Asta Müller Relax - Das Ende aller Träume

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(23)
(6)
(1)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Relax - Das Ende aller Träume“ von Asta Müller

Der Traum von der ewigen Jugend – ein Alptraum? Zarah, Mitarbeiterin einer Hamburger Werbeagentur, bekommt den Auftrag eine Kampagne für das neue angebliche Wundermittel RELAX zu entwickeln. Zarah ist skeptisch, trotzdem nimmt sie die Proben, die ihr der Auftraggeber aufdrängt, mit in die Agentur. Das Unfassbare geschieht. Alle Kollegen, die das Medikament getestet haben, sehen gesünder und jünger aus. Allerdings verhalten sie sich ungewohnt emotionslos. Sie haben nur ein Ziel: RELAX auf den Markt zu bringen. Zarah versucht, hinter das Geheimnis der Substanz zu kommen. Wem kann sie noch vertrauen? Etwa ihrem gutaussehenden, geheimnisvollen Nachbarn, der behauptet, RELAX stamme nicht von dieser Welt? RELAX – Romantic Fantasy von Neuentdeckung Asta Müller!

Wollen wir nicht alle alt werden? Relax ist ein Wunder Mittel und verjüngt die Menschen.

— amiga

Super! Ich Kann es nur empfehlen :) es ist spannend und auch ein bisschen unheimlich;) viel Spaß beim Lesen:)

— Lisabizzy93

Ein Buch das zum Nachdenken bewegt, tiefer blicken lässt.

— NadineStenglein

Phantastische Geschichte, wunderbar geschrieben

— starling

Verdiente Höchstwertung. Es ist alles drin, was reingehört, Liebe, Spannung, Fantasy. Genau meins! Leseempfehlung.

— regina_mengel

Gut gemachte Unterhaltung, hat mich gefreut!

— taniafolaji

Klug geschriebene Romantic-Fiction. Hat großen Spaß gemacht, den Figuren in diese düstere Welt zu folgen. Ich will mehr davon!!!

— Engelskind

interessante Mischung aus Dystrophie und Fantasie... kurzweilig... gut verständlich,

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein tolles Buch , das ich nicht weglegen konnte

— Swiftie922

Ein sehr guter emotionales Buch

— christiane_brokate

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Ich würde liebend gern mehr als 5 Sterne geben. <3 Eine Liebe auf den ersten Leseproben Blick. Freue mich sehr auf den 2. Teil der ...

Buch_Versum

Löwentochter

Hat den Erwartungen mehr als entsprochen

Arianes-Fantasy-Buecher

Spur des Feuers

Absolut gelungene Fortsetzung

Brivulet

Die Blutkönigin

Ein Auftakt, der einfach gelesen werden muss! Ich bin immer noch hin und weg!

MellieJo

Rosen & Knochen

Ein netter, kleiner Zeitvertreib mit einer interessanten Interpretation des Märchens Schneeweißchen und Rosenrot.

LittleMissCloudy

Tochter des dunklen Waldes

Eine märchenhafte Geschichte

Aramara

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Relax

    Relax - Das Ende aller Träume

    amiga

    07. April 2017 um 00:18

    Wollen wir nicht alle jünger aussehen als wir sind ?60 Jährige schauen aus wie 40 jährige..Der Traum von der ewigen Jugend..Aber was hat Relax damit zu tun ?Es ist eine Wundermittel.Zarah Mitarbeiterin einer Werbe Agentur bekommt den Auftrag einer Werbe Kampagne Relax zu entwickeln.Alle Kollegen die das Wunder Mittel getestet haben sehen verjüngt aus und sind so ziemlich relaxt.Zarah du musst es unbedingt probieren...danach bist du vollkommen  entspannt.Zarah versucht dem Geheimnis der Substanz auf die Spur zu kommen.Wird Zarah es schaffen die Substanz des Medikamentes zu entschlüsseln ?Wem kann sie vor allem trauen ?Ihren Kollegen auf keinem Fall mehr.Sehr spannendes Buch......das einen mit fiebern lässt.

    Mehr
    • 2
  • Einfach der Wahnsinn!!!

    Relax - Das Ende aller Träume

    Chrisi3006

    18. November 2016 um 14:43

    Nachdem ich Yohna-Erdenkind gelesen habe, war ich wahnsinnig gespannt auf Relax. Und ich muss feststellen, ich wurde nicht enttäuscht. In Yohna wird ja am Ende schon von diesem neuen Wundermittel gesprochen, nun erfährt man genaueres. Die Geschichte ist einfach toll zulesen, ist detailgetreu, ohne zu viel Fachgeplänkel und spannend bis zur letzten Minute. Ich habe mit Zarah und Karihm gelitten, war genauso gespannt, genervt und manchmal frustiert, wie unsere beiden Helden. Es gab Momente, da wollte ich am liebsten mit ins Buch krabbeln und den Ein oder Anderen schütteln. Freu mich sehr darauf noch mehr von der Autorin und ihren Götter zulesen.

    Mehr
  • Super

    Relax - Das Ende aller Träume

    Lisabizzy93

    31. October 2016 um 13:45

    Dieses Buch hat mir persönlich super gefallen :) Eine "Droge" die die Menschen zu jungen sportlichen und gesunden Personen werden lässt ist doch ein Wunsch den jeder schon mal hatte. Leider geht es wie es meistens mit solchen versuchen nach hinten los und der "Bösewicht" will es nur aus Selbstzweck. Ich werde das buch sicher noch einmal lesen! Ich finde es super :)  

  • eine Schwalbe macht noch keinen Sommer und eine Idee noch keinen Autor

    Relax - Das Ende aller Träume

    Keksisbaby

    23. March 2016 um 12:34

    Ihre Werbeagentur übernimmt den Auftrag einer Pharmafirma „Relax“ zu vermarkten. Ein wahr gewordener Menschheitstraum. Entspannter, jünger, gesünder, leistungsfähiger durch eine Pille am Tag. Doch das Wundermittel erweist sich eher als Fluch, denn als Segen, der Erfinder der Droge Hektor Goodsweihl, möchte sich damit die Welt Untertan machen. Allein Zarah und ihrem mysteriösen Nachbarn Karihm obliegt es nun, die Menschheit vor den wahnsinnigen Machenschaften zu retten. Mit Hilfe der Götter können sie das unterirdische Reich Goodsweihl zerstören und seine fiesen Pläne durchkreuzen.   Warum Menschen, die schon mal ein Buch gelesen haben, sich gleich zum Autor berufen fühlen ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Vielleicht sind manche der Meinung eine halbwegs spannend klingende Idee würde ausreichen, aber weit gefehlt. Schreiben ist ein Handwerk und möchte wie ein solches auch gelernt sein. Dieses Buch enthält viele der typischen Anfängerfehler. Die Erzählperspektive wird nicht beibehalten. So wird von der Ich-Perspektive von Zarah willkürlich zur Dritten-Person-Perspektive bei Karihm gewechselt. Eine zu passive Heldin. Zarah betont zwar immer wieder wie wichtig es ist Hektor zu stoppen, doch so recht kommt sie nicht in die Puschen. Immer wieder bekommt sie an passender Stelle (vom Autor) einen einfachen Ausweg präsentiert. Des Weiteren ist weniger manchmal einfach mehr. Wie in guten Horrorfilmen, wo das nicht gezeigte mehr schaudern macht, als das Offensichtliche, wäre hier auch ein bisschen Zurückhaltung für die Spannung förderlich gewesen. Ich brauchte nicht die grausigen Experimente mit dem Greis und dem Baby um Hektors Wahnsinn zu verstehen, ebenso die absurde Story des Samenraubs. Mir wurde auch nicht klar wozu die Szene mit dem Serienkiller gut sein sollte, die Handlung hat es nicht vorangetrieben, ja es spielte für die weitere Handlung nicht einmal eine Rolle. Leser sind nicht dumm und können manchmal aus wenigen Andeutungen einen ganzen Sachverhalt füllen, allein mit ihrer Fantasie. Zu letzt hätte ich mir auch noch gewünscht, Frau Müller hätte sich auf die Kombination von nur zwei Genre beschränkt. Ich weiß nicht wirklich wie ich diese Geschichte überschreiben soll, Dystopie, Fantasy, Erotikroman, Liebesroman, Thriller oder doch Göttersaga? Wie gesagt manchmal ist weniger mehr. Der Erzählstil war unbeholfen ja fast kindlich, nicht wirklich förderlich um Spannung zu erzeugen und darunter litten natürlich auch die Dialoge, die uninspiriert und wenig ausgereift daher kamen. Der übermäßige Wiederholung von Worten, macht den Text nicht flüssiger, sondern vermittelt eher das Gefühl all das schon gelesen zu haben. Nett fand ich das Cover, auch wenn es mich sehr an eine Kunstvorführung erinnerte der ich einmal beigewohnt habe: „Mädchen mit Renovierfolie“. „Relax“ war einfach kein Buch für mich und manchmal frage ich mich ob andere denselben Text gelesen haben wie ich, denn die Rezensionen auf Amazon stehen im Gegensatz zu meinem Eindruck. Aber an dieser Stelle, möchte ich auf die Unterschiedlichkeit und den freien Willen hinweisen, der unter Relax verloren geht und den Zarah ja um jeden Preis bewahren möchte.   Ich werde die Fortsetzung wohl nicht zur Hand nehmen, denn dafür war ich zu froh mich endlich von Kraihm, Zarah und dem unbeholfenen Erzählstil verabschieden zu dürfen.    

    Mehr
  • Relax, hat alles was ein gutes Buch braucht und dazu eine Menge Spannung

    Relax - Das Ende aller Träume

    Swiftie922

    Meine Meinung : Als erstes muss ich mich nochmal bei Asta Müller bedanken, das sie mir ein Exemplar zukommen hat lassen, denn ich wurde schon durch Lovelybooks auf das Buch aufmerksam und wollte es mir schon bald auf meinen Reader holen. In Relax - das Ende aller Träume geht es um Zarah, die Mitarbeiterin einer Werbeagentur in Hamburg ist und nun einen neuen Auftrag bekommt, das neue Wundermittel Relax eine Kampagnen zu entwickeln. Zarah sieht dieses Mittel eher etwas skeptisch entgegen, denn die Kollegen die es getestet haben sehen zwar besser aus, aber die Art wie sie sich verhalt ist sehr komisch.. Zarah ist wenn es um Beziehungen geht, eher kein Beziehungstyp und sie will nicht verletzt werden. Sie ist eine nette Person, die sehr gerne anderen hilft und sich manchmal aber zu sehr ausnutzen lässt. Karihm ist ihr neuer Nachbar, der eine sehr interessante Ausstrahlung hat, aber ein Geheimnis hat das nicht mal Zarah weiß. Er will verhindern, das Relax auf den Markt gebracht wird und wurde deswegen extra auf die Erde geschickt, um dies zu verhindern. Der Schreibstil von Asta Müller gefällt mir sehr gut und sie hat mit dieser Story meinen Nerv getroffen und ich bin sehr gespannt was es noch alles von ihr geben wird. Das Cover passt sehr gut zum Buch und auch die Frau auf dem Cover passte einfach sehr gut. Auch die Darstellung, wie sie in einem Kokon gefangen ist hat das Buch sehr gut ausgedrückt. Die Farben finde ich sehr gut gewählt und sie drücken auch sehr viel aus in diesem Buch. Die Spannung fand ich im Buch durch, die Organisation die das Mittel Relax verkaufen und durch Hektor, der mir sehr mysteriös vorkam und ich ihn nicht gleich einschätzen konnte. Man erfährt, das Zarah in dieser Story eine sehr wichtige Rolle trägt und Hektor mit ihr mehr vorhat als er am Anfang zu geben will und ihre DNA viel Wert ist. Zitat :  "Stell dir vor, es gäbe ein sehr gut dokumentiertes, pflanzliches Mittel ohne Nebenwirkungen, das selbst den gestresstesten Menschen einen gesunden Schlaf garantiert, die Nerven stärkt und obendrein den Alterungsprozess verlangsamt. Ohne abhängig zu machen. Das ganz nebenbei schlanker macht und die Haut strafft. Stell dir vor, dass dieses Mittel auch die Zellen regenerieren kann, dass es sogar nachweisbar vor Krankheiten wie Krebs oder Demenz schützt. Wäre das etwas, was dich interessieren würde? " Zarah muss auch einiges mitmachen und wird sogar entführt … und befindet sich dem ganzen plötzlich näher als ihr lieb ist. Was hat es wirklich mit diesem Medikament auf sich und ist es nicht doch schädlich für den Menschen?? Eine Menge Fragen die mich durch das Buch begleitet haben und ich es doch nicht weglegen konnte. Fazit : Bei "Relax - Das Ende aller Träume" hat mich das erste Mal bei eine Dystopie gefesselt und so in seinen Bann gezogen , das ich sagen kann ich will noch mehr von der Autorin hören und kann es nicht abwarte mehr aus ihrer Feder zu hören.

    Mehr
    • 3
  • Mehr als nur ein spannendes und romantisches Fantasy Abenteuer

    Relax - Das Ende aller Träume

    AyuRavenwing

    ~~Die Hamburger Werbeagentur, für die Zarah arbeitet, bekommt einen lukrativen Auftrag. Sie sollen die Wunderpille Relax bekannt machen, deren Einnahme verspricht, dass man nicht nur schlanker und schöner, sondern auch jünger wird. Zarah wurde dazu ausgewählt, nach Frankfurt zu fliegen und mit dem Kunden zu sprechen und sich eine Überblick über die Firma, sowie das Produkt zu verschaffen. Das viel mehr hinter der Firma und der Wunderpille steckt, das kann sich Zarah denken, als sie auf die ersten Mitarbeiter derselbigen trifft. Sie wirken alle perfekt und erinnern sie an die beliebten Spielzeugpuppen Barbie und Ken. Doch sind dies wirklich die Auswirkungen des Wundermittels? Zarah ist skeptisch und auch ihr bevorstehender Urlaub bringt sie nicht dazu die Sache schnell abzuwickeln, sondern professionell ihre Arbeit zu machen. Soll es wirklich so sein, dass diese Pille keinerlei Nebenwirkungen hat, sondern nur positive Auswirkungen auf diejenigen, wo sie einnehmen? Und was ist der wirkliche Plan der Firma? Wollen sie tatsächlich nur den Menschen helfen schöner und gesünder zu sein? Zarah ist eine junge Frau, die nicht gerade viel von Beziehungen hält. Die Angst, dabei verletzt zu werden sitzt viel zu tief und ihr Job ist ihr zudem sehr wichtig. Sie ist jedoch sehr hilfsbereit und liebenswert, was beides manchmal einfach nur ausgenutzt wird. Nur ihre beste Freundin Lily hat wirklich Zugang zu ihr und weiß um ihre Gedanken, Gefühle und Probleme. Der Umzug in die neue Wohnung ist auch nicht sehr einfach für sie, da sie ihn alleine bewerkstelligen muss. Kharim ist Zarahs neuer Nachbar, er wohnt über ihr und ist nicht nur gutaussehend, sondern auch hilfsbereit. Neben seiner charismatischen Ausstrahlung hat er jedoch auch noch ein Geheimnis zu hüten. Und nicht nur dieses stellt Zarahs Welt völlig auf den Kopf. Zwischen den beiden besteht eine Anziehungskraft, der sie sich nur schwer entziehen können. Vorrangig hat Kharim jedoch einen Auftrag zu erledigen in dem Zarah eine nicht unwesentliche Rolle spielt. Die Charaktere sind alle interessant und vielschichtig, selbst der am Anfang perfekt wirkende Kharim hat seine Schwächen und Ängste. Dadurch wirken sie alle realistisch und liebenswert, es dauert nicht lang, da hat man seine Favoriten ins Herz geschlossen und hasst deren Gegner genauso sehr wie sie, oder bemitleidet sie. Neben den Protagonisten und den guten Nebencharakteren wie Lily gibt es auch die Bösewichte, und andere die nachher die Seiten wechseln. Hektor ist ein Bösewicht, wie er im Buche steht, doch hat er seine eigenen Beweggründe, die ihn auch wiederum sehr interessant machen. Scheint er noch ein Weltverbesserer zu sein, der es gut meint, so ist er aber auch von der Macht besessen und ein wahnsinniges Genie. Auf dem Cover ist das Hauptmotiv eine junge Frau, die die Augen geschlossen hat und eine abwehrende Handhaltung hat, gleichzeitig wirkt sie auch verträumt. Man möchte gerne wissen, was ihre Gedanken sind, was sie sieht, oder versucht abzuwehren. Das Motiv ist weichgezeichnet und wirkt dadurch wie aus einem Traum, die Farben des Hintergrundes wirken, als wenn sie mit dem Motiv verschmelzen. Der Titel Relax ist auffallend groß und wie ein Eyecatcher auf dem Cover zu sehen und sticht ins Auge. Gut lesbar sind die Schriftfarbe und Schriftart von Titel und Autorenname. Durch die verträumte Art des Motivs und den ins Blick auf sich ziehenden Titels wird man neugierig auf den Inhalt des Buches. Mir gefällt das Cover sehr gut, und es passt zum Inhalt des Romans. Die Autorin hat einen wunderbar flüssigen, spannenden und bildhaften Schreibstil. Es fällt leicht als Leser gleich in die Handlung einzutauchen und den Geschehnissen um Zarah, Kahrim und ihren Freunden zu folgen. Was sich zu Beginn wie ein Science Fiction oder eine Dystopie anhört mit der Wunderpille wandelt sich in Fantasy, wenn die Götter und anderen Welten als Themen auftauchen. Die Spannung wird immer wieder angehoben und man fliegt nur so von Seite zu Seite, um zu wissen, was mit Zarah und den anderen passiert. Mir kommt es so vor, als wenn auch ein paar Thriller Elemente mit dabei sind, die einen einfach nicht los lassen und einem beim Lesen einen kleine Schauer über den Rücken rieseln lassen. Das Thema einer Wunderpille, die die Welt und die Menschheit verändern kann finde ich sehr interessant und auch aktuell. Ist es nicht erschreckend, was es mittlerweile alles auf dem Markt gibt, um den Körper eines Menschen zu verändern? Somit ist eine solche Pille nicht einmal so abwegig, und die Handlung lässt einen darüber nachdenken ob jeder Fortschritt auf dem Markt der Pharmazeutika wirklich so gut ist, oder ob es auch ein zu viel gibt. In welcher Hinsicht, das sollte man selber in diesem Roman lesen, der einen dadurch auch nachdenklich stimmt. Die Handlung wird aus Zarahs Sicht, der Ich-Perspektive erzählt, wechselt aber auch in manchen Kapiteln zu Kharim und der Erzähl-Perspektive. Am Anfang verwirrt dieser Wechsel der Sichtweise ein wenig, doch lernt man dadurch Zarah und Kharim viel besser kennen und auch die Geschehnisse um Kahrim und seine Gedanken und Gefühle versteht man besser "Relax - Das Ende aller Träume" ist ein spannender Roman mit einer Mischung aus Fantasy, Dystopie, Science Fiction, Drama und Thriller. Sehr schnell zieht einen die Geschichte über Götter, Ahnen, Welten und ein alles veränderndes Wundermedikament in seinen Bann. Der kleine Schuss Romantik und gehörig viel Spannung fehlen auch nicht in der gelungenen Mischung. Man wird nachdenklich nach der Lektüre über die Themen Pharmazeutika und Werbung, welche Macht und Verantwortung hinter beidem steht und welchen Einfluss sie auf unser Leben haben. Solchen Tiefgang in einer Handlung zu entdecken, das ist immer wieder spannend und inspirierend. Somit ist dieses Buch mehr als nur ein spannendes und romantisches Fantasy Abenteuer, sondern auch etwas zum Nachdenken und einfach nur empfehlenswert. Ich persönlich möchte gerne mehr von der Autorin lesen und freue mich schon auf weitere Bücher. Vielen Dank an Asta Müller und dem Droemer Knaur - Feelings Verlag für das Rezensionsexemplar.  

    Mehr
    • 3
  • Ein Traum wird zu einem Albtraum

    Relax - Das Ende aller Träume

    Saphier

    Zarah arbeitet in einer Hamburger Werbeagentur und die Geschichte beginnt auch mit ihrem nächsten Auftrag. Sie soll in Frankfurt Relax, das Wundermittel wofür sie und ihre Kollegen werben sollen, kennenlernen. Ihr Misstrauen bezüglich der Pillen ist vollkommen nachvollziehbar. Auch ich glaube nicht daran, dass solch ein Wundermittel Perfektion hervorbringen kann. Da muss mehr dahinter stecken, was auch zutrifft. Der Traum entwickelt sich zu einem Albtraum und wenn die Weiterverbreitung von Relax nicht verhindert werden kann, dann scheint die Menschheit verloren. Ideen hat die Autorin genug, wodurch sie keine Langeweile aufkommen lässt. Es waren sogar Fantasyelemente mit dabei, die ich gar nicht erwartet hatte. Zumindest hatte ich Götter nicht mit der Wissenschaft in Zusammenhang gebracht. Nur schafft es die Autorin all ihre Ideen an den richtigen Platz zu packen, wodurch ich mich darüber nicht beklagen kann. Auch hatte ich bisher nicht über Ahnen gelesen, die wohl auch als Engel bezeichnet werden? Zu meiner Vorstellung von Engeln passen sie zwar nicht, aber der Begriff Ahnen war mir bisher unbekannt im Zusammenhang mit Fantasy. Aber auch das war eine willkommene Idee, die die Autorin gut umgesetzt hat. Ich denke auch, dass man so viele unterschiedliche Bereiche nicht so einfach zusammenbringen kann. Können ist an dieser Stelle gefragt. Mir hat es Spaß gemacht diese in sich abgeschlossene Geschichte zu lesen. Auch wenn die Romantik etwas zu kurz kam, ordne ich es dennoch in Romantic Fantasy ein. Mehr Erotik hätte nicht schaden können, wobei die Charaktere dazu nicht gerade viel Zeit hatten. Ich würde dieses E-Book durchaus als anders bezeichnen. Wer von Vampiren und Gestaltwandlern genug hat, der sollte sich vielleicht mal diese Geschichte durchlesen. Wobei ich nicht zu denjenigen gehöre, die herkömmliche Romantic Fantasy nicht mehr sehen können. Eher im Gegenteil. Wenn es um die Idee an sich mit der Wunderpille gehen soll, erzählt die Autorin eine Geschichte, die zu unserer Zeit passt. Sicher bin ich mir, dass Forschungen in diese Richtung gehen. Dabei wünsche ich mir nicht so eine Zukunft wie in diesem E-Book. Da lebe ich doch viel lieber mein Leben weiter. Es lohnt sich nicht schlanker, jünger und gesünder zu sein, wenn dadurch die Menschlichkeit verloren geht. Ich will nicht nur an Arbeit denken. Ich will sogar nicht mal die negativen Gefühle loswerden. Denn all das macht einen Menschen aus. Die Menschheit sollte aufpassen. Wir müssen uns vorsehen und am Ende nicht an einem Punkt angelangen, den wir uns so nicht vorgestellt hatten. Ich weiß nicht ob es sich hier um eine Reihe handelt, doch die Autorin verrät bereits eine Fortsetzung. Oder eher eine Geschichte über einige Nebencharaktere. Klingt nicht schlecht. Auch wenn ich nicht restlos begeistert war, bin ich durchaus bereit mehr zu lesen. Fazit: Auch wenn Feelings mich noch nicht gänzlich überzeugen könnte, bin ich dennoch zufrieden mit den bisher gelesenen E-Books. Dieser hier gehört ebenfalls dazu. Für mich ist diese Geschichte als gut zu bezeichnen. Wobei es auch hier spannender und aufregender sein könnte.

    Mehr
    • 7
  • RELAX - Traum oder Albtraum?

    Relax - Das Ende aller Träume

    NadineStenglein

    Zarah ist Mitarbeiterin einer Werbeagentur, die eine Werbekampagne zur weltweiten Einführung des Wunderprodukts Relax ausarbeiten soll. Relax soll dazu führen, dass sich die Menschen gesünder, jünger, einfach viel besser fühlen. Ihre Kollegen testen das Produkt und nur Zarah scheint zu bemerken, dass sie sich plötzlich verändern. Alle scheinen ihre Emotionen zu verlieren. In allem Stress trifft sie noch auf einen neuen Nachbarn. Karihm und sie halten zusammen, als Zarah Hector in die Hände fällt, dem Erfinder von Relax. Gemeinsam wollen sie herausfinden, was wirklich hinter dem Wunderprodukt steckt und geraten dabei über die irdischen Grenzen. Das Cover hat mich sofort beeindruckt. Es wirkt träumerisch und geheimnisvoll. Auch schon der Klappentext allein zieht einen magisch an. Ich wollte es einfach lesen und habe es nicht bereut. Der Schriftstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Das Buch liest sich flüssig und sehr angenehm. Der Spannungsbogen wird von Anfang bis Ende gehalten. Ich kann es nur empfehlen. Es dauerte nicht lange, bis ich das Buch gelesen hatte. Ich konnte es sozusagen nicht mehr aus den Händen legen. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und in sich rund.    

    Mehr
    • 2
  • Relax - Das Ende oder der Anfang aller Träume?

    Relax - Das Ende aller Träume

    starling

    Wie würde unsere Welt aussehen, wenn es es eine "Wunderpille" gäbe, die alle Menschen relaxen würde? Die Menschen wären gesünder, besser aussehend und glücklicher. Mit dieser These wird Zarah konfrontiert. Sie ist Mitarbeiterin in einer Werbeagentur und soll für Deutschland die Kampagne zur weltweiten Produkteinführung von Relax ausarbeiten. 4 Wochen hat ihr Team vorher Zeit, das Produkt selber zu testen. Doch nach 2 Wochen haben sich ihre Kollegen in willenlose, grinsende Barbies und Kens verwandelt. Zarah flüchtet verwirrt und macht sich auf die Suche nach der Ursache. Dabei gerät sie in die Hände von Hector, dem Erfinder von Relax. Zusammen mit ihrem neuen Nachbarn Karihm, versucht sie Licht in die Angelegenheit zu bringen. Doch das, was sie erfährt, ist nicht von dieser Welt.. Mehr zum Inhalt kann und will ich nicht schreiben, da alles weitere zuviel verraten würde. Mit Relax ist Asta Müller ein wunderbarer Roman gelungen. Die Thematik ist detailliert ausgearbeitet, ohne dabei zu medizinisch zu sein. Das Buch nimmt den Leser mit auf eine rasante Reise duch die Tiefen von "Relax-City", ohne dabei atemlos zu werden. Die Protagonisten sind autentisch dargestellt und man entwickelt sehr schnell Sympathien. Und oft war ist auch erschrocken, wie skupellos "Menschen" sein können. Die Handlung ist klar und flüssig, mit jedem Kapitel tauscht man tiefer ein und wird langsam ebenfalls süchtig nach Relax - man will wissen, wie es weitergeht. Und auch wenn man ahnen kann, wie das Ende aussehen könnte, wird man doch sehr lange im Dunkeln gelassen, wie die Auflösung aussehen wird. Zum Glück verrät einem die Autorin am Ende, das es eine weitere Geschichte geben wird, mit Protagonisten, die man in diesem Buch am Rande schon erwähnt bekommen hat. Relax bekommt von mir eine klare Leseempfehlung! Ich hoffe, das dieses Buch auch bald als Printausgabe erhältlich sein wird, damit ich es verschenken kann.

    Mehr
    • 2
  • RELAX - Beginn eines Albtraums ...

    Relax - Das Ende aller Träume

    Maria-M-Lacroix

    RELAX – die Wunderpille der Zukunft. Schöner, schlanker, jünger und vor allem: Für immer jung, so das Versprechen des Produkts (und das, ohne dass man von einem Vampir gebissen werden muss ;)). Der Traum der Menschheit scheint sich zu erfüllen. Aber wie sagte schon Brad Pitt in Inglorious Bastards? “Long story short, we hear a story too good to be true… it ain't.” Dennoch scheint es diese Pille bereits zu geben … nun muss sie nur noch unter die Leute gebracht werden und dafür wird Zarah beauftragt, die in einer Hamburger Werbeagentur arbeitet. Zarah ist eine junge Frau, die aufgrund eines schweren Schicksalsschlages in ihrer Kindheit in ihrem Urvertrauen geschädigt ist. Sie fasst nur schwer tiefes Vertrauen zu anderen. Als Heimkind hängt ihr die ständige Angst vor dem Verlassen-werden im Nacken. Einzig ihre beste Freundin aus Kindertagen Lily kennt Zarahs wahres Ich und dringt zu ihr durch. Zarah hat trotz allem das Herz am richtigen Fleck und ist eine sehr hilfsbereite junge Frau, die nur schwer Nein sagen kann. So kommt es, dass sie trotz Umzug und Urlaub die Arbeit für die neue Wunderpille mit nach Hause nimmt. Doch in ihrer neuen Wohnung erwarten sie, abgesehen von dem Umzug und Aufbau der Möbel, noch weitere Ablenkungen – allen voran ihr neuer und überaus sexy Nachbar Kharim. Neben seiner geheimnisvollen, charismatischen Ausstrahlung scheint er etwas zu verbergen – was genau und in welchem Ausmaß kann sich Zarah in ihren kühnsten Träumen nicht ausmalen. Doch sie versucht sich aufgrund ihres natürlichen Misstrauens ohnehin von ihm fernzuhalten. Es kommt jedoch wie es kommen muss und zwischen den beiden entwickelt sich eine langsame und äußerst prickelnde Verbindung. Bei einem Buch ist mir wichtig, dass die Charaktere gut ausgearbeitet sind, sich nachvollziehbar verhalten und ich sie „spüren“ kann. Das heißt, dass sich ein bestimmtes Bild beim Lesen bilden muss – von allein, aufgrund von den Handlungen und Interaktionen der Figuren. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn der Autor versucht dem Leser durch Wiederholungen einzubläuen wie klug und charmant jemand zum Beispiel ist, sich derjenige aber wie eine dumme Pute oder ein Rüpel benimmt. Hier ist die Charakterdarstellung absolut gelungen. Man lernt die Charaktere über ihr Tun und Handeln kennen und sie alle sind äußerst glaubhaft gezeichnet. Sowohl die „Guten“, die mir – allen voran Zarah und Kharim, aber auch Lily – sehr sympathisch waren, sowie die „Bösen“, die auch äußerst vielschichtig und überhaupt nicht klischeebeladen sind. Auch die vielen Nebencharaktere kommen echt und authentisch rüber. Ein großes Lob an die Autorin!!! Man interessiert sich für das Schicksal der Figuren und kann deshalb überhaupt nicht aufhören zu lesen – man muss einfach wissen, wie es weitergeht!!! V.a. einige der Nebenfiguren am Ende sind mir sehr sehr ans Herz gewachsen, doch ich will nicht zu viel verraten. Lest am besten selbst :) Besonders hervorheben möchte ich auch das schöne Cover, das in den Pink- und Blautönen perfekt diesen futuristischen Aspekt unterstreicht, den die Geschichte hat und ein wahrer Eye-Catcher ist. Alle sin allem eine wunderschöne, spannende und etwas andere unvorhersehbare Fantasy- Dystopie -Geschichte, die vor neuen Ideen geradezu sprüht. Prädikat: Zu 100% empfehlenswert! :)

    Mehr
    • 2
  • Originelle Mischung

    Relax - Das Ende aller Träume

    Triskell

    Die dem Roman zugrundeliegende Idee einer Wunderpille, die jung, attraktiv und leistungsfähig macht, passt natürlich wunderbar in das Wunschdenken der heutigen Zeit. Wollen das nicht alle? Gleichzeitig stellt sich die Frage: Kann sich der Einzelne bzw. eine Minderheit nicht nur dem allgemeinen Trend entziehen, sondern sogar einer Übermacht die Stirn bieten - und siegreich aus der Konfrontation hervorgehen? Zarah und Kahrim, die Protagonisten dieser Geschichte, nehmen genau das in Angriff. Ich gebe zu, ich habe eine Weile gebraucht, um in die Geschichte einzusteigen, denn das Genre ist eigentlich nicht so meins. Aber dann haben mich der routinierte Schreibstil und die überraschende Kombination aus Science Fiction und Fantasy gefangengenommen. Eine intelligente Idee, spannend und originell umgesetzt, mit überraschenden Figuren und einem fulminanten Finale in ungewöhnlichem Setting - das sind jetzt viele Adjektive, aber alle zutreffend! Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann das Buch allen Liebhabern des Genres wirklich ans Herz legen!

    Mehr
    • 2
  • Relax: Traum oder Alptraum? Ein Fantasyroman der mitreisst und mich nachdenklich zurückgelassen hat

    Relax - Das Ende aller Träume

    aly53

    Aufbau und Handlung: Relax eine neue Wunderpille, die Zarahs Werbefirma vermarkten soll. Als sie zum ersten Treffen mit "Relax" erscheint, glaubt sie sich in einer Barbie und Ken Welt einzufinden. Alle freundlich, nett jung und gutaussehend. Als Zarah wenig später aus ihrem wohlverdienten Urlaub wiederkommt, glaubt sie ihren Augen nicht trauen zu können. Ihre Kollegen sind nicht mehr "ihre" Kollegen. Sie versucht hinter das Geheimnis von Relax zu kommen. Doch sie weiß nicht wem sie in diesem gefährlichen Wagnis überhaupt vertrauen kann. Die Hauptperson in diesem ganzen Szenario ist Zarah. Sie mochte ich eigentlich von Anfang an. Einfach weil sie normal ist. Sie ist eher unauffällig, schreckt vor Beziehungen zurück und sie hat eine Vergangenheit die sie geprägt hat. Das ganze macht sie menschlicher, emotionaler und man fühlt sich ihr irgendwie verbunden. Ihr Nachbar Karihm ist da schon ein anderes Kaliber, auch wenn ich sagen muss, daß er mich doch sehr fasziniert hat. Er wirkte auf mich kühl, berechnend, aber auch leidenschaftlich und sehr impulsiv. Im Grunde eine gelungene Mischung. Nun der Kern des Buches "Relax" es wirkt erschreckend realistisch und verdammt glaubhaft. Ich hatte mitunter ziemliches Herzklopfen. Nein, nicht weil ich mich so dermaßen gefreut hab, oder vor Aufregung. Es war die stetige Anspannung, weil ich mich gefragt habe, was denn jetzt noch kommen mag. Und immer wenn man sich gesagt hat, schlimmer gehts nicht. Doch es geht. Aber zurück zu unserer Wunderpille Relax. Wie der Name schon verrät. Relax - Ausspannen,Jugend, Harmonie,  pur. Aber die Frage ist doch, will man das wirklich? Ich meine im ersten Augenblick würde man vielleicht überlegen.. aber letztendlich sich dagegen entscheiden. Wer will denn schon, ständige Harmonie. Und wer will schon ewig jung sein. Denn gerade der Alterungsprozess macht uns doch erst zu interessanten Menschen. Wir sind nicht auf Stillstand, sondern bewegen uns stetig weiter. Ich finde die Idee hinter diesem Buch sehr interessant und ich mein so abwegig ist sie nicht. Es ist eine völlig unverbrauchte Idee (zumindest kam sie mir noch nicht unter) die einfach frischen Wind reinbringt. Asta Müller versteht es geschickt, den Leser bis zum äußersten einzuspannen und mit der Welle die sie erzeugt treiben zu lassen. Die Charaktere sind für mich bis auf wenige Außnahmen sehr überzeugend. Sie wirft ganz einfach die Frage auf: Was wäre wenn? Wir werden in eine Welt entführt, die es so noch nicht gegeben hat und hoffentlich auch nie geben wird. Die Autorin versteht es geschickt, beim Leser die verschiedensten Emotionen freizusetzen. So das man am Ende nicht mehr weiß wo oben und unten ist. Sie schafft es uns alles vor Augen zu führen, so dass wir uns am Ende auf einer Leinwand wiederfinden. Uns wird aufgeführt, was Relax mit den Menschen macht. Wie jeder weiß, jeder Mensch reagiert anders auf Medikamente und das wird uns sehr gut präsentiert. Teilweise konnte ich mich in die Menschen direkt reinversetzen. Sämtliche Facetten dieser Wunderpille werden uns aufgezeigt. Auch wenn dies ein Fantasy Roman ist, so hat er doch ein Körnchen Realität in sich, der an uns zu nagen beginnt. Unterschwellig wird uns gezeigt, welche Macht die Werbeindustrie hat und was es letztendlich für Auswirkungen hat und das man dieses nicht unterschätzen sollte. Und wir im Endeffekt wirklich über das Grundrezept nachdenken. Er lässt uns in einem Strudel der Verwirrung zurück. Also meine Leser entscheidet selbst über Relax: Traum oder Alptraum? Die verschiedenen Sichtweisen haben mir sehr gut gefallen. Überwiegend aus Zarahs und Karihms Blickwinkel geschildert.Es hat mir die beiden dadurch ein bißchen näher gebracht, sie wurden dadurch greifbarer für mich. Es lässt sich sehr flüssig lesen und die Kapitel sind nicht allzulang. Ich war quasi in einem Rutsch durch. Das Cover empfinde ich als sehr schön , es hat etwas melancholisches an sich. Es macht einfach neugierig und Lust auf dieses Buch. Der Titel ist ebenso treffend gewählt. Eine klare Lesempfehlung von mir. 5 von 5 Sternen für diesen göttlichen und sehr interessanten Roman. Meine Meinung: Dieses Buch hat mich doch magisch angezogen. Und mich doch etwas unruhig zurückgelassen. Einerseits ist es ein Fantasyroman, aber andererseits so verdammt glaubhaft und real. Das man wirklich wärhend des Lesens in Grübeleien verfällt. Ich denke dieses Buch fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Ich fand es letztendlich so gut, daß ich quasi in einem Rutsch durch war. Ich denke, es ist ein Buch, welches auch zum nachdenken anregt. Auch wenn es eher eine kurzweilige Lektüre ist, hat sie mich doch ziemlich atemlos und nachdenklich zurückgelassen. Es hat mich berührt, auch wenn ich mir noch mehr Tiefe gewünscht habe. Bis auf wenige Ausnahmen, finde ich diesen Fantasyroman sehr gelungen. Aber lest ihn selbst und berichtet mir, wie er euch gefallen hat.

    Mehr
    • 2
  • Relax

    Relax - Das Ende aller Träume

    taniafolaji

    Vor ein paar Tagen startete ich die Reise in das Wunderland Relax von Asta Müller. Hauptfigur ist die junge, alleinstehende Zarah. Eingangs wird sie als Repräsentantin einer Werbeagentur eingeladen, um die Markteinführung der Wunderpille Relax mitzugestalten, eines Mittels, dass Menschen jünger, schöner und effizienter werden lässt. Okay, dachte ich, was wird das: Chick-Lit? Auf jeden Fall unterhaltend, ich war  gespannt wie ein Flitzebogen, was der liebenswerten Hauptfigur gleich in Form eines dicken Plot Points in den Weg grätschen würde. Und da klingelte es prompt an Zarahs Wohnungstür:...http://taniafolaji.com/...Ich habe vor einem Jahr schon einmal die Leseprobe von Relax für den Neobooks- Wettbewerb gelesen und mit sehr gut bewertet. Schon damals amüsierte ich mich wie Bolle auf dem Milchmarkt und das hat keinesfalls nachgelassen. Young Adult, Liebe, Krimi, Thriller, Science Fiction – und das alles für 4,99 beifeelings – emotional eBooks. Da kann man nicht meckern.

    Mehr
    • 2
  • toller Fantasyroman

    Relax - Das Ende aller Träume

    Manja82

    Kurzbeschreibung: Der Traum von der ewigen Jugend – ein Albtraum? Zarah, Mitarbeiterin einer Hamburger Werbeagentur, bekommt den Auftrag eine Kampagne für das neue angebliche Wundermittel RELAX zu entwickeln. Zarah ist skeptisch, doch das Unfassbare geschieht: Alle Kollegen, die das Medikament getestet haben, sehen gesünder und jünger aus. Allerdings verhalten sie sich ungewohnt emotionslos. Sie haben nur ein Ziel: RELAX auf den Markt zu bringen. Zarah versucht, hinter das Geheimnis der Substanz zu kommen. Wem kann sie noch vertrauen? Etwa ihrem gutaussehenden, geheimnisvollen Nachbarn, der behauptet, RELAX stamme nicht von dieser Welt? (Quelle: Feelings) Meine Meinung: Eine Hamburger Werbeagentur bekommt den Auftrag eine neue Pille zu bewerben, die verspricht schöner, schlanker und vor allem auch jünger zu machen. Zarah arbeitet in der Agentur und reist extra nach Frankfurt um sich den Hersteller genauer anzusehen und auch um das Produkt besser kennenzulernen. Als sie im Unternehmen ankommt staunt sie nicht schlecht. Alle Mitarbeiter sehen aus wie Barbie und Ken. Doch auch wenn es sich offenbar um ein Wundermittel handelt bleibt Zarah skeptisch, denn es soll keinerlei Nebenwirkungen geben. Doch kann das wirklich sein? Können Nebenwirkungen wirklich komplett reduziert werden? Und kann eine Pille wirklich solche Wunder vollbringen? Der Roman „Relax – Das Ende aller Träume“ stammt von der Autorin Asta Müller. Es ist der Debütroman der Autorin, ein Fantasyroman mit dystopischen Elementen, in dem auch die Romantik nicht zu kurz kommt. Die Protagonistin Zarah ist nett und sehr hilfsbereit. Allerdings wird sie dadurch auch immer wieder schamlos ausgenutzt. Zarah ist nicht so der Beziehungstyp, hat sie doch Angst verletzt zu werden. Sie verschließt sich ziemlich. Nur ihre beste Freundin Lily findet Zugang zu Zarah. Karihm ist der neue Nachbar von Zarah. Er sieht gut aus und ist sehr charmant. Allerdings verbirgt Karihm ein Geheimnis und stellt Zarahs Leben doch sehr auf den Kopf. Auch die Nebenfiguren, wie Hektor, der ziemlich größenwahnsinnig ist und nicht so sympathisch wirkt oder auch Lily, Zarahs beste Freundin, sind Asta Müller gut gelungen. Sie wirken realistisch dargestellt und sind glaubhaft. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker zu lesen. Es gibt keinerlei Stellen die mich als Leserin ins Stocken brachten, ich kam flüssig durch die Seiten. Geschildert wird das Geschehen aus wechselnden Perspektiven. So lernt man viele Seiten sehr gut kennen und die Handlung wird komplex. Die Handlung selber ist gut durchdacht. Sie ist spannend gehalten, von Anfang bis Ende ist man als Leser gefesselt. Das angesprochene Thema ist mal etwas anderes. Allerdings ist es doch auch ziemlich beängstigend und hat mich auch nachdenklich gestimmt. Das Ende ist passend gestaltet und was mir persönlich besonders gut gefällt, es wird, so steht es im Nachwort, eine Fortsetzung geben. Auf diese bin ich schon gespannt. Fazit: Abschließend gesagt ist „Relax – Das Ende aller Träume“ von Asta Müller ein wirklich toller Fantasyroman mit dystopischen Elementen und auch Romantik. Die gut dargestellten Protagonisten, der flüssig zu lesende Stil und eine gut durchdachte spannende Handlung haben mich gefesselt und machen Lust auf mehr. Sehr zu empfehlen!

    Mehr
    • 2
  • Relax - Das Ende aller Träume

    Relax - Das Ende aller Träume

    Engelskind

    Ich habe gleich in die Story hereingefunden, weil die Autorin es schafft, die Figuren so natürlich und sympathisch zu machen, dass man sofort das Gefühl hat von Freunden umgeben zu sein. Die Orte kann man sich wunderbar vorstellen und ich fand toll, dass in bekannte Städte eine eigene fiktive Welt ausgebaut wurde, weil man so das Gefühl bekommt, dass es so etwas wirklich geben konnte. Relax-City war gut beschrieben und ich will nicht zu viel verraten, aber viele der Firguren sind mir ans Herz gewachsen. Ich habe mitgefiebert, mich mit gefürchtet, mitgehadert, mich mitverliebt, mitgehasst, mitgefreut, war miterleichtert usw. Mir hat auch der Mix aus Romance, SciFi und Fantasy gut gefallen, womit einige offenbar ihre Probleme hatten, aber ich fand das echt mal was anderes. Ich habe einfach keine Lust mehr, zum x-ten Mal die gleiche Story mit anderen Figuren zu lesen. Ich will wieder neue Ideen, unverbraucht und frisch. Bei Relax habe ich all das und noch mehr gefunden. Alles in allem eine unterhaltsame, kurzweilige, spannende Geschichte, die ich jedem ans Herz legen kann!!! Klare Empfehlung!  Ich freue mich schon auf mehr von der Autorin!!!

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks