Astrid Pfister

 3,6 Sterne bei 122 Bewertungen
Autorenbild von Astrid Pfister (©Privat)

Lebenslauf von Astrid Pfister

Astrid Pfister wurde am 23. Juni 1980 in Westerholt geboren und lebt zurzeit in Herne. Mit dem Schreiben fing sie vor ca. fünf Jahren an. Bislang wurden über siebzig ihrer Kurzgeschichten in Anthologien und Heftromanen veröffentlicht, u.a bei Bastei, Eloy Ediction und Lerato. Im Dezember 2007 erschien im Verlag Hary Production ihr erster Kurzgeschichten Band. Er trägt den Titel „Nächte der Angst“ und enthält sechzehn Horror Kurzgeschichten. Im Winter 2008 folgten dann der Kinderkurzgeschichtenband „Das Land VS“ und ein Kinder/Jugend Roman namens „Der Tag an dem Weihnachten verschwand“, beide im Verlag Pia Bächtold. Ein weiterer Jugendkurzgeschichtenband „Das Haus an der Abbington Road“ wurde im gleichen Verlag im April 2009 veröffentlicht. Außerdem erschien im Dezember 2008 ihr zweiter Horror Roman „Bis zum letzten Biss“ beim Verlag Hary Production, im März 2009 wurden ihre Romane „Das Heavens End Projekt“ und „Sleepy Madow“ veröffentlicht. Ihr Roman „Ver-zogen“ erschien im März 2010 und widmet sich dem humoristischen Gerne. Im Februar 2011 erscheint ihr aktuelles Kinderbuch „Parrish`s magischer Spielzeugladen“ im Verlag Pia Bächtold. Nebenbei gibt sie seit dem Jahr 2006 gemeinsam mit dem Autor Bernd Rothe die Buch Reihe „Welt der Geschichten“ und die Heftromanreihe „Pulp Magazine“ bei dem Verlag Hary Production heraus. Mehr über Astrid Pfister kann man auf ihrer Website http://www.astridpfister.de erfahren.

Alle Bücher von Astrid Pfister

Cover des Buches Trauma: Niemand wird dich retten (ISBN: B08Q8R1QD6)

Trauma: Niemand wird dich retten

 (37)
Erschienen am 14.01.2021
Cover des Buches Verräterisches Schweigen (ISBN: 9783958192126)

Verräterisches Schweigen

 (21)
Erschienen am 12.10.2018
Cover des Buches Schicksal (ISBN: 9783944729688)

Schicksal

 (18)
Erschienen am 31.10.2015
Cover des Buches Mc Atee`s zauberhafte Tiere (ISBN: 9783845926988)

Mc Atee`s zauberhafte Tiere

 (9)
Erschienen am 01.10.2018
Cover des Buches Liebe ist unvergänglich (ISBN: 9783845926384)

Liebe ist unvergänglich

 (9)
Erschienen am 01.06.2018
Cover des Buches Sherlock Holmes und die gefallenen Mädchen (ISBN: B0711M4ZKY)

Sherlock Holmes und die gefallenen Mädchen

 (11)
Erschienen am 10.05.2017
Cover des Buches Die Zwölfe (ISBN: 9783845925349)

Die Zwölfe

 (10)
Erschienen am 01.12.2017
Cover des Buches The seven Chambers of our Expressions (ISBN: B00BI16856)

The seven Chambers of our Expressions

 (5)
Erschienen am 18.02.2013

Interview mit Astrid Pfister

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Angefangen zu schreiben habe ich vor knapp sechs Jahren. Meine erste Kurzgeschichte schickte ich ohne viel Hoffnung zu einem Wettbewerb und kam von knapp 350 Teilnehmern prompt unter die letzten zehn. Die Geschichte wurde dann in einer Anthologie veröffentlicht. Das ermutigte mich natürlich mit dem Schreiben weiter zu machen.

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Das ist eine wirklich schwierige Frage. Es gibt viele Autoren die mich beeindrucken und inspirieren. Wenn ich nur einen nennen darf, würde ich mich wohl für Stephen King entscheiden, denn er hat mir das Schreiben immer näher gebracht und seine Werke inspirieren mich bis heute.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Die Ideen für meine Bücher bekomme ich bei allen möglichen Begebenheiten ... mitten in der Nacht (deshalb liegt neben meinem Bett stets ein Ideenbuch), wenn ich mit dem Zug irgendwo hin fahre, beim Besuch bei Freunden. Sprich eigentlich überall. Selbst die normalsten Situationen bieten oft Stoff für die tollsten Storys.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Ich freue mich immer sehr, wenn sich Leser meiner Bücher an mich wenden. Ich halte Kontakt über meine Website, Foren, Facebook u.s.w. Ich finde es unglaublich spannend, wenn Leser meine Bücher analysieren und teilweise genau verstehen, was ich mit dieser oder jener Stelle ausdrücken wollte.

Wann und was liest Du selbst?

Diese Frage kann ich nur mit IMMER beantworten ;-) Ich bin absolut lesesüchtig und bei mir findet man immer ein Buch, egal ob zu Hause oder unterwegs. Wie bei meinem Schreiben, versuche ich auch beim Lesen vielfältig zu sein. Ich lese sehr gerne Horror, aber auch Fantasy, Bücher zum Lachen oder Klassiker wie Charles Dickens. Es gibt in jedem Genre Bücher, die man einfach lesen muss.

Neue Rezensionen zu Astrid Pfister

Cover des Buches Trauma: Niemand wird dich retten (ISBN: B08Q8R1QD6)Lesewuermchens avatar

Rezension zu "Trauma: Niemand wird dich retten" von Astrid Pfister

Das Buch konnte mich leider nicht fesseln
Lesewuermchenvor 12 Tagen

Ein Thriller mit nur 211 Seiten? Dann wird wohl Spannung und "thrill" sehr geballt sein. Leider wurde ich enttäuscht. Das Buch liest sich gut, hat mich auch gut unterhalten. Insgesamt aber blieben mir die Personen fremd und "flach". Leah als Hauptperson fand ich nervig, ihre Handlungen konnte ich teilweise nicht so richtig nachvollziehen. Ziemlich schnell dachte ich mir schon, worauf das ganze hinauslaufen soll - und so kam es dann auch.

Die Idee als solche ist nicht schlecht, mir fehlten jedoch Spannung und die Ausarbeitung der Personen, so dass man sie vor seinem inneren Auge entstehen lassen konnte.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Trauma: Niemand wird dich retten (ISBN: B08Q8R1QD6)sarahs_buecheraccounts avatar

Rezension zu "Trauma: Niemand wird dich retten" von Astrid Pfister

durchhalten
sarahs_buecheraccountvor einem Monat

Trauma Niemand wird dich Retten

Autorin: Astrid Pfister

Verlag: dp Digital Publishers

Rezensionsexemplar, eBook

____________________________________________________________

"Nimm dich in Acht, dann überlebst du vielleicht …"

------------------------------------------

Danke an @digitalpublishers für das Rezensionsexemplar von Astrid Pfister - Trauma Niemand wird dich Retten.

------------------------------------------

Puhhh,....

also, dieses Buch kostetet mich nerven. Gerade um die ersten ca. 60 Seiten wollte ich dieses Buch gefühlt bei jeder Seite abbrechen. Es war zu beginn recht langweilig (meine Meinung). Ich fragte mich immer wieder, wohin diese Reise nun geht und macht es sinn, das Buch weiter zu lesen?!


Ab Seite 80 ging es richtig zur Sache. Es wurde immer spannender und ich hatte das Gefühl, selbst Leah zu sein. Ich litt mit ihr mit und wäre am liebsten ins Buch bei einigen Stellen gesprungen. Mir tut sie sehr leid, was sie alles erlebt hatte und nun verarbeiten muss - SCHRECKLICH!


An einer Stelle bliebt ich Stocken und überdachte was ich bis dahin gelesen habe,... "Hatte ich etwas überlesen??"... 


Der Schluss lies mich sogar eine Träne verlieren. Eine tolle Wendung.


Manchmal steckt man selbst nicht mehr in der Realität, da die erschaffene "Traumwelt" besser zu sein scheint.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 Bewertung: 3 / 5

Die 3 nur, weil der Anfang absolut nicht meins war.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Trauma: Niemand wird dich retten (ISBN: B08Q8R1QD6)Dunkle_Zeilensuchts avatar

Rezension zu "Trauma: Niemand wird dich retten" von Astrid Pfister

Trauma
Dunkle_Zeilensuchtvor 2 Monaten

Einleitung:

Liebe Freunde der dunklen Zeilen. Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches ich in weniger als 24 Std ausgelesen habe. Ein Psychothriller mit ziemlich faszinierenden Plottwists und einem bittersüßen Ende. 


Klappentext:

Nimm dich in Acht, dann überlebst du vielleicht … 

Der fesselnde Psychothriller für Fans von Lena Sander

Nach einem traumatischen Einbruch befindet sich Leah mit ihrem Mann Maik in einem renommierten Reha- und Trauma-Zentrum. Ihr selbst ist bei dem Einbruch nichts passiert, doch Maik wurde angeschossen und wäre daraufhin fast gestorben. Um das Geschehen zu verarbeiten, nimmt Leah widerwillig an den wöchentlichen Traumasitzungen teil. Dabei wird ihr schnell klar, dass mit dem Reha-Zentrum irgendetwas nicht stimmt, denn auf einmal verändert sich Maik und Leah schafft es kaum noch, Zugang zu ihm zu finden. Hängt es mit den Medikamenten zusammen, die Maik einnimmt, oder steckt womöglich noch viel mehr dahinter?


Meinung:

Ich habe mich tatsächlich von der Storyline täuschen lassen. Ich habe mit keinen Plottwist gerechnet und war dementsprechend überzeugt, dass es sich um eine simple Storyline handeln würde. Es kam alles anders. Die Charaktere sind definitiv keine 0815 und beeinflussen die Hauptprotagonistin auf unterschiedliche Art und Weise. Jeder von ihnen trägt dazu bei, dass der Leitfaden keinen Riss bekommt und einen zum Ausgang führt. 


Das Buch ist aus der wechselnden Perspektive geschrieben. Man erfährt die Sicht der Hauptprotagonistin Leah und die Sicht ihres Peinigers. — Opfer und Täter. Der Schreibstil ist bis zum Ende flüssig geblieben. Man ist nur so durch die Kapitel gehuscht. 


Fazit:

Falls ihr euch durch das Trauma von Leah durchkämpfen möchtet, hier ist der ISBN Code: 9783968174181. Ich empfehle das Buch jeden, der auf einen Psychothriller mit Plottwist steht.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Lust auf einen fesselnden Psychothriller? Dann gewinne jetzt eines von 5 Taschenbüchern!

*** VERLOSUNG ZUM FESSELNDEN PSYCHOTHRILLER ***
Nimm dich in Acht, dann überlebst du vielleicht …

Liebe Thriller-Fans,  

In Trauma fühlt Leah sich in ihrer Reha-Klinik bedroht und auch ihr Mann wendet sich plötzlich von ihr ab. Will irgendjemand dafür sorgen, dass die beiden die Klinik nicht lebend verlassen? Findet es heraus und gewinnt jetzt eines von fünf Taschenbüchern!

Beantwortet uns einfach diese Frage: Welcher war der letzte Psychothriller, den du gelesen hast und was hat dir daran gefallen?

Abonniert außerdem gerne unseren Newsletter um nichts mehr zu verpassen: https://www.digitalpublishers.de/newsletter/anmeldung

Darum geht es: Nach einem traumatischen Einbruch befindet sich Leah mit ihrem Mann Maik in einem renommierten Reha- und Trauma-Zentrum. Ihr selbst ist bei dem Einbruch nichts passiert, doch Maik wurde angeschossen und wäre daraufhin fast gestorben. Um das Geschehen zu verarbeiten, nimmt Leah widerwillig an den wöchentlichen Traumasitzungen teil. Dabei wird ihr schnell klar, dass mit dem Reha-Zentrum irgendetwas nicht stimmt, denn auf einmal verändert sich Maik und Leah schafft es kaum noch, Zugang zu ihm zu finden. Hängt es mit den Medikamenten zusammen, die Maik einnimmt, oder steckt womöglich noch viel mehr dahinter?

Über die Autorin: Astrid Pfister wurde am 23. Juni 1980 in Westerholt geboren, lebt zurzeit in Herne und arbeitet als Lektorin. Bislang wurden über siebzig ihrer Kurzgeschichten in Anthologien und Heftromanen veröffentlicht, u.a bei Bastei. Des Weiteren erschienen fünfzehn Romane, fünf Kurzgeschichtenbände und ein Gedichtband bei diversen Verlagen, wie Bastei Lübbe, Midnight by Ullstein und dem BLITZ Verlag.

Hier geht es zur kostenlosen Leseprobe:
https://www.digitalpublishers.de/romane/trauma-thriller-ebook/leseprobe

Viel Glück und toi, toi, toi wünschen euch
Annika und das dp-Team

133 BeiträgeVerlosung beendet
Gelindes avatar
Letzter Beitrag von  Gelindevor einem Monat

Schade nicht dabei,

Glückwunsch den Gewinnern

Nimm dich in Acht, dann überlebst du vielleicht … Bewerbt euch jetzt für eines von 20 E-Books zum Mitlesen!

*** LESERUNDE ZUM FESSELNDEN PSYCHOTHRILLER ***
Nimm dich in Acht, dann überlebst du vielleicht …

Liebe Thriller-Fans,  

In Trauma fühlt Leah sich in ihrer Reha-Klinik bedroht und auch ihr Mann wendet sich plötzlich von ihr ab. Will irgendjemand dafür sorgen, dass die beiden die Klinik nicht lebend verlassen? Findet es heraus und bewerbt euch jetzt für eines von 20 Freiexemplaren im ePub- oder mobi-Format zum Mitlesen und Mitrezensieren!

Beantwortet uns einfach diese Frage: Würdet ihr für jemanden, den ihr liebt, euer Leben pausieren, um mit ihm monatelang in ein Reha-Zentrum zu gehen?

Darum geht es: Nach einem traumatischen Einbruch befindet sich Leah mit ihrem Mann Maik in einem renommierten Reha- und Trauma-Zentrum. Ihr selbst ist bei dem Einbruch nichts passiert, doch Maik wurde angeschossen und wäre daraufhin fast gestorben. Um das Geschehen zu verarbeiten, nimmt Leah widerwillig an den wöchentlichen Traumasitzungen teil. Dabei wird ihr schnell klar, dass mit dem Reha-Zentrum irgendetwas nicht stimmt, denn auf einmal verändert sich Maik und Leah schafft es kaum noch, Zugang zu ihm zu finden. Hängt es mit den Medikamenten zusammen, die Maik einnimmt, oder steckt womöglich noch viel mehr dahinter?

Über die Autorin: Astrid Pfister wurde am 23. Juni 1980 in Westerholt geboren, lebt zurzeit in Herne und arbeitet als Lektorin. Bislang wurden über siebzig ihrer Kurzgeschichten in Anthologien und Heftromanen veröffentlicht, u.a bei Bastei. Des Weiteren erschienen fünfzehn Romane, fünf Kurzgeschichtenbände und ein Gedichtband bei diversen Verlagen, wie Bastei Lübbe, Midnight by Ullstein und dem BLITZ Verlag.

Hier geht es zur kostenlosen Leseprobe:
https://www.digitalpublishers.de/romane/trauma-thriller-ebook/leseprobe

Viel Glück und toi, toi, toi wünschen euch
Annika und das dp-Team

104 BeiträgeVerlosung beendet
Hiermit möchte ich euch herzlich zur Leserunde des Kinderbuchs "Mc Atee`s zauberhafte Tiere" einladen. Verlost werden 25 E-Book Exemplare.
Ich könnt das Buch gern euren Kindern vorlesen, aber auch für Erwachsene ist es ein schönes Leseerlebnis.

Darum geht es in dem Buch: "In McAtee`s Spielzeugladen verkauft der alte Mr. McAtee sprechende Stofftiere.
Diese stellt er eigenhändig her und gibt ihnen ein Stück seines Herzens. Deshalb ist es der größte Wunsch der Tiere Kindern zu helfen.
Jedes McAtee-Tier besitzt die Gabe, ein Kind von seinen Ängsten zu befreien und ihm zu zeigen, wie es in schwierigen Situationen bestehen kann."

Meine Frage an euch: Für welche Ängste würdet ihr euch ein Tier wünschen?


25 BeiträgeVerlosung beendet
Zuzi1989s avatar
Letzter Beitrag von  Zuzi1989vor 3 Jahren

Zusätzliche Informationen

Astrid Pfister wurde am 23. Juni 1980 in Deutschland geboren.

Astrid Pfister im Netz:

Community-Statistik

in 121 Bibliotheken

von 44 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks