Attila Hildmann Vegan Kochbuch. Bd.1

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vegan Kochbuch. Bd.1“ von Attila Hildmann

Attila Hildmann, Jahrgang 1981, zeigt in diesem Buch, wie man einfach, schnell, günstig und köstlich rein pflanzliche Gerichte zaubern kann. Bekannt geworden ist er durch seine eigene Kochshow im Internet und auch seine Kochkurse erfreuen sich großer Beliebtheit. Für ihn stehen die Frische und die Qualität der Zutaten im Vordergrund. Seine Rezepte sind minimalistisch und dennoch raffiniert. Es war nie einfacher, sich so gesund, cholesterinbewusst, laktosefrei und vielfältig zu ernähren. Lassen Sie sich überraschen und begeistern.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vegan Kochbuch. Bd.1" von Attila Hildmann

    Vegan Kochbuch. Bd.1
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. August 2010 um 19:50

    Attila Hildmanns Buch ist mal eines, das wirklich aus der Menge der veganen Kochbücher heraussticht. Mit seiner modernen, schicken Aufmachung, den großen Fotos und der lockeren Schreibweise, sowie dem jungen Hildmann in Starkoch-Manier auf dem Cover, kommt es ganz, ganz anders daher als die meisten anderen veganen Kochbücher - nämlich so gar nicht öko-mäßig. Alleine dafür gibt es schonmal ein dickes Plus! Der positive Eindruck verstärkt sich noch beim Durchblättern: Auf jeder Doppelseite gibt es zwei Rezepte mit jeweils einem großen Farbfoto. Auch das ist super, denn die meisten veganen Kochbücher verzichten auf Fotos, so dass dieses hier wirklich positiv heraussticht. Genauso wie die Rezepte: Auch wenn natürlich die meisten Gerichte einen kleinen Öko-Touch haben, was sich bei veganer Ernährung nicht vermeiden lässt und was ja auch nicht schlimm ist, so kommen diese Gerichte doch halbwegs "normal" rüber. Pizza, Tiramisu, Mousse au Chocolat, Nudelgerichte, Smoothies... Es finden sich sehr viele "normale" Gerichte, die Hildmann für Veganer quasi neu entworfen hat. Einfach klasse!!! Auch die typisch veganen Gerichte muten sehr schmackhaft an und verzichten vor allem auf allzu exotische Zutaten. Auch wenn es manches natürlich nur im Biosupermarkt gibt, kann man größtenteils auf "normale" Zutaten zurück greifen. Das ist sehr praktisch, vor allem wenn man einfach nur schnell was kochen will und keine Lust hat, erstmal stundenlang die Zutaten zu suchen. Bei vielen Zutaten steht sogar in Klammern dahinter, wo man sie am besten bekommen kann (Supermarkt, Reformhaus, Internet). Den lockeren Stil behält Hildmann natürlich bei den Rezepten bei, und dies ist der einzige Minuspunkt: Manchmal sind sie etwas zu knapp verfasst, so dass man sich nicht sicher ist, wie man jetzt genau verfahren soll. Z.B.: Soll ich die Himbeeren jetzt gefroren dazugeben oder erst auftauen? Es empfiehlt sich also auf jeden Fall, die Gerichte auszuprobieren, bevor man sie für Gäste kocht. Ansonsten aber liebe ich dieses Kochbuch einfach nur, und es enthält auch eine super Mischung: Von Hauptgerichten über Suppen, Salate, Nachtische, Smoothies und Dips ist alles dabei. Und wie gesagt, diese Gerichte sind einfach nicht so "öko", das meiste wird mit normalem Mehl gemacht, und auch auf andere "ungesunde" Zutaten wird nicht verzichtet. Das soll jetzt kein Plädoyer gegen Vollwertkost sein - aber manchmal brauche ich einfach was anderes, und da nervt es mich schon, wenn ich in den anderen veganen Kochbüchern nur Biogerichte finde. Und meinen Gästen will ich die auch nicht immer vorsetzen ;-) Insofern ist dieses Kochbuch eine sehr willkommene Abwechslung, mit einfachen, leckeren Gerichten!

    Mehr
  • Rezension zu "Vegan Kochbuch. Bd.1" von Attila Hildmann

    Vegan Kochbuch. Bd.1
    Mariesche

    Mariesche

    11. January 2010 um 20:53

    Super tolles Koch"buch" (is eigentlich nur ein Heft). Hab schon sehr viel daraus gekocht und bis jetzt hat alles geschmeckt! man braucht nicht groß irgendwelche exotischen Lebensmittel und alle Gerichte lassen sich in Kürze nachkochen. Wenns Probleme gibt guckt man nur kurz bei Youtube.de vorbei und schaut wie Attila es kocht (zu allen Rezepten gibt es einen kleinen Kochkurs). 5 Sterne für einen genialen Koch!

    Mehr