Wunderpferde 1: Eine Freundin wie Halla

von Astrid Frank und Cathy Ionescu
3,7 Sterne bei3 Bewertungen
Wunderpferde 1: Eine Freundin wie Halla
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lieblingsleseplatzs avatar

Nettes Pferdebuch mit fast zuviel Tiefgang

anke3006s avatar

Das richtige für Pferdenarren

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wunderpferde 1: Eine Freundin wie Halla"

Luisas Stute Donna ist das springstärkste Pferd im Stall – wenn sie Lust hat. Meist steckt ihr Kopf jedoch voller Flausen. Doch Luisa glaubt fest an sie und versucht, nicht auf die gemeinen Kommentare der anderen Mädchen zu hören, die fürchten, Donna könnte ihnen den Sieg beim bevorstehenden Turnier vermasseln. Und tatsächlich zeigt Donna im ersten Durchlauf, was in ihr steckt – bis Luisa sich verletzt. Jetzt kommt es ganz allein auf die unberechenbare Donna an!

Ein fesselndes Pferdebuch basierend auf der wahren Geschichte eines echten Wunderpferds: Halla – das legendäre Springpferd

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783522184519
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Erscheinungsdatum:21.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lieblingsleseplatzs avatar
    Lieblingsleseplatzvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Nettes Pferdebuch mit fast zuviel Tiefgang
    Alte Werte neu vermittelt


    Vordergründig ist es eine wunderschöne Geschichte wie sie auf jedem Pferdehof zuhause sein könnte. 


    Luisas Pferd Donna hat mit vielen Macken und Ängsten zu kämpfen. Sie geht nicht mit dem Rest der Pferde konform und macht sich deshalb nicht nur Freunde. Das bekommt auf Luisa zu spüren und muss immer wieder für Ihr Herzenspferd einstehen und für es kämpfen - auch wenn das nicht immer leicht fällt. Sie schwankt zwischen ihrer großen Liebe zu Donna und dem insgeheimen Wunsch einfach nur dazu zu gehören ...


    Doch schlussendlich siegt die Freundschaft und Liebe zueinander! 
    Den Lesern wird so in einer schönen Geschichte die essentiellen Werte nahe gelegt.
    Klare Leseempfehlung für Pferdemädchen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    anke3006s avatar
    anke3006vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Das richtige für Pferdenarren
    Luisa und Donna

    Luisas Stute Donna ist das springstärkste Pferd im Stall – wenn sie Lust hat. Meist steckt ihr Kopf jedoch voller Flausen. Doch Luisa glaubt fest an sie und versucht, nicht auf die gemeinen Kommentare der anderen Mädchen zu hören, die fürchten, Donna könnte ihnen den Sieg beim bevorstehenden Turnier vermasseln. Und tatsächlich zeigt Donna im ersten Durchlauf, was in ihr steckt – bis Luisa sich verletzt. Jetzt kommt es ganz allein auf die unberechenbare Donna an! Ein fesselndes Pferdebuch basierend auf der wahren Geschichte eines echten Wunderpferds: Halla – das legendäre Springpferd Astrid Frank hat hier ein tolles Buch geschrieben das Pferdenärrinnen begeistert. Es werden die kleinen und großen Reibereien erzählt, die in jedem Reitstall vorkommen. Und von der Liebe und Freundschaft zwischen Pferd und Reiter. Am Ende des Buches gibt es eine extra Legende, in der die wichtigsten Begriffe erklärt werden. Und es gibt noch eine kurze Zusammenfassung über alles Wissenswerte über das Pferd Halla. Meine Tochter hat das Buch mit Begeisterung an einem Nachmittag durchgelesen.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    StMoonlights avatar
    StMoonlightvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Kurzweilig und nur für Reit-Fans
    Der Glaube führt zum Sieg

    Luisa ist ein reitbegeistertes Mädchen. Ihre Stute Donna ist eine Primadonna, welche zwar das springstärkste Pferd im Stall ist, jedoch nur dann, wenn sie Lust dazu hat. Genau darum wollen die anderen Mädchen im Reitstall auch nicht, dass Donna am bevorstehenden Turnier teilnimmt. Beim Training bekommt Luisa ihr Pferd kaum in den Griff, was den Unmut der anderen Mädchen weiter auf sie zieht. Doch Luisa glaubt an Donna.

    Am Anfang jedes Kapitels ist ein Pferdekopf abgebildet. Dieses ist zwar ganz nett, aber da das Motiv immer das gleiche ist, wird es schnell langweilig.

    Etwas schade finde ich, dass es hier nur Mädchen sind, die sich in der Reitgruppe tummeln. Später beim Turnier werden zwar auch Jungs erwähnt, aber eben nur kurz und nur am Rande.

    Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich flüssig lesen. Es werden viele Bezeichnungen vom Reiten benutzt, wie z.B. Abreiteplatz, Cavaletti und Paddock. Am Ende des Buches befindet sich ein Anhang mit Begriffserklärungen. Leider habe ich dieses erst nach der Lektüre entdeckt und hätte es mir daher am Anfang gewünscht.

    Eine schöne, wenn auch etwas kurzweilige Geschichte, rund ums Reiten. Leider nur für echte Reit-Fans.

    Kommentieren0
    9
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Wahre Geschichten über Wunderpferde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks