Assaf Gavron

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 89 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 15 Rezensionen
(13)
(18)
(16)
(1)
(2)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Chance vergeben - leichte Unterhaltung

    Achtzehn Hiebe

    Sigismund

    16. May 2018 um 13:03 Rezension zu "Achtzehn Hiebe" von Assaf Gavron

    Eitan Einoch war schon die Hauptfigur in „Ein schönes Attentat“, dem 2008 veröffentlichten Debütroman des inzwischen als Bestseller-Autor gerühmten israelischen Schriftstellers Assaf Gavron (50). Zehn Jahre später spielt Eitan Einoch wieder die Hauptrolle in Gavrons neuem Roman „Achtzehn Hiebe“, im Februar beim Luchterhand-Verlag erschienen. Auch wenn auf die Ereignisse des Debütromans stellenweise Bezug genommen wird, ist der neue Roman keine Fortsetzung.Es ist ein im heutigen Tel Aviv spielender, unterhaltsamer Krimi, dessen ...

    Mehr
  • Taxi Driver

    Achtzehn Hiebe

    jamal_tuschick

    15. May 2018 um 08:56 Rezension zu "Achtzehn Hiebe" von Assaf Gavron

    Ein Ire wird in Tel Aviv begraben.„Zufällig war er Jude.“Das bemerkt die Frau seines Lebens nach der Beerdigung beiläufig in Eitan Einochs Taxi. Lotta Perl erinnert ein erotisches Erdbeben mit zwei Herden vor Jahrzehnten. Damals trug ihr Geliebter die Uniform der britischen Armee. Sie wies ihn als Gegner der jüdischen Milizen aus. Die Partisanen wehrten sich auch gegen eine spezielle Erniedrigung im Sanktionsrepertoire der Mandatsmacht – eine mit achtzehn Hieben auf den Hintern vollendete Prügelstrafe. Dieses Leibgericht gibt dem ...

    Mehr
  • Im Taxi durch Tel Aviv

    Achtzehn Hiebe

    TanyBee

    30. April 2018 um 10:13 Rezension zu "Achtzehn Hiebe" von Assaf Gavron

    Eitan ist 44 einviertel Jahre alt, lebt in Tel Aviv und verdient sein Geld als Taxifahrer. Vor einigen Jahren war er kurzzeitig berühmt, weil er drei Terroranschläge in kürzester Zeit überlebt hat. Aber davon will er eigentlich nichts wissen, das Wichtigste in seinem Leben ist seine Tochter Noga, die er aber nicht jeden Tag sieht, weil er von ihrer Mutter Dutschy getrennt lebt. Eines Tages fährt er eine ältere Dame zu einer Beerdigung und ab diesem Tag jeden Tag zum Friedhof. Sie heißt Lotta Perl und behauptet, der Tote wäre ...

    Mehr
    • 5
  • Britische Mandatszeit und Israels Gründung

    Achtzehn Hiebe

    monerl

    24. April 2018 um 13:55 Rezension zu "Achtzehn Hiebe" von Assaf Gavron

    Der Autor nimmt den Leser mit nach Israel, in die Straßen von Tel Aviv. Als Leser begleitet man den charmanten Taxifahrer Eitan durch seine geliebte Stadt, von der er vieles zu erzählen weiß. Hier und da pflegt er Historisches, Wissenswertes und Spannendes in die Konversation einzustreuen, um dem Fahrgast seine Heimat näher zu bringen und um sich aus dem großen Pool der Taxifahrer hervorzuheben. Er schließt eine ungewöhnliche Freundschaft mit der alten Lotta Perl. Eitan wird zu ihrem persönlichem Taxifahrer und sie ist sein Tor ...

    Mehr
  • Achtzehn Hiebe

    Achtzehn Hiebe

    Buchkonfetti

    16. April 2018 um 11:09 Rezension zu "Achtzehn Hiebe" von Assaf Gavron

    Der Roman Achtzehn Hiebe von Assaf Gavron erschien im Februar 2018 im Luchterhand Literaturverlag. Der hebräische Originaltitel lautet Schmone-esre malkot.Auf 416 Seiten erzählt Assaf Gavron zum einen zwei Liebesgeschichten im Israel der 1940er Jahren zwischen zwei britischen Soldaten und zwei jüdischen jungen Frauen,  zum anderen ist ist der Roman eine kleine Kriminalgeschichte. Gavron nimmt uns mit auf eine Reise. Eine Reise durch das heutige Israel, und zwar im Taxi von Eitan Enoch. Eitan, bekannt als „Krokodil“ überlebte in ...

    Mehr
  • Mit liebevoller Reminiszenz an seine Heimatstadt Tel Aviv

    Achtzehn Hiebe

    WinfriedStanzick

    26. March 2018 um 16:20 Rezension zu "Achtzehn Hiebe" von Assaf Gavron

    Eitan Einoch, den aufmerksame Leser israelischer Literatur noch kennen  aus dem 2008 erschienenen Roman „Ein schönes Attentat“ von Assaf Gavron, in dem er kurz hintereinander drei Attentate überlebte und für kurze Zeit zum Shooting-Star der Medien wurde, ist auch in diesem neuen Roman der ich-erzählende Protagonist. Zehn Jahre nach seiner Karriere in der Hightech-Industrie und den überlebten Attentaten ist seine Ehe gescheitert. Eitan arbeitet durchaus zufrieden als Taxifahrer in Tel Aviv, einer Stadt, die er genauso liebt, wie ...

    Mehr
  • Assaf Gavron - Achtzehn Hiebe

    Achtzehn Hiebe

    miss_mesmerized

    26. February 2018 um 18:16 Rezension zu "Achtzehn Hiebe" von Assaf Gavron

    Eitan Einoch verdient seinen Unterhalt als Taxifahrer in Tel Aviv. So hat er noch genügend Zeit für seine Tochter Noga, die zwischen ihm und seiner Exfrau pendelt. Eine charmante ältere Dame, die er zu einer Beerdigung fährt, ist von seinem Fahrstil und der netten Unterhaltung im Auto so angetan, dass sie ihn als regelmäßigen Fahrer engagiert, denn täglich macht sie sich auf zum Grab des jüngst Verstorbenen. Eitan ist neugierig, was es mit Lotta Perl und dem Briten, der gerade erst nach Israel kam und dennoch dort beerdigt werden ...

    Mehr
    • 2
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3018
  • gute Idee, aber zu gezwungener Stil

    Hydromania: Roman

    dominona

    12. July 2015 um 20:15 Rezension zu "Hydromania: Roman" von Assaf Gavron

    Das Thema der Wasserknappheit und der Privatisierung ist nicht nur interessant, sondern wird immer aktueller, weshalb das Buch hier nur ein erster Versuch sein kann, sich kreativ damit auseinander zusetzen. Leider ist es mehr ein Krimi und kein guter. Letztlich wirkt alles platt und zu den letzten Seiten musste ich mich zwingen. Schade, hätte man sicher anders umsetzen können.

  • Ein schönes Attentat

    Ein schönes Attentat

    Buecherschmaus

    02. January 2015 um 19:47 Rezension zu "Ein schönes Attentat" von Assaf Gavron

    Ein Buch, das mich sehr zwiegespalten zurücklässt. Und das damit nicht ganz untypisch ist für das Thema, das es verhandelt. Es geht um den Nahost-Konflikt, die immer wieder sich explosiv entladenden Spannungen zwischen Israelis und Palästinenser. Besonders zu Beginn dieses Jahrhunderts waren Selbstmordattentate vor allem in Linienbussen und Restaurants/Cafés in Israel traurige Realität. Eitan Einoch, einer der Hauptprotagonisten des Romans überlebt ganze drei dieser Attentate und wird damit zum nationalen Helden und zur ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.