Neuer Beitrag

katja78

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Vorbereitung auf das nächste Leben

Wir laden euch zu einer weiteren tollen Leserunde ein & sind gespannt auf eure Meinungen zu dieser Neuerscheinung au dem Arche Verlag.

Atemlos begleitet der Leser im mal harten, mal weichen Wechsel von Licht und Schatten die Liebenden durch die Straßen New Yorks und wird sie nie mehr vergessen. Atticus Lish hat den großen Roman über die verletzte Seele Amerikas geschrieben - eine Geschichte über Liebe und Krieg, über Urbanität und über das Leben an den Rändern der Gesellschaft.



Die uigurische Kriegswaise Zou Lei hat es allein und mittellos bis in die USA geschafft. Illegal eingewandert und stets auf der Hut vor den Behörden, schlägt sie sich in New York mit Küchenjobs durch. Der Soldat Brad Skinner ist gerade zum dritten Mal aus dem Irak zurückgekehrt. Traumatisiert und arbeitslos begegnet er eines Tages Zou Lei, und eine Liebe zwischen Verzweiflung und Hoffnung beginnt. Auf der Suche nach Gemeinsamkeit und Halt durchstreifen sie die Stadt, treiben Fitness bis an den Rand der Erschöpfung. Doch inmitten der vielen Kulturen, der Heimatlosen und Überlebenskünstler, der Reichen und Armen, der Verrohung und Versöhnung braut sich ein Unheil zusammen, das sie für immer auseinander zu reißen droht.

ATTICUS LISH, geboren 1971, ist der Sohn des berühmten amerikanischen Lektors und Autors Gordon Lish. Er ist Übersetzer aus dem Chinesischen, hat in einer Styropor-Fabrik gearbeitet, auf dem Bau, als Personaltrainer, bei einem Umzugsunternehmen,
als Wachmann, als Verkäufer in einem Fastfood-Restaurant sowie im Telefonmarketing. Vor 9/11 diente er kurz als Marine in der US-Armee. Später war er längere Zeit Englischlehrer in China, wo ihn seine Reisen u.a. nach Kashgar und Yili führten, in das Gebiet der Uiguren. Er lebt mit seiner Frau in New York City

Wir suchen für diese Leserunde bis zu 20 Leser, die das Buch gerne gemeinsam in einer Leserunde lesen & anschließend rezensieren möchten. Blogger dürfen sich gerne mit ihrer Blog-Url bewerben.

Bewerbungsfrage: Welche Erwartungen habt ihr an das Buch?

Weitere Neuerscheinungen vom Arche Verlag findet ihr hier.

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.

Autor: Atticus Lish
Buch: Vorbereitung auf das nächste Leben

Buecherschmaus

vor 2 Jahren

Au ja, da wäre ich ausgesprochen gerne dabei. Schon die Verlagsankündigung hat sehr neugierig gemacht, jetzt habe ich von der Buchmesse eine ausführliche Leseprobe mitgenommen und bin noch gespannter auf den ganzen Text.
Ich erwarte mir einen spannenden, ungewöhnlichen Einblick in das Leben zweier Menschen am Rand des amerikanischen Traums - die illegale Einwanderin, der traumatisierte Soldat. Schon im Ankündigungstext stehen viele Reizwörter, die meine Interessen ansprechen: die verletzte Seele Amerikas, Urbanität, Heimatlosigkeit, die Verrohung der Gesellschaft, aber auch Versöhnung, die Hoffnung auf ein neues Leben, die Liebe. Ich hoffe, dass all diese Dinge auf eine neue, ungewöhnliche Weise miteinander verbunden werden und sich ein Panorama, wenn vielleicht auch ein abseitiges, der amerikanischen Gesellschaft auftut. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie sich die beiden auf ihre je eigene Weise traumatisierten Figuren begegnen, ob sie sich gegenseitig "retten" können oder weiter verletzen. Wie die amerikanische Gesellschaftsrealität ihnen ihre Liebe ermöglicht oder aber auch verwehrt.
Ich wäre auf jeden Fall sehr gerne bei dieser Runde mit dabei.

serendipity3012

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Dieses Buch steht auf meiner Wunschliste, seit ich es vor ein paar Monaten in der Vorschau entdeckt habe, es interessiert mich brennend, und daher wäre ich gern hier dabei.

Erwartungen sind ja immer schwierig, aber es gibt viele Aspekte, die mich in der Buchbeschreibung ansprechen. Mich interessieren Geschichten über Migranten, darüber, wie Menschen in einer neuen Kultur zurechtkommen, wie die bisherigen Erfahrungen mit den neuen zusammenpassen, was dabei auch entstehen kann. Hier treffen eine uigurische Kriegswaise und ein traumatisierter Soldat aufeinander, beide haben also schon viel mitgemacht und erlitten, das klingt nach einer spannenden Begegnung, die nicht immer nur ruhig und harmonisch sein wird, zumindest würde ich das erwarten. Der Roman spielt in New York, ich hoffe, dass man das als Leser spüren wird. Alles in Allem erwarte ich also einfach einen spannenden Roman, bei dem ich vielleicht auch noch etwas erfahren bzw. lernen kann, ein Buch, das ich so oder ähnlich wohl noch nicht gelesen habe. Und ich will natürlich wissen, ob das viele Lob, mit dem der Autor schon überschüttet wurde, berechtigt ist. :-)

Ich blogge auf diesem Gemeinschaftsblog: https://feinerbuchstoff.wordpress.com/

Beiträge danach
209 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Isaopera

vor 2 Jahren

Anfang - Kapitel 6
Beitrag einblenden

Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und froh, dass ich nun Zeit finde, endlich mit Muße zu lesen. Das Buch ist sehr packend geschrieben, das muss ich schon sagen, und ich erwarte eine ganz und gar ungewöhnliche Liebesgeschichte. Sicher nicht die große Romantik, aber mir gefällt die Authentizität des Buches. Alles wirkt unglaublich realistisch, Wahnsinn...wirklich ein außergewöhnliches Buch :)
Allerdings würde ich mir Anführungszeichen bei der wörtlichen Rede wünschen...und finde die Kapitel, welche nicht in New York spielen, auch teilweise etwas schwierig zu lesen. Besonders jene in China...da muss man erstmal reinkommen!
Bin aber sehr gespannt auf das Leben der beiden in New York.

Isaopera

vor 2 Jahren

Kapitel 7 - 19
Beitrag einblenden
@wandablue

In Kapitel 18 ist es mir ähnlich ergangen. Gut, dass ich jetzt erfasst habe, dass es der Sohn der Wirtin ist, denn das war mir noch nicht mal sicher klar!
Ich finde die Sprünge hier auch enorm und nicht sehr verständlich..
Ansonsten bin ich aber mit dem zweiten Abschnitt gut klargekommen! Die Sprache ist für mich nicht immer ganz eingängig, Schuld des Übersetzers oder nicht, aber ich finde die Schilderung der Lebensgeschichte von Zou Lei immer noch sehr authentisch und interessant. Bei Skinner, der offensichtlich unter einer post-traumatischen Belastungsstörung leidet, dies aber noch nicht selbst reflektiert hat, komme ich selbst nicht immer mit.

Isaopera

vor 2 Jahren

Kapitel 20 - 28
Beitrag einblenden

Dieser Abschnittt fing wieder mit den Geschichten an, die ich nicht unbedingt benötigt hatte, wandte sich dann aber wieder stärker den Berichten von Zou Lei und Skinner zu, was mir gut gefallen hat. Insgesamt ist diesen Abschnitt nicht so wahnsinnig viel passiert, aber ich finde die Entwicklung toll, dass Skinner nun mehr spricht und seine Vergangenheit aufarbeiten möchte!

Isaopera

vor 2 Jahren

Kapitel 29 - 42
Beitrag einblenden

Ich muss sagen, dass mich gerade das letzte Kapitel einfach unheimlich verstört hat. Das kann ja sein, dass solche Grausamkeiten leider Realität sind. Aber es war irgendwie so...plötzlich und auch zusammenhangslos, wie es mir in diesem Buch oft so vorkommt. Das Ende des Kapitels habe ich auch nicht so richtig verstanden.
Die Kapitel über Zou Lei und Skinner sind für mich inzwischen der einzige Lichtblick, da ich die Geschichte von Jimmy einfach wirklich nicht mag und viele Episoden auch nicht so sinnvoll für die Handlung finde. Ich finde es sehr traurig, wie Zou Lei bei ihrer Arbeitsstelle abgezogen wird und doch nichts dagegen tun kann! Das mit dem Heiratsantrag von Skinner fand ich irgendwie süß...eine ganz merkwürdige Romanze da zwischen den beiden, aber eine tiefe!

Isaopera

vor 2 Jahren

Kapitel 43 - Ende
Beitrag einblenden

Das Ende hat auf mich wieder einen ganz guten Eindruck gemacht. Der Abschluss des Romans war zwar sehr traurig, aber stringent und nachvollziehbar. Einige Schilderungen fand ich aber etwas lang, als Zou Lei durch die Stadt irrt.

Isaopera

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks
Beitrag einblenden

Vielen Dank für diese Leserunde.

Leider ist mein Leseeindruck insgesamt nicht so positiv, ich denke, dass das Buch gewonnen hätte, wenn es ca. 200 Seiten kürzer gewesen wäre und der Erzählstil etwas stringenter...für mich persönlich gab es einfach zu viel Nebenhandlung und Anführungszeichen bei wörtlicher Rede wären auch nicht schlecht gewesen!

Hier meine Rezensionen:

https://www.amazon.de/review/R7271UIVNXS5E/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv
http://www.lovelybooks.de/autor/Atticus-Lish/Vorbereitung-auf-das-n%C3%A4chste-Leben-1203559856-w/rezension/1219000912/
https://wasliestdu.de/rezension/authentisch-schockierend

Tiffi20001

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionslinks
Beitrag einblenden

Auch hier muss ich mich ganz herzlich dafür entschuldigen, dass ich mich jetzt erst melde.
Ich habe das Buch schon vor einer langen Zeit gelesen und dann aber aufgrund der Uni meine Meinung nicht gepostet und jetzt, da ich endlich wieder etwas mehr Zeit habe, ist mir aufgefallen, dass ich das noch unbedingt nachholen muss...
Das Buch konnte mich leider nicht zu 100% überzeugen, dennoch möchte ich mich ganz herzlich dafür bedanken, dass ich es lesen durfte und mich noch einmal für die Verspätung entschuldigen!

Meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Atticus-Lish/Vorbereitung-auf-das-nächste-Leben-1203559856-w/rezension/1239590577/

Neuer Beitrag