Astrid Paprotta Feuertod

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(3)
(4)
(3)

Inhaltsangabe zu „Feuertod“ von Astrid Paprotta

Kein Mensch hatte Ellen Rupp schreien gehört. Noch im Tod schien sie stumm und entsetzt an der Wand zu lehnen. Die umstrittene Anwältin aus dem schicken Frankfurter Nordend war in der Brandhölle ihrer Wohnung regelrecht hingerichtet worden - wer aber war die verkohlte Leiche, die die Kommissare Niklas und Potofski neben ihr fanden? Astrid Paprotta vereint subtile Spannung mit psychologischer Raffinesse - ein Kriminalroman von höchsten Gnaden.

Stöbern in Krimi & Thriller

Niemals

Grandios

BlueVelvet

The Ending

Sehr philosophisch veranlagter, kurzer Thriller

Hortensia13

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Feuertod" von Astrid Paprotta

    Feuertod

    Marion

    01. September 2010 um 09:14

    Der Einstieg in die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Leider entwickelt sich die Geschichte absolut träge. Die Personen kommen weder auf Ermittler-, noch auf Opferseite sympathisch, böse oder irgendwie gut gezeichnet rüber. Ich habe keinen rechten Zugang, weder zur Geschichte, noch zu den Protagonisten, gefunden. Ich muss zugeben, dass ich nach mehreren Anläufen das Buch genervt und gelangweilt aussortiert habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Feuertod" von Astrid Paprotta

    Feuertod

    phab

    22. October 2009 um 00:24

    Sorry, aber dieses Buch ist so was von langweilig und schlecht geschrieben. Mein Deutschlehrer hätte mich für solch eine Schreibweise geköpft. Nein, geht leider gar nicht - dabei war der Titel und "Klappentext" echt in Ordnung. Manchmal aber sollte man ein Buch nicht weiter lesen, wenn es zum ersten Mal langweilig wird...

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks