Astrid Fritz

 4,2 Sterne bei 1.190 Bewertungen
Autorin von Die Hexe von Freiburg, Die Tochter der Hexe und weiteren Büchern.
Autorenbild von Astrid Fritz (©Privat / Quelle: Autor)

Lebenslauf von Astrid Fritz

Die Vergangenheit neu entdecken: Astrid Fritz wurde 1959 in Pforzheim geboren und studierte u.a. in München, Avignon und Freiburg Germanistik und Romanistik. Anschließend arbeitete sie als Zeitschriftenredakteurin und Schulungsreferentin für ein Softwarehaus. 1994 ging sie mit ihrer Familie für drei Jahre nach Chile, wo sie für eine Wochenzeitung schrieb sowie ihr erstes Romanmanuskript verfasste. Heute ist sie freiberufliche Autorin und lebt in der Nähe von Stuttgart. Bekannt wurde sie mit ihrem Erstling »Die Hexe von Freiburg« (2003), der zusammen mit den Folgebänden »Die Tochter der Hexe« und »Die Gauklerin« zu einer Trilogie ausgebaut wurde. "Das Aschenkreuz" (Juli 2013) wurde ihr erster historischer Krimi, dem mit "Hostienfrevel" (September 2014) und "Das Siechenhaus" (März 2016) die Fortsetzungen folgten. Ihre historischen Romane beigestern weiterhin zahlreiche Fans.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Totentanz zu Freiburg (ISBN: 9783499005930)

Der Totentanz zu Freiburg

 (24)
Neu erschienen am 13.12.2022 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch. Es ist der 7. Band der Reihe "Begine Serafina".

Alle Bücher von Astrid Fritz

Cover des Buches Die Hexe von Freiburg (ISBN: 9783499215353)

Die Hexe von Freiburg

 (218)
Erschienen am 17.11.2009
Cover des Buches Die Tochter der Hexe (ISBN: 9783499252129)

Die Tochter der Hexe

 (135)
Erschienen am 06.03.2009
Cover des Buches Henkersmarie (ISBN: 9783499268403)

Henkersmarie

 (57)
Erschienen am 25.11.2016
Cover des Buches Die Gauklerin (ISBN: 9783499252136)

Die Gauklerin

 (71)
Erschienen am 06.03.2009
Cover des Buches Der Pestengel von Freiburg (ISBN: 9783499257476)

Der Pestengel von Freiburg

 (58)
Erschienen am 02.01.2013
Cover des Buches Die Vagabundin (ISBN: 9783499244063)

Die Vagabundin

 (54)
Erschienen am 01.11.2010
Cover des Buches Die Räuberbraut (ISBN: 9783499290527)

Die Räuberbraut

 (46)
Erschienen am 24.07.2018
Cover des Buches Der Turm aus Licht (ISBN: 9783499001192)

Der Turm aus Licht

 (42)
Erschienen am 19.05.2020

Neue Rezensionen zu Astrid Fritz

Cover des Buches Der Totentanz zu Freiburg (ISBN: 9783499005930)
Jezebellas avatar

Rezension zu "Der Totentanz zu Freiburg" von Astrid Fritz

In Ordnung
Jezebellavor einem Tag

Der Roman ist Teil einer Serie um eine Hauptheldin. Alle Teile sind jedoch in sich abgeschlossene Krimis. Querverweise werden nahezu genügend erklärt. Ein großes Plus ist die Figurenauflistung, die sofort zum Lesen animiert, weil Kommentare sich erst durch das Lesen erklären. Daher macht es auch nach Abschluss noch einmal Spaß, sich die Beschreibungen vorzunehmen. Weiterhin werden alte Begrifflichkeiten verwendet, die in einem angehängten Glossar erläutert werden. Das trägt sehr zur Authentizität der Geschichte bei. Der Fall selbst ist denkbar, aber nicht unbedingt typisch. Ich glaube nicht, dass das fahrende Volk so schnell Leute aufnahm. Auch ist die Geschichte der Frau nun nicht typisch. Dass das Lebensgeheimnis des Hurenhauses noch keiner der Gegner erfahren und gegen sie verwendet hat und alle Freunde dich mit diesem Wissen abgeben, erscheint mit etwas zu sehr heile Welt. Die Geschichte ist aber bis in den Schluss gut komponiert. Gelesen habe ich sie schnell und gern. So richtig nachhaltig ist sie beim it aber nicht in Erinnerung geblieben. Soll heißen: Mir fehlte etwas der Anstoß zum Nachdenken über die Lektüre hinaus. Aber vielleicht wollte ich da auch mehr, als man von historischen Romanen erwartet.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Totentanz zu Freiburg (ISBN: 9783499005930)
Bellastellas avatar

Rezension zu "Der Totentanz zu Freiburg" von Astrid Fritz

Geschichte spannend verpackt
Bellastellavor 4 Tagen

Das Buch ist der 7. Teil der "Serafina-Reihe". Für mich war es der erste, aber ich bin schnell in die Geschichte hineingekommen. Das Personenverzeichnis am Anfang und Begriffserklärungen am Schluss halfen dabei. Nützlich wäre vielleicht auch noch eine Karte Freiburgs  im Mittelalter gewesen. 

Freiburg im Jahr 1419: Serafina ist nun Ehefrau und Mutter der kleinen Kathrin und freut sich auf den Besuch ihres erwachsenen Sohnes Vitus, der mit einer Gauklertruppe unterwegs ist. Doch da geschieht ein Mord, und Vitus ist der Hauptverdächtige! Serafina muss etwas unternehmen, um ihn vor dem Galgen zu retten. 

Diese Geschichte ist sehr spannend geschrieben.

Aber am meisten haben mich die Einblicke in das mittelalterliche Stadtleben interessiert, und ich habe mir gleich, als ich den "Totentanz" ausgelesen hatte, "Der Turm aus Licht" von Astrid Fritz besorgt. Denn die Autorin versteht es anscheinend, echte Historie spannend in einen fiktiven Roman zu packen.

Das Cover finde ich nicht so gut gelungen. Man sieht das Profil einer Frau, aber ihren Körper irgendwie von der anderen Seite, was mich irritiert.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Totentanz zu Freiburg (ISBN: 9783499005930)
Jasikas avatar

Rezension zu "Der Totentanz zu Freiburg" von Astrid Fritz

Der siebte Fall für Serafina - dieses Mal steht ihr Sohn unter Mordverdacht!
Jasikavor 7 Tagen

Endlich ist der siebte Band der bekannten Reihe um die Armenapothekerin Serafina erschienen.

Es ist immer wieder ein Erlebnis auf den Spuren des mittelalterlichen Freiburgs zu wandeln. Ich hatte die jeweiligen Handlungsorte sehr gut vor Augen und die beiden Hauptprotakonisten Serafina und Medicus Achat sind sympathisch dargestellt.

September 1419. Serafina genießt die Zeit mit ihrer einjährigen Tochter und freut sich, dass ihr Sohn Vitus nach Freiburg kommt, um auf dem Michaelismarkt zusammen mit seinen Schauspielkollegen ein Possenspiel aufzuführen. Vitus spielt eine Magd. Doch während des Stücks findet plötzlich ein Mord statt und mehrere Zeugen berichten, dass sie eben diese Magd bei der Tat gesehen hätten. 

Für Serafina und ihre Familie beginnt ein Albtraum! Wie kann Vitus geschützt werden und wer steckt wirklich hinter der abscheulichen Tat? Erneut begibt sich Serafina in große Gefahr.

Viel zu schnell war der historische Krimi (unter 300 Seiten) wieder ausgelesen. Für mich war der Fall nicht so spannend wie die Vorgänger, da ich den Täter bereits früh vermutet habe. 

  

Fazit: 

Ein gelungener historischer Krimi - ich habe einen wunderbaren Einblick in das mittelalterliche Freiburg bekommen.

Ein Personenregister und ein Glossar runden dieses Buch perfekt ab!


Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Der 7. Band meiner Krimi-Reihe im mittelalterlichen Freiburg ist soeben erschienen. Für die ehemalige Begine und jetzige Stadtarztgattin Serafina geht es diesmal wirklich ums Ganze: Ihr Sohn Vitus, Mitglied einer Gauklertruppe, wird als Mörder gejagt! Wieder spendiert der Verlag 25 Taschenbücher – ich freu mich also jetzt schon auf eure Bewerbungen.

Liebe Freundinnen und Freunde meiner Freiburger Mittelalterkrimis,

wenn ihr also mit Serafina den nächsten Mordfall lösen wollt: Nichts wie rein in den Lostopf!

Hoffen wir, dass der Buchversand zum Jahresbeginn 2023 gut klappt, so dass wir in der zweiten Januarwoche gemeinsam mit dem 1. Leseabschnitt starten können.

Wer vorab schon mal reinschmökern möchte: Hier der Link zur Leseprobe. https://www.book2look.com/book/9783499005930

Mehr zu meinen Büchern und meiner Vita findet ihr im Internet unter https://www.astrid-fritz.de/

Frohe Weihnachten Euch allen und Ich freue mich schon sehr auf die Leserunde!

Liebe Grüße, 

eure Astrid

311 BeiträgeVerlosung beendet
winterdreams avatar
Letzter Beitrag von  winterdreamvor 9 Stunden

So. Vorab. Es tut mir leid, dass ich erst jetzt anfangen kann, aber mein Kind war krank und da musste ich es betreuen und habe keine Zeit gefunden zu lesen.


In den ersten Abschnitt und in die Geschichte bin ich gut hineingekommen. Ich kenne die anderen Bände, aber ich finde, man kann es auch einzeln ganz gut lesen. Es wird eigentlich alles gut erklärt. Für mich haben sich keine Lücken ergeben.


Serafina lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in einem schönen Haus. Als Serafina noch sehr jung war, bekam sie einen Sohn, der jetzt bei einer Gauklergruppe untergekommen ist. Bei einem Auftritt passiert ein Mord und Serafinas Sohn wird verdächtigt. Er kommt erst mal bei den Mönchen unter.


Schon jetzt sehr spannend und ich bin gespannt, was weiter passiert.

Was vermag die Liebe in katastrophalen Zeiten, wie bewahrt man sich die Hoffnung, wenn rundum alles zu zerbrechen droht? Darum geht es in meinem neuen historischen Roman "Der dunkle Himmel", zu dem ich sehr gerne wieder eine Leserunde mit euch starten möchte. Der Rowohlt-Verlag spendiert 25 Print-Ausgaben, also nichts wie los mit den Bewerbungen. Viel Glück wünscht jetzt schon eure Astrid Fritz

Liebe Freundinnen und Freunde historischer Romane,

wenn ihr also mehr erfahren wollt über das Schicksal der Menschen in jenem verhängnisvollen „Jahr ohne Sommer“, macht mit in unserer Leserunde. Über die Freiexemplare entscheidet wie immer die Los-Fee. Aber auch diejenigen, die nicht zu den Glücklichen gehören, sind herzlich willkommen. Da Präsenz-Lesungen leider noch immer eher selten stattfinden, freue ich mich umso mehr auf den Austausch mit euch! Wenn der Buchversand nach der Verlosung am 20. März gut klappt, könnten wir einige Tage später gemeinsam mit dem 1. Leseabschnitt starten.

Wer vorab schon mal reinschmökern möchte: Hier der Link zur Leseprobe

https://www.book2look.com/book/9783499005923

Mehr zu meinen Büchern und meiner Vita findet ihr im Internet unter https://www.astrid-fritz.de/


Ich freu mich schon sehr auf euch!

Herzlichst, eure Astrid

386 BeiträgeVerlosung beendet
tinstamps avatar
Letzter Beitrag von  tinstampvor 8 Monaten

Das hoffe ich auch und danke!

Liebe Grüße!

Der sechste Band meiner Serafina-Reihe ist soeben erschienen, und wieder kann es die ehemalige Begine nicht lassen, sich im mittelalterlichen Freiburg in ein gefährliches Abenteuer zu stürzen. Übrigens: Auch als Ehepaar geben Serafina und Stadtarzt Achaz ein wunderbares Team ab!

Hierzu spendiert der Verlag 25 Taschenbücher – ich freu mich also jetzt schon auf eure Bewerbungen.

Liebe Fans von Mittelalterkrimis,

wenn ihr mit Serafina den nächsten Mordfall lösen wollt: Nichts wie rein in die Los-Trommel!

Hoffen wir, dass der Buchversand zum Jahresbeginn 2021 gut klappt, so dass wir in der zweiten Januarwoche (hoffentlich ohne Wolfsgeheul in der winterlichen Umgebung) gemeinsam mit dem 1. Leseabschnitt starten können.

Wer vorab schon mal reinschmökern möchte: Eine Leseprobe wie auch viele Hintergründe zu meinen Büchern und meiner Vita findet ihr im Internet unter www.astrid-fritz.de

Ich freue mich schon sehr auf die Leserunde mit euch!

Liebe Grüße, 

eure Astrid

510 BeiträgeVerlosung beendet
Astrid_Fritzs avatar
Letzter Beitrag von  Astrid_Fritzvor 2 Jahren

Ich danke dir, liebe Wampy!

Komm gesund durch den Winter und vielleicht ja bis zum nächsten Mal!

Liebe Grüße

Astrid

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks