Atak Martha. Die Geschichte der letzten Wandertaube

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Martha. Die Geschichte der letzten Wandertaube“ von Atak

»Wir flogen zu Millionen und Abermillionen. Wir verdunkelten das Tageslicht. Oft dauerte es drei Tage, bis einer unserer Schwärme vorbeigezogen war. Das Geräusch, das unsere Flügelschläge machten, ein einschläferndes Surren, war noch Hunderte Kilometer weit zu hören. Wir zogen, wir wanderten, wir flogen. Die Menschen nannten uns Wandertauben und wir beherrschten den Himmel Nordamerikas.«

Martha erzählt ihre Geschichte und die ihrer Art. Wie konnte es dazu kommen, dass die Wandertaube, die häufigste Vogelart der Erde, vollständig ausgerottet wurde? Martha starb am 1. September 1914 im Zoo von Cincinnati. In kraftvollen Bildern und Texten voller Poesie setzt Atak Martha und ihren Artgenossen ein Denkmal.

Stöbern in Kinderbücher

Der zauberhafte Eisladen

schöne Geschichte mit magischen Elementen.

Siraelia

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

Abenteuer junger Mädchen, die zusammenhalten und ewige Freundschaft schwören.

Kiki77

Das Wunder der wilden Insel

ein eindringliches Buch

Sabine_Hartmann

Amalia von Flatter, Band 01

Ein vielversprechender Reihenauftakt mit viel Humor und Fantasie!

lehmas

König Guu

Märchenhaft, Zauberhaft

hexegila

Mami Fee & ich - Der große Cupcake-Zauber

Ganz süß, aber leider bestechen die Illustrationen mehr als die eigentliche Geschichte. Hatte mir von Sophie Kinsella etwas mehr erwartet.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fazinierende Bilder

    Martha. Die Geschichte der letzten Wandertaube

    Ramgardia

    04. April 2017 um 15:31

    Einfach wunderschöne Bilder, die an große Meister erinnern. Das Buch ist einfach ein impressionistisches Kunstwerk. Martha, die letzte Wandertaube, die am 1.9.1914 im Zoo von Cincinnati stirbt, erzählt die Geschichte ihrer Art. Zunächst gibt es riesige Schwärme dieser Tauben. Sie erzähl von ihrem ruhigen Leben in Nordamerika. Die ersten Tauben werden geschlachtet und gegessen, die Menschen haben Hunger. Doch dann geht das große Schlachten los, bis eine Taube nur noch 1 Cent bringt. Erst als die drei überlebenden Tauben in den Zoo kommen, werden sie wieder beachtet und geachtet. Aber leider, wie für viele andere Tiere auch, zu spät. In erster Linie faszinieren die bunten Bilder, trotzdem lässt uns die Geschichte traurig und nachdenklich zurück. Ich befürchte, all zu zart besaiteten Kindern darf man die Geschichte nicht vorlesen. Andere werden aber sicher ihre Freud an dem tollen Bilderbuch haben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks