Ashley Gilmore Wanda (Arielles Tochter): Princess in love 3

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wanda (Arielles Tochter): Princess in love 3“ von Ashley Gilmore

Eine zuckersüße, traumhafte Geschichte, die Märchen wieder erstrahlen lässt.

— Booksdream
Booksdream

Teil 3 der Princess-in-love-Reihe

— diebuchrezension
diebuchrezension
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Märchenhafte Lesemomente mit Happy-End-Garantie :)

    Wanda (Arielles Tochter): Princess in love 3
    Booksdream

    Booksdream

    13. April 2017 um 11:13

    ❈ Erster Satz ❈ Wanda saß im Klassenzimmer und träumte vor sich hin. ❈ Meine Meinung ❈ Es handelt sich hierbei um eine leichte, lockere Lektüre, die man schnell liest, aber die einem trotzdem schöne, märchenhafte Lesemomente beschert. Band 4 habe ich auch gelesen und auf meinem Blog rezensiert. Was mich an diesen Büchern so reizt und warum ich nicht genug davon bekommen kann? Ich glaube, dass es genau diese Leichtigkeit ist, die ich so sehr an den Geschichten mag. Man hat genug Stress und Last im Alltag, da tut es einfach mal gut, sich mit einem tollen Buch aufs Sofa zu setzen und zu wissen, dass es ein Happy End geben wird. Denn dieses gibt es in Märchen (fast) immer. :) Das Cover gefällt mir sogar noch ein bisschen mehr als das von "Julia - Schneewittchens Tochter". Wanda trägt ein blaues Kleid und hält Ballons in verschiedenen Blautönen in ihren Händen. Diese Stelle kommt auch im Buch vor. Natürlich verrate ich hier aber nicht, wann. ;D Auch die kleine Illustration zu Beginn des Buches (dieses Mal eine Meerjungfrau) finde ich sehr schön und nicht wegzudenken in der Princess-in-love-Reihe von Ashley Gilmore. Jedes Buch hat so eine Zeichnung, von der jeweiligen Prinzessin, um die es in der Erzählung geht. Das Format ist handlich. Der Band ist dünn, wiegt wenig und passt somit perfekt in jede Tasche. :) Ein Punkt, den ich jetzt noch ansprechen möchte. Meiner Meinung nach sind die Bücher nämlich fantastisch für unterwegs! Gerade jetzt in der Ferienzeit will man es sich im Auto gemütlich machen. "Julia - Schneewittchens Tochter" habe ich auch während der Reise in den Urlaub gelesen. Jeder Band ist in sich abgeschlossen, man kann also Band 4 zuerst lesen und versteht trotzdem, was vorgeht. Die Idee und die Umsetzung sind der Autorin auch dieses Mal wieder gelungen. Allzu viel kann man in knapp 144 Seiten nicht unterbringen, trotzdem war die Geschichte rund um Wandas Abenteuer in der Realen Welt auf ihre Art und Weise unterhaltsam. Manchmal fehlten mir ein bisschen die Ereignisse, die Story hatte nicht allzu viele Höhen und Tiefen. Das wäre auch mein Kritikpunkt: An manchen Stellen war die Handlung etwas zu flach und ich hätte mir mehr Dramaturgie gewünscht. ❈ Fazit ❈ Es hat mir echt gut gefallen! :) Eine zuckersüße, traumhafte Geschichte, die Märchen wieder erstrahlen lässt. Das Buch ist klein und dünn, so dass es in jede Handtasche passt und geeignet für unterwegs ist, wenn man statt schweren Schmökern leichte und kurze Lektüren mit Happy End lesen möchte. An manchen Stellen hat mir ein wenig Handlung gefehlt. Doch im Endeffekt bin ich neugierig auf einen nächsten Princess-in-love-Band, da hat die Autorin beim Schreiben viel richtig gemacht. :) Ich gebe dem Buch 4 von 5 Traumwolken

    Mehr
  • Teil 3 der Princess-in-love-Reihe

    Wanda (Arielles Tochter): Princess in love 3
    diebuchrezension

    diebuchrezension

    17. February 2017 um 19:49

    Ich bin durch Zufall auf diese Reihe aufmerksam geworden. Die Cover haben mich angesprochen. Die Reihe besteht bisher aus neun Bänden, die man in folgender Reihenfolge lesen könnte.   Band 1: Lizzy (Cinderellas Tochter) Band 2: Rosaly (Dornröschens Tochter) Band 3: Wanda (Arielles Tochter) Band 4: Julia (Schneewittchens Tochter) Band 5: Tania (Rapunzels Tochter) Band 6: Heather (Belles Tochter) Band 7: Kayla (Jasmins Tochter) Band 8: Rachel (Anastasias Tochter) Band 9: Sandy Claus (Santas Tochter)   Jedes Buch ist allerdings in sich abgeschlossen und man versteht sie deshalb auch, wenn man die Vorgängerbände nicht gelesen hat. Das Buch ist, wie die anderen auch, sprachlich sehr einfach gehalten und eignet sich, meiner Meinung nach gut, um zwischendurch einfach mal einige Minuten zu lesen. Wanda ist die Tochter von Arielle und Eric. Eigentlich hat sie ihren Traumprinzen schon gefunden. Doch sie soll ihr Magical in Miami machen. Ihr Prinz will so lange auf sie warten, bis sie wieder in Fairyland ist. In Miami macht Wanda die unterschiedlichsten Erfahrungen. Gleich an ihrem ersten Tag am Strand lernt sie Evelyn kennen, eine alte Dame aus dem Seniorenheim. Kurz entschlossen beginnt Wanda dort zu arbeiten und den älteren Herrschaften Geschichten zu erzählen.Ich bin bei diesem Teil der Reihe ziemlich hin und her gerissen. Auf der einen Seite fand ich sie ein wenig langweilig, weil es keine klassische Liebesgeschichte ist, auf der anderen Seite habe ich an manchen Stellen doch einige Tränen vergossen und fand die Beziehung die Wanda zu den Bewohnern aus dem Seniorenheim aufgebaut wundervoll. Die Bewohner des Heims, besonders Evelyn, sind mir sehr ans Herz gewachsen, weil sie einfach so viel Positives ausgestrahlt haben, auch wenn sie auf sich allein gestellt sind. Am besten beurteilt ihr selbst, wie euch die Geschichte gefällt. http://diebuchrezension.de/#/books/book/44

    Mehr