Rache auf Türkisch

von Askim Utkuseven 
4,5 Sterne bei25 Bewertungen
Rache auf Türkisch
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (23):
ClaryBlacks avatar

Amüsant und gut geschrieben! Schneller Lesegenuss zum Schmunzeln!

Kritisch (1):
leucoryxs avatar

Sich stark ähnelnde Kurzgeschichten. Der WItz war ziemlich shcnell raus.

Alle 25 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Rache auf Türkisch"

Hasan und Hatice heiraten. Halime will einen Dönerladen aufmachen, Ali nur die Führerscheinprüfung bestehen. Ayse haut ihren Mann in die Pfanne, Akif will ein Mädchen mit seiner Kochkunst erobern und Mehmet versucht, seiner Schwiegermutter zu entgehen Wenn Sie dachten, Sie wüssten alles über unsere türkischen Mitbürger, dann lesen Sie diese Geschichten. Dass Kochen, Heiraten, Kinderkriegen, Schwiegermütter, Arbeitslossein, Flirten, Rachenehmen, Taxifahren, Familienfeiern auf Türkisch ganz, ganz anders sind, als wir es uns vorstellen, davon geben die Storys von Askim Utkuseven einen kleinen Eindruck. Voll getürkt!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783863270254
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:160 Seiten
Verlag:Divan
Erscheinungsdatum:24.02.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ClaryBlacks avatar
    ClaryBlackvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Amüsant und gut geschrieben! Schneller Lesegenuss zum Schmunzeln!
    Humorvolle Kurzgeschichten - tolles Debüt

    Auf leichte und amüsante Weise ist in diesem empfehlenswerten Debüt von Askim Utkuseven viel Interessantes über die türkische Lebensweise in Deutschland verpackt. Fünfzehn spaßige, vor Witz sprühende Kurzgeschichten, in denen Vorurteile erst scheinbar bestätigt und dann doch irgendwie wieder widerlegt werden.

    Von „Führerschein auf Türkisch“ über „Schwiegertochter auf Türkisch“ zu „Erben auf Türkisch“ (und vielem mehr) ist so einiges geboten: Die sympathischen Charaktere durchbrechen in ihrer jeweiligen Geschichte mit viel Witz die klischeehaften Erwartungen, die man vielleicht zuerst an sie stellen würde.

    Natürlich hat mir mal eine Geschichte mehr und eine andere weniger gut gefallen, doch letztendlich waren sie alle derart munter und lebendig geschrieben, dass es insgesamt sehr viel Freude bereitet hat in die so humorvoll porträtierte türkische Kultur einzutauchen. Und dabei muss man auch feststellen, dass einiges des Dargestellten gar nicht so unbedingt spezifisch türkisch ist, wie man meinen könnte. Süße Rache schmeckt ja nun doch eigentlich jedem, ob nun deutsch- oder türkischstämmig.

    „Rache auf Türkisch“ ist schnell gelesen und regt doch auch oft zum Nachdenken an. Nett fand ich auch, dass am Ende jeder Geschichte das jeweils zentrale Thema sozusagen als Vokabel noch auf Türkisch angegeben wurde.
    Mein Fazit: Eine gehörige Portion Humor, toller Schreibstil und einfallsreiche Begebenheiten verhelfen zu einem kurzweiligen Lesegenuss. Sehr zu empfehlen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    leucoryxs avatar
    leucoryxvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Sich stark ähnelnde Kurzgeschichten. Der WItz war ziemlich shcnell raus.
    Die Türken in kurzen Geschichten näher gebracht

    In dem Buch "Rache auf Türkisch" werden in mehreren humoristischen Kurzgeschichten die Türken und ihre Lebensweise näher gebracht. Von Eheantrag und Scheidung, Taxifahren und Erben alles dabei.

    Das Cover gefällt mir und passt auch gut zur den Geschichten. Die Idee finde ich auch gut, fand sie aber nicht allzu gut umgesetzt. Bei der ersten konnte ich noch schmunzeln, aber dann war der Humor ziemlich schnell aufgebraucht. Die Wendungen sind immer ähnlich. Man gewinnt schnell den Eindruck, als ob jeder jedem eins auswischen will. Die Türken werden auch nicht gerade im positiven Licht dargestellt und man sieht seine Vorturteile eher bestätigt als widerlegt. Für Zwischendurch mögen die Geschichten mal ganz nett sein, aber letzten Geschichten habe ich nciht mehr richtig gelesen.

    Das Buch ist vor allem etwas für Kuzgeschichtenliebhaber. Den Humor muss man mögen, ansonsten wird es schnell langweilig.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Klusis avatar
    Klusivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Gute Unterhaltung auf Türkisch! Ich habe mich köstlich amüsiert und wünsche mir mehr von diesen hintergründigen und humorvollen Geschichten.
    Rache auf Türkisch

    In ihren Kurzgeschichten beleuchtet die Autorin verschiedene Situationen aus dem Alltag auf „Türkisch“. Egal ob es da um Ehekrach auf Türkisch, Führerschein auf Türkisch oder Rache auf Türkisch geht, Askim Utkuseven gelingt es innerhalb weniger Sätze, typische Klischees über unsere türkischen Mitbürger auszuräumen. Zugleich erfährt der Leser jedoch sehr viel Interessantes über Verschiedenheiten und Gemeinsamkeiten der türkischen und der deutschen Kultur. So manches könnte man sich auch mit deutschen Protagonisten vorstellen, andere Geschichten, wo es beispielsweise ums Heiraten und die damit verbundenen Vorbereitungen geht, laufen doch auf Türkisch ein wenig anders ab als auf Deutsch. Aber auch wenn so manche Sitten und Bräuche der Kulturen sich unterscheiden, so sind doch die Emotionen überall gleich. Egal ob sich jemand auf Deutsch oder auf Türkisch verliebt, ob sich jemand auf Deutsch oder auf Türkisch ärgert, die Gefühle sind nicht landesabhängig, sondern einfach menschlich, ebenso wie die Reaktionen darauf.
    Die Geschichten sind raffiniert aufgebaut, von hintergründigem Humor und meist bis zuletzt undurchschaubar. Man ahnt lange nicht, worauf es hinausläuft und erlebt am Ende einer jeden Story eine Überraschung.
    Schon nach wenigen Sätzen war ich immer so vom Geschehen gefesselt, dass ich die begonnene Geschichte unbedingt sofort zu Ende lesen „musste“, zu neugierig war ich, was sich die Autorin diesmal wieder hat einfallen lassen. Ihre Geschichten sprühen geradezu vor Ideenreichtum, und die meisten haben mir ein Schmunzeln entlockt, manchmal musste ich auch lauthals lachen.
    Ich habe mich grandios amüsiert und wünsche mir mehr von diesen köstlichen Geschichten!

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    vanessablns avatar
    vanessablnvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Mal etwas andere Kurzgeschichten - das Cover passt perfekt zum Inhalt!
    Vergnügliche Kurzgeschichten

    Das aus dem Rahmen fallende Cover stimmt bereits auf den Inhalt ein. Tatsächlich geht es in den 15 Kurzgeschichten um türkische Frauen, die sich auf ganz spezielle Weise rächen und/oder die Verhältnisse umkehren. Dabei wirken sie nach außen hin äußerst harmlos. Die Pointen sind genauso unterschiedlich wie die Themen, die von der Fahrschule bis hin zu Seitensprüngen und Erbfällen reichen. Darüber hinaus (oder ganz nebenbei) erfährt der Leser hier jede Menge über Geflogenheiten in türkischen Ehen, Familien und Freundeskreisen. Alles wird mit loser Feder und der passenden Bissigkeit geschildert.

    Ich fand die Geschichten einfallsreich, vergnüglich und schnell zu lesen (leider zu schnell). Trotz der Übertreibungen wirkt alles authentisch, wie von der Autorin selbst feinsinnig beobachtet und als Freundin erzählt. Vor allem habe ich Derartiges noch nie gelesen, was dieses Buch ungewöhnlich macht. Auf weitere Geschichten von Askim Utkuseven bin ich gespannt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Anja_Sebs avatar
    Anja_Sebvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Amüsante, aber auch nachdenkliche Kurzgeschichten.
    Eine amüsante Lektüre türkischer Rache

    Die Renzension * * * *
    gelesen und rezensiert von Anja Sebastian

    Askim Utkuseven hat mit "Rache auf Türkisch" ein Debüt mit mehreren Kurzgeschichen gegeben, bei denen Sie munter aus dem Leben ihrer türkischen Landsleute erzählt. Durch die unterhaltsame und flüssige Schreibweise schafft es die Autorin dem Leser immer wieder ein Lächeln oder gar Grinsen ins Gesicht zu zaubern, wenn es um die Racheaktionen der selbstbewussten Damen geht.
    Obwohl es sich hier "nur" um ein paar Kurzgeschichten handelt, ist das Buch mit seinem klappbaren Einband sehr wertig verarbeitet und das Cover passend gewählt und in Szene gesetzt.
    Allerdings fehlte mir ein wenig die Vielfalt, da die Geschichten alle ähnlich aufgebaut waren und somit viel vorhersehbar war. Hinzu kommt, dass sich die Geschichten so schnell weglesen, dass ich den Preis für das dünne Buch ein wenig hochgegriffen finde.

    Fazit: Ein toller Leseausflug in eine andere Welt, bei dem man nicht nur nette Rachegelüste, sondern auch etwas Wissen über die türkische Kultur erfährt. Passend dazu gibt es einen kleinen Türkisch-Kurs am Ende jeder Kurzgeschichte.


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Queenelyzas avatar
    Queenelyzavor 4 Jahren
    Hier ist nichts getürkt!

    "Rache auf Türkisch" ist eine Sammlung von Kurzgeschichten der türkischen Autorin Askim Utkuseven. Und wer könnte einem die türkische Seele näherbringen als eine türkische Autorin, die gut beobachten und ebenso gut schreiben kann?

    In den Geschichten geht es um raffinierte türkische Schwiegertöchter und noch raffiniertere Schwiegermütter, türkische Taxifahrer und trauernde türkische Witwen. Wir begegnen dem naiven Betrüger Tommy, der an harmlose türkische Hausfrau gerät, der Braut Binnur, die ihren Junggesellinnenabschied feiert und Ümit, den die geplante Scheidung noch teurer zu stehen kommt, als er jemals befürchtet hat. Dabei gehen diese türkischen Geschichten immer etwas anders aus, als man das von Anfang an denkt...

    Jede der Geschichten hat einen Twist, der manchmal vorauszusehen ist, manchmal aber auch nicht. Gerade diese Geschichten, in denen man als Leser kalt erwischt wird, sind die besten. Aber auch die anderen zeigen die türkische Seele, wie sie wohl selten vorher so unverblümt dargestellt worden ist. Aber eine türkische Autorin darf das, denn sie weiß, wovon sie schreibt.

    "Rache auf Türkisch" ist gute und witzige Unterhaltung, allerdings fehlte mir ein wenig die Vielfalt. Die Geschichten folgen eigentlich alle einem ähnlichen Schema und waren so nach einer Weile etwas durchschaubar. Ebenso die Twists, die zum Großteil in eine bestimmte Richtung gehen (nämlich genau die, die man eigentlich nicht vermuten würde - und dann doch irgendwie vorhersieht). Aber ich könnte mir gut vorstellen, dass Askim Utkuseven mit ihren bunten, lebendigen Charakteren auch einen prima Roman schreiben könnte - wer weiß, vielleicht sitzt sie ja schon daran? Und ich würde auch bei diesem wieder zugreifen, denn ihr Handwerk, das versteht sie. Ein wenig mehr Abwechslung und etwas weniger Vorhersehbarkeit - dann wärs für mich ganz und gar perfekt!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    readingrats avatar
    readingratvor 4 Jahren
    kurzweilige Einblicke

    Halb zehn morgens in Hamburg. Fadime hat ihren Mann zur Arbeit geschickt, ihre Kinder in die Schule gescheucht, die Geldforderungen von Verwandten am Telefon abgewimmelt und ihren Bruder zur Schnecke gemacht. In diesem Moment klingelt das Telefon.

    Und ein erstaunliches Telefonat beginnt….


    Askim Utkeseven bietet  in 15 unabhängigen Kurzgeschichten, mit Nachwort sind es 16,  einen Einblick in das Familienleben unserer türkischen Mitbürger.

    Die Erzählungen sind meist überdreht witzig, vor allem die Liebes-und Rachegeschichten, aber es sind auch  rührende und leisere Szenen dabei, so bei den Geschichten am Ende, wo es um Sterben geht.  Sie erzählen aus dem Leben ganz normaler türkischer Menschen, und sie gleiten dabei zum Glück nicht in Ethno-Kitsch ab, wenn Ihr versteht was ich meine.  Und eins sind sie nie - nämlich langweilig.


    Mir hat es sehr  gefallen, und zusammen mit der für ein Taschenbuch wirklich hochwertigen Aufmachung kann ich es absolut empfehlen: Perfekter Lesestoff für interkulturell interessierte Deutsche!

    Kommentare: 2
    9
    Teilen
    schmoeker-rikes avatar
    schmoeker-rikevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Super Kurzgeschichten!
    Rache mit Augenzwinkern

    Beim Lesen dieses Buches kam ich mir vor, als wäre ich in einer Runde gut gelaunter  kichernder türkischer Frauen, die Geschichten aus ihrem Familienleben erzählen. :   eine schimpft, daß Ihr Verlobter auf SMS von fremden Frauen antwortet, die anderes  überschlagen sich mit Ideen, wie sie sich rächen könnte,  dann erzählen andere wahre und erfundene Rachestories- und alle werden immer ausgelassener.

    So ungefähr stelle ich mir die Entstehungsgeschichte der Stories vor, nur daß die Autorin sich wohl alles selbst ausgedacht hat - die erzeugte Stimmung ist jedenfalls ähnlich.   


    Askim Utkesevens Kurzgeschichten spielen in türkischen Familien, viele handeln von Frauen, die ihre private Rache üben, oder sich einfach nur gegen ihre Umwelt durchsetzen. Aber nicht nur Frauen,  auch Taxifahrer, Schwiegersöhne, Bräutigame, und Fahrlehrer haben ihren Auftritt.                                        

    Die Autorin spielt mit Klischees und zeigt mit einem Augenzwinkern pralles türkisches Leben. Die Geschichten werden dabei  getragen von einer großen Lust am Erzählen, Phantasie, Lachen und einer gehörigen Portion Schadenfreude.   

    Falls  jemand bei türkischen Frauen an kopftuchtragende folgsame Wesen denkt, sollte er diese Kurzgeschichten lesen. Denn die Frauen, denen wir in Askims Erzählungen begegnen, sind moderne und selbstbewusste Frauen mit Spaß am Leben,  und es macht echt  gute Laune, sie bei ihrer Rache zu begleiten.

    Kommentare: 1
    28
    Teilen
    MiniBonsais avatar
    MiniBonsaivor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Kurzgeschichten über die türkische Kultur wie wir sie zu kennen glauben, sie aber nicht ist - oder doch?
    Rache auf Türkisch - und 15 weitere Kurzgeschichten

    Askim Utkuseven erzählt in diesem Buch in verschiedenen Kurzgeschichten über Phänomene der türkischen Kultur - und das alles mit einem Augenzwinkern.

    Als Deutsche hört man ja immer mal wieder von (vermeintlich) typisch türkischen Eigenarten, von Kulturphänomenen oder schlicht von Vorurteilen. Vielleicht hat mana uch (wie ich) die eine oder andere Erfahrung mit der türkischen Kultur gemacht.

    Die Autorin nimmt in 15 Kurzgeschichten einen teilweise schmunzelnden, immer aber mit Wahrheit gewürzten Blick auf ihre eigene Kultur.
    Die Sprache ist dabei bildreich und amüsant, gespickt mit jeweils zur Geschichte passenden einzelnen türkischen Vokabeln.

    Man begleitet einzelne ihrer Landesgenossinnen und -genossen in verschiedenen Facetten der Beziehung (Heiratsantrag, Hochzeit, Scheidung, Seitensprung), bei der Rache für den Ehebruch oder für die Nichtachtung der Ehre eines Verstorbenen, beim Autofahren und beim Kochen, beim Beten und Demonstrieren.
    Wobei die Frauen in den Geschichten oft domninieren und die Männer oft schlecht weg kommen.

    Insgesamt ein Buch, das dem Verständnis einzelner Kulturunterschiede dienen kann oder als Ansatzpunkt zu Gesprächen zwischen den Kuturen genutzt werden kann.

    Vielen Dank für diese Leserunde!


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Krimines avatar
    Kriminevor 4 Jahren
    Rache auf Türkisch

    Rache ist süß, und wenn sie gelingt, kann ihre Wirkung sehr heilsam sein. Eine Erfahrung, die jeder schon einmal gemacht hat, nur dass es oftmals besser ist, diese für sich zu behalten. Ganz anders hingegen handhabt es die aus Istanbul stammende und seit 1972 in Deutschland lebende Erzieherin und Autorin Akim Utkuseven in ihrem Buch. Sie hat einige der damit einhergehenden Ärgernisse aufs Korn genommen und interessante Kurzgeschichten erdacht, in denen ihre Protagonisten nur eines im Sinn haben: Es ihren Widersachern ordentlich heimzuzahlen und das auf die türkische Art.

    Fünfzehn kurzweilige, spaßige und manchmal auch nachdenkliche Kurzgeschichten sind es insgesamt, die sich angereichert mit interessanten Einblicken in die türkische Kultur überaus unterhaltsam präsentieren. Beginnend mit einem Fahrschüler, der seinem Lehrer das Fürchten lehrt, über eine frustrierte Ehefrau, die sich mit der Schwiegermutter verbündet bis hin zu einer enttäuschten Witwe, deren Vergeltungsschlag gleich mehrere Familienmitglieder trifft, verstehen es die Rachengel mit ungewöhnlichen Ideen geschickt zuwerke zu gehen. Dass sie dabei stets erfolgreich sind, ist der Fantasie der Autorin geschuldet, die alle Episoden wunderbar lebendig, mit einer ordentlichen Portion Humor und ernst zu nehmenden Hintergründen beschreibt.

    Fazit:
    Ein tolles Leseerlebnis, das sich jeder gönnen sollte und bei dem der Leser neben netten Ideen für kleine Rachegelüste auch Wissenswertes über die türkische Kultur erfährt.

    Kommentieren0
    10
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AskimUtkusevens avatar
    Hallo liebe Leute!

    Ich bin´s, die Taylor Swift der Kurzgeschichten, oder besser gesagt  Askim Utkuseven, wer mich ärgert oder aufregt , der wird in einer meiner Kurzgeschichten verewigt. Taylor Swift schreibt über jeden Ex ein neues Lied, ich schreibe in meinen Kurzgeschichten über Verwandte, Bekannte oder einfach nur über Menschen, die einem über den Weg laufen.

    In jeder Kurzgeschichte steckt ein Funken Wahrheit, und dank meiner riesigen Verwandtschaft (und meiner extrem blühenden Fantasie wie es mein Mann ausdrücken würde) geht mir der Stoff nie aus.

    Manchmal ist der Hintergrund traurig wie eine Beerdigung z.B. in ERBEN AUF TÜRKISCH , dann wird es lustig wie z.B. FÜHRERSCHEIN AUF TÜRKISCH, oder man verdrückt eine kleine Träne wenn man BETEN AUF TÜRKISCH liest, so geht es mir zumindest immer wenn ich die Geschichte lese.

    Dank meiner Eltern, die mich sehr liberal und weltoffen erzogen haben, kann ich auf beide Kulturen mit einem Augenzwinkern schauen. Wie sonst könnte man das Leben meistern, wenn nicht mit Humor und einem Lächeln? Und genau das möchte ich, dass ihr meine Geschichten lest und lacht und gute Laune habt. Deswegen lade ich euch ein mit mir gemeinsam meine erste Buchveröffentlichung in einer Leserunde zu besprechen.
    Übrigens, das Buch heißt RACHE AUF TÜRKISCH!

    Kleiner Vorgeschmack? Hier geht’s zur Leseprobe.

    Ich würde mich freuen, wenn ihr mit mir die Freuden und Tücken des türkischen Lebens erkunden würdet und Lust hättet, euch mit mir über mein Buch auszutauschen. Ihr könnt euch bis einschließlich 19.02. für eines der 20 Freiexemplare bewerben.

    Ich freue mich auf euch!

    Viele Grüße,
    Eure Askim
    Alchemillas avatar
    Letzter Beitrag von  Alchemillavor 4 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks