Astrid Lindgren Britt-Mari erleichtert ihr Herz

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(4)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Britt-Mari erleichtert ihr Herz“ von Astrid Lindgren

Fast jede Woche schreibt Britt-Mari einen Brief an ihre Freundin Kajsa in Stockholm. Und das ist auch nötig - denn sie hat so viel zu erzählen! Zum Beispiel über ihre vier Geschwister, ihre Mama und über das, was sie in der Schule erlebt. Und dann gibt es auch noch Bertil, in den Britt-Mari so schrecklich verliebt ist … "Britt-Mari erleichtert ihr Herz" ist Astrid Lindgrens erstes Buch - noch vor "Pippi Langstrumpf" erschienen! (Quelle:'Fester Einband/01.02.1997')

Stöbern in Jugendbücher

Anything for Love

Kaum eine Autorin schafft es mit solch einem Schreibstil über das Leben zu schreiben. ♥ 

Samirabooklover

Morgen lieb ich dich für immer

Ich liebe es!

sunnybookloverin

GötterFunke - Liebe mich nicht

Zum Ende leider abgeschwächt

AnnaLange

Glücksspuren im Sand

Eine wunderschön gefühlvolle Geschichte. So viel mehr als man erwartet.

steffis_bookworld

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Wieder einmal ein absolut mythologischer Spaß in gewohnter Riordan-Manier. Lesen!

FreydisNeheleniaRainersdottir

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Die liebenswertesten Protagonisten die man sich vorstellen kann.

herzzwischenseiten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Britt-Mari erleichtert ihr Herz" von Astrid Lindgren

    Britt-Mari erleichtert ihr Herz
    jane.bennet

    jane.bennet

    03. May 2009 um 16:34

    Das erste Buch der wohl größten Kinderbuchautorin aller Zeiten ist kein Meisterwerk. Das kann man Astrid Lindgren aber keinesfalls verübeln, denn wir alle wissen, dass Britt-Mari noch zahlreiche andere Kinder folgen würden, die in Schweden große Abenteuer erleben, weitaus stärkere Persönlichkeiten als Britt-Mari. Dennoch hat Astrid Lindgren mit ihr ein Mädchen geschaffen, dass es durch Selbstbewusstein schafft, immer das Beste aus ihrem Leben zu machen. In dem Buch geht es um eigentlich gar nichts, es sind Briefe, die Britt-Mari auf der Schreibmaschine an ihre Freundin schreibt. Eine nette, seichte Lektüre ohne wahre Handlung, die ein jeder Lindgren-Fan lesen muss. Denn aller Anfang ist schwer.

    Mehr