Astrid Fritz

 4,2 Sterne bei 1.088 Bewertungen
Autorin von Die Hexe von Freiburg, Die Tochter der Hexe und weiteren Büchern.
Autorenbild von Astrid Fritz (©Privat / Quelle: Autor)

Lebenslauf von Astrid Fritz

Die Vergangenheit neu entdecken: Astrid Fritz wurde 1959 in Pforzheim geboren und studierte u.a. in München, Avignon und Freiburg Germanistik und Romanistik. Anschließend arbeitete sie als Zeitschriftenredakteurin und Schulungsreferentin für ein Softwarehaus. 1994 ging sie mit ihrer Familie für drei Jahre nach Chile, wo sie für eine Wochenzeitung schrieb sowie ihr erstes Romanmanuskript verfasste. Heute ist sie freiberufliche Autorin und lebt in der Nähe von Stuttgart. Bekannt wurde sie mit ihrem Erstling »Die Hexe von Freiburg« (2003), der zusammen mit den Folgebänden »Die Tochter der Hexe« und »Die Gauklerin« zu einer Trilogie ausgebaut wurde. "Das Aschenkreuz" (Juli 2013) wurde ihr erster historischer Krimi, dem mit "Hostienfrevel" (September 2014) und "Das Siechenhaus" (März 2016) die Fortsetzungen folgten. Ihre historischen Romane beigestern weiterhin zahlreiche Fans.

Alle Bücher von Astrid Fritz

Cover des Buches Die Hexe von Freiburg (ISBN: 9783499252112)

Die Hexe von Freiburg

 (215)
Erschienen am 06.03.2009
Cover des Buches Die Tochter der Hexe (ISBN: 9783499252129)

Die Tochter der Hexe

 (132)
Erschienen am 06.03.2009
Cover des Buches Die Gauklerin (ISBN: 9783499252136)

Die Gauklerin

 (71)
Erschienen am 06.03.2009
Cover des Buches Henkersmarie (ISBN: 9783499268403)

Henkersmarie

 (56)
Erschienen am 25.11.2016
Cover des Buches Der Pestengel von Freiburg (ISBN: 9783499257476)

Der Pestengel von Freiburg

 (57)
Erschienen am 02.01.2013
Cover des Buches Die Vagabundin (ISBN: 9783499244063)

Die Vagabundin

 (53)
Erschienen am 01.11.2010
Cover des Buches Die Räuberbraut (ISBN: 9783499290527)

Die Räuberbraut

 (45)
Erschienen am 24.07.2018
Cover des Buches Das Siechenhaus (ISBN: 9783499269455)

Das Siechenhaus

 (40)
Erschienen am 26.02.2016

Neue Rezensionen zu Astrid Fritz

Cover des Buches Die Räuberbraut (ISBN: 9783499290527)Buchfresserchen1s avatar

Rezension zu "Die Räuberbraut" von Astrid Fritz

Juliana Blasius
Buchfresserchen1vor 2 Monaten

Um 1800: Die achtzehnjährige Juliana zieht mit ihrem Vater und ihren Schwestern als Bänkelsänger durch den Hunsrück. Eines Tages lernt sie den berüchtigsten Räuberhauptmann der Gegend kennen. Der «Schinderhannes» umwirbt sie, verführt sie, liebt sie. Nach kurzer Zeit heiraten sie. Doch was als romantisches Abenteuer beginnt, wird schon bald bittere Realität: Juliana findet sich in einem verhängnisvollen Strudel aus bedingungsloser Liebe und Brutalität, Flucht und Verfolgung wieder …Ein faszinierender Roman über eine der schillerndsten Gestalten der deutschen Geschichte

Ich habe mir das Buch ausgewählt, da ich am Ausläufer des Hunsrücks wohne, in dem der Schinderhannes sein Unwesen trieb.
Das Cover hätte mich nun nicht angesprochen. Wirkt auf mich altbacken, aber einfach nicht interessant genug.

Die Geschichte um den Hannes und seine Juliana fand ich interessant, auch wenn sie mir an manchen Stellen etwas zu langatmig war und ich dann seitenweise ein bisschen quer gelesen haben bis es wieder spannender wurde.
Toll fand ich die Probleme der Räuber mal beleuchtet zu sehen und wo er dann letzendlich mit Frau und Kind herum gekommen ist.
Ich hatte es mir immer eher so vorgestellt, das er irgendwo im Soonwald oder Hunsrück hauste und konnte nie verstehen warum man ihn dort nicht fand.
Erstaunlich fand ich das so viele im Obdach gaben. Ob die wohl alle so viel Angst vor ihm hatten, das sie es in der Regel ohne Kosten zuließen?
Schon erstaunlich. Die sind ja auch weit herum gekommen. Beim Lesen schien es mir über viele Jahre so gegangen zu sein, doch die Juliana war ja gerade mal Anfang 20 und er 24 als er hingerichtet wurde. Irgendwie hatte ich mir beide älter vorgestellt.
Auf jeden Fall ein Leben das schon hart war. Ich konnte mir auch nicht so recht vorstellen, das alle seine Schandtaten mit einer Meldung zum Soldaten abgewunken wurden. Das erschien mir doch mehr als sonderbar.
Auf jeden Fall ein Buch das bei mir ein etwas anderes Licht auf den Schinderhannes warf als das welches ich bisher von ihm hatte.
Ich dachte immer eher er sei wie Robin Hood gewesen und hat es den Reichen genommen und den Armen gegeben. Aber hier hat er es eigentlich hauptsächlich den Juden genommen, die sich nicht wehren durften und hat es für sich und seine Freunde genommen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der Turm aus Licht (ISBN: 9783499001192)pinkdinoprincesss avatar

Rezension zu "Der Turm aus Licht" von Astrid Fritz

Geschichte zum Greifen nah
pinkdinoprincessvor 5 Monaten

Trotz der schon beachtlichen Seitenzahl konnte ich "Der Turm aus Licht" in weniger als einer Woche beenden. Obwohl ich nicht, wie bei einigen anderen Büchern, auf fast jeder Seite den Tränen nahe war oder andauernd lachen musste, kann ich doch nichts anderes sagen, als dass der Roman durchweg sein hohes Niveau hielt.

Ich hatte das Gefühl, wirklich Beziehungen zu den einzelnen Figuren aufbauen zu können. Einige der Familien wurden über Generationen begleitet, was mir teilweise schon wirklich ans Herz ging, wenn man Beziehungen entstehen und zerbrechen sah.

Was mir ebenso gut gefallen hat, war die Beschreibung des Handwerks. Ich hatte bisher keinen großen Bezug dazu, aber dieser Roman schilderte vor allem das Handwerk des Steinmetzes so unglaublich nah, dass ich mich nun tatsächlich dafür interessieren könnte. Aber auch andere Handwerke wie beispielsweise das des Bäckers wurden beschrieben.

Ich kann dieses Buch auf jeden Fall empfehlen. Wer einen niveauvollen historischen Roman sucht, wird hier fündig. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Wölfe vor den Toren (ISBN: 9783499001826)V

Rezension zu "Die Wölfe vor den Toren" von Astrid Fritz

Ein lesenswerter historischer Krimi
Vielleserin1957vor 5 Monaten

Februar 1418: Die Menschen leiden unter der beißenden Kälte. Erschreckend nah heulen des Nachts die ausgehungerten Wölfe und reißen die ersten Schafe. Dann fällt ihnen in dem Dörfchen Würi, gleich vor der Stadt, der junge Badersohn Jörgelin zum Opfer. Zum Schock gesellen sich Spukgeschichten über Werwölfe. Man hängt zur Abschreckung sogar einen Wolf an den Galgen. Das Töten geht weiter. Als die junge Heilerin Mia stirbt, kommen der Armenapothekerin Serafina und ihrem Mann, Stadtarzt Achaz, Zweifel, ob die Tiere für das Morden verantwortlich sind oder wer anders sein Unwesen treibt. Das erste Mal ermitteln sie als Ehepaar gemeinsam. In der Würi stoßen die beiden jedoch auf eine Mauer des Schweigens, der sie mit Spürsinn, Wissen und Hartnäckigkeit begegnen. (Klappentext)

 

Dieser wunderbare historische Krimi läßt sich sehr gut lesen und ich fühlte mich gleich wieder an der Seite von Serafina. Der Schreibstil ist wieder flüssig und vor allem so bildgewaltig, dass ich mir wieder alles sehr genau vorstellen konnte. Ich war gleich wieder mitten im Geschehen dabei. Vor allem da Serafina für mich keine Ungekannte ist. Die Handlung und die Handlungsorte erschienen wieder so vor meinem geistigen Auge, als ob ich direkt mit vor Ort wäre. Die Spannung ist von Anfang an gegeben und ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Sehr gut und hilfreich war auch das Personenverzeichnis und Glossar. Wieder ein lesenswerter Roman von Astrid Fritz. Freue mich schon auf den nächsten Band.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Der sechste Band meiner Serafina-Reihe ist soeben erschienen, und wieder kann es die ehemalige Begine nicht lassen, sich im mittelalterlichen Freiburg in ein gefährliches Abenteuer zu stürzen. Übrigens: Auch als Ehepaar geben Serafina und Stadtarzt Achaz ein wunderbares Team ab!

Hierzu spendiert der Verlag 25 Taschenbücher – ich freu mich also jetzt schon auf eure Bewerbungen.

Liebe Fans von Mittelalterkrimis,

wenn ihr mit Serafina den nächsten Mordfall lösen wollt: Nichts wie rein in die Los-Trommel!

Hoffen wir, dass der Buchversand zum Jahresbeginn 2021 gut klappt, so dass wir in der zweiten Januarwoche (hoffentlich ohne Wolfsgeheul in der winterlichen Umgebung) gemeinsam mit dem 1. Leseabschnitt starten können.

Wer vorab schon mal reinschmökern möchte: Eine Leseprobe wie auch viele Hintergründe zu meinen Büchern und meiner Vita findet ihr im Internet unter www.astrid-fritz.de

Ich freue mich schon sehr auf die Leserunde mit euch!

Liebe Grüße, 

eure Astrid

510 BeiträgeVerlosung beendet

In Freiburg steht einer der schönsten und außergewöhnlichsten Kirchenbauten Deutschlands. Das „Münster Unserer Lieben Frau“ fasziniert seit seiner Vollendung Besucher von nah und fern. Astrid Fritz erzählt in ihrem epochalen Roman "Der Turm aus Licht" die Geschichte der Menschen, die für die Erbauung des Münsters gesorgt haben.

Wir verlosen 30 Hörbücher (MP3-CD) und freuen uns über alle Bewerber.

Liebe LovelyBooks-Community,

  

wir haben „Der Turm aus Licht“ von Astrid Fritz als Hörbuch produziert und freuen uns, euch nun zu einer Hörrunde einzuladen und zu erfahren, was ihr von Svenja Pages' Lesung und dem Buch haltet. Astrid Fritz hat mit ihrem Roman ein epochales Werk erschaffen, das sich über mehrere Generationen erstreckt und den Bau des Freiburger Münsters begleitet. Das von Svenja Pages gelesene Hörbuch ist ein faszinierendes Porträt all jener Menschen, die mit ihrem Herzblut für die Vollendung des Bauwerks gesorgt haben.


Wir verlosen das Hörbuch insgesamt 30x (2 MP3-CDs). Sollte euch das Hörbuch richtig gut gefallen haben, freuen wir uns über eine Rezension.

 

Wir sind gespannt auf eure Bewerbungen!

Viele Grüße vom AUDIOBUCH-Team.




---------------------------------------------------

Sprecher: 

Svenja Pages ist Schauspielerin und etablierte Sprecherin. Mit ihrem einfühlsamen Vortrag bringt sie die vielen Lebensgeschichten rund um den Bau des Freiburger Münsters fesselnd zu Gehör.

266 BeiträgeVerlosung beendet
Larischens avatar
Letzter Beitrag von  Larischenvor 9 Monaten

Zum Erscheinungstermin meines neuen historischen Romans „Der Turm aus Licht“ möchte ich mit euch eine Leserunde starten – und freue mich in diesen Zeiten, in der leider keine Lesungen stattfinden können, ganz besonders auf einen regen Austausch mit euch! Ich verspreche euch eine spannende Geschichte über all die Schicksale und Intrigen, die sich um den mittelalterlichen Turmbau ranken.

Liebe Freunde von Mittelalterromanen,

wenn ihr wissen möchtet, unter welchen Umständen der herrliche gotische Turm des Freiburger Münsters entstand und wie die Menschen damals um 1300 gelebt haben - nichts wie rein in den Lostopf!

Diesmal spendet Rowohlt sogar 25 Taschenbücher, und so wird es bestimmt eine spannende Leserunde. Die Losfee tritt am 12. Mai auf die Bühne, so dass wir pünktlich zum Erscheinungstermin des Buches am 19. Mai starten können..

Wer vorab schon mal reinschmökern möchte: Hier der Link zur Leseprobe. Mehr zu meinen Büchern und meiner Vita findet ihr wie immer unter www.astrid-fritz.de

Ich freu mich schon sehr auf euch!

Herzlichst

Eure Astrid

907 BeiträgeVerlosung beendet
Zitronenwolkes avatar
Letzter Beitrag von  Zitronenwolkevor 9 Monaten

Vielen Dank liebe Astrid, das wünsche ich dir ebenfalls!

LG, Lea

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks