Astrid Paprotta

 2.8 Sterne bei 40 Bewertungen
Autor von Feuertod, Mimikry und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Astrid Paprotta

Astrid Paprotta lebt als freie Autorin in Frankfurt, dem Schauplatz all ihrer Bücher. Für ihre Kriminalromane um Kommissarin Ina Henkel, deren Fälle sämtlich zu den »Krimihöhepunkten des Jahres zählen« (Die Welt), wurde sie mit dem Deutschen Krimipreis und dem renommierten »Glauser« ausgezeichnet. Nach »Mimikry«, »Sterntaucher«, »Die ungeschminkte Wahrheit« und »Die Höhle der Löwin« erschien zuletzt »Feuertod«, in demerstmals der Frankfurter Hauptkommissar Niklas und sein LKA-Kollege Potofski ermitteln.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Astrid Paprotta

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Feuertod (ISBN: 9783492254175)

Feuertod

 (12)
Erschienen am 20.07.2009
Cover des Buches Die Höhle der Löwin (ISBN: 9783492247955)

Die Höhle der Löwin

 (8)
Erschienen am 01.06.2009
Cover des Buches Mimikry (ISBN: 9783596148493)

Mimikry

 (8)
Cover des Buches Sterntaucher (ISBN: 9783596157716)

Sterntaucher

 (5)
Erschienen am 01.02.2004
Cover des Buches Die Höhle der Löwin (ISBN: 9783492983228)

Die Höhle der Löwin

 (0)
Erschienen am 15.09.2017
Cover des Buches Feuertod (ISBN: 9783492983242)

Feuertod

 (0)
Erschienen am 01.12.2017

Neue Rezensionen zu Astrid Paprotta

Neu

Rezension zu "Mimikry" von Astrid Paprotta

Ich mag es, ich mag es nicht...
Marjuvinvor 4 Jahren

Inhaltsangabe: Alle Toten lebten einsam und zurückgezogen mitten in der Großstadt, alle Toten hatten psychische Probleme - und alle waren sie in einer beliebten Nachmittags-Talkshow zu Gast. Der aalglatte Talkmaster ist nicht recht zu fassen, seine verschrobene Assistentin stellt Kommissarin Ina Henkel vor immer neue Rätsel. Die dünnhäutige Ermittlerin versucht, ihr Privatleben gegen die Zumutungen ihres Berufs abzuschirmen, doch die bestialischen Morde lassen sie nicht zur Ruhe kommen. Bald stößt sie an ihre Grenzen und ist dabei dem Täter näher, als sie ahnt. Rezension: Ich mag es, ich mag es nicht! Ich schätze, es, dass die Autorin sich getraut hat eine Protagonistin zu erschaffen, die nicht die berufene, charismatische und brillante Ermittlern ist. Die Romanheldin ist weder besonders gebildet, noch hat sie jemals außerhalb des Schiessstandes eine Waffe abgefeuert. Sie zweifelt, sie scheitert und hat keinen Plan. Aber der Schreibstil ist so wirr und unsauber, ein echter Lesegebuss geht für mich anders. Trotz der überschaubaren Anzahl der handelnden Personen bleiben die Charaktere alle an der Oberfläche... schade.

Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "Die Höhle der Löwin" von Astrid Paprotta

Rezension zu "Die Höhle der Löwin" von Astrid Paprotta
Emma.Woodhousevor 9 Jahren

Absolut grauenhaft
Dieses Buch....arrgghh...da könnte ich wirklich aggressiv werden.
Im Grunde ist die Geschichte nicht schlecht aber leider ist der Stil der Autorin unterirdisch.
Jedes Mal wenn so etwas wie ein wenig Spannung aufkam wurde diese sofort durch den Schreibstil vernichtet. Ich hab bisher kein Buch erlebt bei dem man jegliche Spannung gekillt hat und das bei einem Krimi!!!!
Dadurch war das Buch leider wie eine Endlosschleife und Seite für Seite hoffte man endlich am Ende zu sein um entfliehen zu können.
Das ist defenitiv eines der schlimmsten und langweiligsten Bücher, das ich je lesen musste.

Kommentieren0
13
Teilen

Rezension zu "Feuertod" von Astrid Paprotta

Rezension zu "Feuertod" von Astrid Paprotta
Marionvor 10 Jahren

Der Einstieg in die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Leider entwickelt sich die Geschichte absolut träge. Die Personen kommen weder auf Ermittler-, noch auf Opferseite sympathisch, böse oder irgendwie gut gezeichnet rüber. Ich habe keinen rechten Zugang, weder zur Geschichte, noch zu den Protagonisten, gefunden. Ich muss zugeben, dass ich nach mehreren Anläufen das Buch genervt und gelangweilt aussortiert habe.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 70 Bibliotheken

auf 6 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks