Asuka Lionera Nemesis

(99)

Lovelybooks Bewertung

  • 110 Bibliotheken
  • 31 Follower
  • 1 Leser
  • 66 Rezensionen
(69)
(16)
(8)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „Nemesis“ von Asuka Lionera

»Ich bin Nemesis. Ich verliere nie. Vor allem nicht gegen jemanden wie ihn.« Als eine der besten Gamer der Welt, bekommt Evelyn Porter, genannt Nemesis, die Möglichkeit, eine neuartige Technologie zu testen, mithilfe derer sie vollkommen in eine Spielwelt eintauchen kann. Dort angekommen merkt sie jedoch schnell, dass die ganze Sache einen Haken hat: Sie kann sich nicht mehr ausloggen. Erwählt von der Göttin Gaia ist es ihre Aufgabe, die vier Wächter zu finden, um die Göttin aus ihrem jahrhundertelangen Schlaf zu erwecken, denn nur so kann sie das Spiel beenden und endlich wieder nach Hause gelangen. Je länger Evelyn aber in der Spielwelt verweilt, desto mehr verschwimmen für sie die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fantasie, vor allem, als sie beginnt, Gefühle für jemanden zu entwickeln, der doch eigentlich nichts weiter als eine Figur in einem Spiel ist. Eine Rückkehr in die richtige Welt erscheint immer aussichtsloser. Doch will Evelyn überhaupt zurück? Wem kann sie wirklich vertrauen – ihren Wächtern oder den realen Menschen aus ihrer Welt?

Egal, ob es die spannenden, romantischen oder witzigen Szenen sind, Asuka findet immer die richtigen Worte für die Situation.

— fantasieweltenwandlerin
fantasieweltenwandlerin

Wenn die Grenzen zwischen Spiel und Wirklichkeit verschwinden ... eine tolle Idee.

— KleinerKomet
KleinerKomet

Atemberaubend. so etwas hätte ich nicht erwartet <3

— Kriegerindeslichts
Kriegerindeslichts

Faszinierend....

— Bjjordison
Bjjordison

Faszinierend...

— Bjjordison
Bjjordison

Ich hätte nicht gedacht, dass mich das Buch noch so fesseln konnte. Es lohnt sich es komplett zu lesen!

— Chuckster
Chuckster

Leider musste ich es abbrechen.. Die Welt hat mir nicht zugesagt. Habe gedacht dass es eine andere Spielwelt sein wurde, die mehr Spaß macht

— JennysGedanken
JennysGedanken

http://aliswerk.blogspot.de/2017/06/nemesis-huterin-des-feuers-rezension.html

— Lubig2
Lubig2

Spannende Fantasy mit romantischer Seite, man merkt nicht den Übergang zwischen Onlinerollenspiel und Realität!

— Rajet
Rajet

Hat meine Erwartungen übertroffen!😍

— Kristja
Kristja

Stöbern in Fantasy

Stefano

Hat mich leider ziemlich enttäuscht...

SylviaRietschel

Eryleion

Mein Geschmack war es nicht, trotz guter Ideen. Schwacher Ausdruck und (offenbare?) Mischung der Perspektive erschwerten das Lesen.

RikeMoor

Fairies 3: Diamantweiß

Band 3 hat mich echt aus den Socken gebeamt...<3

MarleneWinter

Witches of Norway - Nordlichtzauber

Für Norwegen- und Hexenfans. Mich hat die Geschichte gleich mitgerissen.

Norskehex

Die Königin der Schatten - Verbannt

toller Reihenabschluss, allerdings mit etwas zähem Mittelteil und viel zu schnellem Ende

FireheartBooks

Unsterblich - Tor der Ewigkeit

Der Einstieg war etwas schleppend, aber dann hat es Fahrt aufgenommen.

Victoria_Townsend

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Idee, aber leider nicht gut umgesetzt..

    Nemesis
    Gem

    Gem

    01. July 2017 um 03:06

    Inhalt:Der süße Duft nach Pfirsichen hüllt mich ein und ich schmiege mich an Lucians Brust. Wie kann man nur so verboten gut riechen? (S. 80)Evelyn, in der Gamerwelt bekannt unter ihrem Pseudonym „Nemesis“ ist eine Profigamerin und belegt zur Zeit Platz 3 auf der Liste der besten Gamer der Welt. Sie und die Gamer auf Platz 1 und 2 der Liste bekommen die Möglichkeit eine neuartige Technologie zu testen, die es ihnen ermöglicht vollkommen in eine Spielwelt einzutauchen. In dieser neuen Welt treten die Gamer gegeneinander an und müssen mit Hilfe ihrer 4 Wächter den schlafenden Gott des Volkes wecken, dem sie dort angehören. In Evelyns Fall die Göttin Gaia. Evelyn bemerkt jedoch schnell, dass etwas ganz und gar nicht stimmt: Sie kann sich nicht mehr ausloggen und ist in dem Spiel gefangen. Um wieder zurück in die reale Welt zukommen muss sie das Spiel gewinnen.Meinung:Klingt die Idee nicht wahnsinnig cool? Ich war sehr begeistert von dieser Idee und habe mich auf eine tolle Spielwelt mit vielen Abenteuern und einer mutigen, starken Protagonistin gefreut. Allerdings wurde ich ganz schnell auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Dieses Buch ist definitiv ganz anders, als ich erwartet hatte. Nach meinem Empfinden, lag der Fokus dieses Buches leider kaum auf der Videospielwelt, sondern eher zunächst auf Evelyns Vibrator “Ben“, dann ihren Gefühlen zu Zweien ihrer Wächter, besonders der Pfirsichduft ihres Wächters Lucians wird sehr hervorgehoben und natürlich dem Drama, dass sie Typen heiß findet, die aber nur Spielfiguren sind und außerdem sind es ja auch noch ihre Wächter und sie die Hüterin. Dass sie eigentlich in dieser Welt ist um gegen ihre Gamerfeinde zu kämpfen und dem Erdvolk, dessen Hüterin sie ist, endlich den langersehnten Frieden zu bringen, gerät bei diesen wichtigen Themen natürlich schnell in den Hintergrund. Der Schreibstil konnte mich leider auch nicht immer überzeugen. Evelyns Sprachstil ist gewollt an den Stil, den Gamer so untereinander pflegen, angepasst. Sarkastisch, ironisch und immer einen passenden Spruch parat. Fand ich auch ganz gut, so wirkte das Thema „Gamerin“ auch authentisch. Jedoch gab es in dem Buch unfassbar viele Rechtschreib-, Grammatik- und Satzzeichenfehler. Das hat meinen Lesefluss leider immer wieder sehr unterbrochen und mich auch wirklich gestört. Niemand wird gleich über ein paar Fehler meckern, das kann passieren, aber bei diesem Buch habe ich mich wirklich gefragt, ob da denn keiner nochmal drüber gelesen hat, bevor es gedruckt wurde?Die Protagonisten konnten mich leider auch gar nicht überzeugen. Evelyn fand ich unfassbar nervig. Am Anfang war sie durchaus noch sympathisch, ihr Sarkasmus und ihre Sprechweise, waren ganz erfrischend. Sie war schlagfertig und witzig, aber nachdem sie ihren Vibrator „Ben“ zum gefühlten zwanzigsten Mal erwähnt hat, bekam meine Sympathie ihr gegenüber die ersten Risse. Irgendwann ist das einfach nicht mehr witzig, sondern nur noch peinlich. Als sie dann in die Spielwelt eintauchte, nahm das Übel seinen Lauf. Kaum erblickt Evelyn, die eigentlich taffe Gamerin, die mutig, stark und abenteuerlustig sein sollte, ihre zwei Wächter, Vincent und den nach Pfirsich duftenden Lucian, mutiert sie zur 13-jährigen, hormongesteuerten Nervensäge. Da beide so unfassbar gut aussehen, kann sie sich gar nicht entscheiden, wen sie besser finden soll, wobei Lucian, der duftet so gut nach Pfirsichen, zu dem fühlt sie sich schon etwas mehr hingezogen. Aber natürlich gibt es da ein typisches hin und her à la: „Er liebt mich nicht, also ignoriere ich ihn, aber oh dieser Pfirsichduft, vielleicht könnten wir ja doch zusammen sein. Ach nein er ist ja eine Spielfigur, aber wie kann eine Spielfigur so herrlich nach Pfirsich duften?“ Zwischendurch fällt ihr dann allerdings doch wieder ein, dass sie ja in dieser Welt festsitzt und eine Aufgabe hat. Sobald endlich mal etwas Action in die Geschichte kommt und Evelyn ihre super coole Gabe, die sie in der Welt besitzt, benutzen muss, wird sie danach erst mal für einige Tage ohnmächtig. Ernsthaft. Das ist bestimmt an die 8x im Buch passiert. 1 oder 2 mal ist das ja noch ganz nett, aber irgendwann ist dieses hilflose, ohnmächtig in den Armen eines heißen, nach Pfirsich duftenden Typen herumliegen doch etwas übertrieben.Lucian. Das Wichtigste was es über ihn zu wissen gibt: Er duftet wirklich herrlich nach Pfirsichen. Zum Rest der Protagonisten gibt es auch nicht groß was zu sagen. Ich mochte Evelyns Hüter 3 und 4 aber dann doch ganz gerne. Hüter 3 mag Evelyn nämlich nicht wirklich. Wahrscheinlich mag ich die Person deshalb so gerne. Wir sind da wohl eher auf einer Wellenlänge als Evelyn und ich. Das einzig Positive an dem Buch ist die coole Gabe die Evelyn im Spiel hat und, dass ihre Hüter sich dadurch verwandeln können. Das fand ich wirklich klasse. Auch das Ende war gut. In zweifacher Hinsicht. Erstens: Das Buch war endlich zu Ende. Und zweitens: Wie Evelyn sich am Ende verhalten bzw. entschieden hat, hat sie mir wieder ein klein wenig sympathisch gemacht. Außerdem war es nicht übermäßig kitschig. Obwohl, doch eigentlich schon, aber nachdem was man vorher alles gelesen hat, hielt es sich dann überraschender Weise doch in Grenzen.Fazit:Das Buch hat mir leider nicht gefallen. Der Fokus lag zu sehr auf der Liebesgeschichte und kaum auf der coolen Videospielwelt. Die Actionszenen kamen so leider viel zu kurz. Gegen eine Liebesgeschichte hätte ich durchaus nichts gehabt, wenn sie dezenter gewesen wäre, nicht so übertrieben klischeehaft und nicht alles Andere in den Schatten gestellt hätte. Die männlichen Protagonisten waren mir auch zu klischeehaft und flach. Evelyn leider irgendwann nur noch nervig, hormongesteuert und traf, wenn sie gerade mal nicht ohnmächtig war oder vom Pfirsichduft benebelt, auch nicht immer die schlauesten Entscheidungen. Idee: Top – Umsetzung: Flop.(Außerdem kann ich jetzt nie wieder im Supermarkt an Pfirsichen vorbeigehen ohne an Lucian denken zu müssen. Falls dies das geheime Ziel dieses Buches war: Es hat funktioniert.)PS: Falls ihr tatsächlich bis hierhin gelesen habt und nicht nach der 5. Erwähnung des Wortes „Pfirsich“ aufgehört habt: Respekt. Ihr müsst entweder Pfirsiche wirklich lieben oder ein starkes Durchhaltevermögen haben. Das soll belohnt werden. Ich überreiche euch hiermit einen virtuellen Pfirsich.  🍑

    Mehr
    • 6
  • Ein überzeugendes rundum Paket <3

    Nemesis
    Kriegerindeslichts

    Kriegerindeslichts

    30. June 2017 um 18:07

    Inhalt:Evelyn Porter, genannt Nemesis, die dritt beste Gamerin der Welt, erhält die Möglichkeit eine neues Spielsystem zu testen. Durch eine neuartiges Technologie ist es für sie möglich in das Spiel einzutauchen und kann nicht mehr unterscheiden, was Realität ist und was nur ein Spiel. Erst kann sie gar nicht glauben, dass die Göttin Gaia sie wirklich in eine fremde Welt geholt hat, damit Nemesis Sie wiedererwecken kann. Doch schnell merkt Nemesis, dass das nicht so einfach ist und es für sie um mehr geht, als um den Sieg. Cover:Das Cover sieht wunderschön aus. Eigentlich finde ich es langweilig, auf jedem zweiten Cover ein Gesicht oder Menschen zu sehen, aber hier finde ich es passend. Ich könnte mir kein anderes mehr dafür vorstellen. Die Flammen sind schön dargestellt und mit kleinen Details verschönert. Genauso ist es bei der Schrift und dem Gesicht. Die glühenden Augen haben mich sofort begeistern können. Meinung:Dies ist das erste Buch, das ich von Auska Lionera gelesen habe. Ich habe schon sehr viel gutes über ihrer Werke gehört und auch über „Nemesis“. Es war schon ziemlich lange auf meiner Wunschliste und ich bereue es selbst, dass ich so lange gewartet habe. Ihr Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, weil sie die Redeweise und Erzählungen in einem jugendlichen Stil wieder gibt. Von der ersten Seite an hatte ich viel Spaß beim Lesen und wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich konnte mich gut ins Buch rein lesen und hatte viel Spaß dabei. Es gab so viele tolle Charaktere, die mir gefallen haben oder mich aufgeregt haben oder einfach unsympathisch waren. Allerdings war das wohl so beabsichtigt, dass für jeden was dabei war. Für mich war es jedenfalls so. Anfangs wusste ich noch nicht so recht, was genau auf mich zukommen würde. Im Klappentext stand schon, dass es etwas mit Videospielen zu tun hat. Wie Asuka das aber einbringen konnte, war fantastisch. Ich hab es einfach geliebt ! Es gab so viele Szenen, in denen entweder meine Lieblingscharaktere aus Rollenspielen genannt wurde oder lustige Disney vergleiche. Ich musste jedes Mal dabei schmunzeln. Dazu kam noch der Vergleich von Pokémon. Ist ja nicht so, dass ich es selbst gerne spiele. Wie gesagt, das hätte ich nicht erwartet. Je weiter ich kam um so mehr konnte ich mir ein Bild von der ganzen Geschichte machen. Evelyn ist einzige weibliche Spielerin, die ihr Geld damit verdient. Ihre Mutter ist davon natürlich nicht begeistert, obwohl Evelyn ziemlich viel Kohle damit verdient. Diese Vorstellung fand ich richtig cool, weil ich das am liebsten auch machen wollen würde :D Jedenfalls ist Evelyn dadurch das schwarze Schaf in der Familie und fühlt sich nicht richtig geliebt. Auch als sie in die Spielwelt eintaucht, habe ich nicht gespürt, dass sie ihre Mutter oder ihre Familie an sich vermissen würde. Das konnte ich allerdings auch sehr gut nachempfinden. Als sie dann nun in der anderen Welt war, hat sie das übliche gemacht, weil es doch nur ein Spiel sein soll. Der Überraschungsmoment kam, als sie Schmerz empfunden hat, den sie so nicht spüren sollte. Da dämmert es ihr langsam. Das ganze Buch über hab ich selbst mit gefiebert und überlegt, ob diese Welt wirklich real ist oder nicht. Nach und nach merkt sie, was sie tun soll, wie sie ihre Kräfte einsetzen kann und wohin sie reisen soll. Oder es zumindest versucht. Ich möchte nicht zu viel verraten, weil ihr das alles besser selbst erlebt. Für mich war es das Beste, nicht genau zu wissen was auf mich zu kommt. Mir haben viele Charaktere und Handlungsorte gefallen. Es wurde alles schön beschrieben, was es mir ermöglicht hat mir alles besser vorstellen zu können.Es kommen so einige Charaktere vor, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Jedenfalls nicht so wie sie dort aufgetaucht sind. Evelyn begegnet gleich zu beginn Lucian. Zwischen ihm und ihr gibt es ein ewiges hin und her, was mir leider nicht so gut gefallen hat und mich lange Zeit auch nicht richtig überzeugen konnte. Dafür hab es genug andere Charaktere die jede Menge pep reingebracht haben. Also gibt es nicht nur eine Liebesgeschichte sondern Humor , Spannung und wie soll ich sagen.... man kann seiner Fantasie freien lauf lassen. Ich habe mir jedes Mal vorgestellt, wie es wohl für mich wäre, wenn ich an Evelyns stelle wäre.Mir haben viele Charaktere gefallen, die nicht ganz so oft aufgetaucht sind aber auch andere die stets an Evelyns Seite waren. Ich fand es toll , dass alle so unterschiedlich waren und jeder etwas besonderes an sich hatte. Das Ende hat mich vollkommen überrascht und ich hätte nie gedacht, dass die Geschichte so einen Lauf nimmt. Es gab immer wieder Überraschungen und hin und wieder hat mich das Verhalten von negativen Charakteren genervt , aber so muss das nun mal sein. Denn das Ende hat mich total mitgenommen. Ich weiß wirklich nicht, weshalb ich so lange gewartet habe, um dieses wundervolle Buch zu lesen. Fazit:Eine tolle Idee , die toll Umgesetzt wurde und mich begeistert hat. Hin und wieder, hat mich die Lovestory etwas genervt, wobei das andere Leser mochten. Also alles eine Geschmackssache und kein Minuspunkt. Dennoch haben mich die Charaktere, die verschiedenen Handlungsorte und einige Überraschungen total begeistert. Das Ende war Herzzerreißend und unerwartet. Bitte, bitte , bitte lest das Buch. Es wird euch mit Sicherheit genauso gut gefallen wie mir, weil es eine tolle Mischung aus Nerdygirl und Lovestory ist. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne für diesen wundervollen Schatz.  

    Mehr
  • Nemesis

    Nemesis
    Books-have-a-soul

    Books-have-a-soul

    26. June 2017 um 10:22

    Für das Cover war ich sofort Feuer und Flamme. Da ich schon von Divinitas sehr begeistert war, musste ich auch dieses Buch unbedingt lesen. Die Idee dahinter fand ich grandios und auch die Leseprobe hat mir bestätigt, dass ich an diesem Buch nicht vorbeikomme.Nemesis alias Eve war mir sofort sympathisch. Ihr herrlich sarkastischer Charakter war sehr erfrischend und ich musste häufig über sie schmunzeln. Auch Lucian konnte sich schnell in mein Herz stehlen, wogegen Vincent mir zu Beginn noch nicht so geheuer war. Doch im Laufe der Geschichte habe ich auch ihn lieben gelernt. Wie oben schon erwähnt, fand ich die Grundidee mit der Spielewelt und der Gamer richtig genial und die Autorin hat es perfekt umgesetzt. Selbst als Leser wusste man nie so genau, ist dies nun wirklich nur ein Spiel oder doch eher eine Art Parallelwelt. Alles wird super dargestellt und toll beschrieben, gerade auch die Feuer-Magie hat mich total überrascht. Im Mittelteil hätte zwar für meinen Geschmack ein Tick mehr Action vorhanden sein können, trotzdem war es zu keiner Zeit langweilig. Obwohl einiges zwar vorhersehbar war, so hat Asuka auch einige überraschende Wendungen, die mich teilweise sogar schockiert haben. Allerdings hat das Ende mich absolut umgehauen. Das fand ich so unerwartet, aber mehr als passend und für mich zudem sehr emotional. Fazit: Nemesis ist eine tolle Fantasy-Story mit einer starken, witzigen Hauptprotagonistin, mindestens einem heißen Typen zum Anschmachten und einigen tollen Wendungen. Auch wenn der Mittelteil etwas langatmig war, ist es insgesamt ein absolutes Must-Read und gerade das Ende hat mein Herz höher schlagen lassen. Es gibt mal kein 0815 Happy End und trotzdem bin ich rundum zufrieden. 

    Mehr
  • Fesselnd und wow

    Nemesis
    Kenda

    Kenda

    25. June 2017 um 13:19

    Erste Worte:Auch wenn ich weiß, dass die gekreuzten Schwerter an der Wand nichts weiter als Dekoration sind, beginnen sie, langsam richtig einladend auszusehen.„Nemesis – Hüterin des Feuers“ ist locker und frech geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Der angenehme Schreibstil gepaart mit etwas Humor macht einen den Einstieg recht leicht.Die Charaktere finde ich sehr interessant und gut ausgearbeitet ich mag Eve, sie hat was witziges an sich was sie sehr sympathisch macht. Ich finde es toll das hier eine weibliche Gamerin die Hauptperson ist. Inzwischen ist es zwar häufiger das es weibliche Gamerin gibt aber immer noch sind es viel zu wenige. Aber auch Lucian ist mir schnell sympathisch und ich konnte spüren das zwischen den beiden eine besondere Spannung herrscht.Mit Vincent hatte ich leichte Startschwierigkeiten, er ist interessant, das ist keine Frage, aber auch etwas undurchschaubar aber im Verlauf der Geschichte konnte auch er mich überzeugen.Auch die andern beiden Wächter finde ich sehr spannend auch wenn es hier Spannungen und andere Gefühle gibt bilden sie ein super Team und sie sind alle so wunderbar unterschiedlich.Die Szenen sind wunderbar ausgearbeitet und beschrieben. Ich konnte mir schnell ein gutes Bild machen. Mir gefallen die Beschreibungen. Die Umgebung und auch die Beschreibungen der Charaktere besonders die der anderen Völker finde ich sehr spannend und ja, ich gebe es zu, das Wasservolk hat etwas ekliges an sich, was es aber nicht weniger interessant macht.Das Cover finde ich klasse gestaltet ich mag das Portrait und auch die Anordnung der Schriftelemente. Es ist sehr stimmig und mich konnte es gleich ansprechen. Ich bin lange um dieses Buch herum geschlichen was auch dem Cover geschuldet ist.Die Grundidee und die Umsetzung sind gelungen und überzeugend. Zwar hatte ich trotz des Schreibstils und der interessanten und amüsanten Anfangsphase leichte Startschwierigkeiten, die gaben sich aber recht schnell und dann war ich sehr gefesseld und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.Die Stimmung in dem Buch ist recht abwechslungsreich und das macht es sehr angenehm da hier viel geboten wird. Ich fand viele Geschehnisse recht überraschend und das machte mir beim lesen viel Spass, das es eben nicht alles so vorhersehbar ist aber dennoch auch Raum für eigene Spekulationen ist. Allerdings muss ich auch sagen das mir so manche Bemerkung etwas häufig vor kam, da konnte ich mir ein Augenverdrehen nicht verkneifen. Aber auch die Emotionen kamen hier nicht zu kurz und ich hatte mehrfach Tränen in den Augen aber ich durfte auch viel lächeln.Im ganzen hatte ich viel Spass beim lesen und ich werde es sicher nicht zum letzten Mal gelesen haben. Das Ende ist zwar nicht ganz so wie ich mir es gewünscht hätte aber es passt und ist glaubwürdig. Hier kann aber gerne noch an einer Fortsetzung gearbeitet werden.MEIN FAZIT:„Nemesis – Hüterin des Feuers“ ist sehr angenehm flüssig zu lesen, es hatte Witz und spielt in einer tollen Welt, mit überzeugenden und sympathischen Charakteren. Ich mag den Bezug zu den Spielen und nach einer leichten Verzögerung war ich so von dem Buch gefesseld das ich es kaum mehr aus der Hand legen konnte. Für mich war es ein Lesevergnügen das ich sicherlich wiederholen werde. Ich kann „Nemesis – Hüterin des Feuers“ absolut empfehlen und hoffe das noch eine Fortsetzung folgen wird da das Ende zwar glaubwürdig ist aber nicht so ist wie ich es mir erhofft habe.

    Mehr
  • Sie ist die drittbeste Gamerin auf der Welt und nun will sie endlich siegen...

    Nemesis
    Luna0501

    Luna0501

    25. June 2017 um 08:33

    Evelyn liebt das Zocken. Für sie gibt es keinen besseren Beruf als Spiele in der virtuellen Welt auszutesten, selbst wenn ihre Eltern das ganz anders empfinden. Nun wurde ein bahnbrechender Fortschritt in Sachen Spieleentwicklung gemacht und Eve soll einen eingepflanzten Chip testen um mit ihrem Bewusstsein direkt in das Spiel einzutauchen. Gesagt, getan, angeschlossen an den Kabeln und schwupps steht sie persönlich in einer anderen Welt... tja aber leider in Jeans... Und so verschieben sich die Grenzen. Was ist die Realität und was nicht und warum zur Hölle kann Eve sich nicht ausloggen? Möge das Spiel beginnen....Oh wow.... Wir werfen die Ordnung mal über Bord und ich muss euch sagen... "Nemesis: Hüterin des Feuers" ist mal nix für geduldige Nerven. Hier geht es drunter und drüber. Man kommt rein, fühlt sich wohl, kriegt den ersten Schock und einen Lachanfall. Man trifft die ersten wichtigen Wächter, und verliert die Hoffnung komplett. Ihr Weg ist steinig, ihre Aufgabe lebensgefährlich. Nemesis soll mit Hilfe der 4 Wächter die Göttin Gaia wieder erwecken. Doch dafür muss sie ihre Wächter erstmal finden. Möglichst in einem Stück und dazu vielleicht möglichst friedfertig. Hier dürft ihr euch ein kleines sarkastisches Lächeln vorstellen, denn Wächter mit Feuer im Blut, sind wirklich alles andere als nur nett und besonnen.Viel verraten werde ich euch über die verschiedene Charaktere nicht, das wäre zu weit voraus gegriffen. Aber so viel. Es gibt heiße, temperamentvolle Männer, große Überraschungen und noch größere Gefühle. Von Leid, Liebe, Wut, Hoffnung bis hin zu Freundschaft und Trauer ist alles dabei. Das Abenteuer ist gewaltig und absolut unvorhersehbar.Eve schwankt immer wieder, was sie nun glauben soll. Sie hat viel Mut in sich und vor allem eine große Klappe, aber ihr Herz ist noch größer. Die Hüterin des Feuers gibt nicht so schnell auf und entwickelt sich im der Handlung zu einer sehr aufopferungsvollen und umsichtigen Person. Auch wenn sie sich bis fast zum Schluss nicht sicher ist, ob Mareia real oder eine Spielwelt ist, Eve kämpft bis zum letzten Atemzug.... und darüber hinaus!"Ich habe mir mein Leben auch anders vorgestelllt, doch nun werde ich diesen Weg bis zu Ende gehen.Ich werde nicht wanken. Ich werde bis zum Ende bei dir bleiben, egal, wie schmerzhaft es wird, damit ich dir im nächsten Leben wieder unter die Augen treten kann. Das verspreche ich dir, mo soléy."Geschrieben wurde "Nemesis: Hüterin des Feuers" zum Großteil aus der weiblichen Sicht. Später gibt es ein paar Kapitel aus der Sichtweise von Lucian. " Nemesis " ist in sich abgeschlossen, wobei ich mir stark wünsche, dass Asuka Lionera eine Fortsetzung veröffentlicht. Denn das Ende... lest es selbst. Es macht einfach noch Lust auf mehr.Ein kleines Manko waren für mich die zwischenzeitlichen vielen und langen Gedankengänge. Das hat sich ab und zu für mich etwas gezogen. Aber im Vergleich zu diesem Wahnsinnsabenteuer kann ich jedem nur raten: Lest das Buch! Es ist so spannend, so erfrischend neu in der Handlung. Lasst euch drauf ein, ihr werdet es nicht bereuen.Ich liebe das Cover! Es ist genauso, wie ich mir Eve vorstellen würde uns die Farben sind einfach der Hammer.Ich gebe 4,5 Sterne von 5.

    Mehr
  • Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    ACHTUNG! DIES IST EINE CHALLENGE UND KEINE VERLOSUNG ODER LESERUNDE! 
 ES GIBT KEINE BÜCHER ZU GEWINNEN!  Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017 Ein neues Jahr bricht an und wir wollen es bunt und farbenfroh machen. Wie auch in den letzten Jahren, wird jeder Monat einer anderen Farbe gewidmet. Auch die Zusatzaufgaben kommen wieder zum Einsatz, jedoch in etwas anderer Form als bisher.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere  Farbe im Vordergrund. 
Lest dazu ein Buch, dessen Cover vorrangig in der vorgegebenen Farbe gehalten ist. Dabei gilt als Richtwert etwa 2/3 des Covers sollen in dieser Farbe sein. Die Farbbücher müssen im Monat der entsprechenden Farbe gelesen werden, sonst zählen sie nicht.    Es gibt noch  Zusatzaufgaben, die ihr in Kombination mit dem „Farbbuch“ lösen könnt. Diese Aufgaben sind (im Gegensatz zum Vorjahr) von Anfang bekannt und können beliebig mit den Farben kombiniert werden. Jede Zusatzaufgabe darf nur einmal gelöst werden!  Es gibt 13 Zusatzaufgaben, von denen ihr (logischerweise) nur maximal 12 lösen könnt (jeden Monat ein Buch). Warum ich 13 Aufgaben stelle? Weil ihr so etwas mehr Entscheidungsfreiraum habt.  Die Zusatzaufgaben MÜSSEN in Kombination mit einem Farbbuch gelesen werden - Lest ihr ein Buch, das nur die Zusatzaufgabe erfüllt, zählt dies leider nicht.  Zusatzaufgaben dürfen nachträglich nicht getauscht werden! Einmal gelöst, ist die Aufgabe aus dem Spiel.  Es gelten für diese Challenge alle Bücher, die mehr als 100 Seiten haben (es gilt immer die von euch gelesene Ausgabe).  Punkte  Für jedes  Farbbuch, das im richtigen Monat gelesen wurde gibt es  1 Punkt.  Für jede  Zusatzaufgabe, die in Kombination mit einem Farbbuch gelesen wurde gibt es noch  +1 Punkt.  Somit kann man im Monat maximal 2 Punkte bekommen.  BEISPIEL April: Grün  Ich lese „Zeitenzauber - Die goldene Brücke“ von Eva Völler.  Damit bekomme ich 1 Punkt für die Farbe.  Zusätzlich erfüllt es das Kriterium „Von einer Frau geschrieben“. Dafür erhalte ich ebenfalls 1 Punkt.  Damit habe ich im April insgesamt 2 Punkte gesammelt.  FARBEN Januar : Bunt Februar : Weiß März :  Gelb April : Grün Mai: Metallic / Glitzer Juni : Blau Juli : Lila / Violett August : Rosa / Pink September : Rot Oktober : Orange November : Braun Dezember : Schwarz ZUSATZAUFGABEN 1 ) Ein Buch, das verfilmt wurde. 2) Ein Buch, das mehr als 550g wiegt. 3) Ein Buch mit einem Tier oder einer Pflanze auf dem Cover. 4) Ein Buch, das in Afrika, Asien oder Südamerika spielt. 5) Ein Buch mit Feuer oder Wasser auf dem Cover oder im Titel.  6) Ein Buch, dessen Autor mindestens 3 weitere Bücher veröffentlicht hat.  7) Ein Buch mit einer Zahl im Titel. 8) Ein Buch eines Autors, von dem du noch nichts gelesen hast. 9) Ein Buch, das vor 1950 erstmalig erschienen ist. 10) Ein Buch, das einen Preis gewonnen hat (nennt den Preis). 11) Ein Buch, das von einer Frau geschrieben wurde. 12) Ein Klassiker  13) Ein Buch, das der zweite Teil einer Reihe ist WIE MACHE ICH MIT?  Erstellt einen Sammelbeitrag im Unterforum „Sammelbeitrag“ (BITTE NICHT UNTER „Bewerbung“!)  Schickt mir den Link zum Sammelbeitrag bitte in einer Nachricht!  Lest fleißig eure Bücher und sammelt Punkte! Tragt diese anschließend in euren Sammelbeitrag ein. Ihr könnt jederzeit in diese Challenge einsteigen, könnt aber nur ab dem aktuellen Monat mitmachen.  Noch Fragen?  Dann stellt diese gerne bei „Fragen & Antworten“. Antworten zu bereits gestellten Fragen werde ich dort im ersten Beitrag sammeln.  Seid ihr euch unsicher, ob euer Buch die Farbvorgabe erfüllt? Dann schaut im entsprechenden Thema nach. Dort tummeln sich viele liebe, hilfsbereite Menschen, die euch gerne weiterhelfen.  In den Monatsthemen könnt ihr euch zudem auch gerne über die Zusatzaufgaben, etc. austauschen.  Alles klar?  Dann freue ich mich, dass ihr dabei seid und wünsche euch ein farbenfrohes Jahr 2017!  Teilnehmerliste:  Aramara ban-aislingeach BeEe26 BlueSunset  booksvillavintage _Buchliebhaberin_ Car_Pe ClaraOswald Code-between-lines EnysBooks Gutti93 janaka  Johanna_Jay  Joo117 josie28 JulesWhetherther Kady katha_strophe kleinechaotin Kodabaer Kuhni77 LadySamira091062 lesebiene27 LostHope2000 louella2209 LubaBo mareike91  Mirijane MissSnorkfraeulein Mrs_Nanny_Ogg Nelebooks  papaverorosso PMelittaM Ponybuchfee QueenSize  sansol ScheckTina SomeBody StefanieFreigericht stebec sursulapitschi Talathiel Vucha zhera

    Mehr
    • 818
  • Ich liebe es.....

    Nemesis
    Bjjordison

    Bjjordison

    24. June 2017 um 20:34

    Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, denn diese Geschichte war für mich mal was Neues und ich bin davon absolut begeistert und zwar landen wir als Leser in einer Game – Welt und in dieser muss die Hauptprotagonistin Aufgaben erledigen. Diese Idee, einen Leser mal in eine Game – Welt zu entführen, hat mich fasziniert. Sehr schön. Die Hauptprotagonistin Evelyn, genannt Nemesis, muss in dieser Spielwelt die Göttin erwecken, damit sie sich aus diesem Spiel ausloggen kann. Die Autorin macht es Evelyn, aber nicht leicht und so muss sie und ihre vier Wächter viel erleben und neues kennenlernen, bevor es dem Ende zugeht. Die Handlung des Buches fand ich sehr gelungen. Ich fand es toll, wie wir in dieser Welt landen und Nemesis auf ihrer Suche nach den vier Wächtern begleiten dürfen. Auch als es gegen Ende geht, wurde es dann für mich so richtig spannend und ich wollte das Buch gar nicht mehr weglegen, denn es passiert so viel, dass man gar nichts verpassen will. Auch die Beschreibung der Game – Welt konnte ich mich begeistern, denn ich fühlte mich sofort vor Ort. Ich fand es auch stellenweise, gerade zu Beginn, sehr unterhaltsam, als Nemesis sich noch nicht wirklich mit ihrem Schicksal abgefunden hat. Von der Autorin wurde hier zudem sehr viele Kleinigkeiten mit eingebaut, die mich sehr überrascht haben. Nemesis hat mir gut gefallen. Ich finde, dass ihre Persönlichkeit sehr stark gewirkt hat. Sie war mir sehr sympathisch und ich fand es toll, dass sie für ihr Ziel gekämpft hat. Auch die Nebencharaktere fand ich toll beschrieben. Generell wirkte alle sehr authentisch. Das Ende war für mich sehr überraschend und ich hätte damit wirklich nie gerechnet. Mehr wird nicht verraten. Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen. Die Autorin erzählt uns die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Nemesis, bis dann gegen Mitte die Sicht von Lucian dazukommt. Diese Veränderung ist zusätzlich ein großer Pluspunkt, denn es gibt dann neue Aspekte in dem Buch. Ich fand es auch positiv, dass wir hier nicht nur über Probleme von Gamern lesen dürfen, sondern, dass noch zusätzlich einige überraschende Dinge in der Handlung vorkommen. Das Cover ist absolut hinreißend. Ich finde die Farbgestaltung, sowie auch das Schriftdesign wirklich toll. Fazit: 5 von 5 Sterne. Definitiv eine Kauf – und Leseempfehlung. Ich hoffe sehr, dass es mit der Fortsetzung klappen wird.

    Mehr
  • Ein spannendes Abenteuer einer Gamerin

    Nemesis
    Brunhildi

    Brunhildi

    24. June 2017 um 08:49

    Meine Meinung:Was soll ich zum Cover noch sagen? Ich finde, es ist eine Augenweide, aber das haben die meisten Cover vom Drachenmond Verlag ja an sich ♥ Man sieht hier die Protagonistin Evelyn mit ihren roten Haaren und ihren freurigen Augen. Der Schriftzug passt sich perfekt ins Bild mit ein.Ich muss zugeben, dass der Klappentext meiner Meinung nach leider schon viel zu viel verrät. Deshalb möchte ich ihm auch gar nichts mehr hinzufügen.Der Schreibstil von Asuka Lionera ist locker und sehr bildgewaltig. Ich hatte die ganze Zeit Bilder in meinem Kopf von den Szenen, die sich im Buch abgespielt haben. Das hat mir sehr gut gefallen und mich regelrecht süchtig gemacht.Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive geschrieben. Die erste Hälfte des Buches begleitet man Evelyn, kurz genannt Eve. Sie ist eine junge Frau, die als Gamerin ihren Lebensunterhalt verdient. In den ersten Kapiteln mochte ich sie total und sie kam für mich als starke Persönlichkeit herüber, die sich durchzusetzen weiß. Leider nahm dieser Eindruck im Buch immer weiter ab und sie wurde zu einer unsicheren und weinerlichen Person.In der zweiten Hälfte des Buches begleitet man neben Eve auch Lucian. Er taucht sehr früh im Buch auf und war zuerst der starke Mann, wie es den Frauen gefällt. Im Laufe der Geschichte wurde er in meinen Augen leider auch zu einer kleinen Mimose.Auch wenn die beiden Charaktere und die weiteren hier nicht genannten Charaktere immer authentisch und nachvollziehbar gehandelt haben, waren sie mir leider nicht durchgängig sympatisch. Sie haben sich leider anders entwickelt, als ich selbst es erhofft hatte. Dennoch harmonisieren sie alle wunderbar miteinander.Die Handlung hat mir von Anfang bis Ende sehr gut gefallen. Ich bin selbst eine Zockerin und deshalb mochte ich auch ein paar eingebaute Fachbegriffe sehr gern, denn hin und wieder musste ich selbst darüber schmunzeln. Es sind aber nicht so viele, dass man als Nichtgamerin auch alles verstehen kann. Die Handlung ist spannend und es gibt kaum Verschnaufpausen. Es gibt Kämpfe und viele überraschende Wendungen, die mich das Buch nicht aus der Hand haben legen lassen. Asuka Lionera hat trotz der Spannung auch emotionsvolle Szenen eingebaut, die einem zwischendurch das Herz haben erwärmen lassen.Am Ende des Buches ist die Handlung abgeschlossen, lässt aber noch Luft für eine Fortsetzung (auf die ich hoffe).Fazit:"Nemesis: Hüterin des Feuers" konnte mich aufgrund seiner beiden Protagonisten leider nicht voll überzeugen, aber dennoch gibt es für den Schreibstil, die Handlung und den gelungenen Mix aus Emotionen und Spannung eine klare Leseempfehlung.4/5 Punkte(Sehr gut!)

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee (23/20) B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeck (30/40)Becky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsbookscoutBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_Kehrer (30/30)Kasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33 (40/40)LimitLesslinda2271lLise95LissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LolaWriterLooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miah (20/20)MiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20 (30/30)MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberry (30/30)MissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91Myxania N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerlese (36/30)SnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly (30/30) X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4652
  • Hüte dich vor dem Zorn der Nemesis!

    Nemesis
    Chuckster

    Chuckster

    23. June 2017 um 21:06

    Nemesis ist der Alias von Evelyn ist sie ist unter der Top drei der besten Gamer weltweit. Sie ist ein rothaariges, temperamentvolle Wesen,welches nicht auf den Mund gefallen ist und der spielen über alles geht.Was ist dann naheliegender als eine neue Technologie zu testen, mit der man komplett mit dem Spiel verschmelzen und selbst der Held sein kann? Natürlich kann Nemesis dem nicht widerstehen und landet mitten im Spiel....Ich muss sagen, dass es für mich Stellen im Buch gab, die sich ein wenig gezogen haben. Es gab Dreickesbeziehungen und Liebes hin und her, welches für mich nicht sonderlich spannend war und ich mir gewünscht hätte, dass etwas weniger Fokus gerade auf diese Gegebenheiten gelegt wurden.Allerdings muss ich auch sagen, dass ich mich letztendlich dagegen entschieden habe einen Stern dafür abzuziehen, denn als alles in Sachen Liebesdingen geklärt war, nahm die Story noch mal richtig Fahrt auf und ich fand das Buch nur noch richtig spannend.Nemesis hat eine gewalltige Wandlung während des Spiels hingelegt und ich kann ihre Weiterentwicklung einfach nur positiv bewerten. Wie genau und was genau, müsst ihr natürlich selbst im Buch nachlesen.Auch von dem Ende war ich sehr angetan, obwohl ich mir ziemlich sicher sagen kann, dass es nicht bei allen Lesern Anklang finden wird. Ich will nicht so viel Spoilern, aber ich bin kein Fan von rosa-plüschigen-regenbogen-glitzer- happy-pappy-ends und das Ende hat sehr meinen Geschmack getroffen und hat gut zum Verlauf der Story gepasst.Generell mag ich den Grundgedanken, der hinter der Story steht sehr. Ich mag den Weltenbau, auch wenn ich mir an manchen Stellen noch etwas mehr Hintergrund zu der Welt gewünscht hätte, also zu dem Spiel, in dem sich Nemesis befand. Dass ist mir etwas zu kurz geraten. Was mir persönlich auch sehr gut gefallen hat, dass man nicht mit zu vielen und zu explizieten Sexszenen überschüttet wurde. Das fand ich sehr gut, ich mag es wenn es mehr Handlung, wie Sex gibt.Nemesis ist keine übermächtige Heldin, ihr fällt nicht alles in den Schoß, nicht mal das Schicksal, welches ihr in diesem Spiel zu fällt ist das rosigste und das gefällt mir auch an dem Buch. Sie wächst an ihrem Aufgaben, lebt und lernt in dem ganzen Buch. Man kann ihre Entwicklung und ihre Entscheidungen nach empfinden. Sie ist nicht die typische Heldin in der goldenen Rüstung, die alle Probleme davon wischen kann und das macht sie menschlich, was mir sehr viel bedeutet. Sie wird zur Heldin widerwillen.Den Schreibstil von Asuka finde ich sehr angenehm und leicht und flüssig zu lesen. Sie schafft es sowol humorvoll zu schreiben, als auch Spannung aufzubauen. Ich mochte den Verlauf der Geschichte sehr und welche Wendungen sie genommen hat, je weiter die Geschichte fortgeschrittten war, um so mehr hat sie mir gefallen. Weswegen ich mich entschieden habe trotzdem fünf volle Sterne für das Buch zu geben.Ich habe das Buch während des Lesens immer mehr lieben gelernt und ich bin froh, dass es nicht das einzige Buch ist, welches ich von der lieben Asuka mein Eigen nennen darf!

    Mehr
  • Ein toller Fantasyroman für Rollenspielfans

    Nemesis
    Sandra1978

    Sandra1978

    20. June 2017 um 14:56

    Inhalt Evelyn Porter alias Nemesis gehört zu den Top10 Gamern der ganzen Welt. Sie ist so gut, dass Sie ihr Hobby zum Beruf gemacht hat - sehr zum Unverständnis ihres Umfelds. So ist sie Feuer und Flamme, als ihr als einer von 3 Spielern angeboten wird, eine neue Technologie zu testen: Mittels eines implantierten Chips soll sie mittendrin sein in der Spielewelt statt nur vorm Bildschirm. Doch etwas scheint schief zu gehen: Sie kann sich nicht mehr ausloggen aus Mireia, der Welt, in der sie die Göttin Gaia mit Hilfe ihrer Fähigkeit, das Feuer zu kontrollieren, aus ihrem 100jährigen Schlaf wecken soll - und die Story gefällt ihr noch nicht mal gut.  Immer weiter wird sie in die Geschichte verstrickt, und so versucht sie verzweifelt, einen  Weg aus der Spielwelt zu finden, da sie sich auch Sorgen um ihren physischen Körper macht - und versucht die anderen beiden Gamer zu finden, nicht wissend, ob bei ihr nur etwas gewaltig schief gelaufen ist oder Absicht dahinter steckt.  Doch ihre Feinde sind ihr auf den Fersen, und sie muss auch zuerst mal ihre vier Wächter finden, die auf der ganzen Welt verstreut sein können, denn ohne diese ist eine Erweckung unmöglich.... Beurteilung  Nach "Divinitas" und "Falkenmädchen" bin ich ein Fan von Asuka Lionera und so war Nemesis für mich Pflichtlektüre, auch wenn es länger auf meinem Sub warten musste. Direkt nach den ersten Seiten war mir klar: Von der Story-Idee her für mich ein Volltreffer. Ich liebe Geschichten, in denen sich die Gamer-Welt mit der Realität vermischt. Schade fand ich, dass nach dem Intro der ganze Roman in der Game-Welt spielt und somit fast eine reine "Fantasy-Story" wurde, einen wechselnden  Blick auf die Realität habe ich vermisst, auch wenn das am Ende geklärt wird. Vor dem Hintergrund des Testspiels ist die eigentlich klassische Handlung - heldenhaftes junges Mädchen rettet die Welt - wieder neu und kann aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden. Evelyn alias Nemesis ist eine tolle Protagonistin. Wie Sie sich in das Spiel einfindet und ihr Gefühlsleben dabei ist sehr stark schreiberisch umgesetzt und wirkt für mich als Leser richtig authentisch, ich konnte mich toll hineinversetzen.  Vor allem haben mir die Teile gefallen, in denen Nemesis Thunderstrike und Killswitch begegnet. Auch die verschiedenen Völker sind sehr gut beschrieben. Die Göttin Gaia hat mich irgendwie total an eine Figur aus Final Fantasy IX erinnert (Kkennt ihr diese Rollenspielserie? Gigantisch!) Die Handlung selbst entwickelt sich relativ langsam und geht ein eher ruhiges Tempo an, was man aber von der Autorin z.B. aus Falkenmädchen kennt. Das ist auch wichtig, um hier die richtige Stimmung zu vermitteln und den Leser komplett in die Welt von Mireia eintauchen zu lassen, die mit viel Fantasie und Liebe zum Detail entstanden ist. Meine Lieblingsprotagonisten? die Tierversionen von Nemesis' Wächtern :-) Vor allem Seth habe ich ins Herz geschlossen, spätestens als er den Weg durchs Wasser gezaubert hat. Trotzdem schafft es die Autorin mit ihrem lebendigen Schreibstil, keine Langeweile aufkommen zu lassen. Ein bisschen nervtötend ist allerdings das Hin und Her zwischen Nemesis und Lucian (warum kann mir nicht mal im echten Leben so ein Leckerbissen begegnen??), das sich aber zum Glück auch entwickelt, die Nerven des Lesers aber ganz schön auf die Zerreissprobe stellt! Insgesamt kann ich sagen, dass mir die Lektüre von "Nemesis" sehr viel Spaß gemacht hat und mich sehr gut unterhalten hat. Es passiert mir nicht ganz oft, das ich ein Buch ohne Anstrengung in einem Rutsch durchlesen kann Daher bekommt Nemesis von mir 5 von 5 Rezisternchen.

    Mehr
  • Ein toller Fantasyroman für Rollenspielfans

    Nemesis
    Sandra1978

    Sandra1978

    20. June 2017 um 14:56

    Inhalt Evelyn Porter alias Nemesis gehört zu den Top10 Gamern der ganzen Welt. Sie ist so gut, dass Sie ihr Hobby zum Beruf gemacht hat - sehr zum Unverständnis ihres Umfelds. So ist sie Feuer und Flamme, als ihr als einer von 3 Spielern angeboten wird, eine neue Technologie zu testen: Mittels eines implantierten Chips soll sie mittendrin sein in der Spielewelt statt nur vorm Bildschirm. Doch etwas scheint schief zu gehen: Sie kann sich nicht mehr ausloggen aus Mireia, der Welt, in der sie die Göttin Gaia mit Hilfe ihrer Fähigkeit, das Feuer zu kontrollieren, aus ihrem 100jährigen Schlaf wecken soll - und die Story gefällt ihr noch nicht mal gut.  Immer weiter wird sie in die Geschichte verstrickt, und so versucht sie verzweifelt, einen  Weg aus der Spielwelt zu finden, da sie sich auch Sorgen um ihren physischen Körper macht - und versucht die anderen beiden Gamer zu finden, nicht wissend, ob bei ihr nur etwas gewaltig schief gelaufen ist oder Absicht dahinter steckt.  Doch ihre Feinde sind ihr auf den Fersen, und sie muss auch zuerst mal ihre vier Wächter finden, die auf der ganzen Welt verstreut sein können, denn ohne diese ist eine Erweckung unmöglich.... Beurteilung  Nach "Divinitas" und "Falkenmädchen" bin ich ein Fan von Asuka Lionera und so war Nemesis für mich Pflichtlektüre, auch wenn es länger auf meinem Sub warten musste. Direkt nach den ersten Seiten war mir klar: Von der Story-Idee her für mich ein Volltreffer. Ich liebe Geschichten, in denen sich die Gamer-Welt mit der Realität vermischt. Schade fand ich, dass nach dem Intro der ganze Roman in der Game-Welt spielt und somit fast eine reine "Fantasy-Story" wurde, einen wechselnden  Blick auf die Realität habe ich vermisst, auch wenn das am Ende geklärt wird. Vor dem Hintergrund des Testspiels ist die eigentlich klassische Handlung - heldenhaftes junges Mädchen rettet die Welt - wieder neu und kann aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden. Evelyn alias Nemesis ist eine tolle Protagonistin. Wie Sie sich in das Spiel einfindet und ihr Gefühlsleben dabei ist sehr stark schreiberisch umgesetzt und wirkt für mich als Leser richtig authentisch, ich konnte mich toll hineinversetzen.  Vor allem haben mir die Teile gefallen, in denen Nemesis Thunderstrike und Killswitch begegnet. Auch die verschiedenen Völker sind sehr gut beschrieben. Die Göttin Gaia hat mich irgendwie total an eine Figur aus Final Fantasy IX erinnert (Kkennt ihr diese Rollenspielserie? Gigantisch!) Die Handlung selbst entwickelt sich relativ langsam und geht ein eher ruhiges Tempo an, was man aber von der Autorin z.B. aus Falkenmädchen kennt. Das ist auch wichtig, um hier die richtige Stimmung zu vermitteln und den Leser komplett in die Welt von Mireia eintauchen zu lassen, die mit viel Fantasie und Liebe zum Detail entstanden ist. Meine Lieblingsprotagonisten? die Tierversionen von Nemesis' Wächtern :-) Vor allem Seth habe ich ins Herz geschlossen, spätestens als er den Weg durchs Wasser gezaubert hat. Trotzdem schafft es die Autorin mit ihrem lebendigen Schreibstil, keine Langeweile aufkommen zu lassen. Ein bisschen nervtötend ist allerdings das Hin und Her zwischen Nemesis und Lucian (warum kann mir nicht mal im echten Leben so ein Leckerbissen begegnen??), das sich aber zum Glück auch entwickelt, die Nerven des Lesers aber ganz schön auf die Zerreissprobe stellt! Insgesamt kann ich sagen, dass mir die Lektüre von "Nemesis" sehr viel Spaß gemacht hat und mich sehr gut unterhalten hat. Es passiert mir nicht ganz oft, das ich ein Buch ohne Anstrengung in einem Rutsch durchlesen kann Daher bekommt Nemesis von mir 5 von 5 Rezisternchen.

    Mehr
  • für den Zocker in uns, der nicht auf eine gute Portion Schmalz verzichten möchte

    Nemesis
    Lubig2

    Lubig2

    18. June 2017 um 22:42

    Das Buch ist sehr spannend aufgebaut und nimmt den Leser mit in die Spielwelt und spuckt ihn genau wie Evelyn nicht so schnell wieder aus. Mit nur leichten Längen zwischendurch nimmt die Geschichte umgehend Fahrt auf und beschert sowohl Evelyn, als auch dem Leser ein Wechselbad der Gefühle. Die (meisten) Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet und glaubhaft. Am wenigsten greifbar bleibt für mich der zweite Wächter, der ist irgendwie undefiniert. Die Handlung ist in sich stimmig. Manchmal frage ich mich allerdings, warum Eve nicht darauf dringt, schneller voran zu kommen. Einerseits will sie möglichst schnell nach Hause, andererseits hat sie monatelang Zeit zu Trainieren und geht nicht auf die Suche nach den restlichen Wächtern.Das Ende gefällt mir ausgesprochen gut. Es ist in sich stimmig und kein kitschiges Disney-Happy-End.Fazit:wer gerne Geschichten mit Parallelwelten magwer gerne zocktwer gerne Herz-Schmerz magwer nicht unbedingt auf schmalztriefende Happy-Ends stehtist hier genau richtigich liebe das Buch und kann es uneingeschränkt weiterempfehlen***Wisst Ihr, was für mich lustig ist?Meine Kinder sind beide in der Theater AG in ihrer Schule und haben letztes Jahr selber ein Stück geschrieben. Das hieß "Shadows of Darkness" und da wurde der Hauptdarsteller (mein Sohn ~fg~) in ein Computerspiel gezogen und musste das Spiel gewinnen um wieder in die Realität zurückkehren zu können. Die Kinder haben sogar einen Trailer dazu gedreht. Meine Tochter ist die "Böse"...Wer mag:https://youtu.be/8PJnvpqTIDQ

    Mehr
  • Kann aus einem Onlinerollenspiel Realität werden?

    Nemesis
    Rajet

    Rajet

    18. June 2017 um 10:39

    Obwohl der Einstieg wie bei einem Online Rollenspiel konzipiert ist (und ich wahrlich kein Fan da von) bin ich schnell in die Geschichte reingekommen. Die Idee ist super interessant und auch wie die Protagonisten darauf reagieren als sie merken, ich kann mich nicht ausloggen und das Spiel einfach verlassen. Ich fand vor allen Dingen Eve (Evelyn) super die doch einige Zeit braucht um sich in die Geschichte (die doch so anders ist als alle Spiele die sonst spielt) einzufinden und dem entsprechend zu reagieren. Auch die Wächter und ihre Persönlichkeiten bzw. Fähigkeiten sind gut gemacht (Sahneschnitten). Es ist wohl Fantasy aber auch die liebe kommt nicht zu kurz. Und Nemesis (wie Eve Spielernahme ist) geht frei nach ihrem Motto: Nemesis gibt nicht auf!Das Cover passt so wohl von der Gestalt und auch den Farben absolut zum Buch, genau wie der Klappentext.Vielleicht können wir die Autorin ja auf einen Band II einstimmen!Zum Inhalt:»Ich bin Nemesis. Ich verliere nie. Vor allem nicht gegen jemanden wie ihn.« Als eine der besten Gamer der Welt, bekommt Evelyn Porter, genannt Nemesis, die Möglichkeit, eine neuartige Technologie zu testen, mithilfe derer sie vollkommen in eine Spielwelt eintauchen kann. Dort angekommen merkt sie jedoch schnell, dass die ganze Sache einen Haken hat: Sie kann sich nicht mehr ausloggen. Erwählt von der Göttin Gaia ist es ihre Aufgabe, die vier Wächter zu finden, um die Göttin aus ihrem jahrhundertelangen Schlaf zu erwecken, denn nur so kann sie das Spiel beenden und endlich wieder nach Hause gelangen. Je länger Evelyn aber in der Spielwelt verweilt, desto mehr verschwimmen für sie die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fantasie, vor allem, als sie beginnt, Gefühle für jemanden zu entwickeln, der doch eigentlich nichts weiter als eine Figur in einem Spiel ist. Eine Rückkehr in die richtige Welt erscheint immer aussichtsloser. Doch will Evelyn überhaupt zurück? Wem kann sie wirklich vertrauen ihren Wächtern oder den realen Menschen aus ihrer Welt?

    Mehr
  • Gamer und Bücher Herz vereint!

    Nemesis
    Franzis-Lesewelt

    Franzis-Lesewelt

    18. June 2017 um 08:48

    Klappentext "Ich bin Nemesis. Ich verliere nie. Vor allem nicht gegen jemanden wie ihn." Evelyn Porter, genannt Nemesis, ist die beste Gamerin der Welt. Mithilfe einer neuen Technologie gerät sie in eine Spielwelt, aus der sie jedoch nicht mehr entkommen kann. Um sich wieder auszuloggen, hat sie nur eine Möglichkeit: das Spiel zu beenden. Dazu muss sie mit der Hilfe von vier Wächtern die Göttin Gaia aus ihrem jahrhundertelangen Schlaf erwecken. Gefangen in einer Welt aus Gier und Intrigen, muss Evelyn sich für einen Weg entscheiden, um endlich wieder nach Hause zu kommen. Doch wem kann sie wirklich vertrauen – ihren Wächtern oder den realen Menschen aus ihrer Welt? *   die Autorin   Asuka Lionera ist das Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin. Sie wurde 1987 in einer thüringischen Kleinstadt geboren und verbrachte ihre Kindheit in einem kleinen Dorf. als Jugendliche begann sie, Fan-Fictions zu ihren Lieblingsserien zu schreiben und entwickelte kleine RPG-Spiele für den PC. Nach ihrem Abitur schloss die eine Lehre zur Bankkauffrau ab, arbeitete jedoch nciht lange in diesem Beruf. 2014 entdeckte sie das Schreiben wider für sich, als sie eine alte Sicherungskopie ihrer entwickelten Spiele fand. Asuka ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei vierbeinigen Kindern in einem kleinen Dorf in Hessen, das mehr Kühe als Einwohner hat. Neben dem Schreiben betreibt das Ehepaar einen Online-Shop für handgefertigtes Hundezubehör.   *   Meine Meinung Erst einmal zum Cover, es ist Fantastisch und  hats mir direkt angetan. Das Cover so wie auch der Titel sind absolut passen zum Buch! Da ich leidenschaftlich gerne lese aber auch Computerspiele spiele hatte mir dir Klappentext direkt zu gesagt und ich musste es lesen. Zwei meiner Hobbys vereint was will man mehr.  Ich war direkt hin und weck, nicht nur das der Charakter der Nemesis super ausgeprägt ist, sonder auch die Welt die Asuka da geschaffen hat ist der Wahnsinn. Die Spannung wird während des ganzen Buches gehalten, dennoch ist es für mich ein Buch mit traurigen Happy End, was aber in dem Fall einfach das perfekte Ende ist.   Asuka hat hier für mich einfach alles richtig gemacht, da kann ich nur 5 von 5 Punkten geben. Ich bin mir durchaus bewusst das einige mit dem Gaming Szenario nicht viel anfangen können, trotzdem möchte ich euch das Buch nahe legen, den es gibt im Buch viel Romantik, Spannung und Witz.

    Mehr
  • weitere