Astrid Freese Verlockende Sehnsucht: Engel des Mondes

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(0)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Verlockende Sehnsucht: Engel des Mondes“ von Astrid Freese

Die sterbliche Meisterdiebin Lyeen Adalis will nichts mit Engeln zu tun haben, denn Vael, Erzengel von Maleja, hat ihr Leben zerstört. Als jedoch ausgerechnet Vael sie für einen Auftrag anheuern will, bleibt ihr kaum eine Wahl. Eine Absage würde einem Selbstmord gleichkommen.
Was zu Beginn wie ein harmloser Job wirkt, entpuppt sich schnell als Spiel um tödliche Macht. Ein Kampf, bei dem Lyeen aufpassen muss, nicht ihr Herz zu verlieren. Vael mag gefährlich sein, ist aber ebenso heiß. Er weckt eine Leidenschaft ihn ihr, die Lyeen alles kosten könnte – am Ende sogar das Leben …
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Engel? Aber Bitte *_*

    Verlockende Sehnsucht: Engel des Mondes

    Tintenglut

    30. December 2015 um 20:33

    Zu aller Erst: Ich liebe Engel! Wirklich, über alles. Und deswegen war dieses Buch fast schon ein "Muss haben" für mich, weil es sich vom Klappentext so gut angehört hat.  Was soll ich sagen?  Ich bin begeistert! Lyeen wird von ihrer Umwelt als "Monster" angesehen, weil sie drei gezackte Narben auf ihrer Wange hat, während alle Menschen um sie herum nach der perfekten Schönheit von Vampiren und Engeln streben. Nach diesem überirdischen Glanz und sie ist dabei "entstellt". Der einzige Beruf, den sie für sich dadurch sieht, ist der Weg der Diebin und nur zu gerne bestielt sie die Engel.  Als Vael, Erzengel und Regent von Maleja, ihr einen Auftrag übergibt, muss sie zustimmen, alles andere wäre tödlich.  Und so ist sie gefangen zwischen ihrem heiß loderndem Hass auf diesen speziellen Erzengel und der Leidenschaft, der sie sich kaum entziehen kann.  Während im Hintergrund Vampire und Menschen verschwinden, dafür aber gefährliche Kreaturen erscheinen, beginnt Lyeen ihren Hass auf Vael langsam zu vergessen.  Ob sie das vor dem Tod retten wird oder treibt es sie dadurch nur noch mehr in die Arme des Fürsten der Dunkelheit?  Astrid Freese schafft es mit ihren Charakteren und ihrem lebendigen Schreibstil einen in ihren Bann zu ziehen. Hat man mal das Buch angefangen, möchte man es gar nicht mehr aus der Hand legen und ich war hin und weg von Lyeen. Sie ist eine starke Persönlichkeit, zumindest nach außen hin, aber innerlich von Selbstzweifeln zerfressen und vielleicht besitzt sie tatsächlich ein bisschen Todessehnsucht.  Neben dem Erzengel Vael habe ich eine große Schwäche für Shariel entwickelt, Vaels rechte Hand und ebenfalls ein Erzengel. Ihn kann man nur lieben! Die Geschichte der beiden ist rasant erzählt, eine Situation jagt die nächste, dabei schafft Astrid Freese es jedoch den Charakteren ab und an einen kurzen Moment der Ruhe zu gönnen, wo ich persönlich jedoch nicht gelangweilt war, sondern mir die Neckerreien von Vael und Lyeen nur zu gerne vorgestellt und gelesen habe. Besonders das letzte Drittel des Buches wird es spannend und gefährlich, denn Lyeen gerät in die Hände der Drahtzieher und Vael setzt alles daran, sie zu retten. Aber ob sie da so unbeschadet wieder heraus kommt? Fazit: 4,5 Sterne. Wer Nalini Singhs "Gilder der Jäger" - Reihe liebt, wird dieses Buch genauso verschlingen! Schade, dass keine Fortsetzung geplant ist.

    Mehr
  • Der nächste Bestseller!

    Verlockende Sehnsucht: Engel des Mondes

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. June 2015 um 21:48

    Warum ich dieses Buch gekauft habe? Nicht weil das Cover so toll ist. - Ist es aber. Nicht weil mich der Klappentext fasziniert hat - den habe ich erst gelesen, als ich das Buch in den Händen hielt. Ich habe es gekauft, weil es aus der Feder von Astrid Freese ist! Ich habe *Ashaana – Die Macht des Lichts* und *Magische Flammen* verschlungen, also war ich vollkommen überzeugt, dass *Verlockende Sehnsucht* mich genauso begeistern wird. Und was ist das Resultat? - Ich hatte recht. Ich bin gleich ab der ersten Seite in Maleja eingezogen und ich wollte nie wieder weg. Wenn man das Buch anfängt zu lesen, wird man sofort in eine spektakuläre Szene geworfen, die die komplette Story prägt. Schon der Prolog ist voller Emotionen und grausamen Taten, das es nur etwas ganz großes werden kann. So ist es auch! Es ist ein schlichtweg einzigartiges Buch, was mich nicht mehr los gelassen hat. Selbst im Nachhinein möchte ich diese Welt und die Charaktere, die Astrid Freese uns hier vorstellt und von denen wir ein winzigen Teil ihres Lebens miterleben dürfen, nicht loslassen. Sofort hatte ich zu jeden der Hauptprotagonisten einen heißen Draht. Auch einige der Nebencharaktere sind einzigartig! Lyeen: ihres Zeichens Mensch mit einem starken Markel - ihre Meinung! Oh sie ist zu Anfang sowas von verbittert. Sie wird fast zerfressen von einem jahrelangen Selbsthass und auch ist sie im allgemeinen voller Hass auf Engel und zuoberst steht Vael. Sie betrachtet sich selbst als Monster - weil sie es nie anders kennengelernt hat. Aber ist dem wirklich so? Macht eine äußerliche Abweichung von der Norm gleich ein Monster aus einem Lebewesen? Im laufe des Buches vollzieht Lyeen eine so großartige innere Wandlung, das es eine wahre Freude war, sie zu begleiten. Und wem verdankt sie diese Wandlung? Warum ist sie eigentlich überhaupt dazu förmlich gezwungen worden, ihre Sichtweise so drastisch zu überdenken? - Selber lesen du musst! - Vael: seines Zeichens Erzengel und Regent von Maleja ist ein starker Charakter, der durch seine Position einen unnachgiebigen Eindruck vermittelt und und als gefühlskalt gilt. Aber das dem absolut nicht so ist, wird uns im Laufe des Buches mehr als oft sehr deutlich. Durch erschreckende Ereignisse in seiner Vergangenheit steckt sehr viel Kummer und Schmerz in ihm. Aber wie heißt es so schön, was uns nicht zerbricht macht uns nur stärker. Das trifft vollkommen auf Vael zu. Das was alle zu sehen bekommen ist nur die Maske. Wird es Lyeen gelingen hinter diese Maske zu schauen und den wahren Kern finden und würdigen? Sofort hatten mich die beiden gepackt und ich war im Buch gefangen. Auch Alya und Shariel haben mir sehr gut gefallen. Besonders herausragend fand ich die Idee mit dieser einmaligen Tierart. Vael sein Begleiter z. B. mit Namen Itai, ist einfach nur göttlich. - Ihr müsst es einfach lesen- Ich verraten hier jetzt nichts weiter! Seit euch gewiss, dieses Buch ist voller Spannung. Die Handlung ist absolut schlüssig aufgebaut. Da gibt es einfach nichts was nicht passt. Ich möchte sofort wissen, wo ich ein Ticket nach Maleja buchen kann.? Kosten spielen keine Rolle!!! Die Lovestory ist nicht einfach nur so dahin geschrieben, nein man spürt mit jeder Zeile, wie diese Emotionen in die Tiefe gehen und man hofft und bangt und zittert und lacht und liebt mit den Protagonisten. Aber dieses Buch bietet noch so viel mehr: Es müssen Grausamkeiten aufgedeckt werden, Maleja ist plötzlich ein Ort geworden, wo einige wenige von Machtgier und Herrschsucht besessen sind und im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen gehen. Als Leser fühlst du einfach nur mit, du bist manchmal genauso machtlos und kannst einfach nicht helfend eingreifen und dir schießen ob du es willst oder nicht die Tränen in die Augen. Fazit: *Verlockende Sehnsucht* hat das Zeug zum Bestseller! Astrid Freese hat es von Anfang bis zum Ende geschafft mich als Leser vollkommen in diese Welt abtauchen zu lassen. Eine erstklassige Mischung aus Fantasy, Thriller, Romantik mit einem Schuss Erotik gewürzt. Vollkommene Kauf - und Leseempfehlung! 6 Feen von mir wegen bleibender Nachhaltigkeit! 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks