Ashley Miller

 4.2 Sterne bei 60 Bewertungen
Autor von Der beste Tag meines Lebens, Colin Fischer und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Ashley Miller

Ashley MillerDer beste Tag meines Lebens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der beste Tag meines Lebens
Der beste Tag meines Lebens
 (60)
Erschienen am 20.08.2012
Ashley MillerDer beste Tag meines Lebens: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der beste Tag meines Lebens: Roman
Der beste Tag meines Lebens: Roman
 (0)
Erschienen am 20.08.2012
Ashley MillerColin Fischer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Colin Fischer
Colin Fischer
 (0)
Erschienen am 07.02.2013

Neue Rezensionen zu Ashley Miller

Neu
deborah_schreibers avatar

Rezension zu "Der beste Tag meines Lebens" von Ashley Miller

Jaaaa
deborah_schreibervor 4 Jahren


Eine echt gute Geschichte, die einen Einblick in das Leben eines Aspergers gibt. 
Hat mir sehr gut gefallen. 

Kommentieren0
4
Teilen
niklas1804s avatar

Rezension zu "Der beste Tag meines Lebens" von Ashley Miller

Der beste Tag meines Lebens
niklas1804vor 4 Jahren

Der 14-jährige Colin Fischer leidet am Asperger-Syndrom, einer veränderten Form von Autismus. Er ist nicht wie andere Jungen in seinem Alter: Gefühle, Gesichter, Stimmungen - all das gibt es in seiner Welt nicht so recht. Colins Kosmos besteht aus einem strengen Zahlen- und Faktenwerk, in dem alles Regeln und Ordnung hat.
Doch dann wird einer seiner Mitschüler eines Verbrechens beschuldigt und Colin wächst über sich hinaus und macht sich darand den Fall zu lösen.

 

Eine außergewöhnliche Idee für eine Geschichten hatten die beiden Autoren. Gut umgesetzt!
Gerade die Personen kann sich der Leser sehr gut vorstellen: Sie sind authentisch charakterisiert, und v.a. Colin schließt der Leser gleich ins Herz.
Der Leser selbst wird mit den Folgen und Problemen des Asperger-Syndroms auf besonderer Weise konfrontiert. So erhält man eine neue Sicht auf die betreffenden Personen und ihr Leben. Im Buch wird das gut verdeutlicht: Colin ist nämlich zu viel mehr im Stande als seine Mitschüler, Freunde, Lehrer, ... denken. Bestes Beispiel: Seine akribische Arbeit mit dem Fall und seine Logik, wie er die Dinge angeht.
Auch die Spannung kommt nicht zu kurz.

Auffällig sind die Notizbucheinträge, die es zu Beginn jedes Kapitels und auch mal zwischendrin gibt. Interessant, da man nochmal eine andere Sicht auf und von Colin bekommt.
Einzig negativ muss ich anmerken, dass es vereinzelte Stellen gibt, die etwas zu lang ausgeführt wurden.

Fazit: Ein außergewöhnlciher Roman, der uns das Asperger-syndrom näherbringt und uns die Welt auf ganz andere Weise sehen lässt!

Kommentare: 1
7
Teilen
MissStrawberrys avatar

Rezension zu "Der beste Tag meines Lebens" von Ashley Miller

Ein zauberhaftes Buch
MissStrawberryvor 5 Jahren

Das Autorenduo Miller & Stenz erzählt hier die Geschichte von Colin, einem 14-jährigen Jungen mit Asperger-Syndrom. Collin geht trotz seines Handycaps auf eine normale Highschool. Leicht ist das oft nicht, aber auf alle Fälle besser, als auf eine Förderschule zu gehen. So lernt Colin schon früh, mit dem Leben klarzukommen. Doch dann wird sein Mitschüler Wayne zu unrecht von der Schule verwiesen. Colin will das Rätsel lösen, wer der wahre Schuldige ist.

"Fringe" gehört nicht unbedingt zu meinen Lieblingsserien im TV, aber "Der beste Tag meines Lebens" zeigt wieder einmal, dass Drehbuchautoren fantastische Bücher schreiben können. Sie beschreiben mit wenigen Worten so deutlich, dass man ohne Schwierigkeit einen Film vor dem geistigen Auge ablaufen sieht.

Obwohl es um zwei sehr ernste Themen geht, erzählen sie die Story mit sehr viel Humor und Witz. Genau damit regen sie zum Nachdenken an und öffnen Augen und Herzen. Mich hat dieses Buch jedenfalls sehr berührt und begeistert, bewegt und angeregt.

Vielleicht schaffen Miller & Stentz mit ihrem Buch sogar, "Gesunde" mehr Verständnis für Menschen mit einem Defizit oder Handycap aufbringen zu lassen. Mir hat Colin so einiges beigebracht - auch wenn er eine Romanfigur ist!

Ein Buch, das ich pubertierenden Teenagern und verhärmten Erwachsenen ans Herz lesen möchte. Es kann sie positiv verändern. Aber auch "Otto Normalleser" wird Spaß an dieser Lektüre haben. Mir ist es allerdings unverständlich, warum ausgerechnet Leser mit Asperger-Syndrom dieses Buch so zerreißen. Es ist weder ein Ratgeber noch ein Fach- oder Sachbuch, sondern ein Roman. Und noch dazu einer, der Nichtbetroffenen ein wenig Info liefert und ihnen zeigt: Menschen mit Asperger-Syndrom sind nicht weniger liebenswert.

Fazit:
Für mich ist dieses Buch etwas ganz besonderes. Ich freue mich, dass ich es in meiner kleinen Bibliothek stehen habe und werde es mit Sicherheit nicht zum letzten Mal gelesen haben!

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 91 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks