Astrid Rose Mana Loa - Seelenbande

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 2 Leser
  • 25 Rezensionen
(28)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mana Loa - Seelenbande“ von Astrid Rose

Zwei Herzen, die im Einklang schlugen. Zwei Seelen, die einen Gedanken trugen. Verführt von der Sünde, geteilt in schwerer Stunde. Jahrhunderte überwunden, haben sie sich wieder gefunden. Zwei Schicksale, zwei Wege, mehr als ein Leben. Wird es jemals eine Zukunft geben? Klappentext: Eigentlich könnte Nina nun an der Seite ihres Mannes ein glückliches Leben führen, doch das Schicksal hat anderes mit ihr vor. Mit jedem Tag wächst ihr Mana - ihre heilige Kraft an - und sie wird von unheilvollen Visionen heimgesucht … Aber zum Glück hat Nina eine große Familie, die ihr auch weiterhin zur Seite steht und auch ein alter Freund eilt ihr zur Hilfe… Doch welches Interesse verfolgt Daniel, der ihr auf Schritt und Tritt folgt? Kann Nina die Wahrheit erkennen, bevor es zu spät ist? Oder ist ihr Schicksal bereits besiegelt? "Astrid Rose hat ihren ersten Band nicht nur fortgesetzt hat sondern nochmal um weiten übertroffen, einfach genial" Melanie Remus auf Facebook "Auch mit Band 2 hat Astrid Rose mich wieder in ihren Bann gezogen." Rasse auf Facebook (Quelle:'E-Buch Text/19.08.2014')

Ein schöner zweiter Band, der wunderbar gereift ist

— Nefertari35
Nefertari35

Gelungener 2. Teil und ein Gefühl bleibt zurück, dass man unbedingt wissen will wie es mit Nina weiter geht

— MelanieADowns
MelanieADowns

Wahre Liebe, Prickelnde Erotik, viel Spannung, Magie, Geheimnisse, Action, starke Frauen, heiße Männer, Überraschungen, Schicksal, Mana Loa

— Butterfly6
Butterfly6

Klasse Story!

— franzi271
franzi271

Auch hier wird mit Gefühlen nicht gespart - ich warte auf die Fortsetzung

— cora_mehlitz
cora_mehlitz

Kontakt: https://www.facebook.com/AstridRose1974 https://www.facebook.com/groups/AstridRose/ http://goo.gl/forms/iO9cv72kfO

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Die Ausgewogenheit der Genres, die mir im ersten Teil so gut gefiel, fand ich hier leider nicht.

— Irve
Irve

Stöbern in Fantasy

Corvin

Spannend, mysteriös, außergewöhnlich, gefühlvoll

clauditweety

Rebellion

Toller Start!

daniel_bauerfeld

Der Wandel

Lohnt nicht , was Rachel Morgan Fans aber wohl nicht abhalten kann/wird. Ging mir ja auch so.

thursdaynext

Blaze

Für mich mit Teil 1 der beste Band der Reihe.

Victoria_Townsend

Der Glasmagier

Die Figuren verhalten sich nicht nachvollziehbar und stellenweise sind manche Dinge etwas unlogisch. Schade, denn die Idee finde ich toll.

katha_strophe

Call it magic 2: Feentanz

Recht unterhaltsam

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mana Moa - Seelenbande von Astrid Rose

    Mana Loa - Seelenbande
    Nefertari35

    Nefertari35

    11. October 2016 um 20:49

    Kurze Inhaltsangabe:Zwei Herzen, die im Einklang schlugen. Zwei Seelen, die einen Gedanken trugen. Verführt von der Sünde, geteilt in schwerer Stunde. Jahrhunderte überwunden, haben sie sich wieder gefunden. Zwei Schicksale, zwei Wege, mehr als ein Leben. Wird es jemals eine Zukunft geben? Klappentext: Eigentlich könnte Nina nun an der Seite ihres Mannes ein glückliches Leben führen, doch das Schicksal hat anderes mit ihr vor. Mit jedem Tag wächst ihr Mana - ihre heilige Kraft an - und sie wird von unheilvollen Visionen heimgesucht … Aber zum Glück hat Nina eine große Familie, die ihr auch weiterhin zur Seite steht und auch ein alter Freund eilt ihr zur Hilfe… Doch welches Interesse verfolgt Daniel, der ihr auf Schritt und Tritt folgt? Kann Nina die Wahrheit erkennen, bevor es zu spät ist? Oder ist ihr Schicksal bereits besiegelt? (Quelle: Klappentext "Mana Loa - Seelenbande" von Astrid Rose)Schreibstil, Protagonisten, Sonstiges:Und wieder entführt Astrid Rose den Leser nach Hawaii. Sie hat eine zauberhafte Art die Inseln, ihre Sehenswürdigkeiten und andere Ort dort, zu beschreiben. Es ist wie ein nach Hause kommen, wenn man wieder in die Geschichte eintaucht. Man merkt, das die Autorin mit ihrer Story gereift ist. Es gibt jetzt viel mehr Struktur und auch Tiefe. Irrungen und Wirrungen gibt es immer noch, aber nicht mehr so viel, wie im ersten Band. Was gleichgeblieben ist, ist das dem Leser keine Verschnaufpause gegönnt ist. Die Ereignisse überschlagen sich, es gibt sehr viel Dramatik, viele traurige Geschehnisse, viele Mißverständnisse und noch mehr Emotionen. Es werden einige Geheimnisse gelüftet und offene Fäden verknüpft, aber noch lange nicht alles. Für den dritten Band, sind noch genug lose Fäden übrig und man darf gespannt sein, was sich die Autorin hier einfallen läßt. Als Leser durfte man die Protagonisten jetzt schon eine Weile begleiten, was einige Charakterzüge zum Vorschein bringt, die vorher nicht da waren. Manche Charaktere sind sehr gewachsen, was den Roman sehr authentisch erscheinen läßt.Das Cover ist dem des ersten Bandes sehr ähnlich, was ins Auge fällt und wirklich ansprechend ist.Eigene Meinung:Ich durfte kürzlich schon den ersten Band lesen und rezensieren und muß sagen, das dieser zweite sehr gereift ist. Viele Anfangsfehler sind verschwunden und man merkt, wie wichtig der Autorin dieses Schreibprojekt ist. Mir gefällt die hawaiianische Sprache sehr. Sie ist so blumig und aussdrucksstark. Gerne hätte ich gewußt, wie man die eingearbeiteten Sätze ausspricht. Das Buch hat mich sehr mitgerissen, aber ein paar ruhigere Szenen wären zwischendurch gut gewesen, damit man wieder ein bißchen runterkommt ;) Die erotischen Szenen sind schön geschrieben und auch die fantastischen Elemente sind sehr gut eingesetzt. Astrid Rose ist eine Autorin, von der man noch einiges zu erwarten hat. Ich gebe vier Sterne und freue mich sehr auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Gelungene und fabelhafte Fortsetzung ! !

    Mana Loa - Seelenbande
    Butterfly6

    Butterfly6

    17. April 2016 um 19:42

    "Eigentlich könnte Nina an der Seite ihres Mannes ein glückliches Leben führen, doch das Schicksal hat andere Pläne. Mit jedem Tag wächst ihre heilige Kraft und sie wird von unheilvollen Visionen heimgesucht ...Zum Glück hat Nina eine große Familie, die ihr weiterhin zur Seite steht und ein alter Freund eilt ihr zur Hilfe.Doch welches Interesse verfolgt Daniel, der ihr aus dem Schatten heraus nicht mehr von der Seite weicht ? Wird Nina lernen sich selbst zu vertrauen ?Und welche Geheimnisse verbirgt ihr Ehemann ?"Cover:Das Cover von Band 1 - Mana Loa - Familienbande wurde hier wieder aufgegriffen. Es fand nur eine Farbveränderung statt, denn bei diesem Cover wurden hauptsächlich Blautöne verwendet. Ich finde es eine sehr schöne Idee und meiner Meinung nach haben die Cover der Mana Loa - Reihe dadurch Wiedererkennungswert ! Zum Inhalt:Dieses Buch ist hauptsächlich aus Ninas Sicht geschrieben, doch hin und wieder kam man auch in das Vergnügen aus einer anderen Sicht die Geschichte zu lesen.Statt einem ruhigen Ehealltag ziehen dunkle Wolken am rosa Himmel auf ! Es wird gefährlich und viele neue Probleme tauchen auf. Die Eifersucht ist ein großes Thema und erscheint immer wieder, auch lauern viele Gefahren im Hintergrund, die nach und nach aber in den Vordergrund treten.Daniel, ein Freund von früher taucht auf und ist Ninas beständiger Schatten. Es erscheinen viele neue Geheimnisse, die Nina mit der Zeit aufdeckt, doch nicht alle Geheimnisse kann sie enthüllen.Ist sie den Herausforderungen und Gefahren ihres neuen Lebens gewachsen ?Kann sie die Gefahren abwenden ? Wird sich noch alles zum Guten wenden ?Und wer steckt hinter allem ?Meine Meinung:Das Buch Mana Loa - Seelenbande ist eine gelungene und fabelhafte Fortsetzung von Mana Loa - Familienbande. Die Autorin Astrid Rose hat einen tollen und sehr flüssigen Schreibstil, wodurch der Leser sofort in den Bann gezogen wird und in die magische/mystische Welt von Mana Loa eintauchen kann.Dieses Buch ist düsterer als sein Vorgänger und viel emotionaler ! Ich war gefangen in der Geschichte und kam nicht mehr los, auch konnte ich mich oft sehr gut in Nina hineinversetzen.Ich fand Mana Loa - Familienbande schon sehr gut und war sofort begeistert aber Mana Loa - Seelenbande war sogar noch besser. Ich fieberte richtig mit den Protagonisten mit. <3 Ich freue mich riesig auf das Erscheinen von Band 3 !In dem Buch war alles vorhanden:Wahre Liebe - Prickelnde Erotik - Viel Spannung - Magie - Geheimnisse - Action - Starke Frauen - heiße Männer - Überraschungen - Schicksal - Mana Loa...Absolute Leseempfehlung ! Man sollte sich diese Reihe nicht entgehen lassen.

    Mehr
  • Super Fortsetzung

    Mana Loa - Seelenbande
    franzi271

    franzi271

    13. October 2015 um 09:53

    Kurzbeschreibung Zwei Herzen, die im Einklang schlugen. Zwei Seelen, die einen Gedanken trugen. Verführt von der Sünde, geteilt in schwerer Stunde. Jahrhunderte überwunden, haben sie sich wieder gefunden. Drei Schicksale, zwei Wege, mehr als ein Leben. Wird es jemals eine Zukunft geben? Klappentext: Eigentlich könnte Nina nun an der Seite ihres Mannes ein glückliches Leben führen, doch das Schicksal hat anderes mit ihr vor. Mit jedem Tag wächst ihr Mana - ihre heilige Kraft an - und sie wird von unheilvollen Visionen heimgesucht … Aber zum Glück hat Nina eine große Familie, die ihr auch weiterhin zur Seite steht und auch ein alter Freund eilt ihr zur Hilfe… Doch welches Interesse verfolgt Daniel, der ihr auf Schritt und Tritt folgt? Kann Nina die Wahrheit erkennen, bevor es zu spät ist? Oder ist ihr Schicksal bereits besiegelt? Meine Meinung Das „Grund-Cover“ von Band 1 wurde wieder aufgenommen und farblich umgestaltet. Das find ich für eine Reihe wirklich sehr schön. Ich erkannte so sofort, von wem das Buch ist und fühlte mich auch gleich wieder damit verbunden ;-) Das Buch ist gegenüber dem ersten Teil sehr düster, es ist action-geladener und ich fand es auch noch emotionaler. Es wird hauptsächlich aus der Sicht von Nina die Story erzählt. Auch aus Daniels Sicht wird erzählt. Ich konnte mich wieder sehr schön in Nina hineinversetzen. Durch die Erzählungen von Daniel kam ein wenig mehr Speed in die Story rein. Es gibt mehr mystische Augenblicke, mehr Geheimnisse und sehr viel Liebe/Sex. Mir hat Band 2 viel besser als der erste gefallen. Ich finde, dass die Autorin sprachlich, wie auch die Story in Band 2 noch besser gestaltet hat. Natürlich sind immer noch so viele Fragen nach Band 2 offen und ich hoffe, im dritten Teil wird alles geklärt sein :-) Ohne Band 1 hätte ich aber einiges nicht verstanden. Daher empfehle ich unbedingt auch den ersten Teil von Mana Loa zu lesen. Von mir gibt’s für diese schöne Fortsetzung 5 Sterne und ich freue mich sehr auf Band 3.

    Mehr
  • Genre Mix der überzeugt 😀

    Mana Loa - Seelenbande
    Kiwii

    Kiwii

    11. October 2015 um 14:39

    So was soll man sagen wenn ein Buch einfach toll ist :-) Ich bin ein Riesen Astrid Fan und hoffe es geht bald weiter. Das Buch überzeugt von der ersten bis zur letzten Seite, es hält was es verspricht. Gerade auch der Genre Mix mit etwas Fantasy, Spannung und ein Touch Erotik macht es interessant. Nina ist frisch verheiratet, schwanger und wünscht sich nichts mehr als ein normales Leben. Doch ihre "Gabe" die sie gerne als Fluch bezeichnet und nicht haben will, kann sie nicht einfach ignorieren, zu viel hängt davon ab das sie sie beherrscht und endlich versteht richtig einzusetzen. Immer wieder wird sie mit neuen Geheimnissen aus ihrem Leben konfrontiert und dann ist da auch noch Daniel der irgendwie immer zur Stelle ist wenn was passiert. In dem Buch gibt es so viele Geheimnisse aufzudecken, Spannung und liebe ich kann es jedem ans Herz legen, es lohnt sich --- egal welcher Genre Typ ihr seid da ist von allem etwas dabei :-) Schreibstil: super Spannung: 100% Liebe: 100% Fantasy: 100% Erotik: 100% Und wieder einmal liebe Astrid Rose du hast mich 100% überzeugt! tolles Buch! ich liebe es :-)

    Mehr
  • *+* Nina in action *+*

    Mana Loa - Seelenbande
    Irve

    Irve

    31. May 2015 um 17:54

    Liebe Lesefreunde, Die Originalrezension findet ihr HIER... zwei Jahre nach dem Auftaktband der Mana Loa Trilogie (Familienbande) habe ich den ersten Teil der Fortsetzung gelesen. Obwohl doch eine recht lange Zeitspanne zwischen den beiden Büchern liegt, war mir Familienbande noch sehr gut im Gedächtnis haften geblieben und ich hatte keine Schwierigkeiten, mich in die Fortsetzung hineinzufinden. . Die personellen Verstrickungen sind ähnlich bunt, unvorhersehbar und überraschend wie im ersten Teil. Einige der Charaktere aus Familienbande spielen auch in diesem Teil eine größere Rolle, andere nicht, dafür wird Seelenbande mit neuen Figuren aufgerüstet. Durch einen umfassenden Stammbaum zu Beginn des Buches versteht man die Verstrickungen und Verknüpfungen der Charaktere auch ohne Vorkenntnisse des ersten Buchs. . Die schwangere Nina und Ben sind frisch verheiratet und genießen die erste Zeit ihrer Flitterzeit unbeschwert, bis immer mehr Wolken am Glückshorizont aufziehen. Schon bald ist sich Nina Bens uneingeschränkter Liebe nicht mehr sicher und fühlt sie sich – nachdem sie ihrem Mann mehr als ein Geheimnis entlockt hat – manchmal sehr unwohl in seiner Gegenwart. Ich staunte ein ums andere Mal, welche Überraschungen Astrid Rose aus dem kreativen Autorenärmel gezogen hat, nicht nur was den Charakter Ben betraf. . Julia, eine Klatschreporterin, wirft – wann immer es geht – ein schlechtes Licht auf Nina und sorgt somit für weitere schlimme Momente im Leben der schwangeren Magie-Trägerin. Diese hat zunehmend undurchsichtige Visionen, die ihr das Leben schwer machen. Nina weiß lange Zeit nicht, wie diese zu deuten sind. Auch ahnt sie nicht, welche Personen diese schrecklichen Szenen betreffen. . Auch im wahren Leben wird es immer gefährlicher für Nina und ihre Familie. Ihr Mann Ben sowie ihr Schwager Tom sind im Besitz sehr wertvollen technischen Know-Hows. Um dieses an sich zu bringen, sind gewisse windige Gestalten auch bereit, über Leichen zu gehen. Als wenn das nicht schon problematisch genug wäre, machen es die weitläufigere Familie und vermeintliche Freunde dem frischgebackenen Ehepaar auch nicht gerade leichter. . So weit ein knapper Einblick, so gut, jedoch fehlte mir über weite Strecken der rote Faden in diesem zweiten Teil. War ich in Familienbande noch sehr begeistert von der gut gemeisterten Ausgewogenheit diverser Genres innerhalb des Romans, sah ich mich hier im ersten Drittel überwiegend mit den Bereich Erotik konfrontiert. Die Autorin versteht es sehr gut, in diesem Genre zu schreiben – sehr gefühlvoll und ästhetisch – und das Thema passt durch die Flitterzeit von Nina und Ben auch definitiv in den Roman. Für einen Erotikroman wäre die Menge auch passend gewesen. Den hatte ich aber nicht gekauft und es war mir stellenweise einfach zu viel davon – das Thema begleitete mich in den aktiven Handlungen, reflektierenden Gedanken sowie in Ninas Visionen – und viel zu wenig aus anderen Bereichen. Die Ausgewogenheit, die später im Roman immer mal wieder zum Tragen kam, hätte ich mir durchgängig gewünscht – so wie im ersten Teil. Vielleicht habe ich die Messlatte durch diesen Vergleich auch sehr hoch gehängt, das mag sein. . Der rote Faden der mir lange Zeit ganz fehlte, tauchte später in Form mehrerer Fädchen auf, die sich leider bis zum Ende nicht verknüpft hatten. In sich abgeschlossen war Seelenbande nicht. Ich hatte eher den Eindruck, als ob der zweite und dritte Teil als ein umfangreiches Buch geschrieben wurden, das dann in der Mitte geteilt wurde, sodass dann erst zum Ende der Trilogie alle diese Fädchen ihren Platz im hawaiianichen Muster von Man Loa bekommen würden. . Die arme Nina tat mir ganz schön leid. Schwanger wie sie war, musste sie Termine, Verpflichtungen und andere Tätigkeiten im Wahnsinnstempo absolvieren. Eine Verschnaufpause gab es selten für sie. Ebenso erging es aber auch mir als Leser. Das Erzähltempo war sehr hoch, manchmal fühlte es sich an wie Lesen im Zeitraffer. Ich wurde von Handlung zu Handlung gezogen, konnte selten in den Szenen verweilen und in der Geschichte somit leider nicht Fuß fassen. Wahrscheinlich wurde ich deshalb weder mit den Charakteren warm noch konnte ich die magischen Verstrickungen schnell genug erfassen. Mit ein bisschen mehr Ruhe im Fahrwasser wäre ich sicher emotionaler berührt worden. Wenn mehr Raum und Zeit gewesen wäre, mich in all die vielen Richtungen, die der Roman angerissen hat, hineinzufinden. . Glücklicherweise gibt es ganz verschiedene Vorlieben, auch beim Lesen. Ich habe hier lediglich meine ganz persönliche Meinung dargelegt. Seelenbande hat mich bei Weitem nicht so erreicht wie es damals Familienbande gelungen war. . Ich möchte dennoch eine Leseempfehlung aussprechen. All denen, die gerne erotische Literatur mögen, die es kurz und knackig beim Erzählen lieben, die gar keine langatmigen Ausschweifungen haben wollen, die auf Cliffhanger abfahren…euch dürfte der zweite Teil der Mana Loa Trilogie sehr gut gefallen! .Infos zum Buch: „Mana Loa – Seelenbande“ von Astrid Rose ist im August 2014 unter der ISBN-Nr. 978-1500487218 bei Create Space erschienen. Der Fantasyroman umfasst 364 Seiten und ist auch als Ebook erhältlich. . Inhalt: Zwei Herzen, die im Einklang schlugen. Zwei Seelen, die einen Gedanken trugen. Verführt von der Sünde, geteilt in schwerer Stunde. Jahrhunderte überwunden, haben sie sich wieder gefunden. Drei Schicksale, zwei Wege, mehr als ein Leben. Wird es jemals eine Zukunft geben? Eigentlich könnte Nina an der Seite ihres Mannes ein glückliches Leben führen, doch das Schicksal hat andere Pläne. Mit jedem Tag wächst ihre heilige Kraft und sie wird von unheilvollen Visionen heimgesucht … Zum Glück hat Nina eine große Familie, die ihr weiterhin zur Seite steht und ein alter Freund eilt ihr zu Hilfe. Doch welches Interesse verfolgt Daniel, der ihr aus dem Schatten heraus nicht mehr von der Seite weicht? Quelle: Amazon.de

    Mehr
  • Auf Wiedersehen ...

    Mana Loa - Seelenbande
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. May 2015 um 10:49

    Ich werde mich hier in den kommenden Tagen verabschieden. Wer weiterhin neues von mir erfahren möchte, der darf mich gerne bei Facebook adden, in die Mana Loa Gruppe eintreten oder sich zu meinem Newsletter anmelden  Kontakt: http://www.facebook.com/AstridRose1974 https://www.facebook.com/groups/AstridRose/ http://goo.gl/forms/iO9cv72kfO Oder einfach googlen - ich bin überall auffindbar :D Aloha pumehana  Astrid Rose

    Mehr
  • spannende Unterhaltung mit liebgewonnenen Protagonisten

    Mana Loa - Seelenbande
    Bloody_Saphira

    Bloody_Saphira

    02. April 2015 um 23:09

    Meine Meinung : Zu Anfang des Buches hatte ich noch meinen Spaß mit Nina und Tom. Sie genießen ihre Flitterwochen, in denen wirklich einiges schief läuft. Doch sie haben ihren Spaß, Nina erwartet ihre Tochter Leilani und genießt ihre Schwangerschaft.  Wo in Teil 1 das komplette Buch aus Ninas Sicht geschrieben war, hat in Seelenbande auch Daniel, Ninas Exfreund, seine Parts bekommen.  Erst dachte ich er wolle ihr etwas böses, schleicht hinter ihr und Tom her, beobachtet sie auf Schritt und Tritt. Doch schnell wird klar, Daniel macht in gewisser Weise nur seinen Job, er beschützt Nina und wird kurze Zeit später von Tom als ihr Leibwächter eingestellt.  Denn... Nina wird gejagt, viel mehr, ihr Blut. Im Laufe des Buches gefiel mir Ben immer mehr. Aus diesem Protagonisten um Zusammenspiel mit seiner zweiten Seele Koa, kann Astrid noch eine Menge Stoff schreiben.  Er ist in sich so unterschiedlich, wie ein Mensch mit sich selbst gar nicht sein kann. Ich glaube ja immer noch er führt etwas im Schilde, was das sein mag...  Ich würde sagen, wir warten Teil 3 ab, denn wenn Ben zurück kommt aus Washington, dann will er mit Nina reden.  Die Geschichte ist wieder mal ein Sog... man kann nicht aufhören zu lesen. Es gab Momente in denen ich dachte "Alter, nein, das kann jetzt nicht sein" oder Momente, in denen ich mich dumm und dusselig gelacht habe. Zum Beispiel als Nina versucht ihre Fähigkeiten auszubauen, den Stein in Richtung Daniels wirft, einen Feuerball gleich hinterher und dieser dann Bens Segel in Feuer setzt. Von Nina sehr lieb gewonnene Menschen werden ihr genommen, sie selbst wird entführt. Erfahren wir, was es mit Ben wirklich auf sich hat? Lesen wir im nächsten Teil wieder mehr über Sunny? Und werden sie ihr verlorenes Familienmitglied wieder finden? Ich bin gespannt!!

    Mehr
  • Leserunde zu "Mana Loa (2): Seelenbande" von Astrid Rose

    Mana Loa - Seelenbande
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Gerne lade ich diejenigen zur Leserunde von Band 2 ein, die zu Band 1 eine Rezension verfasst haben. Ja, genau, das ist Bedingung, also bitte postet unter eurer Bewerbung einen Link zu einer Rezi - egal wo sie ist. Die EBook-Anzahl ist erstmal provisorisch. Unter Umständen erhöhe ich sie noch. Gestartet wird am 17.11.2014 und das Ende sollte der 30.11.2014 sein, da ich ab 01.12.2014 einen Adventskalender beaufsichtigen muss.

    Mehr
    • 224
  • Das Rätseln geht weiter...

    Mana Loa - Seelenbande
    Buechergarten

    Buechergarten

    26. January 2015 um 16:02

    INHALT: Nina und Ben sind seit kurzem verheiratet und erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Die Welt könnte endlich in Ordnung sein, doch sie sind keinen normale Familie und auch keine normalen Menschen – und genau dies macht Nina zu schaffen! Ihre magischen Fähigkeiten wachsen von Tag zu Tag und drängen sich immer mehr in ihr tägliches Leben. Und auch die Unterschiede zwischen ihr und Ben, sowie fehlendes Vertrauen und Kenntnis des Anderen aufgrund der sich überstürzenden Ereignisse machen sich immer mehr bemerkbar… Immer deutlich wird, dass Nina sich mit ihrer Macht und Bens Geheimnissen sowie ihrer Vergangenheit auseinander setzen muss oder das so sicher geglaubte Schicksal könnte sich erneut ändern. Die einzige Konstante scheint Daniel, der nicht von ihrer Seite weicht. Doch auch hier stellt sich die Frage nach seinen wahren Beweggründen. Und dann sind da noch Ninas beunruhigende Visionen, neue Feinde, die ihre Familie, ihre Ehe, Freundschaften und ihre Zukunft sowie die der gesamten Welt bedrohen! Außerdem scheint eine vollkommen unbekannte Seite an ihrem Mann die Oberhand zu gewinnen… EIGENE MEINUNG: Nahtlos schließen sich sowohl Cover als auch Inhalt von Mana Loa 2 an den ersten Teil der Reihe an! Ich konnte mich sofort in der Geschichte um Nina und Ben wieder finden und wie im letzten Teil auch hier wieder besonders für Daniel schwärmen ;) Wie einer anderen Rezensentin habe auch ich in diesem Teil manchmal kurzfristig den Faden über die magischen Geschehnisse verloren – wie der erste Band so ist auch dieser an Ereignissen wieder sehr reich und man erlebt sie aus verschiedenen Perspektiven. Die Reisen in die Vergangenheit haben mir ja schon im ersten Teil sehr gut gefallen, haben mich hier allerdings ab und an verwirrt zurück gelassen. In diesem Band fand ich gerade die Visionen von Nina besonders spannend in denen ein unbekannter Charakter vorkam! Sie haben für mich die Geschichte absolut bereichert! An einigen Stellen hätte ich mir in diesem Teil jedoch eine kleine Verschnaufpause gewünscht um mich von den vielen, oft düsteren Ereignissen zu erholen und einfach ein bisschen an Ninas täglichem Leben teilnehmen zu können. Es erschien mir teilweise so, als wären da keine ruhigen Nachmittage, keine Besuche, kein Alltag. Gerade zu Beginn hat mir gut gefallen, dass sich die Protagonisten – besonders Nina – scheinbar verändert haben bzw. gewachsen sind. Leider hat auch gerade Nina dieser Empfindung gegen Mitte des Buches wieder einen Dämpfer versetzt. Es war sehr schön in der Leserunde gemeinsam mit Astrid Rose über solche Szenen du diskutieren und sie konnte mir aus ihrer Sicht alles schlüssig erklären. Nichts desto trotz ist Nina – auch mit ihrem Verhalten – mir manchmal etwas fern und für mich weiter ein bisschen unnahbar. Auch haben für mich über lange Strecken, zwar begründet aber trotzdem, Nina und Ben einfach teilweise jegliche Verbindung zueinander verloren… Auch in diesem Teil spielt die Erotik wieder eine wichtige (wenn nicht sogar noch wesentlich ausgeprägtere) Rolle, hat sich jedoch deutlich verändert, was durchaus Schwung in die Sache gebracht hat! Auch in diesem Teil bleiben einige spannende Fragen für den/die Folgeband/bände übrig – Ninas, Bens, Daniels Geschichte geht weiter… FAZIT: Zweiter Teil der Mana Loa-Reihe mit für mich mehr Melancholie, Finsternis, Mistrauen, Wut und Zweifeln als der erste Band. In vielen Teilen konnten sich die Charaktere weiter entwickeln, Nina bleibt mir jedoch oft schwer zu verstehen und die Verbindung zu Ben schwierig… Es bleiben genug Rätsel für einen dritten Teil - die Autorin bleibt sich treu!! :) (3,5 Sterne)

    Mehr
  • Fantasy, grosse Liebe, Intrigen und viele Tränen, 2.Teil von Mana Loa mit vielen mystische Elementen

    Mana Loa - Seelenbande
    sabrinchen

    sabrinchen

    17. January 2015 um 19:42

    Dies ist der 2. Teil der mich wieder nach Hawaii zu Nina und Ben geführt hat. Astrid hat den Coverstil beibehalten der sehr gut zum Buch passt und der Titel fügt sich toll in die Farbgebung ein. Den Schreibstil finde ich total angenehm und die Ausdrucksweise ist total authentisch. Teilweise ist es sehr komplex und schwer zu lesen aber dadurch wird es nicht langweilig. Die Geschichte erzählt aus Sicht der Protagonisten in Ich-Form was sie erleben und was ihnen so zustösst. Es wird gut verstanden die Gefühle zu transportieren daher wurde mir das Herz zwischendurch sehr schwer. Die starken Charaktere die ich schon vorher mochte wurden in diesem Buch noch weiter ausgebaut. Auch müssen wir uns von anderen verabschieden und ich musste oft sehr schlucken. Es gibt einige Überraschungen, unverhersehbare Wendungen und es wird Spannung aufgebaut. Astrid Rose hat wieder tolle Sexszenen eingebaut die sehr niveauvoll beschrieben werden. Insgesamt ist dieser Band trauriger und ein bisschen düsterer als der Vorgänger und entwickelt sich in die Fantasyrichtung. Die mystischen Elemente lassen mich gespannt auf Band 3 warten denn ich möchte gern aufgeklärt werden. Von mir gibt es 4 Sterne.

    Mehr
  • "Mana Loa - Seelenbande" - Das Abenteuer auf Hawaii geht weiter...

    Mana Loa - Seelenbande
    schafswolke

    schafswolke

    07. January 2015 um 22:00

    Nina und Ben haben es gewagt, nach kurzer Zeit haben sie sich das Ja-Wort gegeben. Doch kennen sich die beiden wirklich so gut wie sie dachten? Immer wieder entdecken die beiden neue Seiten an sich kennen und die sind nicht immer gut. Ninas magischen Kräfte werden derweil auch immer stärker und Nina weiß nicht mehr was sie davon halten soll. Was passiert, wenn Nina doch nicht in der Lage ist mit dieser Macht umzugehen? Ben verbirgt so einiges vor Nina. Kann er sich ihr öffnen oder werden die Geheimnisse alles zerstören? Daniel verbringt als Leibwächter viel Zeit an Ninas Seite. Aber was sind seine wahren Motive, sich immer wieder für Nina in Lebensgefahr zu begeben? In "Mana Loa - Seelenbande" geht es gleich dort weiter, wo es im ersten Teil "Mana Loa - Familienbande" aufhörte. Ich war recht schnell wieder in der Geschichte drin, obwohl ich doch manchmal leichte Schwierigkeiten hatte der alten mystischen Geschichte zu folgen, das war aber auch immer nur kurzfristig der Fall. Der zweite Teil kommt etwas dunkler daher, aber ist wieder einmal sehr spannend! Man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht, denn einige Fragen bleiben am Ende dann doch noch offen. Von mir gibt es für "Seelenbande" 4 Sterne. Und nun bleibt mir nur noch das warten auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Wahnsinn...

    Mana Loa - Seelenbande
    NicoleWe

    NicoleWe

    18. December 2014 um 08:24

    Nachdem ich Band eins schon verschlungen habe, war ich gespannt auf Band zwei. Auch dieser hat mich nicht entäuscht. Er ist sehr Facettenreich und zu keiner Zeit hatte ich das bedürfniss das Buch aus der Hand zu legen so das meine Nacht, wie schon beim ersten Band, sehr sehr kurz war.     Es gab viele Stellen im Buch die mich extrem anzogen. Man konnte sich sehr gut in die jeweilige Situation hineinversetzen und ich fühle mich so manchesmal so wie Nina, Ben oder Daniel. Man "fühlte" Ihre Freude, ihre Wut, ihren Schmerz und auch die Angst. Ich liebe das Buch und freue mich schon auf Band drei....vor allen Dingen will ich unbedingt wissen wie es Leilani geht. Da nichts über sie nach der "Geburt" geschrieben ist. Geht es Ihr gut? Wo ist sie? Es wäre schön gewesen zumindest einen kleinen Eindruck zu bekommen wo Sie die ganze Zeit ist und wie es Ihr geht.

    Mehr
  • Mana Loa (2): Seelenbande

    Mana Loa - Seelenbande
    laraundluca

    laraundluca

    Inhalt: Zwei Herzen, die im Einklang schlugen. Zwei Seelen, die einen Gedanken trugen. Verführt von der Sünde, geteilt in schwerer Stunde. Jahrhunderte überwunden, haben sie sich wieder gefunden. Zwei Schicksale, zwei Wege, mehr als ein Leben. Wird es jemals eine Zukunft geben? Klappentext: Eigentlich könnte Nina nun an der Seite ihres Mannes ein glückliches Leben führen, doch das Schicksal hat anderes mit ihr vor. Mit jedem Tag wächst ihr Mana - ihre heilige Kraft an - und sie wird von unheilvollen Visionen heimgesucht … Aber zum Glück hat Nina eine große Familie, die ihr auch weiterhin zur Seite steht und auch ein alter Freund eilt ihr zur Hilfe… Doch welches Interesse verfolgt Daniel, der ihr auf Schritt und Tritt folgt? Kann Nina die Wahrheit erkennen, bevor es zu spät ist? Oder ist ihr Schicksal bereits besiegelt?   Meine Meinung: Der zweite Teil von Mana Loa beginnt genau an der Stelle, an der der erste Teil „Familienbande“ geendet hat. Es geht übergnagslos weiter. Genau wie beim ersten Teil bin ich sofort in das Buch eingetaucht, konnte mich in Nina hineinversetzen, alles mit ihren Augen sehen. Es hat mich einfach gepackt und nicht mehr losgelassen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Esw ar spannend bis zum Schluss, ich hatte kaum Zeit zum durchatmen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, fesselnd und vor allem mitreißend, dabei so angenehm einfach und leicht zu lesen. Die Charaktere sind sehr lebendig dargestellt, ich konnte sie - genau wie die Umgebung - bildhaft vor mir sehen. Nina ist mir noch mehr ans Herz gewachsen. Vor allem, weil sie es in diesem Teil der Geschichte noch schwerer hat, so viel mitmachen musste. Sie musste über sich hinauswachsen, erwachsen werden.Ich habe so mit ihr gelitten, gehofft, gebangt, war verzweifelt und traurig. Ich habe die ganze Palette der Gefühle mit ihr durchgestanden. Die Charaktere lernte ich noch besser kennen, ihre Motive, Gedanken, Handlungsweisen wurden weiter ausgebaut. Keiner ist auf der Stelle getreten, sie haben sich weiterentwickelt. Manche Rätsel sind trotzdem noch nicht gelöst. Einige neue Figuren sind aufgetaucht, dei das Ganze dann noch spannender machten. Ben ist immer noch etwas undurchsichtig, ich weiß nicht was ich von ihm wirklich halten soll, aber er hat etwas, das gewisse Etwas, das Frau anzieht... Ein Buch, das zwar von vielen negativen Gefühlen dominiert wird, aber auch die romantischen Gefühle und die Erotik kommen nicht zu kurz. Ich bin eingetaucht in eine mystsiche Welt und es fiel mir schwer, wieder in der Wirklichkeit aufzutauchen. Gerne hätte ich weitergelesen und bin sehr gespannt auf den dritten Teil.   Fazit: Eine sehr gelungene Fortsetzung. Ein Buch voller Spannung, Romantik, Erotik, Fantasy, Mystik und Magie in traumhafter, lebendiger Umgebung. Absolute Leseempfehlung.

    Mehr
    • 2
  • Nina - ihr Kampf um Liebe, Freundschaft und Magie

    Mana Loa - Seelenbande
    Bine2209

    Bine2209

    Inhalt: Nina ist nun mit Ben verheiratet,  schwanger und eigentlich glücklich.  Doch nach und nach bauen sich wieder Geheimnisse vor ihr auf.  Die Magie in ihr nimmt zu, was ihr einige gefährliche Feinde einbringt, die nicht nur sie sondern ihre ganze Familie, nein ganze Welt bedrohen. Außerdem muss sie akzeptieren dass Ben auch eine dunkle Seite, in Form eines anderen Wesens, in sich trägt.  Jede Entscheidung, jeder Gefühlsausbruch von Nina hat Konsequenzen... Meinung:  In diesem Teil taucht man noch mehr in das Reich der Mystik und Fantasie hinab. Es bringt einen dazu nochmal seine Meinung über die Protagonisten zu überdenken.  Geschickt wird man immer wieder mit unvorhersehbaren Wendungen überrascht.  In einem Moment ist man wütend, im nächsten traurig und dann schleicht sich wieder ein Lächeln ins Gesicht.  Außerdem sind die Fantasyelemente so gut eingebettet, dass man sie für real halten könnte.  Eine empfehlenswerte Fortsetzung und ich freue mich schon richtig auf den dritten Teil. 

    Mehr
    • 2
  • beklemmende Fortsetzung....

    Mana Loa - Seelenbande
    Buchfeeling

    Buchfeeling

    Die Geschichte um Nina und Ben steigt hier gleich beim Ende von Teil 1 wieder ein, sodass eine Kenntnis des ersten Buches in meinen Augen notwendig ist. Wir begleiten Nina auf einem sehr steinigen Weg zu ihren Wurzeln, ihrem Geheimnis und dem Verständis gegenüber ihren Fähigkeiten. Dieses Buch ist gefüllt mit Angst, Melancholie, Mißtrauen und Wut. Mitunter wurde ich selbst ganz traurig beim Lesen. Nina geht einen sehr harten Weg, muß eine Niederlage nach der anderen einstecken und droht alles zu verlieren. Und über Allem schwebt die Angst um ihr Baby…. Von keiner Seite bekommt Niena wirklich Hilfe und Halt, selbst Ben, ihr Seelengefährte und Ehemann kann ihr nicht das Vertrauen schenken, dass sie sich wünscht. Und so zieht sich die Spirale immer weiter hinab und reißt den Leser in ein dunkles Loch. Jede noch so glückliche Szene wird hier leider überschattet von Mißtrauen, Mißgunst oder Trauer. Es gab auch kleine, lustige Momente, die aber immer wieder mit Furcht, Wut und Trauer endeten. So blieb ein bitterer Nachgeschmack… Ausserdem haben mich dieses Mal die vielen hawaianischen Sätze, die verworrenen Mythen, die Geheimnisse etwas verwirrt. Irgendwie konnte ich nicht so in die Story eintauchen, wie sie es verdient hätte…. Diesen Teil der Saga habe ich mit weniger Freude gelesen.

    Mehr
    • 2
  • weitere