Astrid Frank Amal

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Amal“ von Astrid Frank

Als sich Mias Augen an das Dämmerlicht in dem Schuppen gewöhnt haben, erkennt sie ein Pferd vor sich im Stroh. Es ist die Araberstute Amal. Sie erwartet ein Fohlen, das sie vielleicht nicht mehr zur Welt bringen kann. Denn Amal ist schwerkrank. Nun blickt Mia zu Tarek. Er hat die Stute gegen den Willen des Stallmeisters heimlich hierher gebracht. Für ihn steht einiges auf dem Spiel. Warum nur bedeutet ihm Amal so viel? Das Schicksal der Stute Amal und die schillernde Geschichte der legendären Araberpferde. Ab 12 Jahren

Eine wunderschöne Pferdegeschichte, die mich restlos begeistert hat.

— Barley
Barley

Wunderschön! ♥ Eine Verknüfung aus liebevoller Handlung und dem Mythos & der Geschichte des Arabers:)

— Vicky209
Vicky209

Stöbern in Jugendbücher

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Für mich war das Buch ein wunderbares Märchen mit einem Hauptcharakter, der sich einmalig entwickelt hat. Respekt!!

planty

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Ein episches Finale! <3 Muss man gelesen haben

Black-Bird

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Schönes Cover . Spannender Schreibstil vorallem durch den Sichtwechsel. Jedoch manche Stellen sehr "hart".Aber so ist das Leben.

Kallisto92

Brennender Durst

Die Grundidee finde ich gut, aber leider hat mich der Roman nicht mitgenommen. Die beiden Hauptpersonen waren und blieben recht farblos.

QueenSize

Oblivion - Lichtflimmern

Der Roman ist wieder sehr gut gelungen! Flüssiger Schreibstil mit dem gewissen Etwas ;)

lilakate

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

WIE ZUR HÖLLE KANN MAN AUF LB EINEM BUCH 100 STERNE GEBEN?! Es hat mich auf den letzten 150-200 Seiten einfach nur zerstört 😥😲😤

eulenauge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wunderschöne Handlung verknüpft mit der Geschichte und dem Mythos der Araber

    Amal
    Vicky209

    Vicky209

    29. May 2013 um 12:59

    Die 14-jährige Mia ist mit ihren Eltern im Cluburlaub in Tunesien, doch dieser ist für Mia alles andere als das, was sie sich vorgestellt hat. Inmitten der Touristen, die Klischees bestätigen und mit ihren krebsroten Gesichtern durch die Gegend laufen und sich Drinks genehmigen,  fühlt sie sich fehl am Platz. Als sie allerdings den jungen Tarek kennenlernt, der sich um die Araberpferde des Hotels kümmert, wird der Urlaub zu etwas unvergleichlich Spannendem, denn Mia kommt einem ganz besonderem Geheimnis auf die Spur... Astrid Frank zieht uns mittels mehrerer Handlungsstränge in ihren Bann: Die ganz besondere Freundschaft zwischen Mia und Tarek , Das Schicksal der trächtigen Stute Amal, und die Geschichten und Legenden der Araber, die Tareks Großvater Mia bei den geheimen Treffen erzählt! Die Geschichten des Großvaters sind wunderbar in die Handlung eingebettet und lassen uns somit unmittelbar daran teilhaben. Eine wunderschöne Verknüpfung aus Geschichte/Mythos und Handlung! Dieses tolle Buch würde ich jederzeit wieder lesen! :) 5/5 Sternchen

    Mehr
  • Frage zu "Amal" von Astrid Frank

    Amal
    Prince Caspian

    Prince Caspian

    Hallo,
    ich suche Bücher, die sich mit den Legenden und Mythen um das Arabische Pferd befassen.
    Vielleicht kennt jemand das Buch "Amal - Tochter des Windes"? Darin sind ein paar enthalten. Solche Mythen und Legenden suche ich, nicht trockene Fakten^^
    Und falls jemand ein gutes Jugenbuch über Araber kennt, wäre ich auch sehr begeistert!!
    Danke und lg

    • 5
    Astrid_Frank

    Astrid_Frank

    02. May 2013 um 22:19
  • Rezension zu "Amal" von Astrid Frank

    Amal
    lelu

    lelu

    30. June 2008 um 10:07

    Der Roman gehört mit zu den besten Pferdebüchern, die ich kenne. Das meiste, was an Romanen über Pferde auf dem Markt ist, ist ja das typische "Mädchen bekomt Pferd, gewinnt Turniere, alles in Butter"- Zeug für kleine Leser (habe ich früher auch gemocht!) oder aber kitischige Liebesgeschichten, in denen Pferde eine verkuppelnde Nebenrolle spielen. Die Romane von Franck sind alle für etwas für Jugendliche ab 13/14, können aber auch von Erwachsenen noch gut gelesen werden. Hier verbindet sie eine Urlaubsgeschichte mit historischem Wissen über die arabischen Pferde. Gut zu lesen, unterhaltsam und wirklich mal das etwas andere Pferdebuch.

    Mehr