Neuer Beitrag

AtlantikVerlag

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Astrida Wallat: Pikkolo und Panettone. 

Famiglia Maiotti tischt auf


Eine deutsch-italienische Familienkomödie mit allerlei Turbulenzen.

Wenn Weihnachten naht, ist das Chaos nicht fern. So auch bei der deutsch-italienischen Familie Maiotti, die das Fest mit der ganzen Verwandtschaft unterm deutschen Weihnachtsbaum verbringen will. In diesem Jahr steht der Heilige Abend offenbar unter einem besonders schlechten Stern: Großmama vergisst die Weihnachtsgans im Zug, Maura hat Liebeskummer, und kurz vor der Bescherung verschwindet der kleine Ugolino spurlos. Mit einem Mal gerät die planvoll chaotische Welt der Maiottos ins Wanken. Und während alle fieberhaft nach Ugolino suchen, kommen überraschende Wahrheiten zutage...

Seid ihr im Herzen Italiener? Endet auch euer Weihnachten gerne mal im Chaos? Lest ihr gern turbulente Familiengeschichten? Dann seid ihr hier genau richtig! Wir freuen uns, euch diese rasante Familienkomödie vorstellen zu dürfen und laden euch herzlich ein, mit uns und der Autorin Astrida Wallat ihren Roman »Pikkolo und Panettone« zu lesen und zu diskutieren. Dafür stellen wir 25 Leseexemplare zur Verfügung! Bewerbt euch bis einschließlich 9. Oktober und erzählt uns was eure Familie so liebenswert macht!

Zur Autorin: Astrida Wallat, geboren 1975, studierte Germanistik, Theologie und Romanistik in Würzburg und Urbino, Italien, wo sie neben der Sprache auch die Feinheiten des mediterranen Alltags kennenlernte. Sie ist im Projektmanagement tätig und lebt in Stuttgart.

Autor: Astrida Wallat
Buch: Pikkolo und Panettone - Famiglia Maiotti tischt auf

Igela

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

In 3 Monaten ist die Weihnachtszeit schon vorbei.Da wird es doch definitiv Zeit für eine Geschichte ,die in der Weihnachtszeit spielt.
Und da ich sehr gerne Familiengeschichten lese, hier meine Berwerbung.
Was unsere Familie liebenswert macht?Ich denke, das ist definitiv die Gastfreundschaft.Zu unserer Familie gehören 2 Teenager...Türe, Kühlschrank und Ohr sind bei uns offen für ihre Freunde und Kollegen.Zur Zeit sind bei uns auch 2 Austauschschüler am Tisch,was wir als Bereicherung empfinden.

angel1843

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Die Geschichte klingt lustig. Da springe ich doch schnell mal in den Lostopf!
Was unsere Familie liebenswert macht? Wohl eher das Chaos! Wir sind alle irgendwie chaotisch. Nichts läuft so wie es laufen soll.... Und ich glaube das macht uns auch liebenswert! :)

Beiträge danach
468 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Lealisa79

vor 2 Jahren

Lektüre Abschnitt 3 (S.178 bis Ende)

So, habe das Buch nun ja schon lange fertig, aber ständig kam mir was anderes dazwischen. Aber nun :-). Also ich muss sagen, dass es mir am Schluss ein bisschen zu schnell ging. Es ging drauf und drauf. Andererseits kann ich mir gut vorstellen, dass es so passieren könnte. Ein Picks ins Wespennest und dann gehts los... Die "Auflösung" fand ich sehr gelungen, auch wenn ich mir lieber noch ein paar Seiten mehr gewünscht, so das es nicht ganz so holterdipolter endet. Tut aber der wunderschön, chaostischen Familiengeschichte keinen Abbruch. Daumen hoch! Gerne mehr davon!

Lealisa79

vor 2 Jahren

Rezensionen / Euer Fazit

Hier nun endlich auch meine Rezi. Vielen Dank Astrida für dieses Lesevergnügen. Ich werde das Buch selbstverständlich weitergeben und es gewiss auch zu Weihnachten unter den Baum legen. Bei uns in der Familie und unter Freunden werden nämlich sehr gerne Bücher verschenkt. Und dieses ist es gewiss wert. dankeschön!
http://www.lovelybooks.de/autor/Astrida-Wallat/Pikkolo-und-Panettone-Famiglia-Maiotti-tischt-auf-1199731391-w/

Astriduccia

vor 2 Jahren

Rezensionen / Euer Fazit

Lealisa79 schreibt:
Hier nun endlich auch meine Rezi. Vielen Dank Astrida für dieses Lesevergnügen. Ich werde das Buch selbstverständlich weitergeben und es gewiss auch zu Weihnachten unter den Baum legen. Bei uns in der Familie und unter Freunden werden nämlich sehr gerne Bücher verschenkt. Und dieses ist es gewiss wert. dankeschön! http://www.lovelybooks.de/autor/Astrida-Wallat/Pikkolo-und-Panettone-Famiglia-Maiotti-tischt-auf-1199731391-w/

Hallo Lealisa, vielen Dank, Deine Zeilen sind ja wirklich das größte Kompliment, das man einer Autorin machen kann. Es freut mich sehr, wenn Dir das Buch gefallen hat.
LG, Astrida

Traubenbaer

vor 2 Jahren

Rezensionen / Euer Fazit
Beitrag einblenden

Hab es endlich geschafft eine Rezension zu schreiben. Hier die Links dazu:

http://wasliestdu.de/rezension/ideale-lektuere-fuer-die-weihnachtszeit

http://www.lovelybooks.de/autor/Astrida-Wallat/Pikkolo-und-Panettone-Famiglia-Maiotti-tischt-auf-1199731391-w/rezension/1210278717/

Cappuccino-Mama

vor 2 Jahren

Rezensionen / Euer Fazit

Meine Welt steht Kopf, und das ist gut so. Es ist viel geschehen in den letzten Wochen - ein Grund weshalb die Rezi erst jetzt erscheint. Der zweite Grund ist weniger erfreulich - das Internet ist noch schlechter.

Weihnachten wird, wie schon die Adventszeit, Multikulti. Nicht italienisch-deutsch, sondern syrisch-deutsch. Wir feiern mit dem besten Freund der Welt Weihnachten - und das, obwohl er Moslem ist. Aber er liebt Weihnachten - und viele der anderen Syrer aus dem Flüchtlingsheim ebenalls. Die Syrer wurden bei uns ganz lieb aufgenommen, und sind wirklich eine Bereicherung - wir feiern viel zusammen, verbringen nette Stunden im Heim. Und letztendlich habe ich endlich den weltbesten Freund gefunden, und meine Tochter hoffentlich den Mann fürs Leben. Er trägt sie auf Händen, und er verbringt viel bei uns, was ich sehr mag. So flüssig wie er werde ich nie englisch sprechen, und ich bin so stolz auf ihn. Er hat englische Literatur in Aleppo studiert, führte dort ein tolles Leben, bis es der IS auf ihn abgesehen hatte - Schutzgeld für die westliche Markenkleidung, für die Haare, fürs Handy, Haus und Auto. Mehrfach in Gefangenschaft des IS, wochenlang verschanzt in der Uni und dabei Hunger gelitten. Und nun steckt er uns alle an mit seiner so lieben Art, und selbst mein Mann ist begeistert. Und neulich beim Krippenspiel in der Kirche durfte er von englisch auf arabisch übersetzen, echt toll. Und beim Kirchenbesuch findet er Halt, auch wenn sein deutsch nach der kurzen Zeit noch nicht ausreicht, um viel zu verstehen. Passenderweise heißt er Eissa, was Jesus bedeutet.

Hier nun meine Rezi, die ich auch bei Amazon, Weltbild und Ciao veröffentlicht, sowie bei Facebook geteilt habe:

http://www.lovelybooks.de/autor/Astrida-Wallat/Pikkolo-und-Panettone-Famiglia-Maiotti-tischt-auf-1199731391-w/rezension/1213174910/

Ich möchte mich noch ganz herzlich bei Astrida für die tolle Leserunde bedanken, sowie beim Verlag für das Buch. Euch allen wünsche ich ein schönes Fest.

Astriduccia

vor 2 Jahren

Hallo Cappuccino-Mama,
auch mein Jahr 2015 war fast so turbulent wie das meiner Famiglia Maiotti ....
Dir vielen lieben Dank für Deine netten vorweihnachtlichen Worte, die mich sehr bewegt haben. Ich finde es wunderbar, wenn Menschen einander in der Weise begegnen können, wie Du es beschreibst. Und noch dazu ist es auch eine wunderschöne Geschichte! Ich freue mich für Deine Tochter und Deinen (hoffentlich) Schwiegersohn in spe! Und ich wünsche Euch allen zu Weihnachten alles erdenklich Gute und ein Frohes Fest.
Danke natürlich auch für Deine ausführliche und so liebenswürdige Rezension.
Mir hat es mit Euch allen auch viel Spaß gemacht und ich hoffe, es ging Euch allen so.
Frohes Fest oder vielleicht besser "Buon Natale" :-)!
Astrida

Cappuccino-Mama

vor 2 Jahren

Astriduccia schreibt:
Hallo Cappuccino-Mama, auch mein Jahr 2015 war fast so turbulent wie das meiner Famiglia Maiotti .... Dir vielen lieben Dank für Deine netten vorweihnachtlichen Worte, die mich sehr bewegt haben. Ich finde es wunderbar, wenn Menschen einander in der Weise begegnen können, wie Du es beschreibst. Und noch dazu ist es auch eine wunderschöne Geschichte! Ich freue mich für Deine Tochter und Deinen (hoffentlich) Schwiegersohn in spe! Und ich wünsche Euch allen zu Weihnachten alles erdenklich Gute und ein Frohes Fest. Danke natürlich auch für Deine ausführliche und so liebenswürdige Rezension. Mir hat es mit Euch allen auch viel Spaß gemacht und ich hoffe, es ging Euch allen so. Frohes Fest oder vielleicht besser "Buon Natale" :-)! Astrida

Für mich ist heute ein schwerer Tag, denn die Syrer müssen heute alle zu ihrer Verhandlung. Normalerweise müsste es ja alles klappen, aber ich habe mir schon die Augen aus dem Kopf geheult. Aber Eissa meint, er hätte da keine Angst vor diesem Gerichtstermin und ich solle mir da keine Sorgen machen - ich fürchte nur, dass das eine große psychische Belastung ist, weil da alles wieder hochkommt. Und woher er die ein oder andere Narbe hat, das kann ich mir vorstellen.

Gestern haben wir gemeinsam den Baum in der Kirche geschmückt,
Plätzchen hat er mit uns gebacken, Weihnachtslieder singt er begeistert mit. Die Bronchitis haben wir mit viel Liebe, heißem Tee, einem gemütlichen Schlafplatz auf der Couch überstanden. Und glücklicherweise möchte er nie mehr nach Syrien zurückkehren. Mit seinen 23 Jahren ist er wirklich sehr charakterstark. Leider werden einige der Syrer wohl in absehbarer Zeit das Heim verlassen - ich darf gar nicht daran denken, denn sie sind mir ans Herz gewachsen meine Jungs. Ich bin eben eine Mama, die nur schwer loslassen kann.

Und ein Satz von Eissa brachte mich fast zum Weinen: Sie haben unser Leben zum Leuchten zu bringen wieder .... mit Liebe und Frieden .... wir alle lieben dich.

Ich freue mich immer, wenn ich den Syrern begegne, höre ihnen gerne zu, auch wenn ich oft nur einen Bruchteil davon verstehe, und selbst Mensch-ärgere-dich-nicht spielen, macht Spass. Sobald man ins Heim kommt, wird man bewirtet, willkommen geheißen und natürlich wird auch viel gescherzt und gelacht.

Und selbst in Syrien war Aleppo vor dem Krieg wunderschön weihnachtlich geschmückt - ich habe schon viele Fotos aus Aleppo gesehen - was war das für eine schöne Stadt. Kein Wunder, dass Eissa ein totaler Weihnachtsfan ist. Und ich hoffe, dass unsere Freundschaft für immer hält, und er mein Schwiegersohn wird. Babba Noel und Santa Clause kennt man übrigens sogar in Syrien.

Neuer Beitrag