Eiskalte Verschwörung

von Astrid Korten 
4,5 Sterne bei62 Bewertungen
Eiskalte Verschwörung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Irves avatar

Tempo- und actionreich, prima recherchiert.....und nichts für schwache Nerven! http://irveliest.wordpress.com

Seehase1977s avatar

Spannender und realistischer Thriller mit brisantem akutuellem Thema. Brutal und grausam. Nichts für schwache Nerven.

Alle 62 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Eiskalte Verschwörung"

Berlin ist in Aufruhr.
Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt.
Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben ...
Ein spannender, hochbrisanter Top-Thriller, der die Gefahren von Predictive Policing – die vorhersehende Polizeiarbeit – und der digitalen Überwachung skizziert.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783827194374
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:CW Niemeyer
Erscheinungsdatum:21.10.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne35
  • 4 Sterne21
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Irves avatar
    Irvevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Tempo- und actionreich, prima recherchiert.....und nichts für schwache Nerven! http://irveliest.wordpress.com
    *+* Tempo- und actionreich, prima recherchiert.....und nichts für schwache Nerven *+*



    .
    Bardo Erbach, ein renommierter Kriminologe und Berater des Innernministeriums, stirbt plötzlich an Herzversagen. Sehr zur Verwunderung seiner Tochter Alexa, denn sie hatte ihn erst vor kurzer Zeit selbst untersucht und keine Unregelmäßigkeiten feststellen können. Viel Zeit, sich um den Tod ihres Vaters Gedanken zu machen, hat sie allerdings nicht, denn ihr wird die Leitung einer psychologischen Studie angeboten. (Den Originalbeitrag findet ihr auf meinem LitBlog: https://irveliest.wordpress.com/2016/03/24/astrid-korten-eiskalte-verschwoerung/). Alexa arbeitet an einer Forensischen Stafanstalt und sagt zu, diese Studie an einem ihrer Patienten durchzuführen. Sie tut dies nach bestem Wissen und Gewissen und ist sehr erstaunt darüber, dass der Entwicklungsverlauf ihres Probanden zunächst überraschend negativ ausfällt, bevor schließlich alles aus dem Ruder läuft.

    Auch im Privatleben von Alexa Erbach summieren sich merkwürdige Vorfälle. Ihr Mann Tom verhält sich immer auffälliger, ebenfalls ihr Sohn Josh.. Was ist nur los?

    Zur Zeit an einem anderen Ort lesen wir von Janus, der auf abartigste Weise Frauen quält – und ich hätte mir sehr gewünscht, dass die Autorin nur die kranken Fantasien des Mannes beschreibt und er diese Taten nicht wirklich begeht. Nicht nur für einzelne Frauen ist der Mann gefährlich, denn an anderer Stelle erfahren wir, dass Janus auch im Untergrund der Weltpolitik seine schwarze Seele zeigt. Der Software-Entwickler ist in den Handel mit ganz und gar nicht legalen Programmen verwickelt.

    Astrid Korten hat einen actionreichen, sehr rasanten Thriller über die Themen Überwachung, Spionage und intrigante Manipulation geschaffen. Dabei wird der Leser damit konfrontiert, welche Gefahr droht, wenn digitale Daten in die falschen Hände gelangen. Das Thema ist sicher nicht neu, aber im Hinblick auf den technischen Stand unserer Welt wird es ein Dauerbrenner bleiben und ständig an Brisanz gewinnen. Wir reden hier nicht von Daten, die auf irgendwelchen Payback-Karten gespeichert und zu Werbezwecken verkauft werden. Es geht ans Eingemachte, die persönliche Sicherheit, die Gefahr der unbemerkten Manipulation, die möglicherweise bin hin zur Handlungsunfähigkeit von Staaten führen kann.

    Die Autorin hat umfassend für ihren Thriller recherchiert und leitet dieses Wissen in Form eines Anhangs an den Leser weiter. Das ist sehr hilfreich, denn der Thriller selbst weist ein hohes Erzähltempo auf, hat keine Zeit, lange an einem Ort zu verweilen, oder sich mit langen Hintergrundinformationen aufzuhalten. Mir persönlich wäre dieser ausführlichere Stil gelegener gekommen. Man muss schon sehr gut aufpassen, was passiert und von wem die Rede ist. Denn es geht Schlag auf Schlag, alles ist wichtig und zu leicht könnte ein wichtiger Aspekt überlesen werden.
    Aber der Schreibstil ist ja bekanntlich Geschmackssache.

    Ebenso „knapp“ wie die Handlung werden die Charaktere behandelt. Hier gibt es keine Gelegenheit, die Figuren richtig kennenzulernen, mit ihnen warm zu werden. Daher konnte ich mich mit niemandem wirklich identifizieren….aber eins war klar: Ich hoffte sehr, dass es Janus an den Kragen gehen würde – und zwar so fies wie möglich!

    Wirklich begeistert hat mich der Schluss. Denn der Thriller endet mit einer Wende, mit der ich nie und nimmer gerechnet hätte! Der Aha-Effekt war gewaltig und alle losen Fäden, die ich bis dahin während des Lesens angesammelt hatte, wurden zu einem pechschwarzen Faden der Erkenntnis verwoben – wobei….so ganz beendet ist die Geschichte für einige der Protagonisten eigentlich nicht….

    Dieser gut recherchierte Thriller über die Gefahr der Datenmanipulation ist am Puls der Zeit. Sein fixer Erzählstil dürfte allen gefallen, die es tempo- und actionreich mögen. Und wer unerwartete Wendungen zum Schluss mag, kommt ebenfalls auf seine Kosten.

    Inhalt
    Berlin ist in Aufruhr.
    Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt.
    Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben …
    Ein spannender, hochbrisanter Top-Thriller, der die Gefahren von Predictive Policing – die vorhersehende Polizeiarbeit – und der digitalen Überwachung skizziert.

    Buch
    „Eiskalte Verschwörung“ von Astrid Korten ist unter der ISBN-Nr. 978-3-8271-9437-4 im Niemeyer Buchverlag erschienen. Der Thriller umfasst 304 Seiten und ist ebenfalls als Ebook erhältlich.

    Autorin
    Astrid Korten, geboren 1962 im niederländischen Heerlen, lebt heute mit ihrer Familie in Essen. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Leiden und Maastricht, arbeitete viele Jahre als Marketing- und Vertriebsleiterin sowie als Geschäftsführerin eines renommierten Pharmaunternehmens. Ihre große Leidenschaft aber ist das Schreiben, das sie 2004 zu ihrem Beruf machte. Astrid Korten schreibt Thriller, Romane für Kinder und Erwachsene sowie Drehbücher, Theaterstücke und Kurztexte. Ihr bevorzugtes Genre ist die Spannung. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Pathologen und Medizinern beraten. Die Autorin ist Mitglied im Syndikat und Mörderische Schwestern e.V. und außerdem als Kultur-Redakteurin für das erfolgreiche Online-Portal FRAUENPANORAMA tätig. In ihrer Freizeit spielt sie Saxophon, malt (Öl auf Leinen) und unterstützt ehrenamtlich diverse humanitäre Organisationen
    Quelle: Niemeyer Buchverlag

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    Biankas_Buecherkistes avatar
    Biankas_Buecherkistevor 3 Jahren
    gut gelungener krimi



    Nach dem Tod ihres Vater, erklärt sich Alexa bereit an einer Studie teilzunehmen. Doch ahnt sie zu dem Zeitpunkt noch nicht, auf was sie sich da eingelassen hat. Nach und nach geraten immer mehr Mitglieder von Alexas Familie in das Pfadenkreuz eines Psychopaten. Ein grausames Ereignis.
    Dies ist mein erstes Buch von Astrid und ich durfte es zwecks einer Blogtour rezensieren und lesen. es hat mega fun Gemacht das Buch, auch wenn man immer gespannt war was passiert. Es gab zu Beginn etwas Schwierigkeiten, da mir der Einstieg etwas schwer fiel. Aber dies hat sich nach einer Weile und nach dem weiteren Lesen verflüchtigt.
    Nach dem beenden des Buches war mein erster Eindruck das es nur fiktiv ist, doch beschäftigt man sich näher mit dem Thema, der Gedankenkontrolle und co. da denkt man sich nur noch ach du heilige Scheiße. Denn sowas ist zumeist Alltag in der heutigen Gesellschaft.


    Doch um zurück zum Buch zu kommen. Es ist sehr schnell gelesen und man ist enttäuscht das es schon beendet ist. Thrillerfans kommen auf ihre Kosten und ich kann schon jetzt sagen, das es nicht mein letztes Buch dieser Autorin gewesen ist.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Seehase1977s avatar
    Seehase1977vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Spannender und realistischer Thriller mit brisantem akutuellem Thema. Brutal und grausam. Nichts für schwache Nerven.
    Eiskalte Verschwörung

    Klappentext:
    Berlin ist in Aufruhr. Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben.

    Zum Inhalt:
    Alexa Erbach, ist Leiterin einer Forensischen Strafanstalt und lebt zusammen mit ihrem Ehemann Tom, Ermittler beim BKA und ihrem Sohn Josh in Berlin. Als Alexas Vater Bardo Erbach plötzlich verstirbt, erfährt sie, dass Erbach nicht ihr leiblicher Vater war. Zurück bleiben viele offene Fragen und sein Erbe - millionenschwer. Wie kam Erbach, der renommierte Kriminologe des Innenministeriums, zu so viel Geld? Gleichzeitig wird Alexa die Leitung einer Studie an psychisch kranken Gewalttätern übertragen. Mit Hilfe einer neuen Software sollen Gewohnheiten und Verhaltensmuster von Kriminellen zukünftig vorhersehbarer analysiert werden. Doch mit Annahme der Studie gerät Alexas Leben zunehmend aus den Fugen. Grausame und bestialische Morde geschehen und auch ihr Ehemann Tom fängt an sich zu verändern. Er verliert sich im Alkohol, hat Träume und Visionen und kann diese bald nicht mehr von der Realität unterscheiden. Auch Sohn Josh leidet unter den Veränderungen. Noch wissen sie nicht, dass Softwareentwickler und Psychopath Janus sein perfides Spiel mit ihnen spielt...

    „Eiskalte Verschwörung“ ist mein erstes Buch der Autorin Astrid Korten. Das Thema, welches in dem Buch behandelt wird ist brisant und in der heutigen digitalisierten Welt durchaus vorstellbar, denn es geht um digitale Überwachung, Gedankenmanipulation und vorhersehbare Polizeiarbeit mittels eines Software-Programmes. Die Autorin startet gleich rasant in die Geschichte, ihr Schreibstil ist klar und gut zu lesen. Die Anzahl der Protagonisten ist zwar überschaubar, das Thema aber jedoch so komplex, dass man wirklich aufmerksam lesen muss, um den Überblick zu behalten. Ich war zwischendurch immer wieder komplett verwirrt, beschreibt die Autorin gerade eine Fiktion ihres Protagonisten oder befindet er sich in Realität und ihm widerfährt das Erlebte tatsächlich? Der Thriller ist definitiv nichts für schwache Nerven, Astrid Korten beschreibt manche Szenen bildhaft grausam und blutig und man fragt sich, woher diese Frau solche Gedanken her hat. Selbst mir, als abgehärtete Thriller-Leserin ist es teilweise flau im Magen geworden. Die Charaktere sind interessant und lebensnah gezeichnet worden, mir fehlte allerdings etwas der Tiefgang, was damit zusammenhängen mag, dass die Autorin eine Fortsetzung plant und die Protagonisten sich dann weiterentwickeln. Das Ende ist überraschend und unvorhersehbar und lässt ebenfalls einige Fragen offen und gibt dem Leser die Gelegenheit, sich seine eigenen Gedanken zu machen. Das Nachwort stimmt dann mehr als nachdenklich und wirkt definitiv nach. Klasse!

    „Eiskalte Verschwörung“ ist ein erschreckend realistischer und beklemmender Thriller mit viel Spannung und unvorhersehbaren Wendungen. Zartbesaitete sollten allerdings definitiv die Finger von diesem Thriller lassen. Von mir gibt’s eine absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    163
    Teilen
    Buechertraeumes avatar
    Buechertraeumevor 3 Jahren
    Fesselnder Thriller mit Spannung

    Klappentext: Berlin ist in Aufruhr.  Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben ...

    Erster Satz:"Am kommenden Freitag reise ich zum dritten Mal mit einer Delegation nach Moskau und nehme dort an einer Gesprächsrunde mit Sozialwissenschaftlern und Informatikern teil."

    Meine Meinung:
    Das Cover sowie der Titel des Buches gefallen mir ausgesprochen gut und liesen für mich spannende Lesestunden zusagen und diesem war auch so. Das Cover strahlt schon ein gewisses Maß an Thrill aus und dieses geheimnisvolle und zugleich tolle Cover ist für mich die Eintrittskarte in ein Buch. Dieses Cover hat mich eingeladen und herein gelassen und ich habe die Story genossen. Der Schreibstil von Astrid Korten ist einfach spannend, fesselnd und mitreißend. Sie schreibt in einer sehr tollen Form die den Leser sofort neugierig macht. Als ich begonnen habe zu lesen und merkte wie sich die Spannung aufbaut und sich eine innere Unruhe in mir auftut wusste ich schnell, dies wird ein Thriller der meine Nerven braucht und genau so soll es für mich bei Thrillern sein. Die Handlung und die Story ist einfach schlüssig und passt sehr gut. Für mich ist die Geschichte gelungen und die Handlung ist schlüssig und nachvollziehbar. Die Charaktere waren zu 98% immer authentisch und hatten einen Wiedererkennungsfaktor an sich, welcher sich immer wieder spiegelte im Laufe der Handlung und dies riss mich als Leser immer weiter in den Sog des Buches.

    Fazit:
    Es war definitv ein fesselnder Thriller und er konnte mich durch eine schlüssige und nachvollziehbare Handlung von sich überzeugen. In meinen Augen ist er definitiv empfehlenswert, denn der Nervenkitzel ist garantiert.
    Bewertet wurde das Buch mit 4 von 5 Büchern.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Idefix040410s avatar
    Idefix040410vor 3 Jahren
    Realitätsnaher Politthriller

    Alexa Erbach lebt mit ihrem Mann und dem 7-jährigen Sohn Josh in Berlin. Sie ist die Leiterin einer forensischen Strafanstalt und ihr Mann Ermittler beim BKA. Alexa bekommt die Gelegenheit, beruflich an einer Studie teilzunehmen, bei der Straftäter mit einem Computerprogramm konfrontiert werden, welches deren Mimik und Gestik so aufnimmt und analysiert, dass man daraus eine fundierte Prognose eines möglichen Rückfalls nach der Haftentlassung erheben kann. Man kann quasi ein mögliches zukünftiges Verbrechen vorhersagen.

    Ganz plötzlich verstirbt Alexas Vater, ein Kriminologe und Berater des Innenministeriums an Herzversagen, was Alexa aber stutzig macht, weil er erst kürzlich von ihr einem ärztlichen Checkup unterzogen wurde. Überhaupt passieren auf einmal merkwürdige Dinge in ihrem und Toms Leben. Tom muss sich um einen grausamen Mord kümmern und fühlt sich verfolgt, Alexa erkennt ihren eigenen Mann nicht mehr und es ist nichts mehr wie vorher in ihrem Leben.
    Zur gleichen Zeit treibt in Russland und Deutschland der brutale Psychopath Janus sein Unwesen, der Frauen auf grausame und bestialische Weise ermordet. Was hat er mit der Studie von Alexa zu tun? Und warum ist auf einmal auch Alexas Familie in großer Gefahr? Die Antworten dazu sind erschreckend……wahrscheinlich zum Teil erschreckend real.

    Astrid Korten ist mit ihrem Buch „Eiskalte Verschwörung“ ein Politthriller gelungen, der den Leser mit Schweiß auf der Stirn zurücklässt, weil man sich die Frage stellen muss, was davon Fiktion und was schon bittere Realität ist.
    Mal davon abgesehen, ist der Thriller nichts für Zartbesaitete, da die Beschreibungen, wie Janus seine Opfer malträtiert, schon sehr bildlich beschrieben werden und mir nicht nur einmal eine Gänsehaut über den Rücken beschert hat. Aber das, wie ich finde, Erschreckendste an dem Buch ist die reale Präsenz der Machenschaften, Spionage, politischen Intrigen, gesellschaftlicher Überwachung, Umgang mit digitalen Daten und Manipulation von Menschen, die heutzutage teilweise keine Fiktion mehr, sondern bittere Realität sind. Ich könnte mir denken, Astrid Korten hat hier noch nicht einmal das ganze Ausmaß dessen, was Politik und Wirtschaft treiben, beschrieben. Das hier ganz besonders akribisch vor Entstehung des Buches recherchiert wurde, zeigen die aufgeführten Daten und Fakten im Epilog sowie die Anmerkungen der Autorin zum Thema Predictive Policing. Umso erschreckender die Tatsache, dass es das alles schon gibt oder in naher Zukunft geben wird, was Astrid Korten hier so genial als Thema in ein Buch gepackt hat.

    Die Charaktere sind realistisch dargestellt. Alexa hatte bei mir sofort Sympathiepunkte, was ich von Tom nicht behaupten kann. Zu gravierend fand ich seine charakterliche Entwicklung im Verlauf der Handlung. Janus ist ein perverser Psychopath, dessen Taten eine tiefe psychische Erkrankung vermuten lassen. Trotzdem fand ich auch ihn gut ausgearbeitet. Manche Nebencharaktere hätten etwas mehr Präsenz verdient gehabt.

    Das Buch ist in Kapitel eingeteilt die relativ kurz sind und von der Erzählperspektive immer zwischen den Hauptprotagonisten wechseln. Die Autorin nutzt kursive Schrift für die Gedanken der Protagonisten, die dem Leser offenbart werden, was ich sehr gut fand. So konnte man manche Handlung besser nachvollziehen.

    Schon nach den ersten Seiten fällt es schwer das Buch aus der Hand zu legen. Wie es typisch für einen Thriller ist, endet dieser in einem Showdown, der den Leser mitreißt und leider mit ein paar offenen Fragen zurück lässt. Von mir aus hätte das Buch noch mehr Seiten haben können, es hätte der Spannung trotzdem nicht geschadet.

    „Eiskalte Verschwörung“ bekommt von mir 5 Sterne.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    buchbaron69s avatar
    buchbaron69vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Spannende Geschichte mit vielen realen Details
    "Die Überwachung von Regierungen und Privatpersonen durch Geheimdienste …… "

    Klappentext
    Berlin ist in Aufruhr. Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben ... Ein spannender, hochbrisanter Top-Thriller, der die Gefahren von Predictive Policing die vorhersehende Polizeiarbeit und der digitalen Überwachung skizziert.

    Die Autorin
    Geboren 1962 im niederländischen Heerlen, lebt heute mit ihrer Familie in Essen. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Maastricht. Nach dem Studium arbeitete sie viele Jahre als Marketing- und Vertriebsleiterin und als Geschäftsführerin renommierter Firmen. Ihre große Leidenschaft aber ist das Schreiben, das sie 2004 zu ihrem Beruf machte. Ihr Spezialgeiet: Suspence Thriller und Psychothriller. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Pathologen und Mediziner beraten.

    Meine Meinung

    Story
    Ein renommierter Kriminologe stirbt an einem Herzanfall. Alexa, seine Tochter, soll eine Studie leiten, bei der es um die Rückfälligkeit von Schwerverbrechen geht. Ihr Mann Tom stellt fest das sein Handy abgehört wird. Wie passt das alles zusammen? Noch ahnt keiner was. Auch nicht, als Unterlagen ihres Vaters, Alexas ganzes Leben auf dem Kopf. Doch als Alexa und ihr Sohn Josh bedroht werden ist es fast schon zu spät.

    Schreibstil
    Astrid Korten schreibt in kurzen Kapiteln, die meist an der spannendsten Stelle aufhören, was die Spannung sehr steigert. Bei einigen Kapiteln bleibt man mit offenen Fragen zurück, erst am Ende klärten sich diese auf.

    Charaktere
    Eine Beziehung zu den Charakteren kann man kaum aufbringen dafür sind die Kapitel zu kurz.

    Mein Fazit

    Astrid Koreten wirft viele Themen in einen Topf, die Behandlung von Schwerkriminellen in der Forensik, und die Möglichkeiten und Risiken der Überwachung von Regierungen durch Geheimdienste Frau .Korten nimmt Bezug auf reale und aktuelle Ereignisse, wie den Spionage Skandal der USA. Die Sprünge zwischen dem einzelnen Kapitel sind sehr extrem. Das Buch ist spannend und die Folterzehnen sehr dilatiert erzählt. Dem Buch hätten aber ca 100 Seiten mehr gut gestanden vieles kam mir zu kurz. So wirkt das Buch wie eine noch nicht ganz fertige Geschichte bei der noch Teile fehlen. Das Thema ist aber interessant und gut recherchiert.
    Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Der-Lesefuchss avatar
    Der-Lesefuchsvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Thriller mit einem Weckruf an alle, die mit ihren digitalen (Lebens-)Daten zu sorglos umgehen.
    Ein Thriller mit einem Weckruf an alle, die mit ihren digitalen (Lebens-)Daten zu sorglos umgehen.

    Zum Inhalt: 
    Berlin ist in Aufruhr.
    Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. 
    Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben ...

    Meine Meinung:
    Es ist das erste Buch von Astrid Korten, welches ich gelesen habe und wurde nicht enttäuscht. 
    Das Buch beschäftigt sich mit einem Thema, welches uns alle angeht und das in der heutigen Zeit immer mehr in den Blickpunkt rückt. Unser Leben und die Kommunikationswege werden immer digitaler und somit immer angreifbarer als dies früher der Fall war.

    Gedankenmanipulation gibt es ja schon lange. Durch Hypnose bringt man immer wieder Menschen dazu, Dinge zu tun, die er ohne die Hypnose niemals tun würde. Gleichzeitig dient dies auch zur Behandlung von Phobien (z.B. Höhenangst). Was wäre aber, wenn dies mittels eines Computerprogramms, einer Software, instrumentalisiert würde. Könnte man dann noch sicher sein, immer nur das zu tun, was man selbst möchte und nicht Dinge zu tun, die einem "eingeflüstert" wurden? Ich wäre mir da nicht mehr so sicher.

    Das Buch beschreibt in einigen Szenen sehr ausführlich und blutig die "Arbeiten" der Charaktere. Dies ist nichts für Leute, die ein gutes Kopfkino haben oder die etwas empfindlich reagieren. Ich habe mich zwischendrin gefragt, woher Astrid Korten die Ideen für solch bestialisch grausame Taten nimmt.

    Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Thema Digitale Überwachung, Predictive Policing und dem Umgang mit unseren digitalen Daten im Alltag. Dies ist aus meiner Sicht hervorragend recherchiert und die kriminellen Möglichkeiten (ob real oder in Zukunft) spannend geschildert.

    Das Buch lässt sich gut lesen und man möchte einfach immer weiterlesen, um zu erfahren, wie es weiter geht.

    Bei den Charakteren (spezielle bei den Opfern) hätte ich mir noch etwas mehr Tiefgang gewünscht. Ihnen wird für mich noch etwas zu wenig Leben eingehaucht, weshalb ich dem Buch nicht die volle Punktzahl geben kann. 

    Fazit:
    Ein Thriller mit einem Weckruf an alle, die mit ihren digitalen (Lebens-)Daten zu sorglos umgehen. Spannende Lesestunden sind garantiert, und am Ende wird auch noch ein überraschendes Finale geboten. Das Buch erhält von mir 4 von 5 möglichen Punkten.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    MissSweety86s avatar
    MissSweety86vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein fesselnder Krimi
    Eiskalter Verschwörung


    Inhalt:
    Alexa Erbach ist eine renommierte Psychaterin und lebt mit ihrem sieben jährigen Sohn Josh und ihrem Mann Tom in Berlin. Tom arbeitet beim BKA und zusammen haben sie sich eine kleine idyllische Familie aufgebaut.
    Alexa kann ihr Glück kaum fassen als sie erfährt das sie wieder schwanger ist als plötzlich und unerwartet ihr Vater stirbt.
    Im Vermächtnis von Bardo Erbach ist einiges was für Verwirrung sorgt. Zum einen das viele Geld was im Ausland deponiert ist und dann noch die Offenbarung das Bardo nicht Alexa's leiblicher Vater ist.
    Tom will mehr erfahren und kommt schnell in eine Sache in der es nicht einfach ist wieder zu entkommen.

    Meinung:
    Mir hat das Buch von der ersten bis zur letzten Seite richtig viel Spaß gemacht. Die Handlung ist richtig interessant und wenn man überlegt was mit einer Mindmaschine alles passieren kann ist das echt schon erschreckend.
    Das Thema Predictive Policing ist sehr interessant und macht das ganze sehr real. 

    Fazit:
    Das Buch ist nichts für schwache Nerven. Es ist kein typischer Krimi und ich muss sagen die Autorin hat wirklich alles gegeben.
    Das Buch “Eiskalte Verschwörung“ von Astrid Korten ist im Niemeyer Verlag erschienen hat 289 Seiten und kostet 9,95€

    Kommentare: 1
    16
    Teilen
    abetterways avatar
    abetterwayvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein wirklich mitreißender Thriller!
    Eiskalte Verschwörung

    Inhalt:
    "Berlin ist in Aufruhr. Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt. Seine Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben ... Ein spannender, hochbrisanter Top-Thriller, der die Gefahren von Predictive Policing – die vorhersehende Polizeiarbeit – und der digitalen Überwachung skizziert."

    Meinung:
    Die Autorin schafft es mit ihrem mitreißenden und sehr sehr spannende Schreibstil einen in das Buch zu ziehen und zu fesseln.
    Wirklich sehr flüssig und spannend geschrieben.

    In dem Buch finden sich sehr viele spannende Aspekte wieder die einen zum Nachdenken bringen und einen wirklich erschrecken!

    Seit langem einer der besten Thriller die ich gelesen habe!

    Fazit:
    Wirklich rasanter und mitreißender Thriller!

    Kommentare: 1
    8
    Teilen
    noitas avatar
    noitavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Rasanter Thriller mit grausamen Psychopathen, digitaler Manipulation und Überwachung. Erschreckend !!!
    Eiskalte Verschwörung

    Ein sehr interessantes Buch über die digitale Überwachung und Manipulation unserer Zeit. Erschreckend, wenn es wirklich praktiziert wird, denn technisch ist es möglich. Wirklich grausam ist der Psychopath in diesem Thriller und die Szenen aus seiner Sicht nichts für schwache Nerven. Wer es ist, darauf wäre ich niemals gekommen und somit blieb die Spannung bis zum Schluss erhalten. Astrid Korten hat dieses Thema gut recherchiert und mich wirklich zum Nachdenken angeregt. Der Thriller liest sich flüssig und spannend. Es wird oft die Szene gewechselt. Diese Übergänge waren mir oft zu abrupt, da hätte ich mir noch mehr Erzählungen dazwischen gewünscht. Und vielleicht mehr Erklärungen in die Geschichte eingebunden und nicht erst im Anhang. Ja, dieses Buch hätte gut mit 100 Seiten mehr leben können ohne langweilig zu werden. Dann wäre es für mich rund gewesen. Mit den Protagonisten bin ich leider überhaupt nicht warm geworden. Vieles wurde einem einfach so hingeworfen. Emotionen kamen dabei bei mir nicht auf. Das ist schade bei so einer guten Story. Ich vergebe 3 Sterne und freue mich auf die Fortsetzung :)

    Kommentare: 1
    13
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    astridkortens avatar

    Das Online-Magazin Frauenpanorama möchte gerne Thrillerfans interviewen und Eure Meinung in einer großen Reportage bekanntgeben. Wenn Ihr Lust habt dabei zu sein, und mitzumachen, dann meldet Euch bitte hier an. Es geht natürlich auch um den Thriller “Eiskalte Verschwörung”, der innerhalb einer Woche gelesen werden muss, weil das Interview für den 1. Dezember geplant ist und mit Euren Vornamen und Antworten sowie ein Rezi-Zitat veröffentlicht wird.
    Ihr bekommt für die Rezension ein Ebook oder ein Print von Eiskalte Verschwörung.
    Habt Ihr Lust mitzumachen? Wir würden uns freuen.

    Herzliche Grüße

    Bitte beantwortet folgende Fragen:

    1. Was fasziniert Dich an Thriller?
    2. Liest Du lieber ein Psychothriller oder ein Thriller?
    3. Liest Du lieber ein "blutleerer" Thriller oder magst Du es auch schon mal gerne, wenns heftiger zugeht.
    4. Verräts Du uns Dein Dein Alter?
    7. Nenne uns bitte Deinen Vornamen.

    Diese Fragen bitte beantworten unter: astridkorten@arcor.de Sitichwort: FRAUENPANORAMA

    Zur Buchverlosung
    astridkortens avatar

    Er hat euch im Visier.
    Er hat Euch unter dem Radar.
    Schaut niemals in eine Kamera!
    Er könnte dich sehen und ...
    Dann bist Du die Nächste.




    Liebe Leser,

    herzlich willkommen zur Leserunde „Eiskalte Verschwörung“ ein; auf die ich mich besonders freue.
    EISKALTE VERSCHWÖRUNG:
    Ein spannender, hochbrisanter Top-Thriller um eine Kriminalistendynastie und ein Thriller, der nicht nur die Gefahren der digitalen Überwachung skizziert, sondern ein bedrohliches Szenario schildert.
    Ich lade alle interessierte Leser dazu ein.

    In diesem brisanten Thriller wütet ein Psychopath, seine Taten sind Metapher für den Missbrauch der digitale Überwachung. 
    Euch erwartet aber ein unterhaltsamer, äußerst spannender Thriller - eiskalt, grausam, bedrohlich, beängstigend und eindringlich.

    Beantwortet mir bitte eine Frage: Glaubt Ihr, dass ein schweres Verbrechen geduldet und nicht verfolgt wird, wenn Macht im Spiel ist?
    Ich bin gespannt auf Eure Antworten.
    Liebe Grüße aus Essen - mitten ins Herz

    Inhalt:

    Berlin ist in Aufruhr.
    Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt.
    Erbachs Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben ...

    "Ein spannender, hochbrisanter Top-Thriller um eine Kriminalistendynastie, der nicht nur die Gefahren von "Predictive Policing" – die vorhersehende Polizeiarbeit – und der digitalen Überwachung skizziert, sondern ein bedrohliches Szenario schildert.


    Das sagen einige Stimmen:

    Packender, grausamer, eindrücklicher und abgründiger als alle Bücher bisher. Ein eiskaltes und schockendes Leseerlebnis, das sibirische Temperaturen ins Wohnzimmer holt. Ein Lese-Highlight für alle Thriller-Liebhaber und sicher einer der Top-Thriller des Jahres!  Jennifer B. Wind, Autorin

    Dieser Thriller spiegelt in der heutigen digitalen Welt Eindringlichkeit und Brisanz wider und ist richtiggehend unheimlich und bedrückend. Katharina Gusenbauer – Mestra Yllanas Produktblog

    Eine Thriller, in dem kühl kalkulierte Intrigen dieses Mal sogar weltpolitische Dimensionen annehmen. Astrid Korten schafft eine beängstigende Atmosphäre kalter Sterilität, beherrscht aber gleichzeitig die Kunst, nicht gänzlich emotionslos zu verbleiben. Wolfgang Brandner – Kulturreferent.

    Eine ganz neue Dimension der Spannung. Meine Leseempfehlung für alle, die Nervenkitzel pur suchen. Elke Schwab – Autorin


    astridkortens avatar
    Letzter Beitrag von  astridkortenvor 3 Jahren
    Zur Leserunde
    astridkortens avatar
    Das Online-Magazin Frauenpanorama möchte gerne Thrillerfans interviewen und Eure Meinung in einer großen Reportage bekanntgeben. Wenn Ihr Lust habt dabei zu sein, und mitzumachen, dann meldet Euch bitte hier an. Es geht natürlich auch um den Thriller “Eiskalte Verschwörung”, der innerhalb einer Woche gelesen werden muss. Das Interview ist für den 1. Dezember geplant und wird dann mit Euren Vornamen und Antworten sowie Rezi-Zitat veröffentlicht.
    Ihr bekommt für die Rezension ein Exemplar Eiskalte Verschwörung.
    Habt Ihr Lust mitzumachen? Wir würden uns freuen. Herzliche Grüße

    Bitte beantwortet folgende Fragen:

    1. Was fasziniert Dich an Thriller?
    2. Liest Du lieber ein Psychothriller oder ein Thriller?
    3. Liest Du lieber ei "blutleerer" Thriller oder magst Du es auch schon mal gerne, wenns heftiger zugeht.
    4. Verräts Du uns Dein Dein Alter?
    7. Nenne uns bitte Deinen Vornamen.

    Diese Fragen müssen beantwortet werden, aber nicht hier bei Lovelybooks, sondern  schicke die Antworten an: astridkorten@arcor.de Stichwort: FRAUENPANORAMA

    Astrid Korten und Frauenpanorama.
    www.frauenpanorama.de

    Zum Thriller

    Er hat euch im Visier.
    Er hat Euch unter dem Radar.
    Schaut niemals in eine Kamera!
    Er könnte dich sehen und ...
    Dann bist Du die Nächste.


    Liebe Leser,

    herzlich willkommen zur besonderen Interview-Leserunde „Eiskalte Verschwörung“ ; auf die ich mich besonders freue.
    EISKALTE VERSCHWÖRUNG:
    Ein spannender, hochbrisanter Top-Thriller um eine Kriminalistendynastie und ein Thriller, der nicht nur die Gefahren der digitalen Überwachung skizziert, sondern ein bedrohliches Szenario schildert.
    Ich lade alle interessierte LeserInnen dazu ein. In diesem brisanten Thriller wütet ein Psychopath, seine Taten sind Metapher für den Missbrauch der digitale Überwachung. 
    Euch erwartet ein unterhaltsamer, äußerst spannender Thriller - eiskalt, grausam, bedrohlich, beängstigend und eindringlich.
    Inhalt:Berlin ist in Aufruhr.
    Als das Herz von Bardo Erbach, renommierter Kriminologe und Berater des Innenministeriums, aufhört zu schlagen, erschüttert gleichzeitig ein bestialischer Mord die Bundeshauptstadt.
    Erbachs Tochter Alexa, Leiterin der Forensischen Strafanstalt, stimmt nach seiner Beisetzung einer Studie des Innenministeriums zu. Parallel geraten Alexa, ihr siebenjähriger Sohn Josh und Tom, ihr Ehemann und Ermittler beim BKA, ins Visier des Softwareentwicklers und Psychopathen Janus. Gewalt und Tod bestimmen auf einmal Alexas Leben ...

    Das sagen erste Stimmen:

    Packender, grausamer, eindrücklicher und abgründiger als alle Bücher bisher. Ein eiskaltes und schockendes Leseerlebnis, das sibirische Temperaturen ins Wohnzimmer holt. Ein Lese-Highlight für alle Thriller-Liebhaber und sicher einer der Top-Thriller des Jahres!

    Jennifer B. Wind, Autorin

    Eine Thriller, in dem kühl kalkulierte Intrigen dieses Mal sogar weltpolitische Dimensionen annehmen. Astrid Korten schafft eine beängstigende Atmosphäre kalter Sterilität, beherrscht aber gleichzeitig die Kunst, nicht gänzlich emotionslos zu verbleiben.

    Wolfgang Brandner


    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks