Astrid Korten WO IST JAY?

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 65 Rezensionen
(55)
(15)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „WO IST JAY?“ von Astrid Korten

Der Nachtfalter symbolisiert die verborgene Seite des Menschen. In der Nähe von Licht wird er selbstzerstörerisch und die dunkle Seite einer Persönlichkeit kommt zum Spielen heraus. Wer Freunde hat, sollte diesen spannenden Psychothriller unbedingt lesen ... Eine junge Frau wird im Aachener Stadtgarten ermordet aufgefunden. Nicht weit davon entfernt wohnt die Tierärztin Mia Becker mit ihrem Mann Leon und den Kindern Esther und Benny. Nach einem Girlfriend-Wochenende verschwindet Mias beste Freundin, die charmante, gut aussehende Jay de Winter, spurlos. Mia ist davon überzeugt, dass Jay ihre Familie nicht freiwillig verlassen hat, zumal die Tote Jay verblüffend ähnlich sieht. Wo ist Jay? Außer Mia, fragt sich das niemand. Die Freunde benehmen sich seltsam und scheinen etwas zu verbergen. Auf der Suche nach Jay beginnt für Mia ein Alptraum. Sie wird in ein Netz aus Lügen und Intrigen und verstrickt. Nichts ist, wie es scheint ... Liebe, Lust, Neid und Hass führen zu einem fulminanten Ende, das Sie so schnell nicht vergessen werden. Wo ist Jay - ein Buch, so bildgewaltig, dass man Liebe, Lust, Neid, Hass und den Verrat an die Freundschaft wie ein Sturm tosen hört. Und so raffiniert und nervenzerreißend, dass man den Roman nicht mehr aus den Händen legen kann. M. Tillmann WAZ Stadtkurier (Quelle:'Flexibler Einband/04.07.2017')

Mit einer Spannung, die unterschwellig immer spürbar ist ...

— MissNorge

Nervenaufreibend und voller subtiler Spannung und eine Frage die alles beherrscht: Warum? Absolut lesenswert!

— Seehase1977

Beklemmender Psychothriller mit wahrem Hintergrund, der fesselt und aufrüttelt

— petrahillebrand

klasse spannend und ein Einblick in eine freundschaft

— buecherGott

Spannender Psychothriller!!

— Die-Rezensentin

Ein Thriller den einen sogar an seinen eigenen Freunden zweifeln lässt. Absolute Leseempfehlung!!!

— claudi-1963

Packende und beklemmende Umsetzung. Der Thriller konnte mich durchweg fesseln, begeistern und erschüttern. http://irveliest.wordpress.com

— Irve

Langatmig, langweilig zu psycho...

— Sybille_Leiss

Ein richtig guter Thriller, basierend auf einer wahren Geschichte!

— Thaliomee

"...wenn man solche Freunde hat, braucht man keine Feinde"

— romi89

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Spannender Reihenauftakt

kadiya

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Absolute Leseempfehlung. Rasante Story mit einer außergewöhnlichen Ermittlerin!

Brixia

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Geniale Mischung aus Downton Abbey und klassischem englischem Krimi! ❤

Cellissima

Origin

leider einer der schwächeren Langdons. Schade...

Avatarus

Durst

Spannend bis zur letzten Seite

Kellerbandewordpresscom

Geheimnis in Rot

Ein klassischer englischer Krimi über ein gar nicht weihnachtliches Familientreffen in wunderschöner Ausstattung.

Barbara62

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wem kann man vertrauen, wem nicht?

    WO IST JAY?

    MissNorge

    01. October 2017 um 09:40

    Kurz zur Geschichte(lt. Amazon.de)„Der Nachtfalter symbolisiert die verborgene Seite des Menschen. In der Nähe von Licht wird er selbstzerstörerisch und die dunkle Seite einer Persönlichkeit kommt zum Spielen heraus.“ Eine junge Frau wird im Aachener Stadtgarten brutal zusammengeschlagen. Wenig später stirbt sie an ihren Verletzungen. Nicht weit davon entfernt wohnt die Tierärztin, Mia Becker, mit ihrem Mann Leon und den Kindern Esther und Benny. Nach einem Girlfriend-Wochenende verschwindet Mias beste Freundin, die charmante, gut aussehende Jay de Winter, spurlos. Mia ist davon überzeugt, dass Jay ihre Familie nicht freiwillig verlassen hat, zumal die Tote aus dem Stadtgarten Jay verblüffend ähnlich sieht. Wo ist Jay? Außer Mia, fragt sich das niemand. Die Freunde benehmen sich seltsam und scheinen etwas zu verbergen. Auf der Suche nach Jay beginnt für Mia ein Alptraum. Sie wird in ein Netz aus Lügen, Intrigen, Hass und Verrat verstrickt. Ein unbändiger Zorn bekommt Flügel Nichts ist, wie es scheint. Meine MeinungVon Astrid Korten hatte ich vorher noch kein Buch gelesen, durch die vielen positiven Meinungen wurde ich doch neugierig und ich habe es nicht bereut mich verleiten zu lassen. Ein Psycho-Thriller, der von Beginn an fesselt und mich bis zum Schluss nicht losgelassen hat. Erwähnen möchte ich trotzdem einen kleinen Kritikpunkt meinerseits, mir wurde zu oft die Gefühlslage der handelnden Personen wiederholt. Nach 2-3 Erwähnungen wusste ich als Leserin schon, wie ich wen einzuschätzen habe, hier hätte die Autorin den Lesern mehr zutrauen können. Den Plot vom Grundsatz her, finde ich sehr gelungen. Die befreundeten Pärchen wurden gut herausgearbeitet und irgendwie hat jede Person ihr eigenes Päckchen zu tragen, fast wie im wahren Leben. Obwohl hier eigentlich kein Protagonist richtig glücklich in seiner Ehe/Beziehung ist und alle irgendwie kurz vor der Trennung stehen. Der ausschlaggebende Punkt ist dann noch, das Jay anscheinend DIE Frau schlechthin zu sein scheint. Hier kommen vor allem die Gefühle von Hass, Neid, Missgunst und dem Verlangen nach Liebe zum Tragen. Die Autorin zeigt hier ihr Gespür für das verzwickte Miteinander, wem kann man noch trauen, wem nicht, obwohl man ja eigentlich alle Personen schon jahrelang zu kennen scheint. Die Spannung ist nicht immer groß und greifbar, sondern sie ist spürbar zwischen den Zeilen, manchmal auch versteckt, aber immer präsent. Das hat mir an der Story sehr gut gefallen. Der Titel "Wo ist Jay?" passt zu 100%, denn diese Frage steht ab Beginn im Raum und hat mich als Leserin durch das Buch getrieben. FazitEin spannender und manchmal unheimlicher Plot, mit einem kleinen Kritikpunkt, aber trotzdem lesenswert.

    Mehr
  • Aufreibender und spannender Psychothriller der nachwirkt

    WO IST JAY?

    Seehase1977

    27. August 2017 um 11:11

    Nach einem Mädelswochenende mit ihrer besten Freundin Mia, verschwindet die charmante, beliebte und gutaussehende Jay de Winter spurlos. Sie hinterlässt ihrem Mann Hugo einen Abschiedsbrief. Doch Mia glaubt nicht, dass Jay ihre Familie freiwillig verlassen hat. Der Freundeskreis, selbst der Ehemann, zweifeln jedoch nicht an Jays Entscheidung. Für sie geht das Leben ohne Jay einfach weiter, irgendwie scheinen sie sogar erleichtert über ihr Verschwinden zu sein. Mia ist verzweifelt und macht sich allein auf die Suche nach ihrer Freundin. Für die junge Frau beginnt ein regelrechter Alptraum und schon bald findet sie sich verstrickt in einem Netz aus Lügen, Intrigen, Hass und Verrat. Alles, was Mia noch umtreibt ist die Frage: Wo ist Jay?Und dann ist da noch die junge Frau, die im Aachener Stadtgarten brutal zusammengeschlagen wurde und kurze Zeit später an ihren schweren Verletzungen stirbt. Gibt es eine Verbindung zwischen dem Überfall im Stadtgarten und dem Verschwinden von Jay oder hat Jay de Winter tatsächlich ihre Familie verlassen…?Meine Meinung:„Wo ist Jay“ von Astrid Korten ist ein Psychothriller, der auf einem alten Aachener Mordfall basiert. Ein Thriller, der einem vom ersten Moment an in seinen Bann zieht.Im Vordergrund, so glaubt man, steht die Suche nach der verschwundenen Jay de Winter und die Frage, warum sie ihre Familie von heute auf morgen verlassen hat. Doch hat sich die junge Mutter wirklich abgesetzt um ein neues Leben zu beginnen oder ist ihr vielleicht etwas zugestoßen? Mia, Jays beste Freundin ist felsenfest davon überzeugt, dass Jay nicht freiwillig gegangen ist. Doch warum steht sie mit ihrer Überzeugung völlig alleine da? Warum verhalten sich der komplette Freundeskreis, Mias Mann und sogar Jays Ehemann Hugo, völlig passiv? Warum sieht es für Mia so aus, als wären sie sogar froh darüber, dass Jay verschwunden ist?Astrid Korten hat mich gefangen, gefesselt und verwirrt. Ich war hin- und hergerissen. Mal war ich absolut davon überzeugt, dass Jay einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist. Ich habe mit Mia gelitten und war fassungslos, dass niemand ihr auch nur im Ansatz helfen wollte. Was sind das nur für Freunde? Warum hinterfragen sie Jays Verschwinden nicht? Warum lassen sie Mia mit ihrer Sorge und Angst alleine? Sollten Freunde, gerade in schlechten Zeiten, bedingungslos zueinander stehen?Doch je weiter und tiefer ich in die Geschichte eingetaucht bin, je mehr unfassbare und erschütternde Details ans Tageslicht kamen, desto verunsicherter wurde ich. War Jays Leben tatsächlich nur vordergründig so perfekt? Hat sie wirklich ihre Freunde untereinander ausgespielt, den Männern aus der Clique reihenweise den Kopf verdreht? Und warum erkennt Mia das nicht? Warum hält sie nach all den unglaublichen Erkenntnissen über Jays Leben noch weiterhin daran fest, dass Jay nicht freiwillig ihre Familie verlassen hat. Dass sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist. Stellenweise wollte ich Mia einfach nur schütteln, nach all dem neuen Wissen schien mir die obsessive Suche völlig irrsinnig! Tatsächlich beherrscht die Frage nach dem „Warum“ die gesamte Story. Wo Jay wirklich ist, werde ich hier natürlich nicht verraten. Die Autorin löst diese Frage am Ende auf, bis dahin wurde ich aber weiterhin von Zweifeln geplagt, ich war mir nie wirklich sicher, ob ich mit meinen Vermutungen auf der richtigen Spur war.   Astrid Korten schreibt flüssig und sehr angenehm, atmosphärisch und mit einer permanenten unterschwelligen Spannung, die einem nicht mehr los lässt. Mein Fazit:„Wo ist Jay“ von Astrid Korten ist ein nervenaufreibender Psychothriller und hinterfragende Gesellschaftskritik zugleich, in dessen Focus die Themen Freundschaft, Intrigen, Neid und Hass stehen. Die Tatsache, dass dieses Buch auf einem wahren Mordfall beruht, die interessanten und tiefgründigen Charaktere sowie eine permanente subtile Spannung, machen den Thriller zu einer perfekten und absolut unterhaltsamen Lektüre. „Wo ist Jay“ geht unter die Haut und hat mich mehr als nachdenklich zurückgelassen. Ein Thriller, der definitiv nachwirkt und meiner Meinung nach eine absolute Leseempfehlung mehr als verdient.

    Mehr
  • Leserunde zu "WO IST JAY?" von Astrid Korten

    WO IST JAY?

    astridkorten

    Liebe Lovelybooks-Leserinnen und Leser, soeben ist mein neuer Spannungsroman WO IST JAY? im Amreko-Literaturverlag erschienen. Worum geht es? „Der Nachtfalter symbolisiert die verborgene Seite des Menschen. In der Nähe von Licht wird er selbstzerstörerisch und die dunkle Seite einer Persönlichkeit kommt zum Spielen heraus.“ Wer Freunde hat, sollte diesen atemberaubenden Psychothriller unbedingt lesen ... Eine junge Frau wird im Aachener Stadtgarten schwer verletzt aufgefunden und stirbt wenig später an den Folgen des Übergriffs. Nicht weit davon entfernt wohnt die Tierärztin, Mia Becker, mit ihrem Mann Leon und den Kindern Esther und Benny. Nach einem Girlfriend-Wochenende verschwindet Mias beste Freundin, die charmante, gut aussehende Jay de Winter, spurlos. Mia ist davon überzeugt, dass Jay ihre Familie nicht freiwillig verlassen hat, zumal die Tote aus dem Park Jay verblüffend ähnlich sieht.Wo ist Jay? Außer Mia, fragt sich das niemand. Die Freunde benehmen sich seltsam und scheinen etwas zu verbergen.Auf der Suche nach Jay beginnt für Mia ein Alptraum. Sie wird in ein Netz aus Lügen und Intrigen verstrickt. Unbändiger Zorn bekommt Flügel Nichts ist, wie es scheint ...„Wo ist Jay?“ ist ein atemberaubender Psychothriller, der einen alten Mordfall aus Aachen aufgreift. Liebe, Lust, Neid und Hass führen zu einem fulminanten Ende, das Sie so schnell nicht vergessen werden. Erste Pressestimme: "Astrid Korten zeigt uns mit ihrem neuen Thriller "Wo ist Jay“  eine völlig neue Seite ihres Könnens. „Wo ist Jay“ ist nicht nur ein spannungsgeladener Roman, in dem der Verrat an die Freundschaft wie ein Sturm durch das Buch nur so tost, er ist  so raffiniert und nervenaufreibend, dass man zwischendurch nach Luft schnappt. Wo ist Jay ist ein Buch, so bildgewaltig, so spannend, so traurig, dass wir froh sind, keine Antworten schreiben zu müssen, sondern nur mitlesen dürfen.WAZ - Stadtspiegel Mai 2017Recht herzlich lade ich zur Leserunde dieses spannenden Thrillers über Freund und Feind ein.Er beruht auf einen alten Mordfall aus 1986 in Aachen und wurde mit Thrill gewürzt.Ich freue mich besonders auf diese Leserunde.Der AMREKO-Literaturverlag stellt 20 Prints und 10 Ebooks zur Verfügung.Die Bedingung ist wie immer eine Rezension auf LB, Amazon und Thalia, sowie anderen Plattformen.Wie gefällt Euch das Cover?Liebe Grüße und bis bald.

    Mehr
    • 1320
  • Wo ist Jay?

    WO IST JAY?

    Honigmond

    14. August 2017 um 10:01

    Zum Klappentext:Der Nachtfalter symbolisiert die verborgene Seite des Menschen. In der Nähe von Licht wird er selbstzerstörerisch und die dunkle Seite einer Persönlichkeit kommt zum Spielen heraus. Wer Freunde hat, sollte diesen spannenden Psychothriller unbedingt lesen ... Eine junge Frau wird im Aachener Stadtgarten ermordet aufgefunden. Nicht weit davon entfernt wohnt die Tierärztin Mia Becker mit ihrem Mann Leon und den Kindern Esther und Benny. Nach einem Girlfriend-Wochenende verschwindet Mias beste Freundin, die charmante, gut aussehende Jay de Winter, spurlos. Mia ist davon überzeugt, dass Jay ihre Familie nicht freiwillig verlassen hat, zumal die Tote Jay verblüffend ähnlich sieht. Wo ist Jay? Außer Mia, fragt sich das niemand. Die Freunde benehmen sich seltsam und scheinen etwas zu verbergen. Auf der Suche nach Jay beginnt für Mia ein Alptraum. Sie wird in ein Netz aus Lügen und Intrigen und verstrickt. Nichts ist, wie es scheint ... Mein Leseeindruck:Ein sehr sehr spannender und intensiver Psychothriller, wo man bis zum Schluss miträtseln kann und auf dem Weg dahin, so einige eiskalte Schauer durchleben muss. Der Autorin ist es gelungen, die Protagonisten sehr genau zu beschreiben und man meint, man wäre unter ihnen und möchte sie so manches mal durch- und wachrütteln. Ein vermeintlich guter und enger Freundeskreis beginnt zu bröckeln und erscheint plötzlich in einem völlig anderem und sehr schockierendem Licht. Man erfährt sehr viel über Jay und die wahren Gefühle und Gedanken der engen Freunde. Doch wer vermisst sie tatsächlich und sucht nach ihr? Ein sehr emotionsgeladener Psychothriller, der einen kaum mehr loslässt und über den eigenen Freundeskreis nachdenken lässt. Sehr erschreckend ist auch, dass die Handlung auf einem wahren Fall beruht.Mein Fazit:Ein mehr als gelungener Psychothriller, der den Leser in den Bann der Wirrungen führt und fesselnd bis zur letzten Seite ist. Ein sehr empfehlenswertes Buch und eine Autorin, die man im Auge behalten sollte. Ich vergebe volle 5 Sterne für den superspannenden Thriller und das wunderschöne Cover, was perfekt zur Handlung passt.

    Mehr
    • 2
  • Ein Psychothriller mit wahrem Hintergrund, der viele Fragen aufwirft

    WO IST JAY?

    petrahillebrand

    26. July 2017 um 23:08

    Wie der Buchtitel schon erahnen lässt, fragt man sich beim Lesen dieses Thrillers die ganze Zeit, wo Jay ist und was mit ihr passiert sein könnte. Ist sie wirklich freiwillig gegangen oder wurde sie das dritte Opfer eines Serienkillers, der bereits zwei Frauen, die Jay verblüffend ähnlich sahen, so grausam entstellt hat? Jay ist Teil einer Freundesclique, die sich seit Jahren regelmäßig trifft. Trotzdem scheint sie niemand wirklich zu kennen. Keiner zweifelt an der Echtheit von Jays Abschiedsbrief und außer Mia, ihrer besten Freundin, die sich Jays Verschwinden einfach nicht erklären kann, will auch niemand nach ihr suchen. Mit jedem Kapitel, das den zwischenmenschlichen Beziehungen auf den Grund geht, kommt stärker zutage, wie ambivalent die Gefühle der vermeintlichen Freunde Jay gegenüber sind. Fazit: ein bedrückendes Buch, das laut Autorin Astrid Korten einen wahren Kriminalfall im Fokus hat, dessen Polizeiakten jahrelang unter Verschluss gehalten wurden. Mehr als 400 Seiten, die nachwirken und unzählige weitere Fragen aufwerfen. Fragen, auf die ich bislang keine befriedigenden Antworten finden konnte. Vor allem beschäftigt es mich, ob das Dasein wahrer Freunde helfen kann, traumatische Erlebnisse so zu verarbeiten, dass man sich vom Leben nicht völlig abkehrt. Was, wenn man die Hölle durchlebt hat und danach keiner da ist, der die Bereitschaft mitbringt, diese Schrecken immer und immer wieder als Zuhörer auszuhalten? Kann man aus so einem Loch ohne professionelle Hilfe überhaupt herauskommen oder wird man dadurch unweigerlich zu einer gespaltenen Persönlichkeit? Und damit wären wir auch schon bei meiner Gretchenfrage: Ist jeder Psychopath von Grund auf schlecht oder wird er erst dazu gemacht? Im Sinne einer möglichen Prophylaxe frage ich mich natürlich auch, von wem die schrecklichen Taten in diesem Buch verhindert hätten werden können. Wäre alles anders gekommen, wenn die Freunde zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort gewesen wären? Hätte man dadurch wirklich alles verhindern können oder wäre einiges trotzdem passiert? Und falls ja, warum? "Wo ist Jay" rüttelt auf. Wer sich in dieses Buch vertieft, wird nicht umhin kommen, sich zu fragen, was wahre Freundschaft eigentlich ausmacht und was er/sie bereit wäre zu investieren, damit so eine schreckliche Geschichte sich nach Möglichkeit nie wiederholt.

    Mehr
  • Freunde oder nicht?

    WO IST JAY?

    claireb

    19. July 2017 um 00:07

    In dem Psychothriller "WO IST JAY?" geht es um Mia, die mit ihrem Mann Leon und den zwei Kindern Benny und Esther zusammenlebt und eigentlich ein "normales" Leben führt. Bis plötztlich ihre beste Freundin verschwindet. Mia befürchtet, dass Jay etwas passiert ist, aber der restliche Freundeskreis teilt ihre Sorgen nicht, sondern verhält sich eigenartig. Was ist passiert? Und viel wichtiger: WO IST JAY?Astrid Korten schafft es, in dem Thriller sukzessive Spannung aufzubauen, die besonders in der zweiten Hälfte stark zunimmt. Der Schreibstil ist zudem sehr angenehm und es gelang Astrid Korten, mich in ihren Psychothriller zu ziehen.Insgesamt ist Astrid Korten ein schöner Thriller gelungen, der Themen wie Neid, Hass, Wut, Eifersucht und vieles mehr in sich vereint und auf jeden Fall lesenswert ist.

    Mehr
  • Wo ist Jay

    WO IST JAY?

    buecherGott

    10. July 2017 um 19:36

    Mensch ein super Buch und eine echt tolle Autorin mit klasse schreibstil sie schafft es den lesern Spannung zu bereiten und mit zu nehmen in eine andere welt...man fühlt richtig mit...kaum hat man angefangen zu lesen kann man es kaum an die seite legen eine geschichte so wahr und doch so mit reißend gefühlsvolljay verschwindet eines tages spurlos keiner weiß wohin und wieso...ist sie abgehauen??oder eher entführt worden all das stellt sich im buch raus ....Jays beste Freundin Mia glaubt fest daran das jay noch lebt und sie irgendwo sein muss..sie versucht jedes detail nach zu gehen und spuren zu suchen die für mia einiges ans licht der Wahrheit bringen...Auch die besten freunde von jay gehen in den alltag rein und mann liest und merkt wer ein wahrer freund ist und das Freundschaft nicht mal eben ist bzw als Alltags Normalität sein soll....Wahre Freundschaft muss leben und nicht mit den Alltag versinken wie zum Beispiel jeden Freitag tennis,,,mittwochs Kaffeeklatsch denn das sind bekannte und keine Freundschaft denn man sollte sich nix erzwingenwahre freunde glauben an dich und halten immer zusammen :-)liest selbst ...ein tolles buch und doch so wahr....

    Mehr
    • 2
  • Der schöne schein trügt !!

    WO IST JAY?

    Die-Rezensentin

    10. July 2017 um 15:14

    Mia Beckers Freundin Jay de Winter verschwindet spurlos, ohne sich zu verabschieden oder irgendwo zu melden. Nur ihr Ehemann Hugo hat angeblich eine Nachricht erhalten, dass Jay ihn und die Kinder verlassen hat.Mia kann das nicht glauben und will Jay als vermisst melden, doch der gemeinsame Freundeskreis hält das für unnötig und benimmt sich merkwürdig. Was verschweigen die Freunde? Was wissen sie?Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Dabei kommt jedesmal einer der Freunde, eingeteilt nach Datum, zu Wort und der Leser erfährt nach und nach, wie die Tage vor Jays Verschwinden verlaufen sind und was danach geschah.Alle haben ihre Geheimnisse und es kommt heraus, dass auch Jay kein Engel gewesen ist, nur Mia scheint als Einzige nie etwas mitbekommen zu haben.Trotzdem beharrt sie darauf, nach Jay suchen zu lassen und probiert alles, um sie zurückzuholen.`Wo ist Jay?` war mein erster Roman von Astrid Korten und er hat mir gut gefallen. Sie hat total unterschiedliche Charaktere geschaffen, nach außen hin die besten Freunde, die alle anscheinend eine perfekte Ehe führen. Doch guckt man einmal hinter die Fassaden, tun sich wahre Abgründe auf. Der ganze Freundeskreis scheint nur ein einziges Lügengebilde zu sein.Ist Jay wirklich freiwillig gegangen, wurde sie entführt oder ist sie womöglich schon tot? Als in der Nähe ein Mord geschieht und das Opfer Jay zum Verwechseln ähnlich sieht, ist wieder nur Mia überzeugt, dass etwas nicht stimmt.Der Schreibstil ist flüssig, der Leser wird durch verschiedene Wendungen immer wieder in die Irre geführt und kann nur rätseln, was es mit Jays Schicksal auf sich hat.Ich würde sagen, so etwas kann sich nur ein Autor ausdenken, aber dann las ich, dass es sich um eine wahre Begebenheit handeln soll. Wahnsinn, die besten Geschichten schreibt anscheinend doch das Leben...Neid, Intrigen, Hass, Lügen, Missgunst, hier ist wirklich alles vertreten. `Wo ist Jay?` ist ein spannender Thriller, der mich von Anfang bis Ende gefesselt hat!!

    Mehr
    • 2
  • Ohne jede Spur

    WO IST JAY?

    badwoman

    08. July 2017 um 19:40

    Die Tierärztin Mia hat mit ihrem Mann Leon und den beiden Kindern Esther und Benny ein recht beschauliches Leben, bis ihre Freundin Jay plötzlich spurlos verschwindet. Mia befürchtet das Schlimmste und fordert ihren gemeinsamen Freundeskreis auf, Maßnahmen zu ergreifen, um Jay zu finden. Doch die Freunde reagieren seltsam teilnahmslos und plötzlich hat Mia das Gefühl, dass Jay vielleicht doch nicht bei allen so beliebt ist, wie sie immer vermutet hat. Langsam erscheint Mia die schöne, schlaue und charmante Jay in einem ganz anderen Licht, doch wem von ihren Freunden kann sie wirklich noch trauen? Haben sie eventuell gar kein Interesse daran, dass Jay wieder auftaucht? Mia nimmt den Wettlauf mit der Zeit auf und sucht verzweifelt nach ihrer Freundin. Der Thriller „Wo ist Jay“ von Astrid Korten besticht durch eine unterschwellige Spannung, die den Leser durch das ganze Buch begleitet. Der flüssige, schnell lesbare Schreibstil lässt den Leser atemlos durch das Buch eilen, besonders in der zweiten Hälfte, wo die Spannung steigt.  Und manch einer wird sich fragen, wie es in seinem eigenen Freundeskreis ist: Steht da wirklich jeder für jeden ein? Oder frisst Neid und Eifersucht schon Löcher in die schöne Fassade? Ja, die Autorin versteht es, Zweifel zu säen, da kommt der Begriff „Psychothriller“ ins Spiel, das Buch lebt von dunklen Geheimnissen, nicht von grausamen blutrünstigen Bildern. Dieses Spiel mit den Gefühlen der Leser ist der Autorin sehr gut gelungen. Das Cover mit dem Nachtfalter (er symbolisiert die verborgene Seite des Menschen) ist ansprechend gestaltet. Der Titel könnte nicht passender sein, denn diese Frage „Wo ist Jay?“ beschäftigt den Leser unentwegt.

    Mehr
  • Was ist, wenn du deine Liebsten gar nicht so kennst, wie du denkst?

    WO IST JAY?

    anra1993

    08. July 2017 um 11:43

    Ich bin durch eine Leserunde auf das Buch aufmerksam geworden. Bislang kannte ich kein Buch von der Autorin und war daher sehr gespannt. Das Cover hat mich direkt angesprochen. Die starken Farben und die interessanten Elemente auf dem Cover haben mich sehr neugierig gemacht. Ebenso der Klappentext.Die Autorin hat einen sehr interessanten Schreibstil. Sie baut langsam Spannung auf, um irgendwann den großen Showdown platzen zu lassen. Was mich ein kleines bisschen gestört hat, waren die Rechtschreibfehler, die teilweise leider nicht zu übersehen waren.Im Laufe des Buches bin ich einigen Menschen begegnet, die in Jays Leben eine wichtige Rolle gespielt haben. Ich habe einige Zeit gebraucht, um sie alle auseinanderhalten und ihnen den Stellenwert in Jays Leben zuordnen zu können. Mia, die Protagonistin, mochte ich aber ziemlich gerne.Gut gefallen hat mir, dass die Autorin keine perfekten Charaktere geschaffen hat, die man doch oftmals in Büchern entdeckt. Vielmehr tragen alle Charaktere Lasten bei sich, entweder aus der Vergangenheit oder auch aus der Gegenwart. Manchmal war ich sehr erschüttert darüber, welche Qualen den Menschen doch ereilen können. Aber das entspricht nun mal der Realität.Die Spannung war für mich mittelmäßig. Mir hat der große Wow-Effekt gefehlt. Es wird viel erzählt, viele Intrigen gesponnen, viel gerätselt, um letztendlich alles aufdecken zu können. Oftmals waren mir die Erzählungen und Dialoge zu lang und ich hätte mir mehr Knappheit gewünscht und demenentsprechend auch mehr Spannung.An sich hat mir das Buch trotz kleiner Makel gut gefallen und ich werde wohl in Zukunft noch weitere Bücher der Autorin lesen.

    Mehr
  • Wo ist Jay?

    WO IST JAY?

    Blaustern

    05. July 2017 um 13:34

    Mia Becker und Jay de Winter sind seit Ewigkeiten beste Freundinnen. Inzwischen haben sie beide einen Partner, Kinder, treffen sich aber noch immer, um sich auch alles anzuvertrauen, ebenfalls mit ihrer gesamten Clique von damals. Nach einem Mädelswochenende ist Jay plötzlich verschwunden und taucht auch nicht mehr auf. Mia macht sich große Sorgen, sucht sie, macht Nachforschungen, die komischerweise nicht mal ihre Freunde und den Ehemann interessieren. Er ist der Meinung, sie hat die Familie verlassen, doch das kann Mia nicht glauben. Inzwischen machen die Freunde auch keinen Hehl mehr daraus, dass sie sogar ganz froh sind, dass Jay weg ist, und immer mehr erschreckende Geheimnisse kommen von ihnen an die Oberfläche. Da geht es um Liebe, Hass, Intrigen, Eifersucht, Neid. Die ganze Palette, und man fragt sich, ob das Freunde sein sollen. Und man ertappt sich dabei, dass man auch über seinen Freundeskreis nachgrübelt, ob da der ein oder andere oder alle auch solche Dinge im tiefsten Inneren verbergen. Im Stadtpark in Aachen wird dann auch noch die Leiche einer Frau gefunden, die Jay verdammt ähnlich sieht. Mia sucht die Polizei auf, obwohl sie das nicht sollte. Und nach und nach erkennt sie, dass selbst Jay vor ihr Geheimnisse hatte. Was hat ihr Verschwinden zu bedeuten?Ein Psychothriller von allerhöchster Spannung und nichts für schwache Nerven. Er geht zwar relativ unblutig vor, aber dafür spielt er mit der Psyche, was richtig fesselt. Noch dazu sind die Ereignisse teils wahr. Das bestürzt richtig und lässt einen noch lange darüber nachdenken. Der Thriller verwirrt bis zum Ende. Zu keiner Zeit ahnt man es auch nur, und mit solch einer Wendung hätte man auch nie und nimmer gerechnet. Grausig. Der Schreibstil lässt sich wunderbar lesen und ist so detailreich, dass man alle Bilder vor Augen hat.

    Mehr
    • 2
  • Nichts ist, wie es scheint

    WO IST JAY?

    camilla1303

    02. July 2017 um 16:01

    Der Psychothriller „Wo ist Jay?“ von Astrid Korten ist 2017 erschienen. Die beiden Freundinnen, Mia und Jay haben gerade ein „Girlfriend-Wochenende“ miteinander verbracht, als letztere plötzlich verschwindet. Doch außer Mia scheint niemand im Freundeskreis von Jays Verschwinden verblüfft sein, mehr noch die Freunde scheinen regelrecht erleichtert zu sein, dass Jay nicht mehr da ist. Nach und nach kommen immer mehr Geheimnisse der Freunde ans Licht, die am besten verborgen geblieben wären und Jay wird für viele ihrer Schwächen verantwortlich gemacht. Was hat es mit der jungen Frau auf sich, die im Aachener Stadtgarten ermordet aufgefunden wird und Jay verblüffend ähnlich sieht? Astrid Korten hat es mit ihrem eindringlichen Schreibstil nicht nur geschafft mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln, sie hat mich auch meine eigenen Freundschaften hinterfragen lassen. Denn in diesem Psychothriller steht nicht nur Jays Verschwinden und die Suche nach dem Mörder der jungen Frau im Vordergrund, viel mehr noch ist es ein Buch über wahre und falsche Freundschaft. Denn die Freunde scheinen regelrecht froh, dass Jay nicht mehr unter ihnen weilt, obwohl sie der Mittelpunkt der Clique war. „Wo ist Jay?“ ist bereits der zweite Thriller, den ich von Astrid Korten regelrecht verschlungen habe. Die Autorin ist eine der ganz Großen, wenn es um Spannungsaufbau und tieferen Sinn in einem Buch geht. Und auch bei diesem Meisterwerk war mir bis zum großen Finale nicht klar, wer der Täter ist. Chapeau und meine Weiterempfehlung!

    Mehr
    • 2
  • Wenn die Freundschaft zusammenbricht, bleibt nichts mehr übrig

    WO IST JAY?

    claudi-1963

    "Es sind jene Freitage, an denen deine Freunde dich lieben, Jay – und sich hassen. Jeder von ihnen würde alles für dich tun, und alles für sie, aber würden sie einander nicht auch alles antun?" (Auszug aus dem Buch)Mia Becker und Jay de Winter zwei gute Freundinnen, verbringen ihr Girlsfriend Wochenende miteinander. Mia klagt Jay ihre Probleme mit Ehemann Leon, den ihrer besten Freundin Jay kann sie schließlich alles anvertrauen. Doch ein paar Tage später ist Jay verschwunden, niemand weiß, wo sie hingegangen ist. Gleichzeitig findet man in Aachener Stadtgarten die Leiche einer jungen Frau, brutal zusammengeschlagen, dass auffällige an ihr ist, das sie Jay sehr ähnlich sieht. Mia ist sofort davon überzeugt das Jay etwas zugestoßen ist, den sie hätte niemals ihren Mann Hugo und ihre beiden Kinder alleine gelassen. Doch Mia scheint bei ihrer Freundesclique mit dieser Vermutung alleine dazustehen. Ehemann Hugo behauptet einen Brief von ihr bekommen zu haben, will diesen aber niemandem zeigen. Mias Ehemann Leon, ihre Freunde Doreen und Laura scheinen ganz glücklich zu sein, das Jay weg ist. Lediglich Thomas und Falk sind nicht ganz so gleichgültig. So kristallisiert sich nach und nach heraus was seither in jedem einzelnen Freund im stillen, geheimen und inneren verborgen war. Für Mia beginnt der Alptraum schlechthin, der sogar sie teilweise sie an ihrer Freundschaft zweifeln lässt. Immer mehr deckt sie ein Netz aus Hass, Intrigen, Eifersucht und Lügen auf.Meine Meinung:Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, durch das wunderschöne Cover und die vielen positiven Meinungen. Ich durfte dann dank der Autorin ihren Thriller lesen und habe mich sehr darüber gefreut. Es war mein erstes, aber sicher nicht das letzte Werk dieser Autorin. Dieser Thriller hat keine extrem blutigen und gewalttätigen Charaktere und doch wird er uns erschüttern. Den nach diesem Buch werden sie ihre Freunde und Freundschaft mit ganz anderen Augen anschauen. Der Schreibstil ist sehr gut, flüssig und absolut psychisch spannend. Einmal angefangen will man das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Dieses Buch, das teilweise nach wahren Begebenheiten geschrieben wurde, hat selbst mich in vielen Momenten ins Nachdenken und Zweifeln gebracht. Ich war erschüttert, wie schnell Freundschaft und Freunde sich verändern und wandeln können. Mit diesem nervenaufreibenden Psychothriller geht die Autorin an unser eigenes Urvertrauen, die Freundschaft an und wir müssen zusehen wie Freunde ihre Masken fallen lassen. Ein Buch so gut geschrieben, das ich mich total hineinversetzen und bildlich vorstellen konnte. So ein Roman hat für mich einen Bestsellerplatz verdient und sollte viel mehr anerkannt werden. Den dieser Inhalt geht jeden etwas an und kann uns alle zu jeder Zeit passieren. Von mir 5 von 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
    • 5
  • *+* Astrid Korten: "Wo ist Jay?"

    WO IST JAY?

    Irve

    26. June 2017 um 18:02

    Stell dir vor, du hättest gerade ein tolles Girlfriend-Wochenende mit deiner besten Freundin hinter dir und einen Tag später verschwindet diese Freundin plötzlich. Während der gemeinsamen Tage hat sie nichts, aber auch rein gar nichts, über ihren Plan verlauten lassen. Käme dir das nicht sehr komisch vor? Mia fand es jedenfalls sehr merkwürdig, dass der Mann ihrer besten Freundin Jay fast schon emotionslos deren schriftliche Notiz zur Kenntnis genommen hat, dass sie eine Auszeit brauche. Und nicht nur das. Auch im gesamten Freundeskreis ist Mia die einzige, die sich – von den anderen belächelt – große Sorgen um Jay macht. Die nicht glaubt, dass sie so freiwillig von der Bildfläche verschwunden ist – so wie der Rest der Clique. Auch die Tatsache, das kurz vor Jays Verschwinden eine ermordete Frau, die ihr sehr ähnelte, gefunden wurde, ließ die „Freunde“ kalt. Schon an diesem Punkt war ich innerlich sehr aufgewühlt – vor Fassungslosigkeit! Was sind denn das für oberflächliche, selbstgefällige Menschen, die nicht Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um sich vom Wohlbefinden der langjährigen Freundin zu überzeugen? Was ist das für ein Mann, der nicht nur gleichgültig das Verschwinden der eigenen Frau billigt, dem zusätzlich egal zu sein scheint, ob ihr nicht vielleicht doch etwas zugestoßen sein könnte, sondern der darüber hinaus Mia daran hindern möchte, Nachforschungen anzustellen. Diese Clique, ursprünglich bestehend aus zwei Singles und drei Ehepaaren nebst ihren Kindern, konnte ich – mit Ausnahme von Mia – nicht verstehen, beim besten Willen nicht. (Die Besprechung ist meinem Bücherblog entnommen.) Aber dies war erst der Anfang. Je länger Jay fernblieb, umso mehr spitzte sich das Verhalten der Freunde zu. Über lange Zeit angestaute Dinge, massiv unterdrückte Gefühle, brachen sich langsam Bahn und endeten in mehr als einer Katastrophe. Aus Gleichgültigkeit wurde Ablehnung, aus Ablehnung wurden Neid, Gier – gar Hass waberte hin und wieder durch die Zeilen. Schnell ging es nicht mehr nur um Jay. Es war eher so, dass durch ihr Verschwinden die Regulierung des Beziehungsgeflechts verloren ging und einigen Beteiligten die verlogene Maske vom Gesicht gezogen wurde. Die als Freundschaft empfundene Verbindung zwischen den Personen reduzierte sich zunehmends in eine Ruinenlandschaft, die sämtliche Konstruktionsfehler namens Lügen, Intrigen, Geheimnisse, Täuschung und Betrug offenbarte. Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde. Je bessser ich die Charaktere kennenlernte, je näher ich an sie heranrückte – und das passierte bei Astrid Kortens eindringlichem, intensivem Schreibstil unweigerlich – umso mehr stumme Schreie formten sich in meinem Inneren. Was sich in diesem Thriller abspielt, sprengt die kreativste Autoren-Phantasie. Manchmal ist die Wahrheit halt doch der grausamere Geschichtenschreiber. Der Autorin ist es gelungen, durch intensive Recherchen quasi ein Abziehbild der abscheulichen Geschehnisse in der Vergangenheit zu erschaffen. Dabei geht sie nicht chronologisch vor, sondern springt innerhalb eines Zeitraums von kurz vor Jays Verschwinden bis kurz nach ihrem Auffinden hin und her. Ebenso ändert sie die Erzählperspektive, indem sie kapitelweise die sogenannten Freunde abwechselnd in den Fokus rückt. Gut gefällt mir, dass Mia die einzige ist, die in der Ich-Perspektive zu Wort kommt. Sie scheint schließlich die einzige zu sein, die weiß, was wahre Freundschaft bedeutet. Trotz der vermeintlichen Unruhe während der Erzählung kann man den Geschehnissen gut folgen. Zudem passt dieser Stil gut zu der Wirrheit des Beziehungsgeflechts der involvierten Menschen und unterstreicht zudem die innere Zerrissenheit so manches Protagonisten. Die Autorin hat die Beteiligten und ihr Miteinander grandios seziert und ein eindringliches Psychogramm erschaffen, das mich eine große Bandbreite an Emotionen durchleben ließ. Darüber hinaus hat sie es geschafft, nicht nur die Haupthandlung fesselnd zu gestalten, sondern auch die kleinen Nebenhandlungen mit Spannung und kleinen Überraschungen zu würzen. „Wo ist Jay?“ ist eine klare Empfehlung für alle Thrillerfans. Eine wahre Begebenheit wird sehr packend, beklemmend und mysteriös umgesetzt und konnte mich durchweg fesseln und begeistern, schocken und erschüttern.

    Mehr
    • 2
  • Freunde, Streit, Verstrickungen - und eine verschwundene Frau die keiner sucht

    WO IST JAY?

    Thaliomee

    24. June 2017 um 14:38

    Was wie ein zusammengesponnener Thriller klingt, basiert tatsächlich auf einer wahren Geschichte! Die hübsche und beliebte Jay verschwindet, aber niemand scheint sich Sorgen zu machen. Ihr Mann berichtet von einem Streit und einem Abschiedsbrief, auch die Polizei informiert er nicht sofort. Die Freunde vermissen Jay, sind aber auch wütend und können sich ein Verbrechen nicht vorstellen. Nur Mia, Jays beste Freundin glaubt nicht, dass Jay ihre Kinder von einem auf den anderen Tag verlassen hat. Die beiden haben erst vor kurzem ein Wochenende gemeinsam verbracht und Mia ist sich sicher, dass Jay ihr von Problemen erzählt hätte. Sie stellt Fragen und macht sich damit nicht überall beliebt. Auch über Jay erfährt sie Dinge, die sie an ihrer Freundschaft zweifeln lassen. Langsam erfährt man mehr, aber die Tragödie, die am Ende geschieht hätte ich nicht geahnt. Überraschende Wendungen und eher ruhige Szenen wechseln sich ab so, dass es bis zum Schluss spannend bleibt. Von außen betrachtet sind die Hauptfiguren vollkommen normal: Drei Pärchen und zwei Singles, die sich regelmäßig treffen und in verschiedenen Konstellationen etwas miteinander unternehmen. Natürlich gibt es dabei engere Freundschaften und auch Menschen, die sich nicht so sehr mögen. Die Charaktere sind gut ausgestaltet, die Autorin zeigt hier Liebe zum Detail. Denn auch die anderen haben teils komplizierte Beziehungen untereinander. Ein außergewöhnliches Buch, auch weil es eben einer wahren Geschichte nachempfunden ist. Der Fall ging nicht groß durch die Presse, die Autorin hat aber mit einigen der Beteiligten selbst gesprochen. Das Buch ist wirklich empfehlenswert, leider hat mich das Cover (durch die schlechte Druckqualität!) eher abgeschreckt. Wer aber gute Thriller und Krimis mag, sollte es unbedingt lesen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks