Astrid Melzer

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Astrid Melzer

Cover des Buches Einer muss ja hierbleiben (ISBN: 9783938498347)

Einer muss ja hierbleiben

 (1)
Erschienen am 02.05.2019

Neue Rezensionen zu Astrid Melzer

Neu
R

Rezension zu "Einer muss ja hierbleiben" von Astrid Melzer

interessantes, authentisches Zeitzeugnis, was mir sehr gut gefallen hat
rose7474vor 10 Monaten

30 Jahre nach dem Berliner Mauerfall erzählen in diesem Buch ehemalige DDR-Bürger ihre Lebensgeschichten vor, während und nach der Wendezeit. 


"Einer muss ja hierbleiben" von der Herausgeberin Astrid Melzer ist 2019 im Filos Verlag erschienen. 


Diese biografischen Lebensgeschichten handeln von Frauen und Männern, die damals im Alter von 18-49 Jahren waren und in den unterschiedlichsten Gegenden der ehemaligen DDR lebten. Die Geschichten sind in der Sicht der ehemaligen DDR-Bürgern geschrieben und erzählen vom allgemeinen Leben, dem Berufsalltag und der Studienzeit. Für viele standen ab 1990 große Veränderungen an und einige erlitten schwere Schicksalsschläge. 


Viele sahen keine Zukunftsperspektive mehr in der Heimat und zogen in den Westen. 


"Ich wollte meine Heimat nie verlassen. Aber was blieb mir anderes übrig? Im Ostteil der neuen Bundesrepublik war es in den 1990er Jahren hoffnungslos eine Arbeit zu finden. Durch den Umzug in den Westen konnten wir wieder ein normales Familienleben führen und nicht nur, wie bisher, eine Wochenendbeziehung" S. 35


Doch der Fokus hier in diesem Buch liegt auf denen, die in der ehemaligen DDR blieben. Einige konnte den Veränderungen positives abgewinnen. 


"Die deutsche Einheit ist nun 30 Jahre Realität. Es war für mein Leben ein Gewinn, zwei Gesellschaftsformen erlebt zu haben. Die Demokratie hat sich ohne Zweifel als die bessere Herrschaftsform herausgestellt, aber sie ist noch sehr, sehr unvollkommen. S. 58


"Der Mauerfall brachte ungewollte Veränderungen. Viele verloren unverschuldet ihre Arbeit und damit ihre wirtschaftliche Grundlage. Nicht alle waren stark genug für die Umgestaltungen. Meinen Eltern bin ich dankbar für die positive Lebenseinstellung und die Kraft zu kämpfen. Es ist schade, dass der Versuch, ein neues System zu schaffen, das nicht nur an Gewinn orientiert ist, scheiterte. Positiv sind die neuen Möglichkeiten zu reisen. S. 124 


"Rückblickend bin ich dankbar, dass ich nicht in der DDR alt werden musste. Obgleich ich auch froh bin, dort meine Kindheit verbracht zu haben. Für mich ist es wichtig in einem System zu leben, in dem ich meine Meinung frei äußern kann, ohne Sanktionen befürchten zu müssen, und freien Zugang auf Lektüre zu haben, die nicht beeinflusst ist. S.170


"Der Wende verdanke ich beruflich interessantere Herausforderungen: privat bereichern seitdem weit gesteckte Reiseziele und Freundschaften über Landesgrenzen meinen Horizont." S. 207


Manche sahen die Wende mit einem lachenden und weinendem Auge...


"Ein Kollege fragte mich vor kurzem, ob ich mir die DDR-Zeit zurück wünsche. Meine Antwort: Es wird immer eine gewisse Wehmut bleiben, weil es die Zeit war, in der ich meine Jugend verbrachte und unbeschwert lebte. Das war nun mal die DDR. Zurück möchte ich nie. S. 42  


"Jedenfalls habe ich es gepackt. Mir geht es gut, wie vor der Wende, während der Wende und jetzt nach der Wende. Dennoch würde ich gerne nur diesen einen Moment erleben wollen: Ich verlasse eine DDR- Arbeiterkneipe, das gemütliche Licht der DDR Straßenlaternen leuchtet mir den Weg und ich inhaliere ganz genüsslich den Geruch der Kohleöfen von Ostberlin." S. 52 


Doch manche sahen die Wiedervereinigung eher kritisch und wollten eine bessere DDR mit Reisefreiheit. 


"Aber in diesem vereinten Deutschland habe ich meinen Platz nicht wirklich gefunden, denn mein Kompass ist in der Wendezeit ins Trudeln geraten und hat sich irgendwie nie wieder richtig eingenordet." S. 161 


"Die Erfahrungen, die ich in Kindheit, Jugend und als junge Erwachsene  in der DDR machte, möchte ich nicht missen. Ich konnte inhaltlich eine sehr gute schulische Bildung genießen. Wir waren glücklich und unglücklich, nicht arm und nicht reich, wir hatten alles, war wir brauchten, wir reparierten viel, wir achteten auf die Mitmenschen, stellten uns in Schlangen an, wenn es etwas Besonderes gab. Wir arbeiteten in den Ferien, um verreisen zu können. Ich fühlte mich trotz mancher politischer Querelen geborgen, ja sogar auf der "richtigen" Seite zu Hause. S. 22  


Doch überwiegend fassten die DDR-Bürger durch Entschlossenheit, Flexibilität, Durchhaltevermögen und Selbstinitiative Fuß nach der Wende. 


"Inzwischen weiß ich so viel mehr über die DDR. Es ist viel Unrecht geschehen. Aber die DDR hat viele, ganz besondere Menschen hervorgebracht. Es ist gut ein Ossi zu ein. Wir erkennen uns überall. Das "Wir" steht über dem "Ich". S. 202


"Die gedankliche Reise in die Vergangenheit war für aufregend nd hat viele verloren geglaubte Erinnerungen hervorgebracht. Über das Internet fand ich ehemalige Studienkollegen wieder, mit denen ich mich über die vergangenen Zeiten austauschen konnte - wir planen nun ein Treffen: 30 Jahre danach S. 197 


Meine Meinung: 


Das Buch war in einem leicht verständlichen aber immer etwas unter-schiedlichem Schreibstil geschrieben was mir sehr gut gefallen hat . Das Vorwort fand ich auch sehr passend und anschaulich beschrieben. Die Geschichten waren sehr authentisch und man bekam einen sehr guten Einblick in das Leben in der DDR, während und nach der Wende. Ein sehr lesenswertes, authentisches Zeitzeugnis was mich zum Nachdenken anregte. Ich konnte noch einiges neues erfahren. 


Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter und vergebe 5 Sterne






















  



Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks