Die Menschheit hat den Verstand verloren

von Astrid Lindgren 
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Die Menschheit hat den Verstand verloren
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

black_horses avatar

Interessante Perspektive auf den zweiten Weltkrieg, mehr politisch als persönlich.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Menschheit hat den Verstand verloren"

Astrid Lindgren hat unsere Kindheit geprägt. Mit Pippi Langstrumpf und Wir Kinder aus Bullerbü hat sie unseren Blick auf die Welt verändert. Ihre Geschichten handeln von Mut, Hoffnung, Liebe und Widerstand. Bevor diese Bücher entstanden, schrieb sie ihre Gedanken über das dunkelste Kapitel des 20. Jahrhunderts nieder: den Zweiten Weltkrieg. In ihren Tagebüchern schildert sie, nachdenklich und betroffen, aber auch mit dem so unverwechselbaren Tonfall, wie Europa von Faschismus, Rassismus und Gewalt vergiftet wird.Das persönliche Zeitdokument einer sehr klugen Frau, die schon immer den Blick für das große Ganze hatte. Berührend gelesen von Pippis deutscher Stimme Eva Mattes.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783869092171
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Hörbuch Hamburg
Erscheinungsdatum:13.01.2017
Das aktuelle Buch ist am 18.11.2016 bei Ullstein Taschenbuch Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    black_horses avatar
    black_horsevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Interessante Perspektive auf den zweiten Weltkrieg, mehr politisch als persönlich.
    Die etwas anderen Kriegserinnerungen

    Als der 2. Weltkrieg ausbricht beginnt die junge Astrid Lindgren Tagebuch zu schreiben. Aus ihrer schwedischen Perspektive kommentiert sie die politischen Entwicklungen in ganz Europa.

    Dadurch eröffnen sich Perspektiven, die wir aus deutscher Sicht nicht so kennen. Man merkt, wie sehr Lindgren diesen Krieg verabscheut. Nach dem Winterkrieg der Russen gegen Finnland hat sie eine große Abneigung gegen Russland entwickelt.
    Dabei ist sie in der privilegierten Position, nicht direkt vom Kriegsgeschehen betroffen zu sein.  Obwohl sie ansonsten sehr wenig Persönliches schreibt, zählt sie doch oft auf, was ihre Kinder für Geschenke bekamen und was es alles zu essen gab, wohl weil das für sie ein Zeichen der Normalität in all den Wirren bedeutete.
    Zum Ende hin beginnt ihre schriftstellerische Tätigkeit und mit der Veröffentlichung von Pippi Langstrumpf wird ihre erfolgreiche Karriere eingeläutet.

    Insgesamt ein spannender Einblick in die Gedanken der Autorin. Der wirkt zwar stellenweise eher wie eine Kriegsberichtserstattung, aber immer wieder blitzen die Gedanken der Autorin durch.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Pongokaters avatar
    Pongokatervor einem Jahr
    Scharfsinn und Menschenliebe

    Das von Eva Mattes gewohnt souverän gelesene Hörbuch, präsentiert Astrid Lindgrens Kriegstagebücher. Diese hatte sie offensichtlich bewusst zur historischen Dokumentation geschrieben, allenfalls am Rande zur persönlichen. Einblick in ganz Persönliches, gar Intimes gibt es nur am Rande oder sehr indirekt.

    Diese historische Dokumentation aus persönlicher Sicht ist  faszinierend. Zum ersten Mal habe ich begriffen, wie sehr der Alltag in Schweden auch ohne Kriegsereignisse im Land vom Krieg betroffen war. Spürbar wird auch, wie sehr Astrid Lindgren die Nazis und die Kommunisten verabscheute. Aber sie unterschied immer zwischen Tätern und Opfern. Ihre ganze tief empfundene Menschenliebe zeigt sich in ihrem Mitleiden mit den Opfern auf allen Seiten. Astrid Lindgren geht es immer um Individuen, nie um Ideologien.

    Eine literarisches und historisch Dokument erster Güte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks