Astrid Korten

 4.3 Sterne bei 1.255 Bewertungen
Autorin von Eiskalte Umarmung, Gleis der Vergeltung und weiteren Büchern.
Autorenbild von Astrid Korten (©)

Lebenslauf von Astrid Korten

Ihr Spezialgeiet: Suspence Thriller und Psychothriller. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Pathologen und Mediziner beraten. Sie schreibt außerdem Biografien, satirische Kurzgeschichten, Romane, Dreh- und Kinderbücher. Theaterstücke entstehen unter einem Pseudonym. Über ihr bevorzugtes Genre, die Spannung, sagt Astrid Korten: „Psychopathen faszinieren mich. Sie leben außerhalb der Norm und meinen, über dem Gesetz zu stehen. Meine Feder kann genau so furchtbar und gnadenlos böse sein.“ Ihr Thriller „Eiskalte Umarmung“ erreichte im vergangenen Jahr Platz 1 der Bestsellerliste Ebooks Thalia und stand monatelang in den Top 20. Auch „Eiskalter Schlaf“ und „Tödliche Perfektion“ erreichten die Top Ten Ebooks. Die Autorin ist Mitglied im Syndikat und Mörderischen Schwestern e.V. und außerdem als Kultur-Redakteurin für das erfolgreiche Online-Portal FRAUENPANORAMA tätig. In ihrer Freizeit spielt sie Saxophon, malt (Öl auf Leinen) und unterstützt ehrenamtlich diverse humanitäre Organisationen.

Neue Bücher

Die Dornen des Bösen

 (6)
Erscheint am 06.07.2020 als Taschenbuch bei Piper.

Poppy

 (11)
Neu erschienen am 30.06.2020 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Guten Morgen, Liebling

Neu erschienen am 04.06.2020 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Astrid Korten

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Eiskalte Umarmung9783839218853

Eiskalte Umarmung

 (133)
Erschienen am 03.02.2016
Cover des Buches Gleis der Vergeltung9783752861693

Gleis der Vergeltung

 (97)
Erschienen am 12.09.2018
Cover des Buches PoppyB07ZQKWQ3H

Poppy

 (92)
Erschienen am 28.10.2019
Cover des Buches WO IST JAY?9783492502665

WO IST JAY?

 (87)
Erschienen am 02.07.2019
Cover des Buches Die verlorenen Zeilen der Liebe9783752867497

Die verlorenen Zeilen der Liebe

 (95)
Erschienen am 03.08.2018
Cover des Buches PUPPENMUTTERB07H3D52SD

PUPPENMUTTER

 (61)
Erschienen am 03.09.2018
Cover des Buches Die Akte Rosenrot9783492502207

Die Akte Rosenrot

 (58)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches Eiskalte Verschwörung9783827194374

Eiskalte Verschwörung

 (62)
Erschienen am 21.10.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Astrid Korten

Neu

Rezension zu "Poppy" von Astrid Korten

Gänsehauteffekt
Erdbaerchenvor 12 Stunden

Das Cover und der Titel des Buches sind wunderbar auf den Inhalt abgestimmt. Wer es nicht weiß, Poppy bedeutet im Englischsprachigen Mohnblume.

Poppy ist auch der Name unserer anfangs sechsjährigen Protagonistin. An ihrem Geburtstag zieht sie mit ihrer alleinstehenden Mutter zu einem Mann in eine große Villa. Für Poppy ist es anfangs wie ein Märchen. Ein großes Schloss mit unendlich vielen Spielsachen. Doch wie leider fast alles hat auch dieses Leben seinen Preis.

Die Autorin schreibt in der Ich-Perspektive. Somit war der Schreibstil anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da Poppy ja erst sechs Jahre alt war und der Schreibstil der Sprache einer Sechsjährigen angepasst ist. Allerdings fand ich schnell in das Buch hinein und hatte damit keinerlei Probleme. Im Gegenteil, man fühlte viel mehr in die Person hinein. Was mich jedoch sehr wohl störte war die teilweise derbe Ausdrucksweise, auch schon bei den Kindern. Aber was kann einem in diesem Buch schon schockieren?! Die Mutter war mir von Anfang an unsympathisch. Ihre Art wie sie mit Poppy umsprang machte mich aggressiv. Später merkte ich dann, dass sie ein Suchtproblem hatte. Wobei sie für mich nicht nur Süchtig war, sondern generell ein schwereres psychisches Leiden hatte. Leider konnte ich trotzdem keinerlei Mitleid für sie aufbringen, auch nicht später, als sie zu Poppy gehalten hat. Die Familie war dann doch wieder nur auf ihr eigenes Wohl aus. Verstanden habe ich auch nicht warum Tante Vanessa Poppy nicht helfen wollte, da sie doch anscheinend genau wusste was hier vor sich geht.

Die Familienverhältnisse waren alles andere als gut. Für mich sehr harte Kost, das so zu lesen, ohne jeglichen Hoffnungsschimmer. Nach diesem Buch musste ich erst mal schlucken, wobei ich schon öfter über solche Fälle gelesen bzw. gehört habe. Aber sexueller Missbrauch bei Kindern lässt einem nie kalt. Somit kann ich dieses Buch nur jemandem empfehlen, der starke Nerven hat und sich nicht zu sehr in diese Geschichte hineinsteigert. Ich möchte hier erwähnen, dass man bei Geschichten wie dieser auf jeden Fall einen emotionalen Abstand wahren muss, da man sonst selbst zu Grunde geht.


Fazit: Heftiges Familiendrama, das niemanden kalt lässt.

Kommentare: 1
1
Teilen
B

Rezension zu "Die Akte Rosenrot" von Astrid Korten

super spannender Thriller
Brigitte_Wiedemannvor 2 Tagen

ein super spannender Thriller der Dank des Schreibstils (kurze abwechslungsreiche Kapitel) einen von Anfang an packt . freu mich schon auf den 2ten Band mit Ibsen

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Poppy" von Astrid Korten

Ein Thriller der mich innerlich zerrissen hat
Ela247vor einem Monat

Astrid Korten hat ein Thema in ihrem Psychothriller behandelt, das ich beim Lesen schwer aushalten konnte. Da sie die Geschichte von Poppy mit einer Intensität und gleichzeitig ungeheuer emphatisch erzählt.
Ihre Beschreibungen des psychischen und physischen Missbrauchs, den ihre Protagonistin erleben muss, fühlt sich real an. Man spürt wie groß die Macht der Erwachsenen über dieses unschuldige Kind ist, das dem überhaupt nichts entgegensetzen kann.
Es hat mich mit jedem Satz immer mehr zerrissen und ich wäre am liebsten in dieses Buch gesprungen und hätte Poppy gerettet.
Es hat mich wütend gemacht, vor allem da mir klar war, dass dieses Schicksal kein Einzelschicksal ist. Astrid Korten versteht es, die Labilität der Mutter herauszuarbeiten. Man erlebt Erwachsene, die so mit sich selber beschäftigt sind, dass man einem Kind, das ein Trauma erlitten hat, nicht zuhört oder ernst nimmt. Und anstatt Schutz erfährt Poppy noch zusätzliche Ablehnung .
Es ist ein schwieriges Thema für mich, da es mich an Punkte meines Lebens erinnert. Mich bestürzt es, dass dies in einer Gesellschaft an der Tagesordnung ist, weil es für uns einfacher ist, wegzusehen.
Astrid Korten zeigt viele Formen des Missbrauchs auf, vor denen wir nur zu gern die Augen verschließen.
Auf mich hat das Buch eine Faszination ausgeübt, die ich schwer beschreiben kann. Es gehört für mich, trotz der traurigen Gewissheit, dass es auf wahren Begebenheiten beruht, zu den besten Psychothrillern, die letztes Jahr erschienen sind.
Es fällt mir schwer über das Cover zu reden, auch wenn es wunderschön ist.

Fazit
Ein Buch über ein Schicksal, dass mich bewegt und verstört hat.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Poppyundefined

POPPY - ein leiser Psychothriller, erzählt von der kleinen Poppy - das Mädchen aus dem Dorf, das alle komisch fanden. Ihre Geschichte ist eine wahre Begebenheit und immer noch brandaktuell.

"Nachdem du Poppy gelesen hast, möchtest du das Mädchen nie wieder allein lassen."  (Tim Robbins – Regisseur/Schauspieler)


Liebe Leserinnen und Leser,


herzlich willkommen zu meiner Leserunde um den neuen Psychothriller POPPY, ein Thriller der leisen Töne, der aus Sicht eines kleinen Mädchens erzählt wird und eine wahre Begebenheit ist. 

Aber zuerst ein Zitat vorab:

"Nachdem du Poppy gelesen hast, möchtest du das Mädchen nie wieder allein lassen." (Tim Robbins – Regisseur/Schauspieler)

Das Drehbuch wurde bereits in Los Angeles nominiert und erhielt eine "honorable mention" (besondere Auszeichnung)

Über das Buch:

„Das ist unser neues Zuhause“, sagt Mama.

„Poppy, du musst dich nie vor mir verstecken, weißt du das denn nicht?“, sagt er.

„Der hat ein Gesicht wie eine Bowlingkugel“, sagt Oma Becker.

„Euch klar ausdrücken, Leute, sagt einfach klar und deutlich, was ihr meint“, sagt der Lehrer.

Hilfe, denkt Poppy.

Die sechsjährige Poppy lebt mit ihrer Mutter in einem heruntergekommenen Vorstadtviertel. Eines Tages ziehen sie in eine prachtvolle Villa zu dem neuen Mann ihrer Mutter.

Der neuer „Papa“ erfüllt Poppy jeden Wunsch. Er sagt, er liebt sie, kann mit ihr Erwachsenengespräche führen, und überhäuft sie mit Geschenken.

Poppys Mutter ist glücklich. Sie kann sich endlich kaufen, was immer sie möchte.

Alles wäre gut, gäbe es da nicht die eine Sache …


Erste Stimmen:

  • „Nachdem du Poppy gelesen hast, möchtest du das Mädchen nie wieder allein lassen.“ (Tim Robbins – Regisseur/Schauspieler)
  • „Eines der stärksten und gewagtesten Romane dieses Jahres, der auf wahre Begebenheiten beruht. Diese Geschichte über Psychospiele, Missbrauch und Resilienz ist sowohl herzerwärmend als auch unerträglich, vital und außerordentlich beängstigend, und wird von seiner liebenswerten Heldin Poppy beflügelt.“ WAZ
  • „In Poppy – nach einer wahren Begebenheit – gibt Astrid Korten dem Mädchen Poppy eine Stimme, und mit ihrem leichten, aber messerscharfen Ton gelingt es ihr, das Unvorstellbare vorstellbar zu machen. Sie wirft Licht auf ein dunkles Thema und weiß, wie man mit Humor eine erschütternde Geschichte erzählt - eine großartige Leistung.“ Stadtspiegel
  • Die Geschichte von Poppy hat mich tief berührt und auch unglaublich wütend gemacht. Auf der anderen Seite besticht das Buch durch eine oft brillante Situationskomik, die nie im Widerspruch zu den erschütternden Begebenheiten, die Poppy ertragen musste, steht. Astrid Korten hat Humor, Ironie und das Leid des Mädchens auf herzerwärmende und gleichzeitig unerträgliche Weise zum Ausdruck gebracht. Es fällt mir schwer, die vielfältigen Gefühle, die die Geschichte des Mädchens in mir geweckt haben, zu beschreiben. Ich spreche Astrid Korten und der heute erwachsenen Poppy meine Hochachtung aus für ihren Mut, die wahre Geschichte der kleinen Poppy zu erzählen. Ich habe beim Lesen gelacht und geweint. (Christine Hochberger, Buchreif)

Ich verlose aufgrund des besonderen und aktuellen Themas des Psychothrillers 50 Exemplare: 20 Ebooks und 30 Prints. Bedingung ist wie immer die Veröffentlichung der Rezension auf Amazon, Thalia, Was liest Du und weitere Plattformen.

Wer einen blutigen Thriller erwartet, wird hier enttäuscht. (Der kommt erst im kommenden Jahr aus dem Piper-Verlag) Die Leseprobe und die ersten Leserstimmen geben den leisen Spannungsromans mit den Worten eines Kindes (6, 7, 10, 13 und 14 Jahre) geschrieben, perfekt wieder. 

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen.Falls Ihr Euch für ein Ebook entscheidet, bitte schreibt mir das Format.

Liebe Grüße

Eure Astrid Korten


PS: Die Gewinner erhalten "Poppy-Goodies" zum Buch.



 

873 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Buchlandung_in_Muenchenvor 5 Monaten
Cover des Buches Verhängnisvolle Leidenschaft (Perlen der Winde-Trilogie 2)undefined

Eine scheinbar aussichtslose Suche, ein todbringender Sandsturm und eine Liebe, die alles überwindet – der spannende zweite Teil der "Perlen der Winde"-Reihe von Astrid Korten und Rike Bartlitz erwartet euch! Schnappt euch jetzt eines von 20 E-Book-Freiexemplaren!

*** Der spannende zweite Teil der Perlen der Winde-Reihe von Astrid Korten und Rike Bartlitz ***              
Eine scheinbar aussichtslose Suche, ein todbringender Sandsturm und eine Liebe, die alles überwindet

Liebe Liebesroman-Fans,  

die Suche nach den Perlen geht in die zweite Runde, bewerbt euch jetzt um eines von 20 Freiexemplaren im ePub- oder mobi-Format zum Mitlesen und Mitrezensieren!

Beantwortet uns einfach diese Frage: Würdest du lieber in die Vergangenheit oder in die Zukunft reisen – und warum?

Darum geht es: Die Archäologin Catherine Evans und der Zeitreisende Konstantin Kanaris sind noch immer auf der Suche nach der sagenumwobenen schwarzen Perle. Als der skrupellose Kunstsammler Edwin Cousteau die beiden entführt und in seinem Palast in der Lybischen Wüste gefangen hält, scheint ihr Schicksal besiegelt, wäre da nicht ein Mädchen, das auf mysteriöse Weise mit der schwarzen Perle verbunden ist … 

Erste Leserstimmen:
„Spannend, fantasievoll, herzzerreißend und unwiderstehlich“
„endlich geht es weiter, ich konnte es kaum erwarten“
„Astrid Korten und Rike Bartlitz wissen genau, wie man den Leser fesselt“
„eine unfassbar spannende und mysteriöse Geschichte, deren Ende ich nicht habe kommen sehen“
„ich habe mich sofort wieder in die Charaktere verliebt und bis zum Schluss mitgefiebert“

Über die Autorinnen: Das geschriebene Wort begleitet Astrid Korten seit ihrer Kindheit. Ihr Debütroman avancierte sofort zum Platz-1-Bestseller. Seitdem folgten weitere spannende, erfolgreiche Romane in mehreren Sprachen sowie mehrere Drehbücher. Astrid Korten lebt mit ihrer Familie in Essen. Rike Bartlitz stammt aus Essen. Nach einer Ausbildung als Groß- und Außenhandelskauffrau arbeitete sie viele Jahre für ein großes Kommunikationsunternehmen in Düsseldorf. Dank ihrer Mutter entdeckte sie schon früh ihre Liebe zu Büchern.

Viel Glück und toi, toi, toi wünscht euch euer
dp DIGITAL PUBLISHERS-Team!

203 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Gefährliche Liebeundefined

Ein mysteriöser Sturm, eine sagenumwobene Höhle und eine Liebe, die alles verändert.

Der neue spannende Roman von Astrid Korten und Rike Bartlitz.

Ihr habt die Chance auf eines von 20 Freiexemplaren von "Perlen der Winde: Gefährliche Liebe"

LESERUNDE ZU LIEBESROMAN

Liebe Fans der Liebesromane,

ihr habt die Chance auf eines von 20 Freiexemplaren von "Perlen der Winde: Gefährliche Liebe" von Astrid Korten und Rike Bartlitz zum Mitlesen, Mitdiskutieren und Mitrezensieren im ePub- oder MOBI-Format – Beantwortet dazu einfach die Frage
"Wenn du in die Vergangenheit reisen könnten, welches Jahrhundert würdest du dir aussuchen?".

Darum geht es:
Während einer Expedition erkundet die Archäologin Catherine Evans die Höhle des Ajios Prodhromos Klosters in Gortis. Als inmitten der Höhle ein mysteriöser Sturm wütet, gerät sie in höchste Gefahr. Nur knapp entrinnt sie dem Tod. Um eine Erklärung für die seltsamen Ereignisse zu finden, sucht Catherine eine alte Frau im Dorf Gortis auf. Diese erzählt ihr von den sagenumwobenen Perlen der Winde, die immer nach einem Sturm in der Höhle auftauchen.
Von ihrer Neugier getrieben betritt Catherine die Eremitenhöhle ein zweites Mal und findet nicht nur besagte Perlen vor, sondern trifft dort auch auf einen rätselhaften Mann, der behauptet, aus dem Jahr 1821 zu kommen. Und urplötzlich befindet sich die Archäologin mitten in einem Geflecht Verderben und Unheil, dem sie nicht mehr entkommen kann ...


Hier gibt es eine kostenlose Leseprobe.


Über Astrid Korten:
Das geschriebene Wort begleitet Astrid Korten seit ihrer Kindheit. Ihr Debütroman avancierte sofort zum Platz-1-Bestseller. Seitdem folgten weitere spannende, erfolgreiche Romane in mehreren Sprachen sowie mehrere Drehbücher. Astrid Korten lebt mit ihrer Familie in Essen.

                    

Über Rike Barlitz:
Rike Bartlitz stammt aus Essen. Nach einer Ausbildung als Groß- und Außenhandelskauffrau arbeitete sie viele Jahre für ein großes Kommunikationsunternehmen in Düsseldorf. Dank ihrer Mutter entdeckte sie schon früh ihre Liebe zu Büchern.


Wir drücken Euch die Daumen und sind gespannt, wie euch das Buch gefällt!
Euer dp-Team
136 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Astrid Korten wurde am 18. Mai 1962 in Niederlande geboren.

Astrid Korten im Netz:

Community-Statistik

in 825 Bibliotheken

auf 197 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 43 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks