Astrid Rosenfeld Elsa ungeheuer

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Elsa ungeheuer“ von Astrid Rosenfeld

Lorenz Brauer ist der neue Star der internationalen Kunstszene. Doch kaum einer ahnt, dass hinter seinem kometenhaften Aufstieg nicht nur Talent, sondern der raffinierte Plan zweier einflussreicher Frauen steckt. Karl Brauer, Lorenz' jüngerer Bruder, weiß das natürlich. Und auch, dass die verrätselten Bilder des aufstrebenden Malers ihren Ursprung in der Kindheit haben – in der Zeit, als Lorenz und Karl gerade ihre Mutter verloren hatten und Elsa in ihr Leben trat. Elsa mit den Streichholzarmen, dem rotzfrechen Mundwerk, den extravaganten Kleidern. Das Mädchen, an das einer der Brüder sein Herz verlor und der andere seine Illusionen. Das Mädchen, das keiner von beiden vergessen kann. Zärtlich und schonungslos schlägt Astrid Rosenfeld einen Bogen von einer verrückten Kindheit auf dem Land bis zum Glamour und den Perversionen der modernen Kunstwelt.

Wunderbar, tragisch, traurig. Eine Ansammlung Versehrter deren Wege sich immer wieder kreuzen.

— Bremswind
Bremswind

Auch wenn die Geschichte so viel Eigenes besitzt, bin ich nicht ganz überzeugt. Der Erzählstil der Autorin bekommt aber die volle Wertung!

— Cara_Elea
Cara_Elea

So viel mehr als erwartet - mehr Tiefe, mehr Menschlichkeit, mehr Tragödie - eine super Mischung!

— Code-between-lines
Code-between-lines

Stöbern in Romane

Das Mädchen aus Brooklyn

Tolle Charaktere, super Geschichte und spannend bis zum Schluss!

LadyIceTea

Der Brief

Unausgereift, unbefriedigend. Zum Glück kurz und an einem Tag gelesen.

killerprincess

Katzenglück und Dolce Vita

Schön und kurzweilig- weckt Lust auf mehr!

foxydevil

Was man von hier aus sehen kann

Selten hat mich ein Buch so berührt

bookfox2

Solange die Hoffnung uns gehört

Ein unglaublich bewegendes Buch!

Zaramee

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Ein Buch wie ein Schmuckstück, es ist wundervoll detailreich, aber man muss sich die Zeit nehmen es zu betrachten.

Thaliomee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen