Astrid Heep Die Geschlechtsliebe im 19. Jahrhundert

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geschlechtsliebe im 19. Jahrhundert“ von Astrid Heep

"Und drinnen waltet die züchtige Hausfrau", sich aufopfernd für Mann und Kind, in Entsagung und zur frigiden Pflichtbeischläferin degradiert. Das bürgerliche Projekt aus Tugend und Sittsamkeit, vorangetrieben von deutschen Geistesgrößen wie Friedrich Schiller, Gotthold Ephraim Lessing und Johann Gottlieb Fichte, nimmt immer ruinösere Formen an mit Schäden an Leib und Seele für die Frauen, aber auch für die Männer. Das Buch zeichnet die Entwicklung bürgerlicher Ehe- und Liebesverhältnisse nach, beginnend um 1775 und endend in den 20er-Jahren des 20. Jahrhunderts. Von den Zurichtungen bis zu Widerstand und Befreiung vergehen fast einhundert Jahre. Aus dem Inhalt Lessing, Schiller, Goethe und der Jenaer Kreis; Fichte: Philosophie als Perfidie; Von Meiners zu Abel: Die Beischläferin wird eliminiert; Die Sacher-Masochs: "Venus im Pelz" u.a.; Schopenhauer: "O Wollust, o Hölle"; Richard Wagner: "Luft! Luft! Mir erstickt das Herz!"; Das sexuelle Elend; Die neuen Frauen; Der Krieg der Geschlechter: Strindberg, Ibsen, Schnitzler, Richard Strauss und die Wiener Secession. "Sie schreiben wirklich sehr schön. Es ist mir sympathisch, dass das Wort und der Begriff "Geschlechtsliebe" unter Ihren Fingern nicht zu Monstern werden." Hans-Ulrich Gumbrecht, Stanford (USA)

Stöbern in Sachbuch

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks