Astrid Töpfner

 4.5 Sterne bei 16 Bewertungen
Astrid Töpfner

Lebenslauf von Astrid Töpfner

Astrid Töpfner wurde 1978 in der Schweiz geboren, als Tochter eines Österreichers und einer Dänin. Kaum konnte sie lesen, verfiel sie der Magie des geschriebenen Wortes und begann wenig später, ihre eigene Fantasie aufs Papier zu bringen. Nach ihrer Ausbildung zur Tourismusfachfrau zog es sie in die weite Welt; sie wohnte auf den Kanaren, in Mexiko und Los Angeles, bevor die Liebe sie nach Spanien zog. Dort lebt sie seit 2005 mit ihrem Mann und den zwei Söhnen.

Alle Bücher von Astrid Töpfner

Wie Nebel in der Sonne

Wie Nebel in der Sonne

 (16)
Erschienen am 14.08.2018

Neue Rezensionen zu Astrid Töpfner

Neu

Rezension zu "Wie Nebel in der Sonne" von Astrid Töpfner

Mehr, als nur ein Liebesroman
Nicole-Fuenfstueck-schreibtvor 14 Tagen

Wie Nebel in der Sonne von Astrid Töpfner

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen und es hat mir viel Spaß gemacht, den Weg von Susanna und Mark zu verfolgen, die sich in Zürich, in einer spanischen Bodega, kennenlernen und weinselig beschließen, am nächsten Morgen zusammen mit dem Auto nach Spanien zu fahren. 

Während Mark anfangs nur im Sinn hat, bei Susanna »zum Ziel« zu kommen, hat diese anfangs nur im Sinn, die Urne ihrer Mutter in Spanien beisetzen zu lassen. 

Wie Nebel in der Sonne ist eine schöne Liebesgeschichte, mal leise und mal laut, überraschend und doch vorhersehbar. Aber sie ist auch mehr und das macht dieses Buch besonders. 

Es ist ebenfalls eine Geschichte über das Verarbeiten des größten Verlusts, den man erleiden kann, den der eigenen Mutter. Es ist eine Geschichte über Verrat und Vertrauen, über den Wunsch zu jemandem zu gehören, über Schuldgefühle und den Mut zu vergeben, über das Loslassen und den Weg zu sich selbst. 

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, allerdings war mir das Ende zu abrupt. Ich hätte gerne ein bisschen mehr von Marks Geschichte erfahren und einen tieferen Einblick in die Vergangenheit der Mutter bekommen, auch die Wiederaufnahme in die Familie ging mir ein bisschen schnell, daher reicht es nicht ganz für die 5*. Wenn ich könnte, würde ich 4,5* vergeben. Ich bin schon gespannt auf das nächste Buch der Autorin.

Kommentieren0
1
Teilen
P

Rezension zu "Wie Nebel in der Sonne" von Astrid Töpfner

Wie Nebel in der Sonne
Pixibuchvor 3 Monaten

Ein Buch, das sehr viele Emotionen freisetzt und den Leser an vielen Stellen nachdenklich läßt. Susanna pflegt ihre en Krebs erkrankte Mutter bis zum Tod. In dieser schweren Zeit erfährt sie auch noch, dass ihr Freund sie betrügt. Total ausgelaugt und nervlich ziemlich am Ende trifft sie eines Tages in einer schweizer Bodega Mark. In weinseeliger Laune fordert sie ihn auf, sie doch nach Spanien zu begleiten, wohin sie die Urne ihrer Mutter bringen will. Markus sagt zu und dann beginnt die Reise. Hier auf der Fahrt brechen Gefühle auf, Susanna trauert um ihre Mutter, um ihre verlorene Liebe und hat Angst, nach über 20 Jahren ihren spanischen Verwandten gegenüberzutreten. Aber auch Mark hat einiges hinter sich und aufzuarbeiten. Zudem steht seine Ehe vor dem Aus. Über Neckereien und Fotzeleien kommen sich die beiden näher. In Spanien dann erfährt Susanna ein Familiengeheimnis, was ihr schwer zu schaffen macht. Als sie von Marks Ehe erfährt, scheint ihr ganzes Kartenhaus zusammenzusstürzen. Die Autorin läßt den Leser an dem Leben zweier Menschen teilhaben. Zwischen den einzelnen Kapiteln kommen immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit. Susannas seelich Krisen werden hier wirklich akribisch genau beschrieben, das Krebsleiden ihrer Mutter, der Vater, der die Familie vor vielen Jahren verlassen hat. Alles das nagt an ihrem Selbstbewußtsein. Auch Mark ist in seinem Leben nicht glücklich. Er als Freigeist, als Fotograf auf der ganzen Welt unterwegs, wurde in eine Ehe gedrängt. Das Buch läßt sich gut lesen, sprachlich schön ausgedrückt kann man es nicht mehr aus der Hand legen. Auch die Lndschaftsbeschreibungen sind so bildlich dargestellt, so dass man sich fast an diesem Ort hineinversetzt fühlt. Die einzelnen Kapitel sind jeweils aus Sicht von Mark und aus Sicht von Susanna dargestellt. Ein wunderbares Buch, das einem viel zum Nachdenken anregt.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Wie Nebel in der Sonne" von Astrid Töpfner

Wie Nebel in der Sonne - herzbewegend, aufwühlend, ergreifend - einfach große Klasse!
CharlotteUngvor 3 Monaten

Mir wurde der Debütroman " Wie Nebel in der Sonne" kostenlos von der Autorin Astrid Töpfner zur Verfügung gestellt. Tausend Dank dafür !

Von Außen: Das Cover des Romans ist in einem sehr schönen Sonnengelb gehalten, was dadurch in meinem Buchregel sehr herraussticht. Gelb kommt nun mal nicht so häufig vor. Trotzdem gefällt mir die Farbgebung sehr gut .Der Titel des Buches ist in großen Lettern vorne aufgedruckt. Sehr schön ist hierbei der " Ombre" Look. Durch die Wörter führt das Band einer Herzkette- die Bedeutung dieser wird noch in dem Roman aufgelöst . Insgesamt ein sehr schönes Cover, was vortrefflich zum Inhalt passt.

Von Innen: Der Inhalt... WoW... Ich möchte nicht zu viel vorwegnehmen, aber der Buchrücken beschreibt schon sehr gut, worauf man sich mit "Wie Nebel in der Sonne" einlässt. Auf einen höchst emotionalen Trip. Infolge des tollen Schreibstils, der einen von Seite eins bis zum Ende begleitet, erlebt der Leser diesen emotionalen Trip nicht nur von außen. Man wird förmlich in die Geschichte mit eingezogen, als würde einen das Buch einsaugen und nicht mehr freigeben. Dadurch erlebt man das Geschreibene selbst mit, man ist viel näher an der Geschichte dran und fühlt die Emotionen der Protagonisten, als wären es die eigenen. Dafür großes Lob an die Autorin! Für mich bedeutete dies aber auch, diesen höchst emotionalen Trip auch selbst zu durchleben. "Wie Nebel in der Sonne" ist absolut kein Roman, der sich mal locker flockig von der Hand lesen lässt. Nein. Vielmehr wühlt der Roman den Leser so stark auf, dass auch die eigenen Gefühle überquellen. Besonders der Tod von Susannas Mutter bewegt einen als Leser sehr. An manchen Textstellen spürte ich Susannas Verlust so stark mit, als hätte ich selbst jemanden verloren. Es zerreißt einem förmlich das Herz. Zugleich ist der Roman aber auch so schön und mitreißend, dass man immer weiter an dem Geschriebenen dranbleiben möchte. Und das ich auch oft an manchen Seiten länger zu knabbern hatte, macht für mich einen wirklich gelungenen Roman aus !

Ich muss sagen - Hut ab - liebe Astrid Töpfner !
Du hast hier einen wirklich bewegenden, wundertollen Roman geschaffen! Das dieser auch noch dein Debütroman ist, ist wirklich erstaunlich!

Insgesamt ist "Wie Nebel in der Sonne" ein wirklich, wirklich, wirklich sehr toller Roman , der einen aber auch zum Nachdenken anregt und durch seine aufwühlende Art einem länger in Errinnerung bleibt und viel länger beschäftigt als es viele Roman von schon weltbekannten Autoren jemals geschafft hätten. Großartig !

Vielen vielen Dank, dass ich " Wie Nebel in der Sonne" lesen durfte. Ein ganz besonderes Privileg. Danke !

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor einem Tag
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde

Liebe Freunde von Lovelybooks,

ich bin wahnsinnig aufgeregt über die Veröffentlichung meines Debütromans Wie Nebel in der Sonne, und möchte euch aus diesem Grund einladen, an meiner Leserunde teilzunehmen. Ich verlose 15 Print-Exemplare des Buchs unter all denen, die sich bis zum 21. August bewerben und freue mich auf einen interessanten Austausch mit euch! 

Zum  Inhalt:

Dass sich aus einem Flirt und zu viel Wein gleich eine gemeinsame Reise nach Spanien entwickeln würde – damit hätten Susanna und Mark sicher nicht gerechnet. Schließlich begegnen sie sich am Abend vor der Abfahrt zum ersten Mal. Was in einer kleinen Bodega in Zürich beginnt, wird zu einem höchst emotionalen Trip.

Beide ahnen noch nichts davon, welches Ziel der jeweils andere mit dieser Fahrt verfolgt: Susanna begibt sich nach dem Tod ihrer Mutter auf die Suche nach ihrer Familie und kommt dabei einem lang gehüteten Geheimnis auf die Spur, und Mark versucht nach einem tragischen Erlebnis, den Glauben an die Liebe wiederzufinden und sich selbst zu verzeihen. Für beide ist diese Reise mit Trauer und Schmerz verbunden, aber auch mit Neuanfängen, Freude und der Hoffnung auf Glück.


Eine Leseprobe findet ihr hier: https://www.amazon.de/Wie-Nebel-Sonne-Astrid-T%C3%B6pfner/dp/2919802623/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1534162950&sr=8-1&keywords=wie+nebel+in+der+sonne


Wollt ihr weiterlesen? Dann bewerbt euch und erklärt mir, was euch an diesem Buch reizt!

Ich freue mich auf euch, eure  Fragen und Leseeindrücke, und möchte euch bitten, eure Rezensionen dann auch auf Amazon und nach Möglichkeit anderen Kanälen, auf denen ihr euch bewegt (Facebook, Instagram, Youtube,...) zu publizieren.

Ausser auf LovelyBooks bin ich auch hier zu finden:

www.facebook.com/astrid.toepfner

www.instagram.com/astrid_topfner

S
Letzter Beitrag von  SummseBeevor 2 Monaten
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Astrid Töpfner wurde am 29. Juni 1978 in Schweiz geboren.

Astrid Töpfner im Netz:

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks