Astrid Rosenfeld Zwölf Mal Juli

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zwölf Mal Juli“ von Astrid Rosenfeld

Jakob und Juli, das klang einmal wie ein Versprechen. Doch nun ist es schon Jahre her, dass er es gebrochen und Juli Knall auf Fall verlassen hat. Da kündigt Jakob per E-Mail seine Rückkehr an. In zwölf Tagen kommt er, mit Flug LH3930. In diesen zwölf Tagen drängen sich Vergangenheit und Zukunft in Julis Gegenwart, und es begegnen ihr zwölf Menschen: ihre flatterhafte Mutter, ihr weiser Zahnarzt, ihr süchtiger Nachbar, ihr Literaturagent, ein Polizist, ihre pubertierende Cousine, ihr Messie-Vater, ihr bester Freund, die durchgeknallte Eier-Frau, ein seltsamer kleiner Junge, eine Peep-show-Tänzerin, und dann fehlt nur noch – Jakob. In zwölf Begegnungen zeichnet Astrid Rosenfeld das Bild einer eigensinnigen jungen Frau, die herausfinden muss, wie man weiterlebt, nachdem eine große Liebe und große Träume in die Brüche gegangen sind – und wie man weiterträumt.

Stöbern in Romane

Kukolka

Hammerharte Realität, hammerhart erzählt. aber Umsetzung + Stil waren leider nicht so mein Fall. Sehr distanziert. Dennoch grausame Realität

Yuyun

Lauter gute Absichten

Kurzweilige Geschichte um einen angry young man, der sich gegen die Familie auflehnt - und an den eigenen Ansprüchen scheitert.

Marina_Nordbreze

Die Lichter von Paris

Generationenübergreifend. Legt sich wie eine kuschelige Decke romantisch um deine Schultern! Angenehme Atmosphäre.

Simonai

Was man von hier aus sehen kann

Eine Geschichte, die mich mit ihrer Wärme und liebevollen Erzählart absolut bezaubert hat.

Kathycaughtfire

Wie der Wind und das Meer

Eine wunderbare Geschichte über eine Liebe, die nicht sein darf! Ein Lesegenuss!!!

Fanti2412

Das saphirblaue Zimmer

Drei Frauen, drei Entscheidungen, in Zeiten, wo die Meinung einer Frau nichts galt. Ein grandioser, historischer Liebesroman.

FreydisNeheleniaRainersdottir

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 12 langweilige Geschichten

    Zwölf Mal Juli

    Daphne1962

    17. January 2017 um 14:02

    Zwölf Mal Juli von Astrid Rosenfeld - gelesen von Luise Helm Eine Frau Namens Juli erhält von ihrem Ex-Lover Jakob, der sie ohne ein Wort vor Jahren verlassen hat, eine E-Mail. Komme am 24. Mai. Nun ist Juli völlig verwirrt, schwelgt noch immer in Erinnerungen und kann Jakob nicht vergessen. 12 Tage bleiben ihr. 12 Personen kreuzen in der Zeit ihren Weg. Verworrener und verquirlter Mist, lange nicht so was schlechtes gelesen bzw. gehört. Das ganze Buch ist genauso verwirrend wie die durchgeknallten Gestalten in dem Buch. Bei 2 Personen ist es schon verwirrend, kommt eine dritte Person ins Spiel verliert man langsam den Durchblick, weil absolut keiner irgendwie etwas bedeutendes Zustande bringt. Ständige Wiederholungen sollen wohl das Buch füllen, langweilen den Hörer aber ungemein. Was wollte die Autorin, von der ich wahrlich besseres gewohnt bin, hiermit sagen? Hoffentlich bleiben ihre eigenen Gedanken nicht weiterhin hängen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks