Calendar Girl - Verführt

(410)

Lovelybooks Bewertung

  • 380 Bibliotheken
  • 35 Follower
  • 45 Leser
  • 195 Rezensionen
(168)
(140)
(65)
(26)
(11)

Inhaltsangabe zu „Calendar Girl - Verführt“ von Audrey Carlan

Der Mega-Bestseller aus den USA: Millionen Leserinnen folgen Mia durch ein Jahr voller Abenteuer und Leidenschaft. Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar.

Sehr spannend und mitreißend!

— Erdbeerkuss
Erdbeerkuss

Carlender Girl ist mein erstes Buch von Audrey Carlan. Und es wird nicht da letzte sein. Ich bin Mega begeistert um Mia's Geschichte .

— Susana78
Susana78

Ein sehr schönes Buch, mit wechselhaften Begegnungen..

— JackyG
JackyG

Protagonistin hat leider kein Rückgrat, aber Humor.

— Lupina15
Lupina15

Prickelnd, amüsant, emotional. Diese drei Worte beschreiben dieses Buch perfekt! Ich freue mich den zweiten Teil lesen zu dürfen

— LostHope2000
LostHope2000

Interessante Idee und die Charaktere sind gut dargestellt, jedoch gibt es auch die ein oder andere Schwäche

— smileymary
smileymary

Der März war super! Freu mich auf Band 2.

— sunriserin_jenny
sunriserin_jenny

Guter Auftakt der Reihe, ganz überzeugt hats mich aber noch nicht.

— MrsFoxx
MrsFoxx

Entspricht nicht meinen Erwartungen leider😑

— NutellaGZ
NutellaGZ

Tolles Buch, sehr spannende Story. Lohnt sich auf jeden Fall zu lesen! (Für Shades of Grey Fans)

— Carina212
Carina212

Stöbern in Erotische Literatur

Fall with Me

Ein super Buch! Ich empfehle es weiter :3

MsStorymaker

Calendar Girl - Ersehnt

Ein gelungener 4. und somit letzter Teil der Calendargirl-Reihe! Das MUSS man gelesen haben !!!

issa0012

Trinity - Verzehrende Leidenschaft

Schöne und zugleich spanennde Liebesgeschichte! Ich freu mich schon auf die Folgebände! ;)

divergent

Under Your Skin - Halt mich fest

Die Handlung ist vorhersehbar, dennoch berührt die Geschichte um Harper und Trent

Sylvie_I

All The Pretty Lies - Befreie mich

Eine tolle Reihe... jedes Buch ist in sich abgeschlossen und einfach toll! Teil 2 konnte mich wieder begeistern - 5/5 Sterne :-)

KatjaKaddelPeters

Perfect Passion - Berauschend

Das beste aus der Perfect Passion-Reihe. Schade das es nun vorbei ist :(

Zara89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr spannend und mitreißend!

    Calendar Girl - Verführt
    Erdbeerkuss

    Erdbeerkuss

    19. January 2017 um 15:04

              👄 Calendar girl 👄Klappentext:Der Mega-Bestseller aus den USA: Millionen Leserinnen folgen Mia durch ein Jahr voller Abenteuer und Leidenschaft. Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar.Inhalt :Mia braucht Geld, viel Geld! Denn ih Vater wurde Opfer von Kredithaien ! Und weil ihr Vater im Koma liegt, muss sie die Sache selbst in die Hand nehmen ! Ihre Tante Millie ist Leiterin eines Escord Services. Dort kann man, wenn man die großen Aufträge annimmt bis zu 100.000 $ verdienen ! Sex ist nicht zwingend aber wenn doch dann gibt es einen Aufschlag von 20 % Jeden Monat als trifft Mia einen neuen Mann der sie für einen Monat bucht.Januar: Wes. Ein Surfer und Filme Macher in die sie sich leider heißüberkopf verliebt ! Februar: Alec ein ebenfalls gutgebauter Franzose der Mia zeigt wie man Kunst und liebe verbindet März: Tony. Ein Italiener, der Mia braucht um seine Familie ruhig zu stellen weil er schwul ist. 3 Monate voller Abenteuer. 3 Monate andere Männer mit anderen Vorzügen. 9 Monate verbleiben.Fazit:Ich fand das Buch sehr schön und flüssig geschrieben und ich finde das schön wie die einzelnen Männer beschrieben waren und dass alle unterschiedlich waren ! Auch überrascht hat mich dass mann Nr. 3 gar kein Sex wollte und Smith nicht der gleiche Ablauf war ! 

    Mehr
  • Atemberaubend - wortwörtlich!

    Calendar Girl - Verführt
    LostHope2000

    LostHope2000

    19. January 2017 um 10:54

    Das Cover: Es ist in einen schlichten Pink/Rosa nur die Blumen sind in einem Rot so das sie sich schön abheben und man alles sehr deutlich sehen kann was auch dazu führt, das es schön miteinander harmonisiert. Die drei Monate sind ebenfalls in einen Rot aber eher klein und trotzdem deutlich zu sehen so das man nicht das falsche Buch greifen kann (; Worum es geht: In diesem Buch geht es um Mia Saunders die notgedrungen ein Job bei ihrer Tante Milli annehmen muss. Jedoch ist dies kein normaler Job, sondern ein Dienst als Escort-Girl in der ganz obersten Liga um in einem Jahr 1.000.000 Dollar zu verdienen. Wozu sie so viel Geld braucht? Ihr Vater hat hohe Schulden bei ihren EX-Freund gemacht, welcher ein ganz übler Kredithai ist und ihren Vater so stark vermöbelt hat das dieser nun im Koma liegt. Bezahlt sie das Geld mit Zinsen nicht ist sie und ihre Schwester ebenfalls in Gefahr. Nur durch diesen Begleitjob kann sie pro Monat 100.000 Dollar verdienen. Traumjob oder Albtraum? Das fragte sich auch Mia aber als sie auf Mister Januar traf und auf die nachfolgenden Männer die nicht von schlechten Eltern waren ändert sie schnell ihre Meinung. In diesen drei Monaten erfährt sie sehr viel über sich selbst, lernt mit der Vergangenheit umzugehen und findet viele neue Freunde. Natürlich ist auch ganz viel Sex dabei ;) Meine Meinung: Viel kann ich zu diesem Buch nicht sagen, es hat mir mehr als gefallen, mir ist der Atem weg geblieben als ich es las und ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Es war einfach Atemberaubend – wortwörtlich! Die Bettszenen wurden sehr schön beschrieben, nicht zu detailliert aber auch nicht zu wenig, genau das richtige maß. Auch ging es emotional in diesem Buch zu und diese Stellen nehmen einen wirklich mit wobei es dann meist auch immer wieder etwas lustiges gibt damit der Leser nicht in dieser Emotionalität feststeckt. Für das Buch gibt es nur ein Wort: Perfekt! Fazit & Bewertung: Dieses Buch verdient einfach 5/5 Sternen und ich will unbedingt die weiteren Teile lesen, die bestimmt genauso toll sein werden. Ich freue mich ♥

    Mehr
  • Calender Girl: 3 Monate; 3 Männer

    Calendar Girl - Verführt
    JackyG

    JackyG

    18. January 2017 um 21:40

    „Calendar Girl – Verführt“ von Audrey Carlan. Das Cover Ich finde das Cover ganz okay, da ich bei den Hintergrund etwas mehr „Leidenschaftliches“ erwartet hätte. Schreibstil Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich sehr leicht lesen. Man konnte sich sehr gut vorstellen, was gerade so im Buch passiert, da es schon detailliert beschrieben ist. Inhalt Mia tut alles um ihren Vater zu helfen, auch als sie den Job bei ihrer Tante in der Agentur annahm, um Geld zu verdienen und somit ihren Vater zu helfen. Anfangs war Mia nicht so wirklich von diesen Job begeistert, aber als sie Wes Channing der Mr. Januar kennenlernt, war sie sehr von ihm angetan. Hier geht es auch darum, dass Mia sich selber, Liebe und über das Leben besser kennenlernt und ihre eigenen Interessen herausfindet. Meine Meinung: Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, da man es sehr gut vorstellen konnte und auch sehr schön geschrieben ist. Ich habe dieses Buch geschlungen, da ich es unbedingt zu Ende lesen wollte. Für mich ist der erste Teil sehr gut gelungen! Fazit: Für Freunde des Action, Krimi- oder Thriller ist dieses Buch nicht empfehlenswert. Ich würde diese Lektüre besonders an Lesern empfehlen, die gerne Liebesromane verschlingen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig!Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an.Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag!Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommtIch wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei?Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werdenWer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an.Teilnehmerliste:AAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALanna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2AzaleeBban-aislingeachBeaSurbeckBecky_Bloomwoodbellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoeB_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomenteCCaillean79carathisCarigosCaroasChattysBuecherblogChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBookscrimarestricrimesscrumbCWPunktDdaneegoldDarcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDiondivergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1EEla_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneEmotionenEngelchen07engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981EvenF_franziiiiiii_faanieFantwordFeniFlamingoFornikafranzziFrenx51GGelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgstHhannelore259hannipalannihappytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13IIamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisiJJadrajala68JamiijanakaJanina84jasaju2012Jashrinjenvo82Josy-Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209KkalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinThkingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77KurousagiLLaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydjaMmabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2melanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20MiracleDayMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymrc0Mrs_Nanny_OggMurphyS91NNachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeOonce-upon-a-timeOnlyHope1990OphiuchusPPachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinocaPippo121PMelittaMPucki60QQueenelyzaQueenSizeRrainbowlyRitjaRoni88SsakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeschokokaramellSeelensplitter (Blog)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611SteffiZisteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03TTalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlessToniarwTraubenbaerTraumTanteUulrikeuVValabevalle87Veritas666vk_tairenVroniMarsVuchaWwampywerderanerwidder1987WilliaWollyXYYaBiaLinaYolandeYvetteHZzazzleszessi79

    Mehr
    • 2081
  • Interessante Story, jedoch auch den ein oder anderen Makel

    Calendar Girl - Verführt
    smileymary

    smileymary

    15. January 2017 um 11:53

    Allgemein zu dem Thema kann man nur sagen, dass es wirklich neu ist und man es auch sehr gerne liest, weil man immer mehr über die Erlebnisse und vor allem Männer erfahren will.Direkt am Anfang bekommt man einen Einblick in das Problem, man kann damit direkt alle Motive und Charaktere gut einschätzen, was sehr angenehm ist. Der Schreibstil ist leicht und angenehm und durch den realitätsnahen Redeausdruck nachvollziehbarer!Die Charaktere gefallen mir sehr gut. Sie sind bodenständig und haben ihr Herz am rechten Fleck. Und auch die Gefühle und spannenden "Erotikstellen" kommen nicht zu kurz und sind ebenfalls sehr gut dargestellt. Was mich ein bisschen aufregt sind die teilweise zu vielen Kosewörter, die aber auf meinem persönlichen Befinden beruhen. Trotzdem konnte ich nicht genug von den Charakteren bekommen.Von der Spannung her war das Buch auch sehr gut, da man immer mit neuen Storys und noch mehr Überraschungen rechnen kann, die manchmal zum Lachen und manchmal zum Mitfiebern sind. Dies ist wirklich sehr gut gelungen.Da das Buch ein erster Teil ist und noch einige weitere folgen werden, ist das Ende natürlich teilweise noch offen, aber für dieses Buch ein durchaus akzeptables Ende. Bin schon sehr auf die nächsten Bände gespannt!

    Mehr
  • Escort-Girl wider Willen - Quartal 1

    Calendar Girl - Verführt
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    11. January 2017 um 19:10

    Klappentext:Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leicht verdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar...Mia will sich zwar nicht in ihre Kunden verlieben, doch ist von vorneherein klar, dass das nicht so einfach werden wird. Die Story ist in diesem Genre mal was Neues – zumindest für mich. Mia ist ein nettes Mädchen, handelt sich die Escort-Girl Sache aus Liebe zu ihrem Vater und ihrer Schwester ein, und geht auch entsprechend naiv an die Sache ran. Ihre teils doch recht freche Ader und die dazugehörigen Sprüche haben ihr zwar gut Pluspunkte bei mir beschert, zu hundert Prozent wurde ich mit ihr jedoch (noch) nicht warm. Ihre bisherigen Kunden waren mir ebenfalls unterschiedlich sympathisch, aber Geschmäcker sind eben verschieden ;)Audrey Carlans Schreibstil ist schön flüssig und angenehm zu lesen. Die Spannung lässt auch keinesfalls zu wünschen übrig, was mir die Suppe allerdings ein klein wenig versalzen hat, waren die ständigen Wiederholungen. Das hätte man gerne etwas eindämmen können. Dennoch bin ich neugierig auf die weitern Männer und Erlebnisse des Calendar-Girls.Fazit: Die vielen Wiederholungen hätte ich nicht gebraucht, ansonsten aber eine flott zu lesende Lektüre für zwischendurch.Reihenfolge:01. Verführt02. Berührt03. Begehrt04. Ersehnt

    Mehr
    • 3
  • Ach du heiliges geplatzes Sofakissen!

    Calendar Girl - Verführt
    Aoibheann

    Aoibheann

    09. January 2017 um 15:55

    In einem Anflug von Wahnsinn habe ich mir alle 4 Bände in einem Rutsch gekauft. Zweieinhalb Bücher später war ich schlauer und um einige Euro ärmer. Nach dem zweiten Band, allerspätestens!, hätte ich es bleiben lassen sollen. Die Grundidee, oder das, was ich dafür halte, fand ich zunächst ganz witzig und es klang interessant. Da ist eine junge Frau, die bisher nicht viel Glück in der Liebe hatte, die einen schwierigen familiären Background hat, für ihre jüngere Schwester sorgt und jetzt einen riesigen Haufen zusätzlichen Ärger am Hals hat, weil die Spielschulden des Vaters auf den gigantischen Berg von 1 Million Dollar angewachsen ist. Diese junge Frau ergreift als letzten Strohhalm die Möglichkeit, das Geld Escort-Girl zu verdienen. Während dieser Zeit fliegt sie um die Welt, lernt Menschen kennen und auch, dass Liebe unterschiedliche Formen haben kann. Das war meine Theorie. Und dann kommt da eine Figur wie Mia Saunders um die Ecke. Ausgestattet mit einem gottlosen Mundwerk, teilweise mehr Glück als Verstand und einer grandiosen Missachtung des Wortes „Konsequenzen“. Außerdem ist sie von Kopf bis Fuß perfekt und makellos, schlank, mit toller Haut, glänzenden Haaren, perfekten Zähnen und Monsterbrüsten. Natürlich, warum auch nicht. Ein bisschen weniger perfekt wäre ja auch zu langweilig gewesen. Und selbstverständlich entpuppt sich auch gleich Mias erster Kunde als Hauptgewinn. Denn Wes Channing sieht nicht nur blendend aus, ist durchtrainiert; nein, er ist auch intelligent, einfühlsam, ein guter Koch und obendrein ausgestattet mit einem Gemächt wie ein Pferd. Jedenfalls kann man sich an allen 10 Fingern ausrechnen, wie der weitere Fahrplan der Story aussieht. Mia kann immer, Mia will immer – dem steht Wes (und sein „Nachfolger“) in nichts nach. Aus der mir ohnehin schon nur mäßig sympathischen Mia wird nun vollends für mich eine naive Bettgespielin, die kaum weiter als ihre Vagina und den nächsten kurzen Spaß denkt. Mia wird mir im Verlauf des Buches kein bisschen sympathischer. Ihr Umgang mit ihrer besten Freundin ist unter aller Kanone, da rollen sich einem während des Lesens teilweise die Fußnägel hoch! Ist es tatsächlich so alltäglich, dass es eine Freundschaft auszeichnet, in dem man sich gegenseitig beleidigt? Wenn ja, dann habe ich die letzten Jahre offenbar unter einem Stand fernab der Zivilisation verbracht. Dazu steht in einem vollkommen krassen Gegensatz Mias Verhalten gegenüber ihrer Schwester. Diese wird von Mia fast auf einen idealisierten Sockel gestellt. Die kleine, reine Schwester, die immer nur lernt, keine anderen Interessen hat und erst recht nicht den Wunsch nach einem Freund verspürt. Gott bewahre, dass diese junge Frau Sex haben könnte! Das sollte diese doch bitte der offenherzigen großen Schwester überlassen. Ob der Autorin dieses fast schon an Bigotterie grenzende Klischee wenigstens selbst aufgefallen ist?! Es hätte eine interessante Geschichte werden können, leider ist aus dem „Calendar Girl“ eine haarsträubende, unlogische und mit Klischees gespickte Story geworden. Doch eines muss ich noch sagen – das Buch hat auch einen gewissen Unterhaltungswert. Das muss auch ich anerkennen. Schon alleine die aberwitzigen und so unrealistischen Dialoge während beide im Bett turnen. Ich weiß nicht, wie es anderen Leserinnen bei diesen Szenen ging, aber ich habe an diesen Stellen wirklich wirlich lachen müssen. Bleibt mir nur noch die abschließende Bewertung. Ich spendiere dem „Calendar Girl“ zwei Sterne – mit allem guten Willen und in Gedanken an die Lachtränen.

    Mehr
  • Escort-Girl auf der Suche zu sich selbst...

    Calendar Girl - Verführt
    Buecherheike

    Buecherheike

    08. January 2017 um 17:58

    Das Buch stand schon lang auf meiner Wunschliste. Aber in letzter Zeit hatte ich ein paar Zweifel, weil sich die negativen Stimmen häuften. Einige haben das Buch abgebrochen, weil es ihnen gar nicht gefiel. Also, ich bin begeistert. Fesselnd erzählt. Die Seiten waren so schnell weg, ich war erstaunt, weil der Januar aufeinmal zu Ende war. Von der ersten Seite an war ich in der Geschichte drin. Alles war flüssig. Mia war mir von Anfang an sympathisch. Es ist nicht nur die Geschichte über ein Escort-Girl, sondern auch die Geschichte über eine Frau, die zu sich selbst findet. Ich bin schon ganz neugierig, wie es im April weitergeht.

    Mehr
  • "Calendar Girl -verführt" von Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt
    erinrosewell

    erinrosewell

    08. January 2017 um 12:44

    Autorin: Audrey CarlanTitel: Calendar Girl -verführtGattung: Roman, Erzählung, Erotik, LiebesgeschichteErschienen: 2015Gelesene Ausgabe: ullstein, 2016ISBN: 978-3-548-28884-0Gelesen auf: DeutschGelesen im: Dezember 2016   Zum Buch:Mia Saunders, erfolglose Schauspielerin aus Las Vegas hat ein mächtiges Problem. Ihr Vater, Alkoholiker und Spieler hat bei Kredithaien Schulden im siebenstelligen Bereich. Um ihre Familie zu beschützen und die Schulden zu begleichen, heuert Mia bei einer Escort Agentur an. Für schlappe 100.000 Euro können die Reichen und Mächtigen sie buchen - als Begleitung, nicht fürs Bett. Doch schon bei ihrem ersten Kunden wird Mia schnell klar, dass ihre Libido und ihr Herz einen anderen Weg wählen möchten als ihr Kopf. Eine der LieblingsstellenZitat: "Er beugte sich näher zu mir, so nah, dass ich seinen Atem an meinen erhitzten Lippen spürte. "Wenn du dich für mich ausziehst, dann nicht, weil ich dich dafür bezahle."[1] Stil und Sprache: leicht zu lesenZitat: "Als Wes' Blick langsam und tastend über meinen Körper wanderte, zogen sich meine Brustwarzen schmerzhaft zusammen und zwischen meinen Beinen wurde es weich. Mit jedem Zentimeter, den sein Blick über meine Kurven, meinen nackten Körper zurücklegte, pochte meine Klitoris, schmerzte, bettelte danach, berührt zu werden."[2] Schlüssigkeit der Handlung: zwar ab und an etwas unlogische Handlungen, aber verschmerzbar. Das hat mir gefallen: Die ungewöhnliche Idee.Das hat mir nicht gefallen: Teilweise sind die Charaktere noch ein wenig flach. In One Sentence: Netter und lustiger Erotikroman mit heißen Kerlen.Sterne: 5 [1] S.35[2] S.53

    Mehr
  • Unrealistische Story

    Calendar Girl - Verführt
    Nina_1986

    Nina_1986

    06. January 2017 um 19:10

    Um ihren Vater zu retten, muss Mia innerhalb eines Jahres eine Million Dollar beschaffen. Ihre Tante bringt sie deshalb bei ihrer Escort Agentur unter, bei welcher sie pro Monat 100.000 Dollar verdient. Natürlich sind da nur junge, attraktive, wohlhabende Männer, mit denen sie viel Spaß hat.
    Unrealistische Story....

  • Total überschätzt

    Calendar Girl - Verführt
    dreijungsmama

    dreijungsmama

    06. January 2017 um 19:03

              Momentan sind Erotikbücher sehr angesagt. Nach dem Hype um das Calendar Girl und da inzwischen auch schon der vierte und somit letzte Band erfolgreich veröffentlich wurde, dachte ich schon, dass ich etwas verpasst hätte und besorgte mir schnell den ersten Band.Tja, die Idee mit der Aufteilung der Geschehnisse in zwölf Kalendermonate finde ich sehr gut und der Schreibstil ist auch flüssig. Deshalb zwei Sterne von mir. Zu den weiteren Sternen hat es nicht gereicht.Warum ? Ich lese gerne anspruchsvolle Literatur, Krimis, Thriller auch  mal eine Liebesgeschichte oder Humorvolles. Dabei darf es sehr gerne etwas erotischer zugehen.Das habe ich alles in diesem Buch vermisst. Es war einfach nur vulgär  und ohne Tiefgang. Ich hatte vor einigen Jahren mal so eine Phase in der ich gerne  Liebesromane des Cora-Verlages zwischendurch zur Entspannung gelesen habe und weil ich sie auch recht unterhaltsam und amüsant fand. Nun muss ich erschüttert feststellen, dass diese kleinen Romanhefte zum Teil mit besserem und höherem Niveau geschrieben waren wie dieses Buch. Somit wird es für mich keinen weiteren Calendar-Band geben.       

    Mehr
  • Zu wenig Gefühle bei so viel Geschichte

    Calendar Girl - Verführt
    karolina1006

    karolina1006

    06. January 2017 um 17:34

    Inhalt:Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr. Januar...Meine Meinung:Auf "Calendar Girl - verführt" wurde ich durch das Cover aufmerksam. Dazu aber weiter unten mehr. Außerdem habe ich es überall im Internet und auf Bookstagram entdeckt, weshalb ich es mir im August dann doch zugelegt habe, nachdem mir auch der Klappentext zugesagt hat.Der Scheibstil von Audrey Carlan ist leicht. Man kommt schnell durch das Buch, wenn es denn auch gerade interessant ist. Jedenfalls habe ich mich sofort und ohne Probleme an ihren Schreibstil gewöhnt. Passend zum Schreibstil, haben die Kapitel eine angemessene Länge. Definitiv nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz.Dieser Roman ist nur in der Ich- Form von Mia, der Protagonistin, verfasst. Ihre Art kommt anfangs sehr sympathisch und humorvoll rüber. Das nimmt leider aber im Laufe der Kapitel ab. Mia gehört zu die Art Buchcharakter, den man zu schnell in sein Herz schließt, was bei mir auch dazu geführt hat, dass sie plötzlich sehr unsympathisch wird und ich kaum noch Lust hatte weiterzulesen.Im Januar beginnt sie dann bei ihrer Tante als Escort- Girl zu arbeiten. Jeden Monat ein neues, heißes Abenteuer. Sex ist nicht Teil des Deals. Ein perfekter Job, um sich, ihre Schwester und ihren Vater vom unglaublich fiesen Ex- Freund und Kredithai zu retten bzw. ein Million Dollar zu zahlen. Jeden Monat bedeutet das für sie hundertausend Dollar, eventuell mit zwanzigtausend Dollar Bonus, falls sie mit ihrem Kunden doch Sex haben sollte.Ich habe erwartet, dass in dieser Geschichte viele Emotionen und Gefühle vorkommen, wegen der Situation der Protagonistin. Schließlich steckt sie in einem ziemlich verzwickten Problem und hat dazu noch ein seelisches Problem. Audrey Carlan hat mich an dieser Stelle enttäuscht. Man bekommt von den Emotionen und Gefühlen in der Geschichte kaum etwas mit. Plötzlich empfindet Mia eine Menge Liebe und mein weiß einfach nicht wann es dazu kam, weil davon nie die Rede ist. Außerdem wird man mit Sexszenen bombardiert. Eine Menge Sex, aber keine Gefühle, obwohl es um Gefühle offensichtlich gehen soll. Da ist etwas ganz schrecklich schief gelaufen. Zwischenzeitlich im Monats- und Kundenwechsel trifft Mia ihre beste Freundin und ihre Schwester. Sie wird auf den neuesten Stand gebracht und kosmetisch wieder aufgepeppt. Nur hier ist alles emotional und die Dialoge sind ernst und wichtig, nur zweideutig, wenn es als Witz dargestellt werden soll.In der zweiten Hälfte des Buches wird es nicht anders und das Ende ist ziemlich abgehackt, weil es einfach der mittlerweile normale Kundenwechsel ist. Vom Cliffhänger ganz zu schweigen. Cover:Das Cover hat mich zum größten Teil zum Kauf überredet. Ich finde, dass es mal etwas anderes ist. Zwar sieht man oft Blumen auf Buchcover, aber die Art wie sie plaziert worden und die Farbenspiele sind einfach wunderschön. Auch der Titel ist sehr schön zu erkennen.Fazit:Ich werde mir den zweiten Band vermutlich noch zulegen, weil das Ende sehr aufmerksam auf den zweiten macht. Es gibt auch noch jede Menge ungeklärte Fragen. Ich empfehle "Calendar Girl - verführt" aber nicht weiter. Mir persönlich hat es nicht so zugesagt und ich möchte nichts halbherzig weiterempfehlen.Ich vergebe 3♥/5♥ für "Calendar Girl - verführt"buechervertraeumt.blogspot.de

    Mehr
  • Januar, Februar, März

    Calendar Girl - Verführt
    __mrkxoxo

    __mrkxoxo

    06. January 2017 um 16:21

    Zum BuchHerausgeber: Ullstein VerlagErscheinungstermin: 27.06.2016Sprache: DeutschSeitenanzahl: 364Preis: 12,99 €ISBN: 978 - 3 - 548 - 28884 - 0Zum Inhalt (Klappentext)Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals - leicht verdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr. Januar...Mein Fazit:Das Buch hat mich wirklich mehr als gefesselt, in einem Zug hatte ich den Januar schon durch. Die Geschichte um Wes und Mia hat so deutlich geknistert, dass es direkt auf mich abgefärbt hat und auch die Liebe, die sich zwischen den beiden entwickelt hat, hat mich in den Bann gezogen. Immer wieder habe ich damit gerechnet, dass er schnell wieder in Ihr Leben tritt, indem er weitere Monate mit ihr bucht (zum Glück habe ich ja noch 3 Bücher und 9 Monate vor mir). Der Februar hingegen hat mich nicht so mit geschliffen. Mit dem Charakter um Alec bin ich überhaupt nicht warm geworden und war demnach auch froh, als ich endlich im März angekommen bin.Als ich schon dachte, dass die Leidenschaft sich bei absolut jedem Kunden wiederholt, war Mr. März zum Glück schwul und die Geschehnisse um Hector, Tony und Mia haben mich köstlich amüsiert. Das Temperament einer waschechten Italienerin hat sich in Tonys Mutter sehr gut wiedergespiegelt. Ich bin sehr gespannt, wie es im zweiten Band weiter geht und fiebere immer noch um Mia und Wes, denn der Typ ist wirklich heißer, als die Polizei erlaubt...

    Mehr
  • Sehr dünne Charaktere & wenig Gefühle!

    Calendar Girl - Verführt
    geschichtsmagie

    geschichtsmagie

    06. January 2017 um 13:22

    Den ersten Band der Calendar Girl Reihe „Verführt: Januar, Februar, März“ von Audrey Carlan habe ich noch 2016 beendet. Der Roman ist im Juni 2016 bei Ullstein erschienen und war eines meiner Weihnachtsgeschenke! Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar. Vorab möchte ich auf den Klappentext eingehen, wo eindeutig geschrieben steht: „Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals.“ Aufgrund dieses Satzes bin ich vor dem Lesen davon ausgegangen, dass eher die Probleme und Gefühle im Vordergrund stehen und dass der Sex in der Geschichte nur den Hintergrund einnimmt. Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, weil mich die Problematik dahinter sehr interessiert hat, dass sie sich in ihren ersten Kunden verliebt, aber nicht mit ihm zusammensein kann, weil sie ihren Vater retten will. Dementsprechend wurden meine Erwartungen sehr enttäuscht. Entgegen dem Klappentext ging es den Januar über praktisch nur um das Eine zwischen Mia und Wes: der beste Sex ihres Lebens! Dies hat es mir sehr schwer gemacht, überhaupt etwas anderes über ihre Beziehung zu erfahren, außer, dass er gut im Bett ist. Dadurch dass man im Januar nicht viel von ihrem Zusammenleben und der Problematik mitbekommt, wirkt der ganze Umschwung sehr heftig und unglaubwürdig. Plötzlich scheint Mia in Wes verliebt zu sein, dabei bekommt der Leser die ganze Zeit nur mit, dass sie sehr oft miteinander schlafen. Trotzdem hat es mir passagenweise ganz gut gefallen, als endlich einmal Mias Gefühle durchblitzen konnten oder Wes etwas Charakter bekommen hat. Beispielsweise ist es eine entspannte Abwechslung gewesen, zu lesen, dass die beiden surfen gehen anstatt immer nur miteinander zu schlafen. Generell kann ich sagen, dass ich Mia in dieser Hinsicht nicht ganz verstehe. Zu Anfang ist sie felsenfest davon überzeugt, nicht mit ihren Kunden unüberlegt zu schlafen. Doch sobald ein heißer Typ auftaucht, wird sie zu einer sexbesessenen Maschine, die – so kam es für mich rüber – dadurch sogar ihren Vater, ihre Schwester und ihre Freundin vergisst. Ebenfalls wirkt es sehr unrealistisch, dass bis jetzt jeder Kunde der bestaussehenste Mann war, den sie je gesehen hat. Einen Kunden, der nicht irgendwie perfekt ist, scheint es schlichtweg nicht zu geben! Auch in der zweiten Hälfte des Romans, dem Februar, ging es ganze Kapitel lang nur um Sex. Hier hat mir besser gefallen, dass Mia anfängt, Wes zu vermissen. Allerdings blitzen ebenfalls nur wenig Gefühle hervor – stattdessen hat sie einen Orgasmus nach dem anderen. Abschließend kann ich sagen, dass mich Alex`Vorstellungen und sein Charakter fasziniert haben. Aber auch hier erfährt der Leser sehr wenig über Mias Gefühle, obwohl die Geschichte aus ihrer Sicht geschildert wird. Der März hat mir von allen Monaten am besten gefallen. Endlich mal kann man Mia als Person kennenlernen, da sie – statt mit ihrem Kunden zu schlafen – ihm hilft, sich selbst zu akzeptieren. Die Gefühle kommen hierbei stärker zum Vorschein, wodurch das Buch doch noch ein bisschen an Wert zunimmt für mich. Auch toll finde ich die Idee, dass Mia versucht, Tony und Hector zu helfen und ihren Job nicht auf sexueller Ebene auszuführen. Der Schreibstil hat mir generell sehr zugesagt. Meiner Meinung nach wurden aber bei Sexszenen zu viele Details beschrieben, die ich als Leser vielleicht gar nicht so genau wissen möchte. Viel schöner und ästhetischer ist es, wenn weniger beschrieben wird und man sich den Rest dazudenken kann. Durch die vulgäre Sprache und die übertriebenen Darstellungen wird das Ganze einfach nur noch schmutzig und verliert seinen Reiz. Diese Szenen waren wahrhaftig wie ein geschriebener Porno, was ich persönlich nicht mehr schön finde! Wie oben schon geschrieben, wirken die meisten Charaktere eher blass und dünn. Es fehlen so viele Gefühle und Gedanken von Mia, die ich mir an ihrer Stelle gemacht hätte. Hierbei kann ich aber sagen, dass man Mia trotz allem doch noch besser kennenlernen. In Gegenwart ihrer besten Freundin oder ihrer Schwester verhält sie sich realistischer und echter. Auch mit den Charakteren der Kunden geht es bergauf. So kann ich noch nicht viel über Wes sagen, aber über den charakterstarken Tony vom März weiß der Leser schon viel mehr! Zusammenfassend hat mir die Idee des Romans sehr gefallen, die Umsetzung leider eher weniger. Ich habe mir mehr Tiefe von Mias Charakter gewünscht, die ich höchstens erst ganz am Ende bekommen habe. Die wenigen, nachdenklichen Szenen machen es etwas wieder wett, doch nichtsdestotrotz werde ich viele „Calendar girl Fans“ mit dieser Rezension erboßen! Es tut mir Leid – ich werde die Buchreihe aber weiterverfolgen, weil mich der Verlauf der drei nächsten Bücher noch interessiert.

    Mehr
  • Verführt - January - February - March

    Calendar Girl - Verführt
    PoetrySlam15

    PoetrySlam15

    05. January 2017 um 15:52

    --Info--Dieses Buch habe ich vor einigen Monaten auf Lovelybooks gefunden und war schon bei der Inhaltsangabe total fasziniert von diesem Buch.--Inhalt--Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leicht verdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar...--Cover--Als ich wie oben schon erwähnt habe, habe ich das Buch auf Lovelybooks gesehen. Ich habe bei Lovelybooks wenn ich nach neuen Büchern schaue immer ein "Ritual" ich gehe auf ein bestimmtes Genre und schaue mir zu erst die Covers an, wenn mir dann eins gefällt, klicke ich darauf und lese mir die Inhaltsangabe durch und dann die Kommentare zu den jeweiligen Büchern. Mir ist das Cover sofort ins Auge gesprungen und als ich mir alles durchgelesen habe, bin ich noch am gleichen Tag in meine Lieblings Buchhandlung gegangen und habe mir das Buch gekauft. Auf dem Cover sind einige Blumen abgebildet, das zeigt doch schon irgendwie, dass es etwas mit Erotik zu tun hat. Finde ich klasse. --Mein Fazit-- Januar: Wes war spitze. Er hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Doch an manchen Stellen, war er ein bisschen zu übertrieben. Februar: Ich war richtig enttäuscht, als ich Februar gelesen habe. Noch voller Euphorie wegen Januar war ich richtig gespannt auf den nächsten Monat und dann kam Alec. Richtig schlecht. Das einzige was mir gefallen hat, waren seine Bilder. Ich konnte sie mit richtig gut vorstellen. März: Ich sage nur den Namen des Kunden. TONY FASANO. Tolles Buch. Tolle Autorin. Super Gut. 

    Mehr
  • weitere