Astrid Lindgren Rasmus und der Landstreicher

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(9)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Rasmus und der Landstreicher“ von Astrid Lindgren

Manchmal muss man sich selber helfen! Wenn man ein Waisenkind ist und dazu noch ein Junge mit glattem Haar, den keiner haben will, kann man ebenso gut tot sein, denkt Rasmus. Aber dann hat er eine Idee: Er könnte aus dem Waisenhaus fortlaufen. Es ist doch nicht ausgeschlossen, dass es irgendwo auf der Welt jemanden gibt, der einen Jungen mit glattem Haar haben will. Und eines Nachts setzt Rasmus seine Idee in die Tat um. Neuausgabe des mehrfach ausgezeichneten Lindgren-Klassikers.

Stöbern in Kinderbücher

Villa Wunderbar - Ein Waschbär zieht ein

Süße kleine Geschichten über einen frechen Waschbären, der bei einer Familie untergekommen ist!

Zyprim

Miles & Niles - Jetzt wird's wild

Toll illustriertes und lehrreiches Kinderbuch

Wolly

Woodwalkers (3). Hollys Geheimnis

Nicht ganz so überzeugend wie Band 2. Aber Hollys Geschichte ist toll.

LillySj

Schatzsuche im Spaßbad

Abenteuerliche Geschichte rund ums schwimmen + Baderegeln

YaBiaLina

Sophie im Narrenreich

Wunderschönes Buch für Jung und Alt

SusanneSiebert

Petronella Apfelmus

Auch dieses Herbstabenteuer ist wieder richtig spannend, magisch und witzig. Wunderschön illustriert, ein echtes Lieblingsbuch!

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rasmus und der Landstreicher" von Astrid Lindgren

    Rasmus und der Landstreicher

    ErleseneBuecher

    14. August 2012 um 11:33

    Waisenhaus, Amtmann & Paradies-Oskar Eins der wenigen Lindgren-Bücher, das ich noch nicht kannte. Es liest sich schon anders, wenn keine Kindheitserinnerungen hoch kommen. So war ich anfangs auch skeptisch und dachte, vielleicht habe ich den anderen Lindgren-Büchern nur immer 5 Punkte gegeben, da ich sie durch die verklärte rosarote Brille meiner Kindheit gelesen habe. Aber auch dieses Buch ist 5 Punkte wert. Es ist so liebevoll und entzückend geschrieben. Es geht um den Waisenjungen Rasmus, der sich selbst Eltern suchen will und dann den Landstreicher Oskar trifft und mit dem auf die Walz geht. Es wird dann zu einer richtigen Kriminalgeschichte mit vielen kniffligen Situationen. Es ist richtig spannend und man fiebert mit den Hauptpersonen mit. Vor allem für Jungs ist es wohl genau das richtige Buch, mal sehen, wann ich es meinem vorlesen kann. Außerdem ist Oskar total klasse. So einen Landstreicher gibt es kein zweites Mal. Astrid Lindgren zeigt wieder einmal, was sie kann. Große Klasse sind vor allem seine Sprüche, wie z.B. "Ja, ja, es ist gut, wie's ist, sagte der Mann, dessen Haar Feuer gefangen hatte." Viele Bücher schwächeln dann ja am Ende, dieses aber nicht. Es ist ein toller Abschluss, der dann doch unerwartet ist. Insgesamt wird einem aber bei der Geschichte wirklich warm ums Herz! Bewertung: 5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks