Auður Ava Ólafsdóttir

 3,7 Sterne bei 88 Bewertungen
Autor von Ein Schmetterling im November, Miss Island und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Auður Ava Ólafsdóttir

Auður Ava Ólafsdóttir, eine der besten Schriftstellerinnen Islands, lebt in Reykjavík. Sie schreibt Romane, Theaterstücke und Gedichte. Ihre Bücher, in über 25 Sprachen übersetzt, wurden vielfach ausgezeichnet. Für ihren Roman Miss Island erhielt sie in Frankreich 2019 den Prix Médicis étranger für den besten ausländischen Roman des Jahres.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Miss Island (ISBN: 9783458682240)

Miss Island

 (30)
Neu erschienen am 15.08.2022 als Taschenbuch bei Insel Verlag.

Alle Bücher von Auður Ava Ólafsdóttir

Cover des Buches Ein Schmetterling im November (ISBN: 9783458360346)

Ein Schmetterling im November

 (49)
Erschienen am 20.10.2014
Cover des Buches Miss Island (ISBN: 9783458682240)

Miss Island

 (30)
Erschienen am 15.08.2022
Cover des Buches Weiß ich, wann es Liebe ist? (ISBN: 9783458359647)

Weiß ich, wann es Liebe ist?

 (8)
Erschienen am 11.11.2013
Cover des Buches AR (ISBN: 9788793629738)

AR

 (1)
Erschienen am 01.01.2018

Neue Rezensionen zu Auður Ava Ólafsdóttir

Cover des Buches Miss Island (ISBN: 9783458682240)claudiaZs avatar

Rezension zu "Miss Island" von Auður Ava Ólafsdóttir

Aufbruch der jungen Generation
claudiaZvor 3 Monaten

Im Mittelpunkt des Romans steht Hekla, eine junge Frau, die nach Reykjavik zieht, um dort als Schriftstellerin leben zu können. Dies ist jedoch in dem konservativen und von Männern geprägten öffentlichen Leben nicht einfach. Auch andere junge Menschen stellen die überholten Rollenbilder in Frage und haben Schwierigkeiten, die für sie vorgesehene Rolle zu akzeptieren. Da Informationen über weltweit stattfindende Veränderungen der 1960-er Jahre auch den Weg in das abgelegene Island finden, träumen die jungen Menschen von einem freieren Leben außerhalb Islands. 

Beeindruckt hat mich, dass Hekla unbeirrt ihren Weg geht und keine Zweifel an ihrem Lebensentwurf aufkommen lässt. Auch wenn sie Kompromisse eingehen muss, um ihren Lebensunterhalt durch praktische Arbeit verdienen zu können.  Auf unseriöse Angebote geht sie nicht ein. 

Zum Schluss findet sie einen Weg, durch den sie zwar nicht als Schriftstellerin berühmt werden wird, jedoch als Schriftstellerin leben kann. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Miss Island (ISBN: 9783458682240)YukBooks avatar

Rezension zu "Miss Island" von Auður Ava Ólafsdóttir

Authentischer Künstler- und Emanzipationsroman
YukBookvor 9 Monaten

Die Ich-Erzählerin Hekla zieht vom elterlichen Hof nach Reykjavík, um Schriftstellerin zu werden. In den sechziger Jahren haben jedoch selbst so begabte Frauen wie sie kaum eine Chance. Das Schreiben ist Männern vorbehalten. So arbeitet sie als Serviererin in einem Hotel, wo sie von aufdringlichen Männern belästigt wird, die ihr raten, sich für die Miss Wahl zu bewerben. Trotz der Ablehnung von allen Seiten bleibt Hekla zielstrebig und schaufelt sich Zeit frei, um zu schreiben.

Das Leid, von der Gesellschaft ausgegrenzt zu werden, teilt sie mit ihrem schwulen Jugendfreund Jón John, der von einer Karriere als Kostümschneider träumt. Audur Ava Ólafsddóttir beschreibt ihren Lebensweg voller Hindernisse und die damaligen gesellschaftlichen Verhältnisse nüchtern, aber eindringlich. Wie ein Dichter, mit dem sie eine Liaison eingeht, und ein Verleger auf ihr Manuskript reagieren, brachte mich ziemlich aus der Fassung. Sehr poetisch spiegeln sich Heklas Schaffenskraft und Befreiungsdrang in den brodelnden Vulkanen wider, die sich wie Nebenfiguren in die Geschichte einfügen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Miss Island (ISBN: 9783458179023)LitPaeds avatar

Rezension zu "Miss Island" von Auður Ava Ólafsdóttir

Geschlechterrollen und Gesellschaft im Island der 1960er Jahre
LitPaedvor 9 Monaten

Die Protagonistin und Ich-Erzählerin Hekla berichtet davon, wie ihr Weg sie von ihrem ländlichen Heimatort zunächst nach Reykjavík und später weiter nach Dänemark führt. Immer getrieben von dem Wunsch, als Schriftstellerin und frei leben zu können. Begleitet wird sie immer von ihrer Schreibmaschine und häufig von ihrem besten Freund, der gerne als Kostümbildner beim Theater arbeiten würde statt zur See zu fahren und sich nichts sehnlicher wünscht als sich als schwuler Mann nicht mehr verstecken zu müssen.

Beide müssen erfahren, dass sie von der Gesellschaft auf bestimmte Rollen festgelegt werden: Hekla ist besonders attraktiv, weshalb sie bedrängt wird, an der Wahl zur Miss Island teilzunehmen. Bei ihrer Arbeit als Serviererin, bei der sie nur halb so viel verdient wie ihre männlichen Kellner-Kollegen, ist sie permanenter sexueller Belästigung ausgesetzt. Und dass sie sich im Café Mokka, wo die Poeten und Schriftsteller sich treffen, als Frau dazugesellen könnte, ist völlig undenkbar. "Dichter sind Männer" heißt eines der ersten Kapitel und diese Feststellung wird im Laufe der Erzählung immer wieder bekräftigt. Doch bei all dem ist Hekla ungebrochen, mutig und selbstbewusst, lässt sich nicht viel gefallen und geht ihren eigenen, beschwerlichen Weg in Hosen und mit Schreibmaschine.

Wundervoll erzählt, ohne anklagenden Zeigefinger in schöner und bildhafter Sprache, toll übersetzt von Tina Flecken, fängt Audur Ava Ólafsdóttir den Zeitgeist und die gesellschaftlichen Verhältnisse ein (besonders charmant zum Beispiel die Rolle der immer wieder auftauchenden Gardinen). Absolute Leseempfehlung!

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Zusammen mit dem Insel Verlag möchte ich euch in dieser Woche zu einer besonderen Leserunde einladen. Gemeinsam wollen wir den wunderbaren Roman "Ein Schmetterling im November" von der isländischen Autorin Auður Ava Ólafsdóttir lesen und uns darüber austauschen. Dieser beinhaltet neben einer bewegenden Geschichte auch noch tolle Rezepte und eine Strickanleitung. Passend dazu wollen wir nicht nur das Buch lesen, sondern hier auch gemeinsam kochen und über unsere Erfahrungen dabei berichten.

Mehr zum Buch:
Eine junge Isländerin ist auf dem Weg zu einer Verabredung mit ihrem Liebhaber, von dem sie sich trennen will, aber er kommt ihr zuvor. Auf dem Weg zu ihm hat sie eine Graugans überfahren, die jetzt im Kofferraum liegt. Mit der Gans, nimmt sie sich vor, will sie ihren Mann überraschen und ein vorgezogenes Weihnachtsessen zubereiten. Der aber – „das kann so nicht weitergehen“ – eröffnet ihr während des Essens, dass er sie verlassen wird, um mit seiner Kollegin Nina zusammen zu ziehen, die ein Kind von ihm erwartet.

Hals über Kopf stürzt sich die junge Frau daraufhin in eine Reise durch ihr Land. Mit dem Handschuhfach voller Geld, denn tatsächlich ist eingetroffen, was ihr eine Wahrsagerin prophezeit hat, sie hat im Lotto gewonnen. Und noch etwas hat ihr die Wahrsagerin prophezeit: Sie wird den Mann ihres Lebens treffen, wenn zwei weitere Tiere gestorben sind … Begleitet wird sie von einem kleinen Kind, dem gehörlosen Sohn ihrer Freundin, mit dem sie, die vielsprachige Lektorin und Übersetzerin, Sprache ganz neu lernt. Eine Freundschaft entsteht. Nach vielen Abenteuern treffen sie in einem kleinen Ort an der Ostküste ein und richten sich im alten Haus der Großeltern ein, in dem die junge Frau als Kind viele Sommer verbracht hat. Drei Tiere sind gestorben. Wo ist der Mann ihres Lebens?

--> Leseprobe

Lasst euch von diesem berührenden Roman auf eine Reise ins winterliche Island mitnehmen und genießt diese Geschichte über eine außergewöhnliche Freundschaft, das Leben und die Liebe!

Ihr könnt euch ab sofort und bis zum 20. Oktober 2013 als Testleser für 25 Exemplare von "Ein Schmetterling im November" aus dem Insel Verlag bewerben.* Beantwortet für die Chance auf eines der Bücher die folgende Frage!

Durch welches Land würdet ihr gern einmal reisen und wieso reizt euch gerade dieses ganz besonders?

* Im Gewinnfall sind eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in allen Abschnitten der Leserunde sowieso das Verfassen einer abschließenden Rezension selbstverständlich.

540 BeiträgeVerlosung beendet
C
Letzter Beitrag von  coco_90vor 9 Jahren
So, auch ich habe es endlich geschafft. Vielen Dank für das Leseexemplar und die tolle Leserunde! Meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Audur-Ava-%C3%93lafsd%C3%B3ttir/Ein-Schmetterling-im-November-1061823477-w/rezension/1070532820/

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks