Astrid Ruppert

 4.3 Sterne bei 183 Bewertungen
Autorin von Wenn nicht jetzt, wann dann?, Ziemlich beste Freundinnen und weiteren Büchern.
Astrid Ruppert

Lebenslauf von Astrid Ruppert

Astrid Ruppert wurde 1964 im Saarland geboren und wuchs in Fulda auf. Sie studierte Anglistik in Canterbury udn Marburg. Vor Ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin arbeitete sie viele Jahre als Dramaturgin und Autorin für das Fernsehen. Ihr Debütroman »Obendrüber da schneit es« erschien 2008 im List Verlag. Sie lebt heute mit Ihrem Mann und ihrer Tochter in Wiesbaden.

Alle Bücher von Astrid Ruppert

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Wenn nicht jetzt, wann dann?

 (57)
Erschienen am 05.10.2012
Ziemlich beste Freundinnen

Ziemlich beste Freundinnen

 (53)
Erschienen am 14.11.2014
Obendrüber da schneit es

Obendrüber da schneit es

 (36)
Erschienen am 14.11.2012
Wenn's am schönsten ist

Wenn's am schönsten ist

 (35)
Erschienen am 08.05.2015
Tee mit Ayman

Tee mit Ayman

 (2)
Erschienen am 21.06.2017
Leuchtende Tage

Leuchtende Tage

 (0)
Erschienen am 18.04.2019
Die Bestimmung der Eisscholle

Die Bestimmung der Eisscholle

 (0)
Erschienen am 06.08.2018

Neue Rezensionen zu Astrid Ruppert

Neu
N

Rezension zu "Ziemlich beste Freundinnen" von Astrid Ruppert

Leben in zwei Welten
nati51vor 4 Monaten

Das Buch „Ziemlich beste Freundinnen“ handelt von zwei Frauen, die in unterschiedlichen Welten leben und in der Reha-Klinik sich ein Zimmer teilen müssen.

Konstanze ist Ärztin, Mutter, Ehefrau und eine Frau der Tat, die immer ihre To-do-Liste für ihr privates und berufliches Umfeld im Kopf hat. Effizienz ist eines ihrer Lieblingswörter. Doch dann passiert es, sie stürzt im Krankenhaus die Treppe hinunter und erleidet einen komplizierten Beinbruch. Nach Wochen im Krankenhaus kommt sie in die Reha-Klinik, doch die geplante Unterbringung in einem Einzelzimmer ist nicht möglich, deshalb muss sie sich ein Zimmer mit Jacqueline teilen. Jacqueline ist etwas chaotisch. Als alleinerziehende Mutter mit drei Kindern und verschiedenen Jobs schlägt sie sich so durchs Leben. Sie hat ihren Freund Mike vor die Tür gesetzt, der sie mit einer Kollegin betrogen hat. Nun will sie noch die letzten Spuren von ihm beseitigen und schon ist es passiert, sie kann sich nicht mehr bewegen und muss sich in die Reha begeben. Doch wie werden diese beiden unterschiedlichen Frauen miteinander klar kommen?

Der Schreibstil von Astrid Ruppert ist angenehm und flüssig zu lesen. Auch die Sprache ist ausgezeichnet, gewürzt mit einer Prise Humor und passt perfekt in die Geschichte. Neben den heiteren Passagen finden sich aber auch Abschnitte, die zum Nachdenken anregen. Gut kann ich mir die beiden Frauen vorstellen und erkenne einige Details, die mir selbst bekannt vorkommen. „Ziemlich beste Freundinnen“ ist eine leichte angenehme Lektüre, die mir schöne Lesestunden bereitet hat und es fühlte sich wie eine wohlverdiente Auszeit an.

Kommentieren0
33
Teilen
KiraMinttus avatar

Rezension zu "Wenn's am schönsten ist" von Astrid Ruppert

Wenn's am schönsten ist ...
KiraMinttuvor 2 Jahren

... soll man aufhören.
Eine Weisheit, die auf Lukas nicht wirklich zutrifft. Aufhören, ja, das wird er. Damit aufhören, über seinen biologischen Vater nachzudenken. Damit aufhören, an ein kleines Wunder zu glauben. Aber wenn er nun damit aufhört, dann nicht, weil es gerade am schönsten wäre, sondern weil er den soeben erlebten Tiefpunkt in der Beziehung zu seinem Vater nicht vorhergesehen hat, nicht vorhersehen konnte, und nur so damit klarkommen wird. Und würde Lukas diese Rezension verfassen, dann würde er "in seiner nicht vorhandenen Beziehung zu seinem Vater" schreiben.

Lukas' Mutter Sabine dagegen sieht sich in ihren finsteren Gedanken hinsichtlich ihres Ex-Mannes bestätigt. Nicht nur, dass Peter sie und Lukas vor vielen Jahren verlassen hat, nein - nun hat er es sogar noch einmal getan. Hat ihren gemeinsamen Sohn einfach stehen lassen und ist davongerannt. Und auch, wenn sie das vorhergesehen hat, auch, wenn sie Lukas so gern mit ihren Warnungen davor bewahrt hätte - Wut, Hass und Verletztheit werden dadurch sogar noch ein kleines bisschen stärker.

Was denkt Peter? Und was fühlt er? So ganz weiß er es selbst nicht, traut seinen Emotionen nicht, traut seinen Bedürfnissen nicht. Wollte er nicht gerade noch eben Lukas fragen, ob sie zusammen verschwinden sollen? Verschwunden ist er, aber allein. Und war das nicht im Grunde die beste aller Ideen? Doch Peter weiß es letztlich besser: So kann, so darf es nicht bleiben. Er begibt sich auf die Reise zu seinem Sohn, eine Reise, bei der nicht die räumliche Trennung die Hürde ist, die überwunden werden muss.

Astrid Ruppert benötigt keine ausschweifenden Satzgebilde, keine verschachtelten Konstruktionen, um die Gedanken und Bedürfnisse ihrer Charaktere herauszuarbeiten. Unaufgeregt und mitunter beinahe etwas kühl überlässt sie es dem Leser, inwieweit er sich in die Geschichte hineinfallen lassen will, und auch, wenn man lange das Gefühl hat, lediglich nüchterner Beobachter zu sein, so stellt man doch mit jeder umgeblätterten Seite ein bisschen mehr fest, dass man diese neutrale Rolle lange verlassen hat. Ein sehr bewegendes und intensives Buch, volle Punktzahl von mir.

Kommentieren0
3
Teilen
Langeweiles avatar

Rezension zu "Wenn's am schönsten ist" von Astrid Ruppert

Wenns am schönsten ist
Langeweilevor 3 Jahren

Sabine und Peter waren sehr verliebt und haben überstürzt geheiratet,als Lukas unterwegs war.Schon bald wich die erste Verliebtheit der Erkenntnis dass sie unterschiedliche Erwartungen vom Leben hatten.Sabine wünschte sich ein harmonisches Familienleben,Peter fühlte sich in der Ehe eingeengt.Als Lukas drei Jahre war verließ Peter seine Familie,Sabine blieb traurig und verletzt zurück.Die anfänglich regelmäßigen Kontakte zwischen Vater und Sohn hat Sabine gezielt unterbunden, sie wollte ihren Sohn für sich alleine. Jahre später -Lukas steht inzwischen kurz vor dem Abitur- erreicht ihn eine Einladung zum 70.sten Geburtstag seiner Großmutter. Dort treffen Vater und Sohn aufeinander und sind mit dieser Situation völlig überfordert.Peter ergreift die Flucht und auch Lukas fährt sofort zu seiner Mutter zurück. Nach einiger Zeit tut Peter sein überstürzter Aufbruch Leid ,er bittet Lukas um Entschuldigung und lädt ihn zu einem Wochenendbesuch ein. Obwohl es für beide eine schwierige Situation ist ,gelingt ihnen die schrittweise Annäherung.Als Lukas erfährt ,daß Peter schwer erkrankt ist,sieht es für kurze Zeit so aus ,daß die gerade begonnene Annäherung die Belastung nicht aushält. Der behutsame Schreibstil der Autorin hat mich berührt und mich traurig und sehr nachdenklich zurückgelassen. Buchtitel: Wenn's am schönsten ist

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
AstridRupperts avatar
Hallo ihr Lieben, ich möchte gerne eine Leserunde zu meinem Roman "Wenn nicht jetzt, wann dann starten?" und würde mich freuen, wenn viele Lust haben, das Buch hier gemeinsam zu lesen. Ich werde die Runde natürlich betreuen und gerne Fragen beantworten. Es gibt es auch insgesamt 10 Bücher zu gewinnen, die der Marion von Schröder Verlag und ich zusammen stiften und wenn Ihr wollt, könnt Ihr Euch im Unterthema "Teilnehmer & Verlosung" dafür bewerben. Wer eines der Bücher bekommt, erfahrt Ihr dann am 23. Mai. Bis dahin könnt Ihr Euch also dafür melden. Die Leserunde startet dann, wenn die Bücher bei Euch ankommen :-) Ich freue mich schon auf die Runde mit Euch und hoffe, wir haben viel Spaß beim gemeinsamen Austausch! Und hier noch die Inhaltsbeschreibung: Die Hochzeitsplanerin Liz übt ihren Beruf mit nüchternem Pragmatismus aus. Sie hat gerne alles im Griff. Liebe hält sie für eine hormonelle Verstimmung, Herzflattern für eine Krankheit, die es im eigenen Leben unbedingt zu vermeiden gilt. Ihre Nachbarin Annemie, ein in die Jahre gekommenes Mauerblümchen, ist dagegen die pure Romantikerin. Wenn auch nur in ihren Träumen. Doch ein Anruf wirbelt ihre Welt komplett durcheinander: Nach einem Unfall bittet Liz Annemie dringend um Hilfe. Die glamouröse Hochzeit der jungen, sehr selbstsicheren Nina Winter muss sofort geplant werden. Dadurch gerät das Leben der drei unterschiedlichen Frauen in unerwartete Turbulenzen. Und es müssen Entscheidungen getroffen werden, die alles verändern können. Wenn man den Mut dazu hat. 23.05.2011: Die Gewinner für die Leserunde stehen fest! Wir haben gelost und ich darf gratulieren: 1. Gurke 2. Carisaelle 3. Buecherwurm73 4. abuelita 5. Starbucks 6. Nordic 7. Kerstin83 8. sonjastevens 9. conneling 10. Kiritani Bitte schickt eine Nachricht mit eurer Adresse!
Zur Leserunde
AstridRupperts avatar
Hallo ihr Lieben, ich möchte gerne eine Leserunde zu meinem Roman "Wenn nicht jetzt, wann dann starten?" und würde mich freuen, wenn viele Lust haben, das Buch hier gemeinsam zu lesen. Ich werde die Runde natürlich betreuen und gerne Fragen beantworten. Es gibt es auch insgesamt 10 Bücher zu gewinnen, die der Marion von Schröder Verlag und ich zusammen stiften und wenn Ihr wollt, könnt Ihr Euch im Unterthema "Teilnehmer & Verlosung" dafür bewerben. Wer eines der Bücher bekommt, erfahrt Ihr dann am 23. Mai. Bis dahin könnt Ihr Euch also dafür melden. Die Leserunde startet dann, wenn die Bücher bei Euch ankommen :-) Ich freue mich schon auf die Runde mit Euch und hoffe, wir haben viel Spaß beim gemeinsamen Austausch! Und hier noch die Inhaltsbeschreibung: Die Hochzeitsplanerin Liz übt ihren Beruf mit nüchternem Pragmatismus aus. Sie hat gerne alles im Griff. Liebe hält sie für eine hormonelle Verstimmung, Herzflattern für eine Krankheit, die es im eigenen Leben unbedingt zu vermeiden gilt. Ihre Nachbarin Annemie, ein in die Jahre gekommenes Mauerblümchen, ist dagegen die pure Romantikerin. Wenn auch nur in ihren Träumen. Doch ein Anruf wirbelt ihre Welt komplett durcheinander: Nach einem Unfall bittet Liz Annemie dringend um Hilfe. Die glamouröse Hochzeit der jungen, sehr selbstsicheren Nina Winter muss sofort geplant werden. Dadurch gerät das Leben der drei unterschiedlichen Frauen in unerwartete Turbulenzen. Und es müssen Entscheidungen getroffen werden, die alles verändern können. Wenn man den Mut dazu hat.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Astrid Ruppert im Netz:

Community-Statistik

in 250 Bibliotheken

auf 40 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks