Atle Naess

 3,3 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Die Riemannsche Vermutung, Als Die Welt Still Stand und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Atle Naess

Cover des Buches Die Riemannsche Vermutung (ISBN: 9783492253666)

Die Riemannsche Vermutung

 (8)
Erschienen am 25.02.2009
Cover des Buches Als Die Welt Still Stand (ISBN: 9783540210634)

Als Die Welt Still Stand

 (1)
Erschienen am 05.12.2005
Cover des Buches Caravaggios Flucht (ISBN: 9783458171713)

Caravaggios Flucht

 (0)
Erschienen am 13.08.2003

Neue Rezensionen zu Atle Naess

Cover des Buches Die Riemannsche Vermutung (ISBN: 9783492253666)GAIAs avatar

Rezension zu "Die Riemannsche Vermutung" von Atle Naess

Den Hauptprotagonisten fehlt ein +20 bei den Lebensjahren
GAIAvor 2 Monaten

Dieser Roman ist ein Buch im Buch. Der Roman besteht fast ausschließlich aus Tagebucheinträgen eines norwegischen Mathematikers, der eine Biografie über Bernhard Riemann, wiederum ein herausragender deutscher Mathematiker (zeitlich) zwischen Gauß und Einstein einzuordnen, versucht eine Biografie zu schreiben. Dieser Tagebuchschreiber wird zu Beginn des Romans als vermisst gemeldet und nun geht es darum mithilfe der Tagebucheinträge zu ergründen, wo er den hin verschwunden sein könnte. In den Einträgen beschreibt er außerdem eine Affäre mit einer Mitteilnehmerin eines Sachbuch/Biografie-Schreibkurses...

Das Buch ist flüssig geschrieben, man kommt fix durch. Der ein oder andere Aspekt ist durchaus interessant, nur leider manchmal nicht gut rübergebracht. So versucht der Roman den Leser*innen nicht nur die Person Riemann näherzubringen sondern auch seine Mathematik. Die Vermittlung gelingt dabei nur mittelmäßig. Aber zumindest realisiert man durch die Lektüre, wie wichtig Riemanns Arbeit für Einstein gewesen ist. Nun aber zum absoluten Minuspunkt: die Liebesaffäre. Diese findet zwischen einer 40-Jährigen und einem 43-Jährigen statt, wird aber so putzig unbeholfen erzählt, als würde sich hier ein mindestens 20 Jahre älteres Paar noch einmal eine Affäre im vorangeschrittenen Alter hin gönnen. Das passt einfach überhaupt nicht zusammen. Hier sollte wohl die cachy story herhalten, um ein Buch über Riemann schreiben zu können. Übrigens eine Technik, die der norwegische Mathematiker im Schreibkurs lernt. Und damit sind wir bei den Metaebenen, zu denen jedoch nicht viel mehr gesagt werden soll, falls doch noch wer dieses Buch lesen möchte.

Insgesamt habe ich mich über die Lesezeit nicht aktiv geärgert, aber ich würde sie auch nicht gerade als gewinnbringend bezeichnen. Okay eben.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Als Die Welt Still Stand (ISBN: 9783540210634)Hallorins avatar

Rezension zu "Als Die Welt Still Stand" von Atle Naess

Und sie bewegt sich doch?
Hallorinvor 8 Jahren

Zweifellos glaubte Galileo Galilei auch nach seiner Verurteilung durch die Inquisition weiterhin an die Bewegung der Himmelskörper - aber gesprochen hat er diesen berühmt gewordenen Satz vor diesem Gremium wohl doch nicht. Wer mag das auch verdenken - er war mit 69 Jahren bereits ein alter Mann und von vielen Krankheiten geplagt, als er sich wegen Ketzerei "verantworten" mußte und die komplette Unterwerfung unter den Willen seiner Richter sicherte ihm zumindest das Überleben.
Galileo Galilei - ein Name, den jeder kennt und die meisten auch irgendwie mit Astronomie in Verbindung bringen können, doch dann hört es meistens schon auf mit den Kenntnissen. Diese Biographie bringt Leben und Wirken des genialen Wissenschaftlers unterhaltsam und lebendig nahe.

Kommentare: 1
18
Teilen
Cover des Buches Die Riemannsche Vermutung (ISBN: 9783492253666)Ritjas avatar

Rezension zu "Die Riemannsche Vermutung" von Atle Naess

Rezension zu "Die Riemannsche Vermutung" von Atle Naess
Ritjavor 9 Jahren

Die Geschichte beginnt mit einem Dialog zwischen einer jungen Frau und einem Polizisten. Es geht dabei, um eine Datei, die die junge Frau auf dem PC von ihrem verschwundenen Vater gefunden hat. Es scheint ein Tagebuch und ein Manuskript zu sein.

Und so steigt der Leser in das Leben des Terje Huuse ein.

Terje Huuse ist ein Mathematikdozent an der Universität Olso in Blindern und befasst sich vor allem mit dem Leben von Bernhard Riemann. Er hat sich vorgenommen eine Biografie über diesen unbekannten, jedoch bedeutenden Mathematiker zuschreiben. Dafür meldet er sich bei einem Schreibkurs an und lernt dort Ingvild kennen. Die beiden fühlen sich zueinander hingezogen und beginnen eine Affäre miteinander. Die Treffen müssen jedoch geheim bleiben, da beide eine Familie habe und sie (vorerst) nicht aufgeben wollen. Die Gefühle werden größer – besonders bei Terje und dann passiert es, Terje verschwindet und der Kreis scheint sich zu schließen.

Eine gut zu lesende Geschichte mit vielen interessanten Informationen aus der Welt der Mathematik. Man sollte sich etwas für Mathematik, Formeln und vor allem Primzahlen interessieren, sonst wird es an manchen Stellen vielleicht etwas schwer verständlich, aber die Geschichte zwischen Terje und Ingvild hebt dies wieder etwas auf.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks