Atsuko Asano , Hinoki Kino NO. 6 06

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „NO. 6 06“ von Atsuko Asano

"Wir werden NO. 6 beerdigen. Dazu sind wir hergekommen." Shion und Nezumi haben die Menschenjagd überlebt und sind in die unterirdischen Höhlen der Besserungsanstalt geflohen. Dort treffen sie den „Alten“, der Shion die abscheuliche Entstehungsgeschichte der Heiligen Stadt erzählt. Nezumis Vergangenheit ist untrennbar mit der Entstehung von NO. 6 verbunden. Kann Shion die tiefe Wunde in seinem Innern heilen? Der Mystery-Hit aus Japan in 9 Bänden!

Sehr unterhaltsam. Zeitweise habe ich auch Stellen übersprungen oder einfach überflogen, ohne groß etwas verpasst zu haben.

— Azouka
Azouka

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • NO 6 Band 6

    NO. 6 06
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    15. October 2015 um 16:51

    Buchinhalt: Shion und Nezumi haben die Menschenjagd überlebt und sind unterirdisch in die Besserungsanstalt eingedrungen. Doch was sie in den Katakomben entdecken, sprengt alle Vorstellungskraft: dort unten leben Menschen! Die beiden treffen auf deren Anführer, den „Alten“. Durch ihn erfährt Shion mehr über Nezumis Vergangenheit: diese ist auf abscheuliche Weise mit der Entsehung von NO 6 verbunden…. Persönlicher Eindruck: Nahtlos und rasant geht es weiter – bildgewaltig wie ein Kinofilm nehmen die beiden Protagonisten den Leser mit zu den Wurzeln der „Heiligen Stadt“ NO 6. Durch den „Alten“ erfährt man nach 5 Bänden endlich mehr über Nezumi, dessen Vergangenheit vorher weitestgehend im Dunkeln lag. Nezumi ist in diesem Band eindeutig der Mittelpunkt und auch im Artwork kann man das Dunkel erkennen, das in Nezumis Innerstem tobt: die Hintergründe dieser Szenen sind meist düster und nebulös gehalten; viel läuft dabei in der Vorstellungskraft des Lesers ab und man kann sich auch so manchen Aha-Effekt freuen. Auch Shion, der schon an Beginn des 6. Teils ziemlich brutal rüberkommt, scheint inzwischen Kräfte zu besitzen, die er noch nicht kontrollieren kann. Die Sache mit den Wespen wird weiter vertieft und auch auf die Entstehungsgeschichte der fünf „Heiligen Städte“ wird näher eingegangen. Von Zeichnerischen her erwarten den Leser tolle Figuren, liebevoll gezeichnete Charaktere, die sich auch von den Gesichtszügen her unterscheiden (ein Manko bei vielen anderen Mangas). Die Entwicklung der Figuren ist weiter vorangeschritten und auch der Spannungsbogen wurde noch weiter gesteigert. Am Ende des 6. Bandes erwartet den Leser eine kleine Bonusstory, mit der ich allerdings nicht wirklich was anfangen konnte. Darin geht es um die Vertonung der Geschichte als Hörspiel (wie gesagt: nur fiktiv!). Meiner Meinung nach nimmt derartiges Klein-Klein der Haupthandlung Platz weg und mir hätte ein bisschen mehr Haupthandlung viel besser. Alles in allem eine absolute Leseempfehlung mit Mega-Spannung auf Teil 7! Weitere Infos: http://www.manganet.de/buch/6-06/

    Mehr