Ende ihres 6 monatigen Aufenthaltes immer näher rückt, drängt sich auch die Frage auf ob sie nach Fairyland zurückkehren wird oder ob sie als angesagte Hochzeitsplanerin weiterhin Liebe und Magie verbreiten wird. Wie wird sich Rosaly entscheiden – Familie oder Liebe?Meine Meinung:Die Princess in Love – Reihe der Autorin Ashley Gilmore bietet eine gelungene Abwechslung im Bereich der Märchen-Adaptionen. Zwar handelt es sich hier auch um Prinzessinnen und dann auch nicht irgendwelche, sondern die Töchter berühmter Märchen Paare wie Dornröschen, Schneewitschen und Co, jedoch versprühen sie einen ganz anderen Charme. Nach ihrem Abschluss an der Crown School werden die Prinzessinnen an irgendeinen Ort in der realen Welt ausgesandt um dort Magie, Liebe und den Glauben an Märchen zu versprühen.War es in Band 1 Lizzy, die nach New York reiste und dort als berühmte Kinderbuch-Autorin ihre Magical absolvierte, so begleiten wir dieses Mal Rosaly, ihre beste Freundin nach New Orleans. Zwar basieren die Handlungen alle auf einer Vorgeschichte, die sich deutlich zu wiederholen scheint, so sind doch die Erlebnisse und Eindrücke, die die Prinzessinnen sammeln komplett unterschiedlicher Natur.Rosaly war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist taff, absolut nicht auf den Kopf gefallen und dennoch durch ihre Ahnungslosigkeit sehr ungeschickt. Es bereitet eine riesen Freude an ihrer Seite New Orleans mit seinen Begebenheiten kennen zu lernen und ihrer Geschichte zu lauschen. Wie bei allen Märchen hofft man auf ein Happy End und ich finde, dass die Autorin diesem auf ihrer Weise gerecht wird.Der Schreibstil ist extrem malerisch und man kommt sich so vor als wäre man selbst vor Ort, lauscht der Musik und lernt neue Menschen kennen. Die einzelnen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und man kann sich in jeden Einzelnen hineinversetzen und eine freundschaftliche Beziehung aufbauen.Fazit:Lauert man hier auf die böse Fee so ist man fehl am Platze, denn hier heißt es Liebe, Magie, Märchen in jeder Ecke und tollkühne ahnungslose Prinzessinnen auf ihrem Weg in die Normalität des Alltages. Sehr lesenswert und kurzweilig für Zwischendurch!

    Mehr
  • Auch wieder Märchenhaft schön !

    Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

    Erdbeerkuss

    15. June 2016 um 01:21

    🌹Rosaly 🌹 🌹Dornröschens Tochter 🌹 Klappentext: Rosaly, Tochter von Dornröschen und Prinz Philipp, darf ihr Magical in New Orleans absolvieren, wo sie den Liebenden als Hochzeitsplanerin behilflich sein soll. Schon am ersten Tag begegnet sie dem Jazzmusiker Henry, jedoch hat sie für einige Liebesangelegenheiten leider kein ganz so gutes Händchen. Inhalt: Rosaly wurde wie alle anderen Prinzessinnen von berühmten Märchen Charakteren dazu bestimmt nach Amerika zu gehen für ein halbes Jahr. Sie ging in das idyllische New Orleans. Sie hat die Aufgabe mehr Zauber und Liebe zu verbreiten. Als sie in die Welt gereist ist hörte sie Jazzmusik! Und dort lernte sie Henry einen gut aussehenden Musiker und seine Band Kollegen kennen. Als Henry sie bei der "Modernisierung" geholfen hat wollte er sie küssen! Aber Rosaly blickte ihn ab weil sie wusste dass sie sich besser auf ihre Aufgabe konzentrieren sollte und sich einen Job verschaffen sollte der sie ihrem Ziel weiter bringt und wenn sie sich verlieben sollte kann sie nie mehr wieder zurück zu ihren Eltern. Und sie würde ihre beste Freundin nie wieder sehen! Als sie ein Job als Hochzeitsplanerin bekam und sie sagte dass Lizzy im Fernsehen war wusste sie genau was sie tun sollte ... Fazit: Genau wie Band Eins hat mich das sehr verzaubert ! Klar, die Reaktion der Männer kann man jetzt nicht mit einem Roman vergleichen aber es ist ein Märchen und dort darf man das ! Also Top!

    Mehr
  • Bekomme nicht genug!

    Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

    Jeremiassss

    23. May 2016 um 14:42

    Schöne Geschichte!
    Ich habe dieses Buch ebenso verschlungen wie den 1 Band und das in einem Rutsch!
    Der Schreibstil ist wundervoll geblieben und es hat Spaß gemacht das zu lesen.
    Rosaly ist eine sehr tolle, schlaue und sympatische Prinzessin.
    Auch die anderen Teile sind wundervoll! ;) Reine Leseempfehlung!

  • Ein absolutes Muss

    Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

    CookiesLesewelt

    26. April 2016 um 17:37

    Bei Rosaly fand ich es etwas schade das wieder fast der selbe Anfang wie bei Lizzy war. Man muss dazu sagen, man erfährt am Anfang der Bücher was wie die Mädchen sich auf Ihre Reise vorbereiten. Da beide aber beste Freunde sind, ist der Anfang fast der selbe. Deshalb fand ich dies bei Rosaly nicht ganz so gut.  Aber auch Rosaly hat mich mit Ihrer Art verzaubert. Einfach eine klasse Schreibweise der Autorin. Ich habe das Buch gesuchtet. Beide Bände habe ich nacheinander gelesen, einfach weil ich wissen musste was Rosaly in New Orleans so treibt.

    Mehr
  • Wieder ein bezauberndes Märchen

    Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

    Lila-Buecherwelten

    Details: Seitenzahl: 163 Seiten Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform Erschienen: 20. März 2016 Inhalt: Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland? Rosaly, Tochter von Dornröschen und Prinz Philipp, darf ihr Magical in New Orleans absolvieren, wo sie den Liebenden als Hochzeitsplanerin behilflich sein soll. Schon am ersten Tag begegnet sie dem Jazzmusiker Henry, jedoch hat sie für eigene Liebesangelegenheiten leider kein ganz so gutes Händchen. Autorin: Ashley Gilmore ist das Pseudonym einer Hamburger Autorin. In der Princess-in-love-Reihe lässt sie die Töchter der klassischen Märchen-Prinzessinnen Cinderella, Dornröschen und Co. die Reale Welt und die Liebe entdecken. Meine Meinung: Wie auch schon in Band 1 der „Princess in love“-Reihe begleiten wir auch hier eine der Töchter der Heldinnen unserer Lieblingsmärchen in die reale Welt. Dieses Mal ist es Rosaly, Die Tochter von Dornröschen und Prinz Philipp. Für mich persönlich ist Rosaly deshalb sogar noch wichtiger als Lizzy, weil ich das Märchen von „Dornröschen“ so liebe – und die gleichnamige Disney-Verfilmung sowieso. Sprache: Wie auch im ersten Band liest sich das – leider in meinen Augen zu kurze – Buch weg wie nichts. Durch die angenehme Sprache kann man sich vom ersten Wort an ganz auf die Handlung einlassen und ins Märchenland eintauchen. Schön finde ich auch, dass man sprachlich deutliche Unterschiede zwischen den Bewohnern aus Fairyland, die sich eher gewählt ausdrücken, und denen in unserer Welt sieht. Figuren: Rosaly ist sanft, liebevoll und man muss sie einfach mögen. Ja, sie entspricht dem klassischen Bild einer Märchenprinzessin ohne Schwächen – aber genau das lieben wir doch an Märchen, oder? Sie verkörpert eben das Gute, das Reine und hat keine Ecken und Kanten. In jedem anderen Buch würde mich das stören, aber da ich diese Reihe in meinem Kopf als Fortsetzungen von Disney-Filmen sehe, finde ich es nicht schlimm. So funktioniert es im Märchen nun mal und ich finde es zur Abwechslung herrlich erfrischend. Henry mag ich ebenfalls sehr gern, auch wenn er wie auch Rosaly dem typischen Klischee des strahlenden weißen Ritters entspricht. Wie gesagt: in diesem Fall meine ich das als Lob, weil er eins zu eins in einem Märchen auftauchen könnte. Die Nebencharaktere sind auch hier wieder gelungen und wachsen dem Leser ans Herz. Die Musiker Joe und Chuck sind zwei wirklich lustige und sympathische Figuren, die ich lieb gewonnen habe. Handlung: Rosaly reist wie auch Lizzy für ihr sogenanntes Magical, bei dem es darum geht Zauber und Fantasie in unsere Welt zu bringen, für sechs Monate nach New Orleans. Eine sehr interessante Stadt, deren Atmosphäre hier schön transportiert wird. Natürlich kommt es wie es kommen muss und sie verliebt sich. Es ist eigentlich von Anfang an klar, wie die Geschichte ausgeht, aber – ich kann es gar nicht oft genug betonen – wir sind schließlich im Märchen. Und dort läuft es nun mal so. Gerade die Vorhersehbarkeit und die Leichtigkeit der Figuren verleihen dem Buch diesen ganz speziellen Charme, den ich auch in Disney-Filmen so liebe (ja, ich bringe den Vergleich noch öfter): Der Illusion und der Hoffnung, dass eben am Ende doch alles gut wird. Fazit: Wiederum ein herzerwärmendes Märchen, das uns mitnimmt in eine Welt, in der noch alles in Ordnung ist. Wer die klassischen Verfilmungen von Disney liebt, kommt bei diesem Buch voll auf seine Kosten, man muss sich nur darauf einlassen, dass die Welt in schwarz-weiß gezeichnet wird. Mir hat es wieder sehr gut gefallen, weil es eine erfrischende Abwechslung darstellt und ich Märchen einfach liebe.

    Mehr
    • 3

    Lila-Buecherwelten

    10. April 2016 um 20:18
  • Romantisch, Fesselnd bis zum Ende ich liebe die Reihe

    Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

    Swiftie922

    03. April 2016 um 13:52

    Inhalt : Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland? --- Rosaly, Tochter von Dornröschen und Prinz Philipp, darf ihr Magical in New Orleans absolvieren, wo sie den Liebenden als Hochzeitsplanerin behilflich sein soll. Schon am ersten Tag begegnet sie dem Jazzmusiker Henry, jedoch hat sie für eigene Liebesangelegenheiten leider kein ganz so gutes Händchen. --- Die Princess-in-love-Reihe ist auch für junge Leserinnen (ab 12 Jahren) geeignet. Jeder Teil ist in sich abgeschlossen.Meine Meinung :Im zweiten Band der Reihe geht es nun um Dornröschens Tochter, die auch ihr Magical absolvieren darf. In New Orleans. Dort hilft sie als Hochzeitsplanerin und schon am ersten Tag trifft sie auf Henry er ist Jazzmusiker und hat gerade nicht sehr viel Glück in Liebesdingen. Rosaly ist die Tochter von Dornröschen und Prinz Phillip. Sie will ebenso wie die anderen Prinzessinnen wieder Liebe und Zauber bringen. Wird sie es schaffen wieder etwas zu ändern?Phillip ist Jazzmusiker und er nicht so viel Glück in Liebesdingen. Wird Rosaly ihm helfen können oder ist er vielleicht ihr Prinz sozusagen? Er ist sympathisch und hat mich auf Anhieb für sich gewinnen können. Der Schreibstil ist wieder so schön wie im ersten Buch und ich bin sofort wieder in die Märchenwelt gezogen worden. Das Buch wird aus der Sicht von Rosaly erzählt und der Leser kann so noch mehr über sie erfahren. Sie ist das komplette Gegenteil als Lizzy die man im ersten Buch kennen gelernt hat. Auch der Handlungsort New Orleans hat mich in seinen Bann gerissen. Leider konnte ich diesen Ort selbst noch nicht besuchen. Die Spannung und Handlung hat mich gleich wieder in die Welt von den Töchtern der Märchenfiguren gezogen. Dieses Mal ist es die Geschichte von Dornröschens Tochter Rosaly die in New Orleans wieder Magie und Märchen in die Welt bringen soll dabei trifft sie schnell auf Jazz Musiker Philip der gleich von ihr bezaubert ist. Aber Rosaly will keine Gefühle zu lassen weil sie ja wieder gehen wird nach ihrem Magical. Phillip macht es ihr nicht leicht und je mehr sie sich kennen lernen knistert es. Werden sie eine Lösung finden und eine Zukunft zusammen haben ? Das Cover ist wieder ein Traum und Ashley Gilmore schafft es immer wieder Ihre Cover zu übertreffen und zu einem tollen Hingucker werden zu lassen. Ich freue mich schon auf die weiteren Prinzessinnen.Das Ende hat das Buch toll abgerundet und ich habe regelrecht mit Rosaly und Phillip mitgefiebert. Beide haben sich in diesen 6 Monaten kennen gelernt und es sind Gefühle entstanden. Fazit :Mit „Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2 schafft Ashley Gilmore wieder eine Märchenhafte Geschichte die mich noch einen Tick mehr in diese Reihe gezogen hat. Mit Rosaly schafft sie eine Figur die man einfach gern haben muss und ich sie + ihren männlichen Part Phillip gerne begleitet habe bis zum Schluss.Ich freue mich auf die nächsten Werke aus ihrer Feder und kann es kaum abwarten wieder in die Welt der Märchen zu wandern.

    Mehr
  • Wundervoll

    Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2

    chrissy1986

    25. March 2016 um 15:08

    Der 2. Teil der Reihe haben mir genauso gut gefallen wie er 1. Teil. Ich war mal wieder mega begeistert von dieser tollen Geschichte und ich habe es wieder sehr schnell durchgehabt. Der Schreibstil hat mir auch wieder diesmal sehr gut gefallen und ich wurde auch diesmal in die Welt hineingezogen. Rosaly ist auch eine sehr sympatische und nette Prinzessin, sie ist sehr aufgeweckt und hat kein Ahnung von Liebe. Henry mochte ich sehr. Schade das er 3. Teil noch nicht raus ist, ich muss leider noch bis Mai warten, bis ich ihn endlich lesen kann... :-(. Ich liebe diese Reihe jetzt schon und freue mich schon sie weiterzulesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks