Neuer Beitrag

Ausgewählter Beitrag

NetzwerkAgenturBookmark

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Meine Kuh will auch Spass haben

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde aus dem Oetinger Verlag. Diesmal bieten wir euch einen neu aufgelegten Klassiker von Astrid Lindgren/Kristina Forslund an.Habt ihr auch eine Stimme für den Tierschutz? Dann bewerbt euch direkt für eines der Rezensionsexemplare.


Astrid Lindgren erhebt ihre Stimme gegen Tierquälerei: Beendet die katastrophalen Zustände in der Massentierhaltung! Gebt den Tieren ihr Recht auf eine natürliche Lebensweise zurück! Das forderte Astrid Lindgren von Schwedens Politikern. Mit Erfolg: Ende der 1980er Jahre wurde das schwedische Tierschutzgesetz geändert.
Das Buch enthält Astrid Lindgrens Artikel, die 1985 bis 1989 im „Expressen“ erschienen. Sie entstanden in Zusammenarbeit mit Kristina Forslund, Dozentin an der Tierärztlichen Hochschule Stockholm, die das Buch um einen aktuellen Kommentar ergänzt.


Wir suchen insgesamt 20 Leser, die Lust haben, in dieses Buch gegen Tierquälerei zu Lesen und zu Rezensieren.  Wir vergeben dafür 20 Bücher in Print als Rezensionsexemplar. 

Aufgabe: Wie stehst du zum Thema Tierschutz?


Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks 


Autor: Astrid Lindgren
Buch: Meine Kuh will auch Spaß haben. Ein Plädoyer gegen die Massentierhaltung

Diana182

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo=)
Da mich sowohl Cover als auch die Beschreibung sehr ansprechen und neugierig machen, möchte ich mich sehr gerne für ein Printexemplar bewerben.

Tierschutz ist sehr wichtig und ich informiere ich gerne darüber...

Über einen regen Austausch in der Gruppe würde ich mich sehr freuen.

Eine anschließende Rezension ist natürlich auch selbstverständlich.
Liebe Grüße

camilla1303

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Oh wie wundervoll. Ich habe bereits "Niemals Gewalt" in der Oetinger-Version von Astrid Lindgren gelesen und weiß, wie toll sie auch ernste Themen verpackt. Zum Thema Tierschutz stehe ich positiv, denn dafür sollten wir uns alle einsetzen. Ich bin aber kein Verfechter und Bekehrer. Ich will niemanden dazu bringen sich vegetarisch bzw. vegan zu ernähren, ein kurzes Nachdenken über Herkunft des Fleisches wäre mir schon recht, denn Massentierhaltung ist alles andere als lebenswert und sollte nicht von den Verbrauchern unterstützt werden. Ich bin ganz gespannt, wie Frau Lindgren dieses Thema gesehen hat.

Ausgewählter Beitrag

NetzwerkAgenturBookmark

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Meine Kuh will auch Spass haben

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde aus dem Oetinger Verlag. Diesmal bieten wir euch einen neu aufgelegten Klassiker von Astrid Lindgren/Kristina Forslund an.Habt ihr auch eine Stimme für den Tierschutz? Dann bewerbt euch direkt für eines der Rezensionsexemplare.


Astrid Lindgren erhebt ihre Stimme gegen Tierquälerei: Beendet die katastrophalen Zustände in der Massentierhaltung! Gebt den Tieren ihr Recht auf eine natürliche Lebensweise zurück! Das forderte Astrid Lindgren von Schwedens Politikern. Mit Erfolg: Ende der 1980er Jahre wurde das schwedische Tierschutzgesetz geändert.
Das Buch enthält Astrid Lindgrens Artikel, die 1985 bis 1989 im „Expressen“ erschienen. Sie entstanden in Zusammenarbeit mit Kristina Forslund, Dozentin an der Tierärztlichen Hochschule Stockholm, die das Buch um einen aktuellen Kommentar ergänzt.


Wir suchen insgesamt 20 Leser, die Lust haben, in dieses Buch gegen Tierquälerei zu Lesen und zu Rezensieren.  Wir vergeben dafür 20 Bücher in Print als Rezensionsexemplar. 

Aufgabe: Wie stehst du zum Thema Tierschutz?


Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks 


Autor: Astrid Lindgren
Buch: Meine Kuh will auch Spaß haben. Ein Plädoyer gegen die Massentierhaltung

Diana182

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo=)
Da mich sowohl Cover als auch die Beschreibung sehr ansprechen und neugierig machen, möchte ich mich sehr gerne für ein Printexemplar bewerben.

Tierschutz ist sehr wichtig und ich informiere ich gerne darüber...

Über einen regen Austausch in der Gruppe würde ich mich sehr freuen.

Eine anschließende Rezension ist natürlich auch selbstverständlich.
Liebe Grüße

camilla1303

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Oh wie wundervoll. Ich habe bereits "Niemals Gewalt" in der Oetinger-Version von Astrid Lindgren gelesen und weiß, wie toll sie auch ernste Themen verpackt. Zum Thema Tierschutz stehe ich positiv, denn dafür sollten wir uns alle einsetzen. Ich bin aber kein Verfechter und Bekehrer. Ich will niemanden dazu bringen sich vegetarisch bzw. vegan zu ernähren, ein kurzes Nachdenken über Herkunft des Fleisches wäre mir schon recht, denn Massentierhaltung ist alles andere als lebenswert und sollte nicht von den Verbrauchern unterstützt werden. Ich bin ganz gespannt, wie Frau Lindgren dieses Thema gesehen hat.

melsun

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Das hört sich wirklich interessant an. Astrid Lindgren ist mir natürlich ein Begriff, sie ist DIE Autorin meiner Kindheit und auch meine Kinder haben diverse Bücher von ihr im Regal stehen. Das ist nun mal etwas ganz anderes und ich wäre sehr interessiert diese Seite der Autorin kennenzulernen.
Zum Thema Tierschutz kann ich sagen, dass wir uns zwar nicht vegetarisch oder vegan ernähren, aber versuchen kein Fleisch aus Massentierhaltung zu kaufen. Eier gibt es bei uns auch nur aus Freilandhaltung, desweiteren haben wir unseren Fleischkonsum reduziert. Tierschutz ist ein so wichtiges Thema, darauf kann nie genug aufmerksam gemacht werden.
Der Titel scheint mir sehr gut gewählt zu sein, er spricht an, in der Buchhandlung würde ich das Buch auf jeden Fall in die Hand nehmen und mir näher anschauen.

hundeliebhaber

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde sehr gern lesen, wie Astrid Lindgren über die Massentierhaltung geschrieben hat und vor allem, was sich in der schwedischen Politik daraufhin geändert hat. Ich finde, dass zum Thema Tierschutz noch allerhand getan werden muss - im Besonderen in der (Massen)Tierhaltung.

Ich selbst ernähre mich vegan und bin sehr darum bemüht keine neuen tierischen Produkte, auch keine sogenannten "Beiprodukte" zu kaufen, benutze aber weiterhin, was ich schon habe.

Antek

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Oh hier muss ich ganz unbedingt mein Glück versuchen, das hört sich super spannend an. Ich liebe Tiere, mir blutet das Herz oft, wenn ich Berichte sehen und lesen muss, die davon berichten, dass wieder unzählige Tiere leiden mussten, was bin ich froh, dass endlich auch das unnötige Küken Schreddern verboten wird. ... Ich informiere mich, spende für den Tierschutz, bin aber selbst nicht aktiv, muss ich leider zugeben. Allerdings kaufe ich kein Billigfleisch und versuche beim Einkauf generell auf das Wohl der Tiere zu achten, wobei das nicht immer so einfach ist.

Glitzerhuhn

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Buch hört sich total interessant und aktuell an.
Wie stehe ich zu Tierschutz? Ich finde Tierschutz wahnsinnig wichtig, gerade in einer Zeit, wo es uns so gut geht, ist es garnicht vereinbar, das dieses durch das Leid der Tiere begründet ist. Wir sollten lieber weniger Fleisch essen und uns Gedanken machen, wie das Tier gelebt hat, was es gefressen hat und wie die Schlachtbedingungen sind.

Ich wäre sehr gerne bei der Leserunde dabei!

Beiträge danach
71 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks