Neuer Beitrag

Isaopera

vor 2 Jahren

(6)

"Elsa ungeheuer" ist wirklich ein ganz ungewöhnliches Buch, das muss man sagen. Der Leser ist häufig amüsiert, manchmal befremdet und selten verwirrt. Die Figuren sind vielschichtig und begleiten einen durch die gesamte Handlung.

Zentraler Charakter dieses Buch ist nicht unbedingt Elsa, sondern ein kleiner dicker Junge namens Karl, der seinen Lebensweg mit und ohne Elsa macht. Hierbei liegt eine gewisse Tragik in der ganzen Sache, denn die Geschichte erzählt auch den Aufstieg und Niedergang vieler Figuren, die einem mehr oder weniger ans Herz wachsen. Die Kunst ist ebenfalls ein zentrales Thema in diesem Roman und obwohl ich kein großer Kenner der Branche bin, zeigt die Geschichte sehr eindrücklich, wie schnelllebig und manchmal verrückt die Branche ist.

Liebe Leser, viel Spaß mit der ältesten Frau der Welt, dem Murmeltier, guten und bösen Menschen...und Elsa :) 

Autor: Astrid Rosenfeld
Buch: Elsa ungeheuer
Neuer Beitrag