Astrid Martini

 3.8 Sterne bei 184 Bewertungen
Autor von Zuckermond, Mondkuss und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Astrid Martini

Astrid Martini, geboren in Bad Neuenahr-Ahrweiler, ist eine deutsche Autorin erotischer Liebesromane. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Alle Bücher von Astrid Martini

Sortieren:
Buchformat:
Zuckermond

Zuckermond

 (69)
Erschienen am 01.04.2009
Mondkuss

Mondkuss

 (29)
Erschienen am 13.08.2008
Eisrose

Eisrose

 (21)
Erschienen am 10.08.2015
Feuermohn

Feuermohn

 (19)
Erschienen am 09.09.2009
Engel der Schatten

Engel der Schatten

 (13)
Erschienen am 01.10.2006
Wenn es dunkel wird im Märchenwald ...

Wenn es dunkel wird im Märchenwald ...

 (14)
Erschienen am 01.01.2009
Zuckermond: Erotischer Roman

Zuckermond: Erotischer Roman

 (5)
Erschienen am 03.08.2013
Feuermohn: Erotischer Roman

Feuermohn: Erotischer Roman

 (3)
Erschienen am 14.11.2012

Neue Rezensionen zu Astrid Martini

Neu

Rezension zu "Eisrose" von Astrid Martini

Domina wird auf die harte Tour ihre devote Ader aufgezeigt - anregende Erotik um Liebe und Hiebe
Thommy28vor 15 Tagen

Einen ersten Eindruck vom Geschehen kann sich der interessierte Leser hier auf der Buchseite verschaffen. Ich ergänze lediglich meine persönliche Meinung:


Endlich mal ein Plot, der zumindest ansatzweise nicht dem Üblichen entspricht. Zumeist trifft doch armes, devotes Schneewittchen auf den superreichen, dominanten Prinzen und nach einer Fülle von Irrungen und Wirkungen sinken sie einander in die Arme. 

So geht es hier nicht zu, wenngleich natürlich das Grundkonzept naturgemäß bestehen bleibt; nämlich devote Frau (die aber erst hierhin geführt werden muss) und dominanter Mann. Die Handlung ist nicht sonderlich Komplex und mit einem Hauch Spannung "aufgepeppt". Nicht zu übersehen sind auch zahlreiche Wiederholungen sowie ein paar Längen. Beides stört den Lesefluss aber nicht nachhaltig. Die Schreibweise ist mal blumig, mal deutlich, aber immer dem Genre angemessen. Insbesondere bei den sexuellen Passagen kann die Autorin überzeugen und dem Leser das Fühlen und Leiden, aber auch die überschäumende Lust dem Leser eindrucksvoll näher bringen und ihn an diesem sexuellen Taumel teilhaben lassen.

Die zahlreichen, hocherotischen sexuellen Passagen spiegeln die gesamte Bandbreite der sexuellen Handlungen, von tollen Blowjobs über Anal- und Vaginalsex sowie Sex mit mehreren Partnern bis hin zu vielen BDSM-Elementen wie Spanking, den Einsatz von Peitsche und Gerte sowie lustvollen Fesselszenen. Überhaupt nimmt das Thema Lustschmerz breiten Raum ein. Schön - und wie vorstehend schon gesagt - genussvoll zu lesen.

Kommentieren0
28
Teilen

Rezension zu "Feuermohn" von Astrid Martini

Romantisierender erotischer Roman aus dem BDSM-Genre
Thommy28vor 17 Tagen

Einen Blick auf die Handlung erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Ich ergänze lediglich meine persönliche Meinung:


Der Plot bietet im Grunde keine Überraschungen - im Gegenteil er ist eigentlich typisch für Bücher dieses Genres: Devote Durchschnittsfrau, die sich bis dato nicht erlaubt ihre Neigungen auszuleben, trifft auf einem charismatischen, superreichen dominanten Mann und gerät in diesen Fänge. So gerät sie in einen Strudel von Ausschweifungen und dekadenten Festlichkeiten, bei denen sie ihre Unterwürfigkeit ausleben kann.

Das alles schildert die Autorin in einer verspielt, süsslichen, manchmal langatmigen und fast schon schmalzigen Schreibweise. Es gibt zahlreiche Wiederholungen und Längen, die den Lesefluss zwar stören, dies aber nicht wirklich nachhaltig. Dies alles gilt weniger bzw. nicht für die zahlreichen hocherotischen Passagen, die die Autorin sehr gefühl- und lustvoll an den Leser bringt. An sexuellen Handlungen ist praktisch alles vorhanden, was der Leser dieses Genres sich wünscht und erwartet: Heiße Blowjobs, Anal- und Vaginalsex zu zweit und mit zwei Männern, lesbischer Sex, erregende Fesselspiele plus Spanking; auch Peitsche und Gerte kommen zum Einsatz. Es gelingt der Autorin sehr gut, das Thema Lustschmerz dem Leser zu präsentieren und sie kann sehr schön vermitteln, welchen Lustgewinn die Protagonistin daraus zieht, genau wie die Lustgefühle die ihr die bedingungslose Unterwerfung bereitet.

Ein schönes Buch - geschaffen aus einem eher durchschnittlichen Plot. Es könnte einen Stern mehr verdienen, wäre da nicht diese übertriebene Schreibweise.....! Ich werde auf jeden Fall weitere Bücher der Autorin geniessen. 

Kommentieren0
15
Teilen

Rezension zu "Feuermohn: Erotischer Roman" von Astrid Martini

Ich hatte mir mehr erhofft, zumindest Protagonisten, die ich mag.
DarkReadervor 2 Jahren

Leider habe ich auch bei diesem Erotik-Buch daneben gegriffen, denn für meinen Geschmack war es zu hart.
Ich mag BDSM-Romane in der Regel sehr gern, doch es muss Gefühl im Spiel sein und das war hier nur ganz zum Schluss der Fall.
Auch den Charakteren konnte ich zu keinem Zeitpunkt etwas abgewinnen, ich mochte sie nicht. Die ständigen Wiederholungen von Anna, wie unglaublich toll, faszinierend und zum
Dahinschmelzen doch Aaron ist, ging mir mit der Zeit ziemlich auf die Nerven.
Einzig die Beschreibungen des Hauses und des Gartens waren ein echtes Highlight in diesem Buch für mich.
Der einzige Charakter, den ich wirklich sehr mochte, war der Großvater, den man einfach mögen muss.
Ich war froh, als ich das Buch beendet hatte, meinen Geschmack hat es leider nicht getroffen.

Kommentieren0
46
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 190 Bibliotheken

auf 32 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks