Audrey Carlan Calendar Girl - Berührt

(388)

Lovelybooks Bewertung

  • 338 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 24 Leser
  • 82 Rezensionen
(151)
(143)
(70)
(20)
(4)

Inhaltsangabe zu „Calendar Girl - Berührt“ von Audrey Carlan

»Warum fühlst du dich allein, wenn du gerade einen Auftrag hast?«, fragte er.
Ich kuschelte mich in seine Arme. »Ich schlafe nicht mit all meinen Kunden, Alec.«
Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig - und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin - mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr ...

Mia wird zur Kupplerin. Ein netter Charakterzug, ansonsten wird sie mir hier etwas unsympathischer

— Lrvtcb

Solide - teilweise wiederholende Grundhandlung, aber dafür ist diesmal Mias Familie mehr im Fokus :)

— Chronikskind

Mega gut. Es wird nicht nur rum gemacht sondern es steckt auch eine Geschichte dahinter

— jassmin

Ich liebe diese Reihe, und auch der zweite teil hat mich nicht enttäuscht.

— mona234

Jeder Monat ist einzigartig und immer wieder spannend

— Unicorn14

Sehr interessant, bin gespannt wie es weiter geht.

— laurasworldofbooks

Macht Spaß!

— tina317852

Es wird immer besser !

— LaLaura

Spannender als Teil 1 und auch Mias Gefühle werden tiefer. Die neuen Charaktere sind teilweise wunderbar, aber auch teilweise farblos.

— Akantha

Uhlala Mia Saunders ist wieder da ;) ...

— Katl93

Stöbern in Erotische Literatur

Trinity - Verzehrende Leidenschaft

Zu wenig Ihalt und zu viel Erotik, war ganz gut aber hat mich nicht ganz überzeugt. Mal schauen ob ich die weitern teile lese

Fienchen98

Deadly Ever After

Jennifer L Armentrouts Schreibstil ist toll, aber mir war es zu vorhersehbar

SillyT

Touchdown - Er will doch nur spielen

es war humorvoll und stellenweise traurig, aber auch vorhersehbar , oberflächlich und naiv :x

NinaGrey

Paper Princess

Das Cover ist der absolute Hammer!

weltentzueckt

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Verbotene Liebesgeschichte entwickelt sich zum Drama - I like it!

weltentzueckt

Hotel D'Amour

Interessant, konnte mich aber nicht gänzlich überzeugen.

evafl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Berührt (Calendar Girl 2)

    Calendar Girl - Berührt

    Chronikskind

    30. December 2017 um 20:05

    Klappentext: Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig - und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin - mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr …Meine MeinungStory:Die nächsten 3 Monate stehen uns bevor ... auch diesmal haben sie wieder einiges im Petto. Ich muss sagen, dass ich die Grundidee der Reihe nach wie vor interessant finde, aber mehr leider auch nicht.Ich hatte auch bei diesen Geschichten wieder das Gefühl, dass sich die Grundhandlung wiederholt und das in der Geschichte selbst keine Fortschritte gemacht werden. Den April fand ich an sich ganz interessant, aber passte halt wunderbar in das vorhandene Schema. Der Mai war da anders, aber auch nur in der Hinsicht, dass Tai nicht der Auftraggeber ist. Ansonsten ist die Geschichte wirklich nichts neues. Ich fand es sehr schade, dass man von dem eigentlichen Auftrag nur sein wenig mitbekommen hat. Der Juni war dagegen wirklich mal etwas anderes - sowohl von den Charakteren als auch von der Handlung her. Das empfand ich als schöne Abwechslung :) Ich habe mich gefreut, dass Mias Familie in dem Band mehr Aufmerksamkeit bekommen hat (im ersten Teil hatte ich ja kritisiert, dass sie kaum vorkommen). Es hat gut in die Geschichte gepasst und so hat man auch einen besseren Eindruck von der familiären Situation bekommen :)Charaktere:Die Protagonistin ist Mia und ich hatte in dem Band das Gefühl, sie ein bisschen besser verstehen zu können. Da ihre Familie hier auch mehr vertreten war, bekam man einfach einen besseren Eindruck von ihren Motiven. So langsam fang ich an, Mia zu mögen :)Mr April und Mai fand ich übrigens auch toll ;) ... aber nicht nur wegen ihres tollen Aussehens, sondern auch wegen ihrer Art der Freundschaft :)Schreibstil:Anfangs hatte ich wieder mal ein wenig Mühe, mich in den Schreibstil reinzufinden (irgendwie scheint das bei allen ihrer Bücher so zu sein). Aber mit der Zeit empfand ich den Schreibstil als flüssig und fesselnd.Mein FazitEine solide Fortsetzung um das Calendar Girl :)Die Geschichte las an manchen Stellen etwas eintönig, da sich die Grundhandlung wiederholt. Der Juni dagegen war eine spannende Abwechslung. Mias Familie rückt mehr in den Fokus und ich hatte dadurch auch das Gefühl, dass man Mias Motive besser versteht.

    Mehr
  • Es wird wieder ganz schön heiß ..

    Calendar Girl - Berührt

    Katl93

    16. October 2017 um 20:52

    Mia Saunders ist wieder da & im zweiten Band geht es schon ab dem ersten Monat heiß her. Natürlich erwarten wir hier von der Autorin Audrey Carlan das sie immer weiter pikäre Geschichten der Miss Saunders ausplaudert & immer kreativer in "DEM" Thema wird. Ob sie das erfüllt hat könnt ihr auf meinem Blog lesen schaut doch rein :)https://bluubsbuecherwelt.blogspot.de/2017/10/calendar-girl-beruhrt-band-2-audrey.html

    Mehr
  • Wieder sehr interessant

    Calendar Girl - Berührt

    RickysBuchgeplauder

    04. October 2017 um 14:17

    RezensionCalendar Girl-berührt (April,Mai,Juni) von Audrey CarlanGenre: ErotikSeiten: 411Verlag: UllsteinKlappentext:„Warum fühlst du dich allein, wenn du gerade einen Auftrag hast?“, fragte er.Ich kuschelte mich in seine Arme. „ Ich schlafe nicht mit all meinen Kunden, Alec.“Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig – und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin. Und mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie bald mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington, D.C., aber auch Gefahr…Meine Meinung:Geschichte:Dies ist Band 2. Ich muss sagen, dass mich die Geschichte die sich um den ganzen Sex drum herum sehr interessiert. Sie ist irgendwie spannend, auch ohne den Nervenkitzel. Der Schreibstil ist wirklich flüssig und sehr angenehm. Das einzige was mich wirklich gestört hat ist, dass die immer vor Lust schreien müssen, können die echt keine anderen Worte finden und ein wenig Abwechslung reinbringen?Hier gibt es 4 von 5 Gryffindor – PunktenCharaktere:Mia hat sich weiterentwickelt, sie nervt nicht mehr so rum wie in Band 1. Wobei sie manchmal echt komische Gedanken hat aber ich mag sie. Mein Highlight war zum einen Mason (April) und zum anderen ihre beste Freundin Gin. Die Beiden sind echt witzig.Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – PunktenEmotionen:Man konnte einige Emotionen einfangen und verstehen. Manche Gefühle waren aber so verdreht, dass ich sie absolut nicht nachvollziehen konnte.Hier gibt es 1 von 2 Slytherin – PunktenAufmachung/ Design:Das Cover ist der totale Eyecatcher, ich liebe dieses Farbspiel und auch die unterschiedlichen Schriftarten des Titels. Innen ist es genauso schön gestaltet wie in Band 1.Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – PunktenFazit:Mich spricht die Geschichte wirklich an. Das Gute daran ist, dass es nicht zu viel Sex beinhaltet, so dass man auch eine Beziehung zu den Charakteren aufbauen kann.Insgesamt gibt es: 8 von 10 Buchplaudis

    Mehr
  • Ich war sehr enttäuscht

    Calendar Girl - Berührt

    ChrissisCorner

    25. August 2017 um 12:49

    Im zweiten Teil der "Calendar Girl"-Reihe begleiten wir Mia durch die Monate April, Mai und Juli. Der erste Monat hat mir gut gefallen. Mias Kunde war mir sehr sympathisch. Zwischen den beiden hat sich eine sehr freundschaftliche Beziehung entwickelt. Zum ersten Mal hat man hier auch mehr Einblick in die Welt ihres Kunden erhalten. Mias hat sich größten Teils sehr anständig benommen, auch wenn sie es wieder nicht lassen konnte und sich in die Privatangelegenheiten ihres Kunden eingemischt hat, die sie nichts angehen!Im Mai wirkt Mia mal nicht als Escort Girl gebucht, sondern für einen Job ganz anderer Art. Eine wirklich erfrischende Abwechslung! Auch dieser Monat hat mir sehr gut gefallen. Mia ist auf Hawai und sie unternimmt recht viel auf der Insel, wodurch man als Leser wirklich das Gefühlt hat, mal an einem anderen Ort zu sein. Bisher waren die Städte ja sehr austauschbar.Dafür hatte ich allerdings das Gefühl, als wäre Mia gerade mal 10 Tage unterwegs gewesen und nicht einen ganzen Monat.Bei den "Calendar Girl" Büchern handelt es sich um New Adult Bücher und da rechnet man einfach mit Erotikszenen. Im April und im Mai haben sich diese sehr gut die Waage gehalten mit der Handlung. Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Handlung in den Erotikszenen verloren gegangen ist. Leider war das im ersten Band der Fall gewesen.Die Szenen mit Mr. Mai waren aber teilweise sehr intensive, für mich zu intensive. Wenn man während dieser Art von Interaktionen ohnmächtig wird, sollte man sich wirklich sorgen machen und nicht so tun als wäre es ein besonderes Erlebnis.In den ersten beiden Monaten spielt Mias Familie, bestehend aus ihrer besten Freundin und ihrer kleinen Schwester, eine große Rolle. Es war schön mehr von den beiden zu erfahren. Obwohl es für mich immer noch nicht nachvollziehbar ist, wie man seine beste Freundin als "Hurrenschlampe" bezeichnen kann. Der Leser bekommt klare Eindrücke in Mias Denkweise und versteht, wieso sie sich in bestimmten Situationen so verhält, wie sie es tut. Mias kleine Schwester ist ein wahres Goldstück und ich habe sie direkt ins Herz geschlossen. Sie ist ein sehr ehrlicher, unschuldiger und strebsamer Mensch. Ich konnte mich mit ihr mehr identifizieren als mit der aufbrausenden und temperamentvollen Mia.Die ersten beiden Monate konnten mich zufriedenstellen und haben meine Erwartungen an den zweiten Band übertroffen.Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen, bis dann der Monat Juni kam.Von da an ging es nur noch bergab. Mia kann es man wieder nicht lassen und mischt sich so dermaßen in das Privatleben ihres Kunden ein, dass es mich wirklich nur wütend gemacht hat.Bisher haben die Kunden das ja immer mehr oder weniger geduldet, aber Mr. Juni ist davon auch nicht erfreut. Mia legt mal wieder null Taktgefühl an den Tag.Mr. Juni hat Mia gebucht, damit sie sich mit den Freundinnen von seinen Geschäftspartnern anfreundet und dadurch Deals zustande kommen. Die Geschäftspartner mit seinen Freundinnen fand ich einfach nur widerlich. Wir reden hier über Männer, die die Großväter von ihren Freundinnen sein könnten. Die Autorin beschreibt hier ungezwungen, wie die beiden auf der Toilette übe einander herfallen. Das waren wirklich Szenen, die ich nicht lesen wollte und übersprungen habe.Versteht mich nicht falsch, jeder soll lieben wen er will, doch dann möchte ich mir selber aussuchen, ob ich das lesen möchte oder nicht.-Achtung Spoiler in diesem Absatz-Noch absurder wird es dann, als Mia auf den Sohn des Senators trifft. Der sie nicht nur im Schlaf befummelt, sondern auch noch dabei ist sie im Verlauf der Geschichte zu vergewaltigen.Ab diesem Moment hat es für mich aufgehört! Es wurde einfach alles zu übertrieben. Wie Mia die Situation regelt, war meiner Meinung nur geschmacklos. Sie wird als scheinende Heldin dargestellt, die es nicht für nötig hält, Anzeige gegen einen solchen Mann zu erstatten. Ganz selbstlos denkt sie an das Wohl seiner Familie und lässt ihn davon kommen. Natürlich hat das trotzdem Konsequenzen für den jungen Mann. Diese sind so abgemildert, dass ich kurz davor war, mein Buch gegen die Wand zu werfen. So wütend, entsetzt und lachhaft fand ich die ganze Situation.Es tut mir leid solche harten Worte gegenüber dem Buch benutzen zu müssen und es tut mir leid, wenn sich jemand von meiner Meinung angegriffen fühlt. Das ist bestimmt nicht meine Absicht.Aber dieser letzte Monat hat meine Lust auf die anderen Bücher dermaßen zerstört, dass ich nicht einmal ansatzweise Neugierig bin, wie es mit Mia weiter geht.Einen kleinen Minuspunkt gibt es von mir für die ersten beiden Geschichte aber auch. Ich hatte schon in meiner Rezension zu dem ersten Band gesagt, dass mir Mias Gedanken zu ihrem Job und den Verhältnissen der Männer sehr ausdruckslos vorkamen. Schon seit dem ersten Band werden immer wieder ihre Gedanken aufgegriffen, die sich nie verändern und immer gleich sind. Im Prinzip geht es darum, wie sehr sie Mr. Januar vermisst, aber sie durchhalten muss, wie sie durch diese Zeit zu sich selbst finden, wird etc... Ein oder zwei Mal ist das ja ok, aber wenn das in jedem Monat ohne neue Erkenntnisse wiederholt wird, hat man als Leser irgendwann keine Lust mehr.Ein Lichtblick des ganzen Buches ist immerhin der Schreibstile der Autorin. So lässt sich das Buch locker und schnell lesen. Ansonsten hätte ich es vermutlich auch nicht beendet.Ich kann das Buch leider nicht weiterempfehlen. Mias Sexabhängigkeit finde ich sehr Besorgnis erregend, und wie mit  Schönheitsidealen umgegangen wird, kann ich auch nicht gut heißen.Eine sehr sexbezogene Protagonistin, eine überspitze Handlung und jeglicher Realitätsverlust haben mir die Lust an der Reihe "Calendar Girl" von Audrey Carlan genommen. Ab und an gab es einige Lichtblicke, unter anderem die Schwester der Protagonistin oder der schnell zu lesende Schreibstile.Ich kann dieses Buch leider nicht weiterempfehlen.

    Mehr
  • Die Reise geht in die nächste Runde

    Calendar Girl - Berührt

    crazy_book_lover1

    20. August 2017 um 16:18

    Inhalt: Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Dieses Mal trifft sie im April auf einen höllisch heißen Baseball-Star Mason, der mehr möchte als eigentlich vereinbart war. Im Mai vergnügt sie sich mit dem sexy Samoaner Tai auf Hawaii und in Juni ist sie in Washinghton D.C., doch der Job ist nicht nur spannend sondern bringt auch Gefahr für Mia. Meinung: Auch im zweiten Band geht es für Mia heiß her. Der unterschied zum ersten Band sind eigentlich nur ihre Job-Partner. Sonst hat sie eigentlich auch wie im ersten Band relativ viel Sex. Einzig und allein der Job im Juni bringt gegen Ende des Buch etwas Spannung. Trotzdem erfährt man über Mia auch ein paar weiter details und auch die Nebenfinguren lernt man etwas besser kennen. Was mir gut gefallen hat, ist das Personen von früheren Monaten auch immer mal wieder auftauchen und nicht direkt nach einem Monat abgeschrieben werden. Der Schreibstil ist auch wie im ersten Teil ziemlich flüssig, weshalb man sehr zügig vorankommt. Dadurch das man die Personen näher kennen lernt, wachsen diese einem auch ans Herz und man freut sich immer wieder auf etwas neues. Meiner Meinung hat Mia aber zu viel Geschlechtsverkehr und das ist schade, da es einen nach einer gewissen Zeit, doch etwas langweilt. Fazit: Obwohl die Steigerung zum ersten Buch nicht gerade groß ist, hat man den zweiten Teil trotzdem gerne gelesen und man kann sich getrost auf den nächsten Teil freuen. Ich vergebe noch 🌟🌟🌟🌟 von 5 Sternen. L-Zitate: -"Vermutlich weiß auch niemand wirklich genau, wie man es verkraften soll, die Liebe seines Lebens zu verlieren".      "Lebe, wie der Mann, der du sein willst." "Du, nur du, musst immer daran denken, dass du ein Geschenk an diese Welt bist." "Es ist wichtig, etwas zu riskieren, wenn es um das persönliche Glück geht. Viel zu oft stecken die Leute in der täglichen Tretmühle fest oder meinen, in ihrem Leben gäbe es keine Verbesserungsmöglichkeiten, selbst wenn sie damit nicht glücklich sind." "Freunde sind die Familie, die man sich selbst aussucht."

    Mehr
  • Calendar Girl - Berührt

    Calendar Girl - Berührt

    nici_12

    23. July 2017 um 13:39

    Die Story April Nach den ersten drei spannenden Monaten gehts für Mia nach Boston. Dort soll sie die Freundin für den Baseball-Star Mason Murphy spielen, damit er von seinem Bad Boy-Image loskommt und sich die verschiedenen Werbepartner für ihn entscheiden und mit ihm die Verträge abschließen. Auch wenn Mason sie dauernd anflirtet, unglaublich sexy ist und sie ihn nicht von der Bettkante stoßen würde, merkt sie doch ganz schnell, dass Masons Assistentin Rachel bis über beide Ohren in Mason verknallt ist. Da muss doch was zu machen sein, denkt sich Mia und legt sich voll ins Zeug, dass Mason (der für Rachel auch etwas übrig zu scheinen hat) Rachel wahrnimmt und nicht nur die Assistentin in ihr sieht. Zusammen mit Rachel und Mason organisiert sie eine Charity-Veranstaltung, bei der dann auch Mason und Rachel endlich zusammenfinden. Nach einem kurzen Abstecher nach Seattle, bei dem sich Mia mit ihrem Mr. Februar Alec wieder trifft und mit ihm die Nacht verbringt, macht sie sich auf in ihren Heimat Las Vegas, um ihre Schwester und beste Freundin wiederzusehen. Und danach darf sie nach Hawaii fliegen!   Mai Das Wiedersehen mit ihrer Schwester ist für Mia immer wieder eine Beruhigung, wenn sie weiß, dass es ihr gut geht. Aber dann lässt ihre Schwester Maddy die Bombe platzen: Sie hat nicht nur einen Freund, von dem Mia schon wusste, sondern hat sich mit ihm auch verlobt! Mia sieht Maddy schon ihr Studium schmeißen und als schwangere junge Frau und Hausmütterchen, aber Maddy und ihr Verlobter können ihr die Angst nehmen. Mia muss nun lernen, dass Maddy kein kleines Kind mehr ist und sie sich um alles für sie kümmern muss. Trotzdem macht sie sich mit schwerem Herzen auf den Weg nach Hawaii. Dort ist sie als Model mit Kurven gebucht worden und trifft auf Tai: ebenfalls ein Model. Ihr Auftraggeber, der Fotograf, ist verheiratet, aber Tai ist ungebunden. Und heiß. Heißer als heiß! Und da Tai an Mia Gefallen gefunden hat, lässt sich Mia nicht zweimal bitten… Heiße Nächte auf Hawaii stehen bevor und nicht nur das: Mias Schwester und beste Freundin kommen ebenfalls nach Hawaii und so verbringen sie zusammen eine unglaublich schöne Zeit. Und dann trifft Tai an ihrem letzten Abend auch noch auf seine Seelenverwandte und für Mia ist es das perfekte Ende eines tolle Monats. Als nächstes gehts für sie nach Washington D.C., zu einem älteren, steinreichen Mann. Der ist zwar nicht ihr Kaliber, aber sein Sohn, ein Senator, dafür umso eher.   Juni Mai trifft als erstes auf den unglaublichen gutaussehenden Senator Aaron Shipley, den Sohn ihres Auftraggebers. Als sie dann auf Warren Shipley trifft, erklärt er ihr, warum sie eigentlich da ist: Warren Shipley will ein großes Projekt zur Hilfe in der Dritten Welt starten und benötigt dafür Sponsoren und Hilfe anderer Unternehmen. All die Sponsoren und Helfer sind im Alter von Warren und haben alle eins gemeinsamen: ein junge, hübsche, sexy Gespielin an ihrer Seite. Und Mia soll nichts anderes tun, als das hübsche Anhängsel sein. Das kann sie und schafft es gleich auf der ersten Party, dass einer der wichtigsten Helfer zu Warrens Projekt zusagt. Für Mia beginnen sehr entspannte Wochen in Washington und als sie mit der Haushälterin Kathleen ins Gespräch kommt, eröffnet sie ihr, dass sie mit Warren schon viele Jahre eine Affäre hat, nachdem Warrens Ehefrau und Aarons Mutter verstorben ist. Aber um Aaron zu schützen, hält Warren diese Beziehung geheim, was für Kathleen manchmal belastend ist. Mia will helfen, denn dass Warren und Kathleen sich lieben, ist mehr als eindeutig. Nur Aaron kann sie immer noch nicht richtig einordnen, bis Mia eines Nachts aus einem heißen Traum geweckt wird und feststellt, dass Aaron nicht nur in ihrem Zimmer ist, sondern sie auch angefasst hat. Mia hofft, dass Aaron ihre Signale nur falsch verstanden hat und will Abstand nehmen. Das gelingt ihr auch ganz gut, bis sie in New York sind. Dort ist sie mit Warren, Kathleen und Aaron hingeflogen um auf einer großen Veranstaltung für Warrens Projekt weitere Sponsoren an Land zu ziehen. Und dort trifft sie dann auch Mason und Rachel wieder. Die Wiedersehensfreude ist groß, währt aber nur kurz. Denn Aaron zwingt Mia weg von der Veranstaltung und will sie sich an ihr vergehen. Mia wird stark verletzt und kommt erst im Krankenhaus wieder zu Bewusstsein. Und als sie wach wird, sind nicht nur Warren, Kathleen, Mason und Rachel da, sondern auch Tai. Für Mia ist der Job in Washington beendet und sie verbringt ihre letzten Tage im Juni mit ihren Freunden Mason, Rachel und Tai. Mia hat viele Freunde gewonnen, aber die ganzen Monate hat sie immer wieder an einen Mann denken müssen: Wes. Ist Wes ihre große Liebe? Hat ihre Beziehung überhaupt eine Chance, bei Mias Escort-Beruf? Dass es für Wes nicht einfach ist, weiß sie, aber Wes weiß, dass Mia das tun muss. Mia versucht nach vorne zu blicken und abzuwarten, was die nächsten Monate bringen. Im Juli ist sie bei einem Hip-Hopper.   Meine Meinung Ich fand diesen Teil viel besser als den ersten. Ja, es war wieder viel Sex im Buch, aber das ist keine Überraschung. Ich fand es irgendwie niedlich, dass es in jedem Monat bei ihrem Auftraggeber am Ende die perfekte Partnerin schon gab bzw. gefunden wurde und Mia irgendwie mitgehofen hat, dass sie zusammenfinden. Die Geschichte mit Wes ist schwierig, aber ich glaube am Ende wird das auch gut ausgehen (Nein, ich kenne das Ende nicht!). Was ich ganz schön fand, ist dass sich auch die Beziehung zu Wes in dem Buch irgendwie weiterentwickelt hat, auch wenn sie sich nicht gesehen haben. Und ich mag es, dass sie zu (fast) allen Auftraggebern irgendwie eine richtige Freundschaft entwickelt hat und wenn es am Ende ein Happy End gibt, dann hoffe ich auf ein großes Zusammentreffen, das fände ich mega! (Und wieder: Nein, ich kenne das Ende der Reihe nicht!) Insgesamt ein tolles Buch, wenn einen die vielen Sex-Szenen nicht stören. Ich freu mich auf den dritten und vierten Teil.

    Mehr
  • Calendar Girl - Berührt

    Calendar Girl - Berührt

    Kleine8310

    17. July 2017 um 22:32

    Lesegrund:  Da mir im ersten Band der vierteilen Reihe die Idee gut gefallen hatte, wollte ich natürlich auch gerne wissen wie es mit Mia Saunders, in den noch folgenden Monaten, weitergeht.   Handlung:  In diesem zweiten Teil ist die Protagonistin Mia Saunders ihrem Ziel ihren Vater zu retten schon ein Stückchen näher gekommen, aber es liegen noch einige Monate als Luxus Escort Girl vor ihr, bis sie die eine Million Dollar letztlich zusammen hat. Im April ist sie die Begleitung eines Baseball Stars, der gerne mehr möchte, als im Vertrag vereinbart ist und er ist gewohnt zu bekommen, was er will. Im Mai geraten Mia's Gefühle unter der Hawaiianischen Sonne in Aufruhr und im Juni verschlägt sie ihr Job nach Washington D.C., wo ihr ein spannender Einsatz auch Gefahr birgt ...    Schreibstil:  Der Schreibstil von Audrey Carlan hat mir auch in diesem zweiten Teil gut gefallen. Die Geschichte lässt sich problemlos und flüssig lesen und die Autorin behält den Touch Einfachheit und Lockerheit bei. Charaktere:  Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir wieder recht gut gefallen, aber den erhofften Tiefgang konnte ich auch in diesem zweiten Band noch nicht entdecken. Ich fand es gut, dass Audrey Carlan bei den Männern ganz verschiedene Typen skizziert, aber bei der Protagonistin Mia blieb mir vieles zu sehr an der Oberfläche. Zudem würde ich mir langsam eine Weiterentwicklung bei ihr wünschen.    Spannung:  Von der Spannung her hat mich die Autorin mit dieser Geschichte leider nicht packen können. Ich habe die Handlung oftmals ziemlich flach empfunden und muss sagen, dass mir die Erotikpassagen ein bisschen zuviel des Guten waren. Ich hätte es schön gefunden mehr über die anderen, leider nur kurz, angerissenen Themen erfahren, die, in meinen Augen, mehr Potenzial hatten.   Emotionen:    Die Emotionen hat Frau Carlan in Ansätzen gut dargestellt, aber ich hatte mehr als einmal große Probleme mit der Glaubhaftigkeit der dargestellten Gefühle. Mir lag der Fokus auch zu sehr auf der Sexschiene, sodass ich der Protagonistin die Emotionen leider nicht ganz abgekaufen konnte, was ich echt schade finde.    "Calendar Girl - Berührt" hat mir leider nicht so gut gefallen, wie der Auftaktband. Vorallem in Sachen Handlung und Tiefgang habe ich vieles vermisst ... Ich hoffe, dass sich beides in Band drei wieder steigert!  

    Mehr
  • Es wird emotional

    Calendar Girl - Berührt

    jessica_nguy

    15. July 2017 um 16:14

    Inhalt:Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig - und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin - mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr ...Meine Meinung:Wo im ersten Buch die Erotik eine große Rolle spielt, kann in Teil 2 sie nicht so oft finden. Denn die Erotik tritt weniger vor, umso mehr, werden die Gegenden der Orte, die Mia besucht, deutlicher beschrieben. Der Teil 2 schwächt an einigen Stellen etwas ab. Im Monat April spielt Mia die Mal Amor, der Mai wird familiär, regliös und tradiontionell. Der Juni wiederum eintönig und klassisch den Job gerecht.Man kann sagen, dass Mia sich sehr gut entwickelt hat und man mit ihr mitfiebert, denn sie ist eine tolle junge Frau, die weiß was sie will und wie sie es will. Sie ist nicht ganz das typische Typ-Frau, das man sonst kennt. Nein, Mia ist selbstbewusst, offen und sehr direkt. Der Monat Mai auf Hawaii, hat mich wiederum sehr zum nachdenken gemacht und irgendwie, war der schön gewesen.

    Mehr
  • Das zweite Quartal von Mia's Escort-Jahr

    Calendar Girl - Berührt

    BeEe26

    29. June 2017 um 23:43

    Die Reise vom Escort-Girl Mia Saunders geht weiter...Da mich der erste Teil vollkommen gepackt hatte und ich wissen wollte, welchen Menschen Mia noch begegnet, hat mir mein Freund den zweiten Teil geschenkt. Passend zur kunterbunten Regenbogenchallenge konnte ich es kaum erwarten, den zweiten Teil im Juni zu lesen.Mia versucht weiterhin ihren Vater zu retten. Im April kommt sie bei einem Baseball-Star unter, im Mai modelt sie auf Hawaii und im Juni führt es sie nach Washington D.C. Auf dem Klappentext ist zu lesen, dass es dort eine Gefahr birgt, was meiner Meinung nach durch den eher nicht gut geschriebenen Monat Juni nicht gut zur Geltung kommt, im Gegensatz zum April und Mai, welche mir sehr gut gefallen haben.Der Juni war kurz und knapp und hatte ein albernes Ende und da wäre es doch fast besser gewesen, Carlan hätte gesagt, Mia nimmt sich ein Monat Auszeit.Bei den beiden anderen Monaten ist es Audrey Carlan hingegen gelungen, das Gefühl zu übermitteln, sich in eine andere Kultur einzuleben oder sich zu fühlen als kenne man Mia's ,,Kunden".Im Allgemeinen ist mir dieses Mal aufgefallen, dass in jedem Monat sehr viel vom Vormonat erklärt wird. Es ist mir bewusst, dass die Reihe im Original in den einzelnen Monaten erscheint und nicht in vier Quartalbänden, allerdings hätte dies auch eventuell bedacht werden sollen oder wenigstens angemerkt werden, da sich nicht jeder dessen bewusst ist.Es ist zu sagen, dass der erste Band den zweiten immer noch überragt, dennoch bin ich gespannt, wie es mit Mia Saunders weitergeht, weshalb ich sehr erfreut war, als mir mein Freund genau an dem Tag ein Buchpaket entgegenstreckte, an dem ich den zweiten Teil ausgelesen hatte.

    Mehr
  • BITTE MEHR DAVON

    Calendar Girl - Berührt

    Corii92

    18. June 2017 um 14:34

    MEINE MEINUNG Die Charaktere sind Authentisch und machen Lust in die Geschichte einzutauchen.. Beide haben mich neugierig auf die Geschichte gemacht und ich wollte sie kennen lernen.Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird mit jeder Seite intensiver. Durch den Wechsel der Sichten kann man beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren.Auch die Nebenfiguren machen neugierig und man will mit jeder Seite mehr in die Handlung eintauchen.Die Spannung wird mit jeder Seite intensiver und man will gar nicht mehr aus dem Buch kommen. Beide haben Dinge, die sie darin hindern zusammenzukommen, doch irgendwie scheint dass Schicksal es anders zu wollen. Man darf gespannt sein was die Autorin auch in diesem Band wieder geschaffen hat.Das Cover ist wieder ein Hingucker und macht Lust direkt in die Geschichte zu startenFAZIT : Eine fesselnde Geschichte, die Lust auf mehr macht und ich mich auf weitere Werke freue.

    Mehr
  • Spannende neue Kunden

    Calendar Girl - Berührt

    Minchens_buecherwelt

    07. June 2017 um 11:19

    Mir hat der zweite Band auch sehr gut gefallen. Es war wieder spannend mit den neuen Kunden und es ging heiß her. Was mich etwas stört ist, dass der Focus doch sehr auf dem Sex liegt und dieser maßlos übertrieben ist. Darüber kann ich aber hinweg sehen und werde auch den dritten Band lesen!

  • Audrey Carlan - Calendar Girl (berührt)

    Calendar Girl - Berührt

    beautifulbookworld

    04. June 2017 um 10:46

    Klappentext: "Warum fühlst du dich allein, wenn du geraden einen Auftrag hast?", fragte er. Ich kuschelte mich in seine Arme. "Ich schlafe nicht mit all meinen Kunden, Alec." Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig - und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin. Und mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie bald mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr... Das Cover des Buches ist sehr schön gestaltet und passt sich absolut dem ersten Band an, auch der Rest der Reihe ist mit ähnlichen Covern gestaltet, was mir sehr gut gefällt.  Die Einführung in das Buch war toll und auch wenn man den ersten Teil schon längere Zeit vorher gelesen hat, findet man direkt wieder in die Handlung rein. Die Spannung hält sich auch über diese Geschichte sehr gut und schwankt kaum. Der Schreibstil ist typisch für Audrey Carlan und einfach und flüssig zu lesen.  Die Charaktere sind auch in diesem zweiten Band sehr gut durchdacht und allesamt wichtig für die Handlung.  Die Idee wurde nahtlos so umgesetzt, wie im ersten Band der Reihe. Für mich ist diese Handlung eine neue und ich habe so etwas vorher noch nicht gelesen.  Ein roter Faden ist durch die Handlung hinweg gut zu erkennen und das Buch hat mich dieses Mal auch etwas mehr überzeugt als der erste Teil der Reihe. Auch hier sind zwar wieder viele Sex-Szenen vorhanden, doch auch die Handlungen parallel sind anspruchsvoller als im ersten Teil.  Das Ende gefällt mir wieder sehr gut und ist für mich auch in sich geschlossen. Es war so nicht vorhersehbar, ist aber trotzdem nachvollziehen. Falls ich euch überzeugen konnte, dann werdet ihr hier fündig: https://www.amazon.de/Calendar-Girl-Ber%C3%BChrt-April-Quartal/dp/3548288855/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1496565832&sr=8-1&keywords=Calendar+Girl+ber%C3%BChrt Liebe Grüße,Nadine :-)

    Mehr
  • Calendar Girl - Berührt

    Calendar Girl - Berührt

    AnnaKatharinaKathi

    21. May 2017 um 15:02

    Der erste Teil dieser Reihe hatte mir ja schon wirklich gut gefallen und genauso ging es mir auch mtit dem zweiten. Die einzelnen Geschichten sind unterhaltsam, kurzweilig, ab und an überraschend tiefgründig und sehr humorvoll, mit Charakteren, die man einfach ins Herz schließen muss. Im zweiten Teil dieser Reihe begleiten wir Mia erst nach New York, zu einem Baseball-Spieler, der sie beauftragt hat, weil er sein Playboy-Image aufbessern will und eine feste Freundin an seiner Seite braucht. Kein Problem für Mia, wäre da nicht auch noch Rachel, seine Presseagentin, die heimlich ein Auge auf ihn geworfen hat und an der auch er scheinbar einiges Interesse hat..Im Mai sind wir mit Mia auf Hawaii, was mir besonders gut gefallen hat, denn es war wie Urlaub und ich konnte beim Lesen praktisch die Sonne auf der Haut fühlen. Hier lernt Mia, die als Model für eine Bademoden-Marke engagiert wird, den Samoaner Tai Niko kennen, der nicht nur wahnsinnig gut aussehend ist und mit dem sie viele heiße Stunden verbringt, sondern der ihr auch den wahren Wert und die Liebe einer Familie zeigt und der bald einer ihrer besten Freunde werden wird, auch über diesen Monat hinaus. Im Juni wird sie von einem reichen Geschäftsmann beauftragt, der sie als hübsches Anhängsel braucht um seine Kollegen um den Finger zu wickeln. Ich hatte das ganze Buch über wirklich wieder viel Spaß mit Mia, weil sie eine herzengute Person ist, die nicht auf den Mund gefallen ist und sagt, was sie denkt. Sie tut das, was sie für richtig hält, auch wenn sie das ein oder andere Mal damit aneckt oder in ein Fettnäpfchen tritt. Auch die anderen Personen, die wir die drei Geschichten über kennen lernen, sind mir durchweg sympatisch und bin wirklich traurig, dass das Buch schon durch ist und nicht noch ein bisschen mehr Zeit mit ihnen verbringen konnte. Ich hoffe wirklich, dass wir einigen der Personen in den weiteren Bänden noch wieder begegnen werden und natürlich bin ich auch am mitfiebern, wie sich die Beziehung zwischen Mia und Wes weiterentwickelt, denn auch in diesem Buch gibt es natürlich einige Höhen und Tiefen, sodass es weiterhin spannend bleibt. Ich freue mich auf jeden Fall wahnsinnig auf die weiteren beiden Bände und denke sehr stark, dass ich die Reihe noch diesen Sommer beenden werde. **http://kathis-buecherkrams.blogspot.de/

    Mehr
  • Mia und die Männer...die 2. ....

    Calendar Girl - Berührt

    RAMOBA79

    16. April 2017 um 14:24

    Inhalt:Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig - und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin - mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr ...Der 2. Band gefiel mir ein wenig besser als der 1. Teil. Mia entwickelt sich zur Kupplerin, was eine sehr tolle Wendung ist, als ständig mit den Männern zu schlafen. Im Juni gehts heiß her, wobei es für Mia zum Ende hin sehr gefährlich wird...Freue mich auf die restlichen 2 Bände und bin gespannt wie es weitergeht.

    Mehr
  • Calendar Girl...

    Calendar Girl - Berührt

    adore_u

    26. March 2017 um 19:10

    Klappentext: "Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig – und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin – mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr…" Der Inhalt: Mia arbeitet als Escort-Girl, um die Schulden ihres Vaters zu bezahlen, die ersten 3 Monate hat sie bereits hinter sich. In diesem Buch geht es um die Monate April, Mai und Juni. Jeder Monat führt sie zu einem neuen Kunden und an Orte, die sie sonst vermutlich nie gesehen hätte. Im April trifft sie auf den Baseball-Star Mason, dessen Image aufpoliert werden soll. Im Mai geht es für Mia auf die schöne Insel Hawaii, wo sie Tai kennen lernt. Dieser ist verzweifelt auf der Suche nach seiner „Unendlichkeit“. Wird Mia diese sein? Ihr Job geht für sie im Juni weiter und bringt sie nach Washington D.C. Den Monat verbringt sie an der Seite eines Senators und dessen Sohn. Meine Meinung: Den ersten Teil der Reihe fand ich absolut toll und konnte es gar nicht abwarten, den zweiten Teil zu lesen. Leider fand ich diesen Teil dann nicht mehr ganz so gelungen, wie den ersten. Ich finde es insgesamt etwas merkwürdig, dass Mia zu all ihren Kunden eine Freundschaft aufbaut und diese Menschen als so wichtig in ihrem Leben empfindet. Auch nervt es mich langsam, dass Mia fast immer die Kupplerin spielt und meist Erfolg damit hat. Gut gefällt mir, dass jeder Monat eine neue Story beinhaltet. So ist es doch abwechslungsreich. Außerdem finde ich gut, dass jetzt auch mal die Schattenseiten ihres Jobs deutlich gemacht werden. Ich würde mir wünschen,noch etwas mehr von Mias Schwester Maddy zu lesen. Das Buch lässt sich einfach und schnell lesen. Auch, wenn mir dieser Teil nicht mehr ganz so gut gefallen hat, wie der erste, werde ich die Reihe weiterlesen. Es interessiert mich sehr, ob Mia es schafft, die Schulden ihres Vaters zu bezahlen und wie es mit ihrem Januar-Kunden weiter geht.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks