Aude Le Corff

(197)

Lovelybooks Bewertung

  • 345 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 80 Rezensionen
(45)
(74)
(61)
(11)
(6)
Aude Le Corff

Lebenslauf von Aude Le Corff

Aude Le Corff, Jahrgang 1977, wurde in Tokio geboren. Sie studierte Psychologie und Wirtschaft und begann im Jahr 2009 mit ihrem Blog Nectar du Net, der inzwischen mit dem Prix ELLE ausgezeichnet. Nach ihrem Erfolgsroman »Bäume reisen nachts« ist »Das zweite Leben des Monsieur Moustier« der neue Roman der Autorin. Gemeinsam mit ihrer Familie lebt sie im französischen Nantes.

Bekannteste Bücher

Bäume reisen nachts

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eine gute Idee, ein toller Plot - aber wenig fesselnd

    Bäume reisen nachts
    Stephan59

    Stephan59

    15. September 2017 um 19:12 Rezension zu "Bäume reisen nachts" von Aude Le Corff

    Was für eine gute Idee, Antoine de Saint-Exupéry's Kleinen Prinzen als verbindendes Element zwischen der traurig - verlasenen Manon und dem verbitterten Alten, Anatole, einzusetzen. Ein Plot, der mit der abenteuerlichen Reise ins fremdartige Marokko, auf den Spuren der Kindsmutter, die dorthin aus ihrer Depression floh, eine wunderbar runde Rahmenhandlung bietet.Die Psychologisierung der handelnden Personen bleibt hölzern und aufgesetzt, sodass die Protagonisten des Romans einem bis zum Ende fremd bleiben. Dass die Schwester von ...

    Mehr
  • „Freundschaft kennt keine Altersgrenzen“

    Bäume reisen nachts
    Code-between-lines

    Code-between-lines

    Rezension zu "Bäume reisen nachts" von Aude Le Corff

    Zum Inhalt: Seit ihre Mutter vor vier Monaten ohne ein Wort verschwunden ist, ist es dunkel im Leben der achtjährigen Manon geworden. Traurig und verstört, voller unerfüllter Hoffnungen auf eine baldige Rückkehr der Mutter, flüchtet sich das kleine Mädchen jeden Tag unter die große Birke im Garten, wo nur die Katzen und Ameisen ihren stummen Gesprächen lauschen und sie Zuflucht in der Welt der Bücher findet. Zu Hause, wo ihr Vater aufgehört hat, am Alltag teilzunehmen und sich Stück für Stück selbst aufgibt, hält sie es nicht ...

    Mehr
    • 2
  • für zwischendurch

    Bäume reisen nachts
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    29. May 2017 um 02:49 Rezension zu "Bäume reisen nachts" von Aude Le Corff

    Von "Bäume reisen nachts" von Aude le Corff hatte ich irgendwie mehr erwartet. Die ersten Kapitel fand ich auch noch wirklich gelungen, wobei ich gestehen muss, vermutlich lag es wieder daran, dass es eben auch um Bücher und Literatur ging. Und diese Faszination, die junge Leser packt, wenn sie durch Bücher anfangen Welten zu erforschen.Recht bald ging mir die Nacherzählung des kleinen Prinzen dann aber auch auf die Nerven, das Buch schien so völlig auf diesem Klassiker aufzubauen und ich wünschte mir einen eigenen Plot.Dieser ...

    Mehr
  • Extrem langweilig - irgendwas zwischen "nicht meins" und okay

    Das zweite Leben des Monsieur Moustier
    CocuriRuby

    CocuriRuby

    25. April 2017 um 15:10 Rezension zu "Das zweite Leben des Monsieur Moustier" von Aude Le Corff

    Die Protagonistin hat keinen Name (bzw. man erfährt ihn nicht)  – da sie den gleichen Beruf und Geburtsort wie die Autorin hat (Tokio), bekommt man das Gefühl, die Autorin schreibt über sich selbst (was soweit ich weiß nicht der Fall ist). Gleich mal vorweg gesagt, das Buch ist schrecklich langweilig. Es ist nicht unbedingt schlecht…aber eben langweilig. Der Schreibstil ist einfach und nicht unangenehm, aber er hatte für mich auch keinen besonderen Charme oder andere Besonderheiten. Es geht sehr viel – eigentlich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Bäume reisen nachts" von Aude Le Corff

    Bäume reisen nachts
    tragalibros

    tragalibros

    22. March 2017 um 10:30 Rezension zu "Bäume reisen nachts" von Aude Le Corff

    Der Rentner Anatole beobachtet seit einiger Zeit ein kleines Mädchen, das im Garten unter einer großen Birke sitzt und mit Ameisen und Katzen darüber spricht, dass ihre Mutter sie und ihren Vater verlassen hat. Er beschließt Manon den Kleinen Prinzen vorzulesen. Zwischen den beiden entsteht eine ungewöhnliche Freundschaft und schließlich machen sich die beiden, gemeinsam mit Manons Vater und Tante auf den Weg, um ihre Mutter zurückzuholen... "Bäume reisen nachts" war für mich fast schon ein modernes Märchen. Durch einen sehr ...

    Mehr
  • Einfach nur schön!

    Das zweite Leben des Monsieur Moustier
    myrielmondkraut

    myrielmondkraut

    28. October 2016 um 21:58 Rezension zu "Das zweite Leben des Monsieur Moustier" von Aude Le Corff

    Dieser Roman beschreibt in ruhiger Weise eine außergewöhnliche, zaghafte Freundschaft, die sich zwischen einer sehr geduldigen, jungen Mutter und einem älteren, griesgrämigen Herrn, der unter dem 2. Weltkrieg und dessen Folgen leidet, entwickelt. Aus diesem Buch lernt man, ältere Herrschaften erst endgültig zu beurteilen, wenn man die ganze Geschichte, die hinter diesem Menschen steht, kennt.

  • Freundschaft kennt kein Alter

    Bäume reisen nachts
    zhera

    zhera

    27. October 2016 um 20:38 Rezension zu "Bäume reisen nachts" von Aude Le Corff

    InhaltSeitdem die Mutter der achtjährigen Manon spurlos verschwunden ist, sitzt sie jeden Nachmittag unter ihrem Baum und spricht mit den Ameisen und Katzen. Der Rentner Anatole hat Mitleid mit ihr und von diesem Tag an lesen sie gemeinsam Der kleine Prinz. Als Briefe von Manons Mutter auftauchen, wagen sie sich auf eine abenteuerliche Reise. Meine Meinung»Jeden Abend, wenn ich zum Himmel schaue, werde ich an dich denken. Kurz bevor die Bäume ihre Reise durch die Nacht antreten.« Nachdem ich zwei sehr berührende Romane gelesen ...

    Mehr
  • Der lange Weg des Verzeihens

    Das zweite Leben des Monsieur Moustier
    Valabe

    Valabe

    23. October 2016 um 09:21 Rezension zu "Das zweite Leben des Monsieur Moustier" von Aude Le Corff

    Guy war allein, griesgrämig und traurig. Heute pflücken kleine Hände seine Beeren, zwischen den Bäumen erklingt Lachen, der Ball fliegt in den Nachbargarten, zwischen den Rosen werden kleine Kätzchen geboren. (p.186) Guy Moustier lebt in seinem kleinen Haus in der Bretagne. Er hat niemanden mehr. Keine Frau und auch die Kinder sind schon lange ausgezogen. Als die Zeichen des Alterns immer deutlicher werden und die Vergesslichkeit sich nach und nach den Weg in den Alltag bahnt, wird er von seinen beiden Töchtern in ein Altenheim ...

    Mehr
  • Ein kleines feines Buch

    Das zweite Leben des Monsieur Moustier
    Nela77

    Nela77

    20. October 2016 um 21:46 Rezension zu "Das zweite Leben des Monsieur Moustier" von Aude Le Corff

    Eine Schriftstellerin zieht zusammen mit ihrer Familie von Paris in ein kleines Haus auf dem Land. Einige Monate nach ihrem Einzug betritt plötzlich ein älterer Mann das Haus und bewegt sich wie selbstverständlich in Keller und Garten. Er ist wortkarg, abweisend und mürrisch. Sie lässt ihn gewähren und fortan kommt er fast täglich. Ganz langsam kommen die Beiden ins Gespräch. Vor allem die Geschichte ihrer Familien und das Verhältnis zu ihren Vätern ist Thema ihrer Zusammentreffen. Das Buch wird aus Sicht der Schriftstellerin ...

    Mehr
  • Rezension zu: Das zweite Leben des Monsieur Moustier

    Das zweite Leben des Monsieur Moustier
    dori05

    dori05

    17. October 2016 um 18:16 Rezension zu "Das zweite Leben des Monsieur Moustier" von Aude Le Corff

    Eine junge Autorin zieht mit ihrer kleinen Familie aus dem hektischen Paris, in ein ruhiges kleines Häuschen an der bretonischen Küste. Eines Tages, während sie an ihrem neuen Roman arbeitete, tritt ein fremder Mann in das Haus hinein und spaziert ganz selbstverständlich darin herum. Er stellt sich als der alte Besitzer des Hauses vor. Mittlerweile lebt er in einem Altenheim, nur wenige hundert Meter von seinem alten Zuhause entfernt. Seine beiden Töchter, zu denen das Verhältnis sehr angespannt ist, kümmerten sich um den Verkauf ...

    Mehr
    • 2
  • weitere