Astrid Vehstedt

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(15)
(7)
(4)
(0)
(0)

Lebenslauf von Astrid Vehstedt

Astrid Vehstedt wurde in Hamburg geboren. Sie studierte an der Hamburger Musikhochschule Musiktheater-Regie, nach dem Diplomabschluss Germanistik bei Walter Höllerer, Berlin. Durch ihre Engagements im Musik- und Sprechtheater in Brüssel, London und Paris lebte sie viele Jahre überwiegend in Belgien. Zu ihren literarischen Arbeiten zählen ›Missa e Combattimento - Scenes from a Holy War‹, ›das laboratorium mundi des herrn agrippa‹, ›lieder ohne worte‹ ›Neues aus Brüssel‹ und ›Umpolung‹. Für die Deutsche Bühne veröffentlichte sie den Essay ›Nachdenken über die différence‹, ausserdem schrieb und schreibt sie Beiträge für Programmhefte, vorwiegend in Englisch, Französisch und Niederländisch.

Bekannteste Bücher

daheim & unterwegs

Bei diesen Partnern bestellen:

Wo Berlin am schönsten ist

Bei diesen Partnern bestellen:

Sonutarium Labyrinth

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Astrid Vehstedt
  • Leserunde zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Sonutarium Labyrinth
    fhl_verlag_leipzig

    fhl_verlag_leipzig

    zu Buchtitel "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Lust auf einen Krimi, der näher an der Realität ist, als man zu glauben bereit ist? Dann macht mit bei unserer Leserunde zu ›Sonutarium Labyrinth‹, dem Krimi-Debüt von Astrid Vehstedt, der euch in die Abgründe der menschlichen Seele führt: von Kindesmissbrauch über Korruption bis hin zu Mord. Was genau erwartet euch in ›Sonutarium Labyrinth‹ ? Der Fund zweier Kinderleichen versetzt nicht nur die Lütticher Polizei in Aufruhr. Die beiden in Köln als vermisst gemeldeten Mädchen werden allzu vorschnell als die Opfer des Baugehilfen ...

    Mehr
    • 270
  • Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Sonutarium Labyrinth
    jackdeck

    jackdeck

    27. January 2013 um 10:58 Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Der belgische Bauhelfer Alfons Blanc findet in Lüttich zwei tote Mädchen. Desiree und Sophie sind bereits seit zwei Jahren als vermisst gemeldet und kamen aus Köln. Die Kölner Kommissare Gawriloff und Kowalski nehmen die Ermittlungen auf, schnell gerät der Bauarbeiter unter Verdacht der die Mädchen fand. Doch wie der Titel schon sagt „Labyrinth“, so einfach ist es natürlich nicht. Ein Geflecht aus Prostitution, Menschenhandel und Intrigen tut sich den beiden Ermittlern auf. Nicht nur einmal geraten sie bei den Nachforschungen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Sonutarium Labyrinth
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. January 2013 um 17:01 Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Ein spannender Krimi mit einer schwierigen Thematik * Alfons Blanc, ein einfacher Straßenarbeiter, muss nun ein schweres Los tragen. Als er sich erleichtern muss findet er zwei Kinderleichen auf. Aufgrund seiner einfachen Art bekommt er von den Ermittlern schnell den Stempel des gesuchten Mörders aufgedrückt. Die Kölner Kommissare Kowalski und Gawriloff bekommen den Fall zugeteilt und fördern so einigen Dreck ans Tageslicht.... * Astrid Vehstedt hat hier wirklich ein sehr gelungenes Debüt aufs Papier gebracht, dass mich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Sonutarium Labyrinth
    santina

    santina

    Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Nachdem ich mich am Anfang etwas schwer getan habe mit dem Buch, hat es nach und nach Fahrt aufgenommen. Die Seiten 250 bis Ende habe ich in einer Nacht gelesen, einfach weil es nicht mehr aus der Hand legen wollte, ohne zu wissen, wie es endet. Ca. 100 Seiten vor Ende des Buches wird einer der Drahtzieher dingfest gemacht, während gleichzeitig einige Opfer gerettet werden können. Der Höhepunkt der Geschichte, könnte man meinen. Ich hatte damit gerechnet, dass man den Männern im letzten Viertel des Buches den Prozess macht, ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Sonutarium Labyrinth
    Letizia

    Letizia

    08. January 2013 um 19:14 Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    In Lüttich werden zwei Kinderleichen gefunden. Es sind die beiden vermissten Mädchen Désirée und Sophie. Die Lütticher Polizei nimmt kurz darauf auch schon den Hauptverdächtigen fest: Alfons Blanc, der den schrecklichen Fund gemacht hat. Die beiden Kommissare Kowalski und Gawriloff werden mit dem Fall betraut. Bei ihren Ermittlungen zur Aufklärung der Morde, stoßen die beiden auf viele schmutzige Geheimnisse und auch die Lütticher Polizei selber scheint etwas damit zu tun zu haben. Das Buch und der Fall an sich sind sehr spannend ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Sonutarium Labyrinth
    Andreas_M_Sturm

    Andreas_M_Sturm

    06. January 2013 um 17:46 Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Straßenarbeiter Alfons Blanc verspürt nahe der nach Lüttich führenden Autobahn ein dringendes Bedürfnis. Pech für ihn ist nur, dass er dabei zwei Kinderleichen entdeckt. Durch sein schlichtes Gemüt qualifiziert er sich zum perfekten Sündenbock. Da die Kinder vermutlich aus Köln stammen, werden zwei Kölner Kriminalisten in die Ermittlung einbezogen. Schnell stoßen die beiden Beamten Kowalski und Gawriloff auf Widersprüche. Diese Ungereimtheiten führen sie in die Kölner Oberschicht. Hier entdecken sie hinter der Maskerade aus ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Sonutarium Labyrinth
    glorana

    glorana

    03. January 2013 um 22:09 Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Zwei Kinderleichen werden in Lüttich von einem belgischen Bauarbeiter gefunden, dem auch gleich der Stempel aufgedrückt wird, der Mörder zu sein. Da die Kinder aus Köln kommen, schaltet sich die Kölner Kripo ein, die mit dem Fall betraut wird. Viele neue Ungereimtheiten tun sich auf und an die Schuld von Alfons Blanc, dem belgischen Bauarbeiter, glauben sie bald nicht mehr. Was vertuschen die Belgier? Dass sie dabei in Lebensgefahr geraten merken sie viel zu spät... Ein sehr spannungsgeladener und realitätsnaher Krimi, der mit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Sonutarium Labyrinth
    Stephanus

    Stephanus

    02. January 2013 um 10:17 Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Nach dem Fund von zwei Kinderleichen durch einen belgischen Bauarbeiter wird dieser sehr schnell als Hauptverdächtiger abgestempelt. Nachdem es sich bei den beiden toten Kindern vermutlich um zwei vermisste Mädchen aus Köln handeln könnte, ermitteln auch die beiden Kölner Kommissare Gawriloff und Kowalski. Schon sehr bald zeigt sich bei deren Ermittlungen, vor allem wegen der Intuitionen von Gawriloff, dass die belgische Polizei den Fall nur schnell abschließen und die wahren Täter und Hintermänner nicht ermitteln will. Mehr und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Sonutarium Labyrinth
    Blaustern

    Blaustern

    01. January 2013 um 16:08 Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Alfons Blanc, ein belgischer Bauarbeiter, findet an der Autobahn in der Nähe von Lüttich, als er in den Wald zum Austreten geht, zwei Kinderleichen. Schnell wird er von der Lütticher Polizei verdächtigt. Die beiden Kinderleichen werden als die seit zwei Jahren vermissten Mädchen Desiree und Sophie aus Köln identifiziert. An deren Vermisstenfall arbeiteten seitdem die Kommissare Luca Gawriloff und Martin Kowalski, die den Fall wieder neu aufnehmen. Die beiden Kommissare sind aber von der Unschuld Blancs überzeugt, und durch die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Sonutarium Labyrinth
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. December 2012 um 11:17 Rezension zu "Sonutarium Labyrinth" von Astrid Vehstedt

    Zwei Kinderleichen werden im belgischen Wald von dem geistig zurückgebliebenen Straßenbauangestellte Alfons Blanc gefunden. Er stolpert quasi über die beiden Kinder, die nur die Spitze des Eisberges unvorstellbarer Machenschaften darstellen. Blanc verspricht sich den Ruhm der Nation durch das Auffinden, während er vorschnell von der Lütticher Polizei zum Mörder der beiden Kinder stilisiert wird. Die Kinder sollen die sei einem Jahr verschwundenen Kölner Mädchen Desirée und Sophie sein, was die Kommissare Luca Gawriloff und Martin ...

    Mehr
  • weitere