Astrid Lindgren Weihnachten im Stall

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(10)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weihnachten im Stall“ von Astrid Lindgren

Ein Kind sitzt auf dem Schoß seiner Mutter und fragt nach Weihnachten. Und sie erzählt ihm, wie es war, vor langer Zeit, als eine Frau und ein Mann in der Dunkelheit Unterschlupf in einem Stall fanden. Mitten in der Nacht bekam die Frau dort ihr Kind. Alle Sterne leuchteten am Himmel - der hellste und größte aber strahlte über dem Stall, in dem das neugeborene Kind in der Krippe lag … Astrid Lindgrens Klassiker vom ersten Weihnachtsfest - gegenwärtig und bewegend.

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen.

TintenKompass

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Weihnachten im Stall" von Astrid Lindgren

    Weihnachten im Stall

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. December 2012 um 20:22

    Weihnachten im Stall von Astrid Lindgren erschienen im Oetinger Verlag,edel. Erzählt die Weihnachtsgeschichte, wie sie ein Kind von seiner Mutter hört, als es darum bittet mehr über Weihnachten zu erfahren. Dabei handelt es sich um die klassische Geschichte über die Geburt Jesu ohne das dies explizit erwähnt wird. Ein immer wieder berührende Geschichte über den eigentlichen Grund des Weihnachtsfestes, für Kinder aufgeschrieben. An manchen Stellen aber doch noch etwas kompliziert geschrieben, so das meine Tochter (6) ein paar Wörter nachfragte, dies nahm ihr aber nicht den Spaß am zuhören. Das Buch ist schon von Außen sehr schön anzusehen, mit dem Leinen am Buchrücken wirkt es sehr edel und wird von den Bildern von Lars Klinting nochmal aufgewertet. Sie unterstreichen die besondere Stimmung der Geschichte und sind einfach wunderschön, anders kann man das nicht sagen. Für uns ist das Buch seit letztem Jahr Weihnachten zu einem Ritual geworden und wird jeden Adventssonntag vorgelesen um danach die nächste Kerze anzuzünden. Danach zählen meine Kinder die Tage bis zum heiligen Abend und sagen Jesus wie lange es noch bis zu seinem Geburtstag dauert. Das Buch ist für jeden empfehlenswert der den Sinn von Weihnachten ohne biblische Fakten vermitteln möchte. (Da ich noch keine Kinderbibel gefunden habe die mir wirklich gut gefällt ist es Ideal für uns)

    Mehr
  • Rezension zu "Weihnachten im Stall" von Astrid Lindgren

    Weihnachten im Stall

    thursdaynext

    26. November 2010 um 10:10

    Auch erklärten X-mashassern wird es bei diesem Buch warm ums Herz.
    Astrid Lindgren erfasst den eigentlichen Sinn des Festes und die einfühlsamen Zeichnungen von Lars Klinting umrahmen diesen auf zauberhafte Art und Weise.
    Weihnachtsmuffelige Erwachsene erhalten die Chance unvoreingenommen in früheren
    kindlichen Weihnachtszauber einzutauchen.
    Schön. Jedes Jahr wieder.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks