Atiq Rahimi Der Krieg und die Liebe

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(6)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Krieg und die Liebe“ von Atiq Rahimi

Wieder ist Atiq Rahimi ein Werk von großer poetischer Kraft gelungen, das »uns die Tränen in die Augen, das Mitleid ins Herz und das Begreifen der Grausamkeit des Krieges in die Köpfe schreibt.« (Elke Heidenreich). Eine zarte Liebesgeschichte und die beeindruckende Schilderung eines Frauenschicksals im Islam aus dem Blickwinkel eines Mannes.

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Das Werk schrammt an den Todsünden vorbei u ist purer Selbstmitleid eines Mannes, der denkt sein Leben ist mit 30 vorgefertigt u zu Ende!

Raven

Pirasol

Die Autorin besticht auch in diesem Roman wieder mit herrlicher Poesie und wunderschönen eigenen Wortschöpfungen.

buecher-bea

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Krieg und die Liebe" von Atiq Rahimi

    Der Krieg und die Liebe
    Etoile

    Etoile

    10. November 2009 um 17:08

    atmosphärisch dicht

  • Rezension zu "Der Krieg und die Liebe" von Atiq Rahimi

    Der Krieg und die Liebe
    Maggi

    Maggi

    03. July 2009 um 20:44

    Der Krieg und die Liebe von Atiq Rahimi ist ein ungewöhlicher Roman, der ohne viel Gekünstel mit einfacher,aber distanzierter Sprache ein Gefühl für die Menschen in Afghanistan schafft. Die Verzweiflung, die Untaten, die Trauer, der Verlust von Angehörigen, die von heute auf morgen, ohne eine Erklärung verschwinden, das Unrechtsregime...alles klingt an, betrachtet durch die Augen eines einfachen Mannes. Ungewöhnlich, packend, jedoch ohne sich aufzudrängen, ein Blick mitten hinein in den Alltag und das Überleben-Müssen. Empfehlenswert.

    Mehr