Astrid Ruppert Wenn nicht jetzt, wann dann?

(53)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 31 Rezensionen
(25)
(20)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ von Astrid Ruppert

Annemie ist fast sechzig und hat sich viel besser gehalten, als sie selbst glaubt. Wenn sie die Handtücher nach Farben geordnet hat und die Teppichfransen parallel liegen, dann zaubert sie in ihrer kleinen Küche ausgefallene Hochzeitstorten. Sie arbeitet für Liz, die mit ihrer Agentur Hochzeiten im großen Stil ausrichtet. Ein geordnetes Leben, bis eine folgenreiche Verwechslung Annemie und den Vater einer Braut einander näherbringt. Das Chaos beginnt, und plötzlich ist alles ganz anders!

Ein unterhaltsames Wohlfühlbuch

— Kelo24
Kelo24

Entspannte Unterhaltung für Momente, in denen man die Seele baumeln lassen möchte.

— Lissy
Lissy

Stöbern in Romane

Heimkehren

Ein grandioses Debüt! Sehr empfehlenswert!

Blubb0butterfly

Denunziation

Sehen eindringliche Kurzgeschichten über das Leben in Nordkorea. Für mich als Europäerin kaum vorstellbar, so zu leben. Sehr empfehlenswert!

Anne42

Die Tänzerin von Paris

Ein steter Bilder- und Gefühlsrausch!

Monika58097

Underground Railroad

Eine fesselnde Geschichte, welche die Railroad leider nur fiktiv beschreibt. Wer historischen Background erwartet, ist vielleicht enttäuscht

jewi

Sonntags in Trondheim

Ein ungewöhnliches Buch, der Schreibstil, die Familie, einfach alles ist seltsam, interessant, faszienierend und einfach ungewöhnlich.

Lesezeichenfee

Kukolka

Ergreifend und mit einer sympathischen Hauptfigur!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Annemie, Liz und Nina

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    CabotCove

    CabotCove

    08. August 2015 um 16:17

    Ich habe das Buch leider nicht gewonnen, aber mir gleich bei Erscheinen gekauft . Annemie Hummel ist eine sehr hilfsbereite, ältere Dame von 64 Jahren mit einer Leidenschaft für´s Backen. Sie hat ein Faible für romantische Liebesromane, die sie regelmäßig mit ihrer Freundin austauscht. Gerade ihre Petit Fours sind geradezu legendär und ihre Torten verziert sie aufgrund ihrer romantischen Ader auch so: mit rosa Marzipanherzchen u.ä. Liz Baumgarten ist eine junge Frau, die nach dem Betrug ihres Fast-Ehemanns mit ihrer ehemals besten Freundin ausgerechnet eine Hochzeitsagentur eröffnet, auch wenn sie selbst nicht mehr recht an die große Liebe glauben mag, denn ihre Mutter hat ihr schon von klein auf gepredigt, dass man Männern nicht glauben sollte, schon gar nicht denen mit schönen Augen... Dass ihre Schwester Nathalie alleinerziehend mit drei Kindern ist, bestätigt sie nur darin, dass Hochzeiten für sie nur ein Geschäft sind und nichts mit Romantik zu tun haben. Nina Winter, Tochter eines reichen Juweliers, will ihren Freund Fabian heiraten, der bei ihrem Vater im Geschäft als Goldschmied angestellt ist. Als Liz bei einem Autounfall am Bein verletzt wird und im Krankenhaus operiert werden muss, bittet sie ihre Nachbarin Annemie Hummel im Hilfe, da sie von deren hervorragenden Backkünsten weiß, in deren Genuss sie schon mehrfach selbst gekommen ist. Annemie nimmt diese Aufgabe zunächst nur zögerlich an, traut sie sich die Verantwortung in ihrem Alter doch nicht mehr so recht zu... Zumal sie als Liz´ Vertretung nicht nur für die Hochzeitstorten zuständig ist, sondern auch für die gesamte Organisation. Dann geht sie jedoch in ihrer Arbeit regelrecht auf. So lernt Annemie auch Nina kennen sowie ihren Vater Claus Winter und besonders dessen Bruder Hannes, mit dem er zerstritten ist und der eine kleine Gärtnerin außerhalbt der Stadt betreibt und mit dem sie bald mehr verbindet als nur der Versuch, die Brüder einander wieder näher zu bringen... Auch Liz überdenkt angesichts des schmucken Orthopäden Dr. Simon Friedrich ihre Anti-Romantik-Haltung noch einmal. Nur hat ausgerechnet der sehr schöne Augen ... Ich möchte auch nicht zuviel verraten an dieser Stelle... Astrid Ruppert schreibt zwar nicht ganz so witzig, wie ich das erwartet und mir auch teilweise mehr gewünscht hätte, aber der Roman hat mich dennoch gut unterhalten. Leider driftet sie ab und zu zu sehr in Klischees ab und wird dadurch vorhersehbar, was ich schade fand. Daher auch nur vier Sterne. Für den fünften hätte ich mir mehr Spannung gewünscht, mehr Charme, mehr Witz und auch ein wenig mehr Tiefe (wenn man die von Frauenromanen überhaupt erwarten darf - aber ich habe eben auch schon welche gelesen, denen es nicht daran mangelte...). Aber vier Sterne aufgrund der sympathischen Charaktere, allen voran Annemie, die man als Leser sofort ins Herz schließt. Die unterschiedlichen Charaktere der drei Frauen, die das Leben zusammenführt und die schnell wichtig füreinander werden - und das nicht nur auf geschäftlicher Basis - sind gut herausgearbeitet und glaubwürdig. Fazit: Für Liebhaber kurzweiliger Frauenromane, die nicht zum Schluss noch überrascht werden möchten, ein unterhaltsames und ganz gutes Buch.

    Mehr
  • Liebe

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Insel56

    Insel56

    23. June 2015 um 09:28

    In dem Buch geht es um drei Frauen, die sich in sehr unterschiedlichen Phasen ihres Lebens altersmäßig und "liebesmäßig" befinden. Die älteste von Ihnen, Annemie, ist seit Jahren verwitwet, war unglücklich verheiratet, ein wenig unsicher und in gewisser Weise "altbacken", backt seit einiger Zeit sehr erfolgreich Torten für Liz, die Hochzeitsplanerin ist. Diese ist Mitte Dreißig und kurz vor Ihrer Hochzeit von Ihrem zukünftigen Mann mit der besten Freundin betrogen worden, woraufhin sie ihre "eigene Hochzeit" verkaufte und sich ihr jetziges Betätigungsfeld entwickelt hat und sie erfolgreich damit wurde. Die jüngste im Bunde ist Nina, Tochter eines Juweliers und für den Verkauf und das Marketing zuständig. Sie möchte heiraten und macht einen Termin mit der Hochzeitsplanerin aus, zu dem jedoch Annemie erscheint, da sie für die verunglückte Liz einspringt. Dies ist die Ausgangssituation im Buch und wenn ich zu Beginn trotz des Klappentextes noch dachte "Na ja, alles recht vorhersehbar, so ist es manches und anderes gar nicht. Ich habe mich prima unterhalten gefühlt. Die Autorin beschreibt die mitwirkenden Personen sehr genau und auch die Torten habe ich vor meinen Augen gesehen und konnte sie fast schmecken. Einen halben Stern würde ich eigentlich gerne abziehen, da leider nicht das klitzekleinste Rezept mit abgedruckt worden ist. Also das Buch ist für alle die gerne schöne  leichte Geschichten lesen, noch an die Liebe glauben und gerne Torte essen sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Ein sehr schönes Buch

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    HK1951

    HK1951

    01. May 2015 um 09:19

    Astrid Ruppert hat mit „Wenn nicht jetzt, wann dann ?“ ein sehr schönes Buch geschaffen. Sie erzählt von drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten:   - Annemie, in den 60igern, Rentnerin, die für ihre Nachbarin Hochzeitstorten zaubert , - die Nachbarin Liz, in den 30igern, die eine Hochzeitsagentur betreibt sowie , - Nina, eine Kundin von Liz, die bald auch im Leben von Annemie eine Rolle spielen soll... Liz bittet Annemie nach einem Beinbruch um Hilfe in ihrer Agentur und Annemie hat wieder eine Aufgabe. Doch nicht nur Organisation und Backen kommt auf sie zu, auch noch zwischenmenschliches, bei dem sie helfen kann und dies aufgrund ihrer offenen Art auch gern tut. Liz lernt, dass Romantik doch möglich ist und dann auch schön und Nina überdenkt ihr Leben neu. Die Leben der drei Frauen werden miteinander verknüpft und man erfährt viel über ihre Lebensgeschichten, Hintergründe etc. was dem Roman etwas mehr Tiefe verleiht. Astrid Ruppert´s Roman ist bezaubernd geschrieben und für Fans der romantischen Frauenromane zu empfehlen.   Buchtitel:  Wenn nicht jetzt, wann dann? Dem Autor eine Nachricht senden Neuen Kommentar schreiben Dein Name HK1951 Betreff Comment * Rich-Text aktivieren Benachrichtige mich, wenn neue Kommentare veröffentlicht wurden Mit dem Klick auf "Nachricht senden" akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Mollom.

    Mehr
  • Astrid Ruppert - Wenn nicht jetzt, wann dann?

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    typisch-mona

    typisch-mona

    10. July 2014 um 13:15

    "Wenn nicht jetzt, wann dann?" ist die Geschichte dreier Frauen, deren Leben sich durch ihre Begegnungen miteinander grundlegend ändert. Annemie ist 64 Jahre alt, eine leidenschaftliche Kuchenbäckerin und liest gerne Liebesromane. Sie braucht Routine und Ordnung im Leben, so richtet sie zum Beispiel Teppichfransen aus. Außerdem meidet sie andere Menschen, da sie die Einsamkeit gewohnt ist. Dies alles ändert sich als sie Liz begegnet. Von nun an backt Annemie Hochzeitstorten für Liz Hochzeitsladen. Als Liz einen Unfall erleidet springt Annemie sogar für sie im Laden ein. Von da an ändert sich Annemies Leben grundlegend. Sie muss die Hochzeiten fremder Menschen planen und so für sie unangenehme Dinge wie Telefonieren und fremde Menschen Ansprechen erledigen, dabei lernt sie Familie Winter kennen... Liz ist eine Generation jünger als Annemie. Nachdem sie ihren Fast-Ehemann mit ihrer besten Freundin erwischt hat, zerplatzt ihr Traum von der Hochzeit. Sie verkauft ihre "eigene Hochzeit" und kommt so auf die Idee einen Hochzeitladen "Hochzeitsfieber" zueröffnen. Von nun an plant sie Hochzeiten anderer Menschen, um ihnen so zum Glück zu verhelfen. Damit ist Liz sehr erfolgreich. Doch eines Tages wird sie angefahren. Vom Krankenhaus aus kann sie sich nicht um die Organisation der Hochzeiten kümmern, doch zum Glück gibt es ja Annemie... Nina Winter die jüngste der drei Frauen ist eine Kundin von Hochzeitsfieber, eine der Kundinnen mit der Annemie konfrontiert wird. Nina kommt aus reichem Elternhaus. Sie ist die Tochter eines Juweliers. Seid dem Tod ihrer Mutter kümmert Nina sich um ihren Vater, sie ist darum bemüht alles richtig zu machen. Als nächstes steht nun ihre Hochzeit an, aber ist dies die richtige Entscheidung? Das Buch erzählt die Geschichten dreier Frauen, angefangen mit ihren Kindheitserlebnissen bis hin zu ihren aktuellen Ängsten und Wünschen. Erst dachte ich das Geschehen wäre sehr vorhersehbar, doch das Buch hielt so manche Überraschungen bereit. Die Autorin beschreibt die Geschehnisse sehr gefühlvoll und lebhaft. Man wird regelrecht in die Handlung hineingezogen und möchte gleichzeitig vor Spannung nicht mehr aufhören zu lesen. "Wenn nicht jetzt, wann dann?" ist ein wundervolles Buch mit sehr viel Gefühl. Es ist rundum gelungen und für jeder Mann zu empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn nicht jetzt, wann dann?" von Astrid Ruppert

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    30. December 2012 um 22:27

    DIE GESCHICHTE... Als die selbständige Hochzeitsplanerin Liz nach einem Fahrradunfall mehrere Tage im Krankenhaus verbringen muss, springt netterweise ihre ältere Nachbarin Annemie für sie ein. Annemie ist ansonsten nur für das Backen der kunstvollen Hochzeitstorten zuständig und ahnt nicht einmal ansatzweise, wie anspruchsvoll das Planen einer Hochzeit ist. Und gerade der nächste Auftrag ist für "Hochzeitsfieber" besonders wichtig, denn hier handelt sich um die Eheschließung von Nina Winter - der jungen Tochter des reichen Juweliers Claus Winter. Nina ist ohne Mutter aufgewachsen und hat ihre eigenen Vorstellungen vom "schönsten Tag" in ihrem Leben, die sich nicht mit Annemies Sinn für Romantik decken... MEINE MEINUNG: Da ich momentan nicht nur gern Spannungsliteratur lese, ist meine Wahl auf "Wenn nicht jetzt, wann dann?" gefallen - natürlich hat auch das hübsche Cover und der nette Klappentext seinen Teil dazu beigetragen. Die Geschichte -die mich leider nicht übermäßig berührt hat- spielt in Deutschland, die Handlung beginnt im Frühling und umspannt ca. 2, 3 Wochen. Liz Baumgarten ist schätzungsweise Anfang bis Mitte 30, lebenstüchtig und ein Kontrollfreak. Die rationale Hochzeitsplanerin hält nichts von Romantik und ist seit einer großen Enttäuschung Single aus Überzeugung - das komplette Gegenteil ihrer Nachbarin. Annemie Hummel sieht etwas altbacken aus, sie ist ungefähr Anfang 60 und sehr gefühlsbetont, was sie in der Herstellung von wunderbaren Hochzeitstorten auslebt. Obwohl die Witwe selbst keine Kinder hat, ist sie ein mütterlicher Typ, was ihr zugute kommt, als sie für ihre kranke Nachbarin Liz als Weddingplaner einspringt und sich um die Hochzeit von Nina Winter kümmert. Die wunderschöne 23-jährige Juniorchefin von "Juwelier Winter" ist sehr ehrgeizig und will nur das Beste für diesen besonderen Tag... Liz, Annemie und Nina sind eigentlich interessante Protagonisten, denen es jedoch ein wenig an Facetten und Tiefe fehlt. Hier prallen verschiedene Welten aufeinander, was der Gechichte eine reizvolle Note verleiht. Meine Lieblingsfigur ist Annemie, die auch die beachtlichste Weiterentwicklung durchmacht. Dieser Roman von Astrid Ruppert wartet mit einer netten Romanidee auf, wobei es an der Umsetzung hapert. Es gibt wenig unvorhergesehene Wendungen oder Überraschungen, wodurch mir "Wenn nicht jetzt, wann dann?" nicht wirklich im Gedächtnis bleiben wird. Vielleicht liegt es auch daran, dass mir allzu kitschige bzw. schmalzige Darstellungen ein Gräuel sind und diese Story vorwiegend von der Romantik und sentimentalen Ereignissen lebt. "Wenn nicht jetzt, wann dann?" ist eine schön-gefühlsbetonte Geschichte über die Liebe & Freundschaft in all ihren Facetten, die für meinen Geschmack allerdings zu kitschig, leicht unrealistisch und viel zu vorhersehbar geraten ist. Wundervoll gelungen sind jedoch die Beschreibungen über das Kuchenbacken oder die Begegnungen zwischen Annemie und Hannes Winter in dessen Gärtnerei - da kommt die Liebe zum Detail bzw. zu bildhaften Schilderungen zum Vorschein. Durch den flüssigen Schreibstil von Astrid Ruppert lassen sich die 400 Seiten schnell und leicht lesen. FAZIT: Wer gern romantisch angehauchte, leicht kitschige Romane liest, wird "Wenn nicht jetzt, wann dann?" sicherlich mögen - meinen Geschmack hat dieses Buch leider nicht getroffen. Dazu ist mir die Geschichte etwas zu klischeehaft bzw. berechenbar und die Charaktere zu eindimensional geraten. Da mich dieser Roman trotz aller Mankos gut unterhalten hat und mit zauberhaften Schilderungen versehen wurde, gibt es von meiner Seite kurzweilige 3 STERNE.

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn nicht jetzt, wann dann?" von Astrid Ruppert

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    LEXI

    LEXI

    06. May 2012 um 10:56

    Astrid Ruppert gelingt es mit ihrem Roman "Wenn nicht jetzt, wann dann?", den Leser zu bezaubern. Sie beherrscht die Kunst, eine Erzählung so nachhaltig zu Papier zu bringen, dass sie während der Lektüre nicht nur berührt und zu Herzen geht, sondern auch noch lange danach "nach wirkt". Parallel zueinander werden die Schicksale der praktisch veranlagten und nüchtern denkenden Hochzeitsplanerin Liz, ihrer verwitweten und von der Ehe enttäuschten Witwe, Nachbarin und Freundin Annemie sowie jenes der Familie Winter erzählt. Die Lebenswege dieser Protagonisten kreuzen sich natürlich im Laufe des Buches und obgleich ich es ein wenig ins Genre "romantisches Märchen für Erwachsene" einordnen würde, punktet die Autorin mit überraschenden Wendungen. Glatte 5 Sterne für eine bezaubernde Geschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn nicht jetzt, wann dann?" von Astrid Ruppert

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Klusi

    Klusi

    18. February 2012 um 12:42

    Nach einem Unfall ist Liz im Krankenhaus gelandet und wird für die nächste Zeit ans Bett gefesselt sein. Das macht ihr ganz besonders zu schaffen, da sie gerade einen wichtigen Auftrag erhalten hat, denn der bekannte Juwelier Winter möchte, dass sie die Planung der Hochzeitsfeier für seine Tochter Nina übernimmt. In ihrer Verzweiflung wendet sich Liz an ihre Nachbarin um Hilfe. Annemarie Hummel ist eine stille, bescheidene, ja fast schüchterne Frau, die sich im Leben bisher nicht viel getraut hat. So richtig wohl fühlt sie sich eigentlich nur in ihrer Küche, denn ihre große Leidenschaft ist das Backen, und sie kreiert regelrechte süße Kunstwerke, für anstehende Hochzeiten und auch für Menschen, die ihr nahe stehen. Ihre Petit Fours und Torten sind so anschaulich beschrieben, dass man fast meint, den Geschmack auf der Zunge zu spüren. Mit der Aufgabe, die Hochzeitsagentur vertretungsweise zu übernehmen, fühlt sich die 64-Jährige überfordert. Wie Annemie ihre neue Situation dann doch noch in den Griff bekommt und sogar Freude daran findet und wie sich alles dann ganz anders entwickelt, als geplant, weil das Schicksal eigene Lösungen parat hält, ist sehr unterhaltsam und mit einer reichlichen Portion warmherzigem Humor geschildert. Die verschiedenen Charaktere sind alle sehr sorgfältig ausgearbeitet und sympathisch in Szene gesetzt. Der Roman handelt von großen und von kleinen Glücksmomenten, wobei besonders die kleinen davon sehr innig und liebevoll beschrieben sind. Er handelt in gewisser Weise auch von der Farbe blau, in all ihren Schattierungen, die jedoch an das eine Blau in der Erinnerung zweier Männer, das einzig intensive Blau geliebter Augen, nicht heranreichen. Letztendlich und ganz besonders handelt der Roman natürlich von der Liebe, die nicht immer dort hinfällt, wo sie soll. Es ist ein Buch, das ein wenig Freude und Romantik in den Alltag bringt. Es entführt nicht in eine absolut heile Welt und behält dadurch seine Glaubwürdigkeit. Besonders die liebenswerten Nebensächlichkeiten, die immer zwischendurch in die Handlung einfließen und sie auflockern, machen den heiteren Charme dieser schönen Geschichte aus.

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn nicht jetzt, wann dann?" von Astrid Ruppert

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    robbylesegern

    robbylesegern

    18. December 2011 um 17:24

    ein Roman zum Abtauchen "Wenn nicht jetzt, wann dann", ist eine wunderbare Unterhaltungslektüre, die einen so manchen Seufzen machen läßt.Die Geschichte dreier unterschiedlicher Frauen, deren Leben sich durch ihre Begegnung miteinander grundlegend ändert, wird so empathisch und unterhaltend erzählt, dass man traurig ist, wenn man den Buchdeckel schließt. Liz, Anfang dreizig und Inhaberin einer Hochzeitsagentur, hat mit dem Kapitel Männer abgeschlossen, nachdem sie von ihrem zukünftigen Mann und ihrer besten Freundin betrogen wurde.Die Hochzeitsagentur bietet eine willkommende Abwechslung, da sie so viel zu tun hat, dass sie gar keine Zeit mehr hat über ihre Einsamkeit nachzudenken, in die sie geraten ist, seitdem sie sowohl ihre beste Freundin, alsauch ihren besten Freund, der sie heiraten wollte, verloren hat.Doch nachdem sie eines Tages einen Fahrradunfall hat und just in diesem Moment die Hochzeit einer sehr wichtigen Person, der selbstbewussten Nina Winter, ausrichten muss, bittet sie ihre Nachbarin Annemie, eine ältere Dame, sie in ihrer Agentur zu vertreten. Annemie tut ihr den Gefallen,allerdings ist sie sehr unsicher,ob es ihr gelingt diese Arbeit zu bewältigen, da es um ihr Selbstbewusstsein nicht gut bestellt ist und sie zuvor nur die Hochzeittorten für Nina gebacken hat.Doch durch den Kontakt zur Familie Winter nimmt Annemies Leben eine große Wendung und auch die ungeduldige Liz erfährt im Krankenhaus, dass es noch wichtigeres gibt, als ihre Hochzeitsagentur. Allen drei Frauen gemeinsam ist, dass sie erfahren müssen, dass die Liebe nicht so einfach ist , wie zu Anfang gedacht. Ein leichter, unterhaltsamer Frauenroman ist der Autorin Astrid Ruppert mit ihrem Buch gelungen, dessen Geschichte flüssig, amüsant und zu Herzen gehend geschrieben ist. Die drei Hauptprotagonisten Nina, Annemie und Liz sind treffend beschrieben, sodass der Leser sich in jede Figur gut hineinversetzten kann. Dieser knapp 400 Seiten starke Roman hätte für mich ruhig noch etwas länger sein können,da das Lesen wie im Flug verging und ich noch gern etwas mehr über die Zukunft der drei Frauen erfahren hätte. Wer abschalten möchte und unterhaltsame Ferienlektüre sucht, ist bei diesem Roman an der richtigen Stelle.

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn nicht jetzt, wann dann?" von Astrid Ruppert

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    linus63

    linus63

    03. November 2011 um 11:18

    Liz und Annemie, zwei sehr unterschiedliche, sehr sympathische und liebenswerte Personen, haben sich als Nachbarn kennengelernt. 
Annemie, die vierundsechzigjährige Witwe, die seit zweiundvierzig Jahren ein geregeltes und eingefahrenes Leben lebt, backt Hochzeitstorten für die Ereignisse, die die spontane, quirlige und kreative Liz berufsmäßig als Hochzeitsplanerin organisiert. Als Liz einen Tag vor einem wichtigen Termin mit der potenziellen Kundin Nina Winter, Tochter eines hochangesehenen Juweliers, nach einem Fahrradunfall ins Krankenhaus eingeliefert wird, muss Annemie für sie einspringen .... Diese Geschichte habe ich innerhalb von 24 Stunden verschlungen und es sehr bedauert, dass sie schon endete. Bereits das Cover vermittelt einen ersten Eindruck von Frühling und Gefühlen und stimmt auf die Lektüre ein. Unterstützt durch den flüssigen, lockeren und angenehmen Schreibstil, tauche ich nach wenigen Seiten in den romantischen Roman ab. Die Protagonisten Liz, Nina und Annemie sind sehr unterschiedliche Charaktere, die von Astrid Ruppert mit großem Einfühlungsvermögen sehr detailliert und anschaulich dargestellt werden. Geschickt werden ihre jeweils prägenden Ereignisse ihrer Vergangenheit ihrem jeweiligen Charakter entsprechend in die Geschichte eingeflochten. Die forsche und chaotische Liz liefert sich witzige Wortgefechte mit einem jungen Arzt, die warmherzige, schüchterne, verträumte Annemie rutscht in einem Moment der Erschöpfung in Gedanken in ihre lange unter Verschluss gehaltenen Erinnerungen hinein und die zielstrebige und vernunftgesteuerte Nina führt ein sachliches Gespräch mit ihrem Vater. So erhalte ich nicht nur ein rundes und vielschichtiges Bild der einzelnen Persönlichkeiten, sondern kann die heutigen Handlungs- und Denkweisen der Hauptfiguren sehr gut nachvollziehen, mitempfinden und verstehen. Wie der Titel schon andeutet, dreht sich das Buch um ungelebte Träume, Liebe, die sichere Routine im Alltag und dem Mut zu Veränderungen - mit garantiertem Happy-End. Dass Veränderungen, die sich oft so positiv und motivierend anlassen, negative und sehr entmutigende Situationen nach sich ziehen können, wird hier ebenso wenig ausgespart, wie das schlechte Gewissen nach einem spontanen Gefühlsausbruch, in dem man einen anderen Menschen ungerechtfertigt verurteilt. Doch trotz allem ist die Botschaft, dass sich der Mut zur Veränderung lohnt, und zwar jetzt und nicht erst in ferner Zukunft. Auch wenn sich die Geschichte einiger Klischees bedient und vieles vorhersehbar ist, gibt es durchaus einige Sätze bzw. Abschnitte, die es Wert sind, in einer ruhigen Minute reflektiert zu werden. Dieses Buch ist ein typischer Frauenroman, der meiner Meinung nach durch die unterschiedlichen Generationen der Protagonisten für alle Altersgruppen geeignet ist. Selbst wenn er hart an der Grenze zum Kitschigen ist, hat er mir mit seinem breit angelegten Gefühlsspektrum und den sympathischen Figuren sehr gut gefallen und mir einige Stunden Entspannung und gute Unterhaltung geboten. Ich kann ihn nur empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn nicht jetzt, wann dann?" von Astrid Ruppert

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Kiritani

    Kiritani

    02. November 2011 um 01:03

    Kurzbeschreibung: Annemie ist fast sechzig und hat sich viel besser gehalten, als sie selbst glaubt. Wenn sie die Handtücher nach Farben geordnet hat und die Teppichfransen parallel liegen, dann zaubert sie in ihrer kleinen Küche ausgefallene Hochzeitstorten. Sie arbeitet für Liz, die mit ihrer Agentur Hochzeiten im großen Stil ausrichtet. Eine folgenreiche Verwechslung bringen Annemie und den Vater einer Braut einander näher. Und plötzlich ist in ihrem Leben alles ganz anders. Rezension: 'Wenn nicht jetzt, wann dann' ist ein Buch fürs Herz und welches Thema wäre dafür passender, als Hochzeiten? Das eine der Protagonisten Hochzeitsplanerin ist, gefiel mir sehr - vorallem wegen ihres persönlichen Hintergrundes. Liz wollte heiraten und wurde von ihrem Verlobten betrogen, mit der besten Freundin! Der Albtraum schlechthin. Aber nun ist sie eine erfolgreiche und beliebte Hochzeitsplanerin und mit ihrem Laden 'Hochzeitsfieber' mitten drin. Doch dann hat sie einen Unfall mit ihrem Rad und muss im Krankenhaus das Bett hüten. Doch Gott sei Dank springt ihre liebenswerte Nachbarin und gelegentliche Tortenbäckerin Annemie für sie ein und man wird Zeuge einer wunderbaren Entwicklung. Idee/Umsetzung: Die Idee drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten zusammen zu führen, ist nichts neues. Dennoch ist es in diesem Buch sehr liebevoll passiert. Vorallem, da sie alle andere Erfahrungen gemacht haben und so jede von der anderen profitieren kann. Nett umgesetzt. Schreibstil/Sprache: Astrid Rupperts Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Auch die Sprache ist angenehm und passt perfekt in die Geschichte. Es ist schön einmal ein Buch gänzlich frei von Kraftausdrücken und 'Slang' zu lesen. Diese ganzen saloppen Ausdrucksweisen stören mich oft und machen die Atmosphäre in einem Buch ab und an kaputt. Hier hat Astrid Ruppert alles richtig gemacht. Dennoch gab es ein zwei Konversationen, die mir nicht gefielen. Da stimmte die Wortwahl nicht und wirkte komisch. Charaktere: Auch wenn es einen Charakter gab, den ich nicht so gelungen fand - hierbei handelt es sich um Claus Winter, den Vater von Nina - waren alle anderen liebevoll gestaltet. Einer wundervoller, als der andere. Liz fand ich unglaublich stark und tapfer. Dass sie trotz ihrer nie stattgefundenen Hochzeit für andere plant. Leider vergisst sie dabei, auch mal an ihr Herz zu denken. Nina fand ich anfangs arrogant, aber sie entwickelte sich immer weiter, bis ich sie am Ende des Buches richtig ins Herz geschlossen hatte. Aber niemand kam auch nur annähernd an Annemie heran. Sie machte für mich die größte Entwicklung durch und war auch von Anfang an sympathisch. Sie wurde von der unterdrückten, stillen zu einer selbstbewussten Frau. Und diese Entwicklung habe ich mir gerne und schmunzelnd angeschaut, weil ich sie so überaus putzig fand :) Atmosphäre/Umgebung: Es gab zwei Schauplätze, die ich mir bis ins kleinste Detail vorstellen konnte und in denen ich mich sehr wohl fühlte. Der kleine Laden von Liz - voll bunter und weißer Hochzeitssaschen. Etwas unordentlich, aber liebevoll und festlich. Immer nach Kuchen oder Törtchen duftend. Und die Gärtnerei - duftend und blühend. Ein wundervolles Farbenmeer. Fernab der Stadt. Still, nur im Einklang mit einheimischen Tieren. Hach, wie gern hätte ich dort beim Lesen auf einer Bank gesessen :) Wundervoll. Cover: Beim Cover muss ich ehrlich sagen, dass es eines der schönsten (Liebes-)Roman Cover ist, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Zwar finde ich, dass die Mohnblumen nicht ganz zur Geschichte passen - andere hätten etwas besser gepasst - aber die Art, wie die Blüten zu Herzen werden ist sehr schön. Die Farben harmonieren auch sehr gut - das Grün mit dem Rot. Hat mir sehr gefallen. Fazit: Ein schöner Roman zum Entspannen.Mit Charakteren, die einem im Gedächtnis bleiben und die man lieb gewinnt. Auch wenn mir das Ende nicht so gefallen hat, weil es gehetzt und unfertig wirkte, ist das ein sehr schönes Buch gewesen. Für Fans von leichter Romantik und herzlichen Charakteren ein definitiver Tipp!

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn nicht jetzt, wann dann?" von Astrid Ruppert

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Krimi_Lounge

    Krimi_Lounge

    18. September 2011 um 12:30

    Als die selbständige Hochzeitsplanerin Liz nach einem Unfall im Krankenhaus liegt, bittet sie ihre Nachbarin Annemie sie im „Geschäft“ zu vertreten, da sich gerade jetzt ein wichtiger Kunde angemeldet hat. Annemie, die sehr zurückgezogen lebt, schlägt sich wacker durch die ihr fremde Welt und entdeckt dabei neue Seiten an sich, die ihr eine völlig neue Perspektive ermöglicht. Und auch Liz, die seit der leidlichen Trennung von ihrem Verlobten außer beruflich nichts mehr von der Liebe wissen will, begegnet einem Mann, der ihr Leben ganz schön durcheinander wirbelt. Dieses Buch ist entzückend. Überaus kurzweilig und die Figuren überzeugen durch ihre klare charakterliche Darstellung. Wer ein gemütliches Lesewochenende im Liegestuhl im Garten verbringen möchte und hierzu noch die passende Lektüre sucht, sollte zugreifen: Wenn nicht jetzt, wann dann?

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn nicht jetzt, wann dann?" von Astrid Ruppert

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Starbucks

    Starbucks

    08. August 2011 um 02:58

    'Wenn nicht jetzt, wann dann?' schon der Titel spricht Bände über unser aller Aufschieberitis in Sachen Lebensträume, und dabei sollten wir uns das doch alle täglich sagen! So finde ich dass besonders die Tortenbäckerin Annemie, die für die Hochzeitsplanerin Liz ihre Torten backt, mehr oder weniger unsichtbar ihr Leben lebt, träumen erlaubt, leben ausgeschlossen. Und plötzlich macht das Leben einen Sprung, als Annemie die Hochzeitsplanerstelle übernehmen muss, da Liz einen Unfall hatte. Schließlich ist da noch Nina, die Tochter des Juweliers, die 'beplant' werden muss, und schon haben wir drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und in denen man sich doch auch ein bisschen wiederfindet. Gerade Annemie hat es mir angetan, denn in vielen älteren Damen steckt so viel, aber sie haben einfach nicht gelernt, sich mehr zuzutrauen, stammen vielleicht aus einer Generation, die einfach anders aufgezogen wurde. Es ist schön zu sehen, wie sie über sich hinauswächst. Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Schon das Cover würde mich zum Kauf verleiten, denn es ist sehr schön, ein bisschen romantisch, gestaltet, sieht aber nicht so 'billig' aus, wie manche 'Frauenbücher', um die ich garantiert einen großen Bogen mache. Es ist locker-leicht geschrieben und damit eine schöne Lektüre für laue Sommerabende. Dass ein Happy End dazugehört, erwartet der Leser ja schon von diesem Buch und wird nicht enttäuscht. Alles in allem eine runde Sache! Es gibt wenige Bücher, bei denen so wenig auf dem Buchdeckel steht und doch soviel verraten wird: Schade eigentlich, denn Astrid Rupperts Buch mit dem schönen Titel "Wenn nicht jetzt, wann dann?" ist vom ersten Moment an bis auf einige Kleinigkeiten komplett durchschaubar. Es gibt 3 Frauen, vier Männer, zwei Romanzen, eine Frau, die ihre Freiheit wiedergewinnt. Es geht um Hochzeiten, die Liebe fürs Leben, eine späte Liebe und die message, dass es nie zu spät ist und man nie die Hoffnung aufgeben sollte. Insgesamt hält das Buch auch einige Lebensweisheiten bereit. Man trifft auf durchgehend sympathische Charaktere (Ausnahmen gibt es auch); insgesamt gibt es drei Haupthandlungsstränge und einige Nebenhandlungen, die aber alle gut durchschaubar sind. "Wenn nicht jetzt, wann dann?" weckt einerseits Emotionen, andererseits sind manche Vorkommnisse einfach komplett übertrieben (die Hummeln, der Zaunkönig). Das Buch liest sich wie einer der berühmten Frauenfilme, bei denen man von Anfang an weiß, was passieren wird und den man dann trotzdem gebannt bis zum Ende anschaut. Dabei hat man dann aber auch Spaß gehabt! Das Cover gefällt mir persönlich gut; es macht das Buch zu einem Hingucker im Bücherschrank; allerdings fehlt mir gleichzeitig auch ein wenig der Bezug zum Buch. Wenn auch an manchen Stellen etwas weniger dick aufgetragen hätte werden können, so ist Astrid Rupperts Roman eine schöne Sommerlektüre, die man kaum weglegen mag

    Mehr
  • Rezension zu "Wenn nicht jetzt, wann dann?" von Astrid Ruppert

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    Eeyorele

    Eeyorele

    31. July 2011 um 18:31

    Eigentlich sind solche Bücher nicht mein Ding, doch war ich von der LP so begeistert, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Und ich bin sehr froh, dass ich es getan habe. Es IST ein klassisches Frauenbuch und eigentlich passiert auch nichts, was man nicht irgendwie in einem klassischen Frauenbuch erwarten würde - dennoch, ist das Buch so frisch und lebendig geschrieben, dass ich es gar nicht aus der Hand legen wollte. Liz plant Hochzeiten, seit sie ihre eigene Hochzeit, fertig geplant und aufgrund eines Seitensprunges ihres Zukünftigen mit ihrer besten Freundin abgesagt, komplett verkauft hat. Annemie war 40 Jahre mehr oder weniger unglücklich verheiratet und lebt nun zurückgezogen und allein und backt Hochzeitstorten für Liz. Nina ist jung und hat ihr Leben völlig durchgeplant und jetzt steht die Heirat mit dem besten Glodschmied im Familienunternehmen ihres Vaters an - und sie geht zu Liz um die Hochzeit planen zu lassen. Doch Liz muss sich nach einem Unfall von Annemie vertreten lassen und Annemie hat ganz andere Vorstellungen vom Heiraten als Liz und Nina und nur sehr wenig Erfahrung mit dem Leben. Dann kommen auch noch der Vater der Braut und dessen Bruder hinzu, die in Annemie beide mehr sehen, als sie am Anfang verstehen kann. Und Liz, die von Männern seit ihrem EX genug hat, muss still im Krankenhaus liegen und herausfinden, ob der gut aussehende Arzt mit jeder Frau flirtet, oder wirklich etwas für sie übrig hat. Und Nina, beraten durch Annemie und von ihr erinnert an die Bedeutung von Romantik, beginnt über ihre Pläne zu überdenken.. Die Charaktere sind wundervoll beschrieben. Man kann sie in jede der drei Frauen einfühlen. Alle drei Generationen haben ihre Eigenarten und sind wirklich liebenswert. Ich konnte mich in alle einfühlen. Ich habe viele Momente während des Lesens gehabt, in denen ich wirklich über die gelesen Sätze nachgedacht habe und lächeln musste, als mit klar wurde, wie viel Wahrheit darin steckt. Besonders berührt hat mich der Moment, als Annemie Nina fragte, was sie sieht, wenn sie sich vorstellt wie sie zum Altar schreitet. Für mich war das eine der besten Stellen im Buch und ich kann das Buch nur empfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Wenn nicht jetzt, wann dann?" von Astrid Ruppert

    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    AstridRuppert

    AstridRuppert

    Hallo ihr Lieben, ich möchte gerne eine Leserunde zu meinem Roman "Wenn nicht jetzt, wann dann starten?" und würde mich freuen, wenn viele Lust haben, das Buch hier gemeinsam zu lesen. Ich werde die Runde natürlich betreuen und gerne Fragen beantworten. Es gibt es auch insgesamt 10 Bücher zu gewinnen, die der Marion von Schröder Verlag und ich zusammen stiften und wenn Ihr wollt, könnt Ihr Euch im Unterthema "Teilnehmer & Verlosung" dafür bewerben. Wer eines der Bücher bekommt, erfahrt Ihr dann am 23. Mai. Bis dahin könnt Ihr Euch also dafür melden. Die Leserunde startet dann, wenn die Bücher bei Euch ankommen :-) Ich freue mich schon auf die Runde mit Euch und hoffe, wir haben viel Spaß beim gemeinsamen Austausch! Und hier noch die Inhaltsbeschreibung: Die Hochzeitsplanerin Liz übt ihren Beruf mit nüchternem Pragmatismus aus. Sie hat gerne alles im Griff. Liebe hält sie für eine hormonelle Verstimmung, Herzflattern für eine Krankheit, die es im eigenen Leben unbedingt zu vermeiden gilt. Ihre Nachbarin Annemie, ein in die Jahre gekommenes Mauerblümchen, ist dagegen die pure Romantikerin. Wenn auch nur in ihren Träumen. Doch ein Anruf wirbelt ihre Welt komplett durcheinander: Nach einem Unfall bittet Liz Annemie dringend um Hilfe. Die glamouröse Hochzeit der jungen, sehr selbstsicheren Nina Winter muss sofort geplant werden. Dadurch gerät das Leben der drei unterschiedlichen Frauen in unerwartete Turbulenzen. Und es müssen Entscheidungen getroffen werden, die alles verändern können. Wenn man den Mut dazu hat. 23.05.2011: Die Gewinner für die Leserunde stehen fest! Wir haben gelost und ich darf gratulieren: 1. Gurke 2. Carisaelle 3. Buecherwurm73 4. abuelita 5. Starbucks 6. Nordic 7. Kerstin83 8. sonjastevens 9. conneling 10. Kiritani Bitte schickt eine Nachricht mit eurer Adresse!

    Mehr
    • 215
    sonjastevens

    sonjastevens

    26. July 2011 um 16:56
    AstridRuppert schreibt Ich kann da nur zustimmen! Mich hat die Rezension sehr gefreut! Und vor allem, dass die Geschichte trotz unbevorzugtem Genre gut gefallen hat! Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mit den ...

    Ich finde es interessant, dass Du mit Deinem eigenen Cover nicht so zufrieden gewesen bist. Wie ich in meiner Rezension geschrieben habe, hätte mich das Buch eigentlich vom Cover her so gar nicht ...

  • weitere