Attila Dorkó Rot und Grau

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rot und Grau“ von Attila Dorkó

1914: Die Mobilmachung durch den Kaiser wird ausgerufen. Einem Infanterieregiment gehören nun auch drei Offiziere der Reserve an, welche die Liebe zur Literatur teilen. Die Gespräche der Freunde kreisen im Kern um philosophische, literarische und wissenschaftliche Themen jener Zeit, so auch um den Krieg, den sie als einen Akt der Notwendigkeit sehen. Besonders Delacroix ist fasziniert vom Krieg. Doch nimmt mit der Zeit das grausame Kriegsgeschehen Einfluss auf seine Persönlichkeit und er entgleitet nach und nach in die Barbarei … Ein fundiert recherchierter historischer Roman, der tiefe Einblicke in die Zeit des Ersten Weltkrieges bietet und in Schlachtgemälden aufzeigt, wie der Einzelne als Kämpfer nicht mehr in Erscheinung tritt, sondern nur noch als ein Objekt der Vernichtung fungiert.

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen