Audrey Carlan Trinity - Bittersüße Träume

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 5 Leser
  • 18 Rezensionen
(19)
(11)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Trinity - Bittersüße Träume“ von Audrey Carlan

Sie ist die Frau seines Lebens. Doch er darf sie nicht lieben. Der vierte Band der Trinity-Serie Das Leben von Maria de la Torre liegt in Scherben: Thomas, die Liebe ihres Lebens, wurde als Polizist im Dienst getötet, als er Marias beste Freundin Gillian Callahan vor einem irren Stalker retten wollte. Thomas‘ Zwillingsbruder Redding sieht Maria auf der Beerdigung zum ersten Mal und versteht sofort, warum sich Thomas in die temperamentvolle Tänzerin verliebt hatte. Doch die Verlobte seines toten Bruders ist für ihn tabu. Bis plötzlich der Mann auftaucht, der vor Jahren beinahe Marias Tanzkarriere zerstört hätte. Redding will alles tun, um Maria zu beschützen. Doch je näher er ihr kommt, umso stärker wird seine Leidenschaft ... Die neue Serie von der Autorin des Mega-Bestsellers Calendar Girl!

Neben unglaublich heißem Sex erwartet dich Dramatik, Trauer, Spannung, aber auch jede Menge Witz.

— Freyheit
Freyheit

Im Großen und Ganzen überzeugende Fortsetzung mit kleinen Schwächen

— bine174
bine174

Für mich ein etwas schwächerer Teil

— lenisvea
lenisvea

Super Ergänzung zur Triologie. Doch am Ende ist alles ein bisschen knapp erzählt.

— MissSaskia
MissSaskia

Ich war begeistert!

— Vanii
Vanii

BESOS ♥ Diese Seelenschwestern haben mich fest im Griff !

— NinaGrey
NinaGrey

Das Buch war genau so gut wie die Bände davor !

— Bambee
Bambee

Angenehm zu lesen, jedoch recht vorhersehbar

— lauravoneden
lauravoneden

Stöbern in Erotische Literatur

Calendar Girl - Verführt

Das beste Buch der gesamten Reihe.

MareikeUnfabulous

Midsommarhitze: Liebesroman Neuerscheinung (Books2read)

Eine kleine, aber feine erotische Liebesgeschichte vor der wundervollen Kulisse von Schweden.

Evelyn_Boyd

Paper Palace

Meiner Meinung nach das schlechteste Buch der Paper Trilogie

ClaraEva

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Ein toller Abschluss

Moreline

Fair Game - Alexandria & Tristan

Tristan ist mein absolutes Highlight - er hat definitiv mein Herz gestohlen!

book_lover01301

Dirty, Sexy, Love

Witzig, spritzig und romantisch

HennaLee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • genial!

    Trinity - Bittersüße Träume
    xxxSunniyxxx

    xxxSunniyxxx

    12. September 2017 um 14:25

    Nachdem ich kürzlich einen Marathon der Trinity - Reihe vorgenommen habe um Band 2-4 zu lesen war ich natürlich auch auf diesen Band sehr gespannt.  In dieser Geschichte geht es um Maria de la Torre die ihren Freund Thomas verloren hat. Sie ist wirklich traurig und ergreifend, aber alle helfen ihr bei der Trauer bewältigung. Doch nach der Trauerfeier trifft sie auf Elijah Redding, den Zwillingsbruder von Thomas und hält sich verrückt. Doch dazu plagen Maria noch ihre eigenen Gefühle gegenüber Thomas die sie ihm nie gestanden hat und seine Verschwiegenheit wegen seines Bruders. Das führt dazu das sie darüber nachdenkt ob alles gut zwischen ihnen verlief.Natürlich könnte man jetzt meinem in diesem Buch geht es nur darum, nein natürlich nicht zu früh gefreut. Den Antonio, ihr gewalttätiger Ex-Freund, ist nach langjähriger Haft wieder auf freien Fuß und hat was ganz anderes mit ihr im Sinn. Durch seine Drohungen werden bei ihr Flashbacks aus der Vergangenheit freigesetzt, die ehrlich gesagt ziemlich krass waren. Elijah hat sich in das feurige Temperament von ihr verliebt und möchte sie um jeden Preis beschützen.Da man Maria ja aus den ersten Bänden mit ihrer ziemlich impulsiven Art und Weise kennt weiß man das sie es ihm nicht leicht macht. Die beiden Protagonisten zicken sich gern und oft an und es war wirklich köstlich es zu lesen und ich kam aus dem dauer Grinsen gar nicht mehr raus sag ich euch.  Und zwischen den sprühen auch nur die Funken das man sich daran verbrennen könnte.Ellija Redding auch Red genannt ist ein Traum von Mann, er verdient als Kopfgeldjäger sein Geld und ist auf seine herrische und überzeugende Art einfach hinreißend. Er ist genau der richtige für Maria denn er nimmt kein Blatt vor dem Mund und sagt ihr seine Meinung.Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig und die ein oder andere Szene stimmt einen auch sehr traurig. Dadurch das die Geschichte aus Marias Sichtweise erzählt wurde bekam man einen sehr guten Einblick in ihre Emotionen und konnte sich dadurch gut in sie hineinversetzten. Die Geschichte hat sich auch nach und nach mit der Spannung auf gebaut bis zum Showdown. Und ich sage euch das lässt einen aufschrecken, den Marias Ex ist bereit das zu beenden was er begonnen hat. Mehr verrate ich wirklich nicht.Es ist ein toller Band und kann wirklich nicht meckern da ich Maria von Anfang an mochte. In dieser Geschichte geht es auch darum mit einem tragischen Verlust klar zu kommen und sich seinen Gefühlen zu stellen was nicht leicht ist. Alles in allem gefiel es mir sehr gut und freue mich schon auf Kat´s Geschichte. Sehr Empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension: Trinity - Bittersüße Träume

    Trinity - Bittersüße Träume
    mara_loves_books

    mara_loves_books

    07. September 2017 um 22:45

    Meine Meinung: Zu dem Cover muss ich selbstverständlich wieder sagen, dass es wunderschön aussieht. Insgesamt finde ich die gesamte Gestaltung der Covers aus dieser Reihe immer wunderschön und alle passen auch gut zusammen. Der Titel passt eigentlich auch ganz gut dazu, allerdings haben die Titel bei den anderen Bänden noch viel besser zum Inhalt gepasst, als bei diesem Band. Dadurch das ich die ersten drei Bände der Trinity Reihe sehr gemocht habe, musste ich natürlich auch diesen Teil lesen. Besonders gespannt war ich auch aber, da es nun nicht mehr um das Leben zwischen Gillian und Chase geht, sondern stattdessen um Maria und Red. Maria bin ich schon sehr oft in den anderen Bänden begegnet, das sie ja die Seelenschwestern von Gillian ist. Also quasi eine ihrer besten Freundinnen. Dort wirkte sie immer sehr Lebensfreudig und mit ihrer Art merkte man einfach das sie eine typische Spanierin ist. Zum Ende des 3. Bandes passierten sehr traurige Ereignisse. Unter anderen starb in diesen Teil auch ihr Freund Thomas, der einen Zwillingsbruder hat von dem sie allerdings noch nichts wusste, wie man es auch alles aus dem Klappentext entnehmen kann. Aus diesen Grund war die erste Begegnung der beiden Charakteren ziemlich gruselig für Maria wahrscheinlich. Aber für den Leser wirkte es leicht amüsant, da man dies natürlich wusste nur eben Maria nicht. Trotzdem finde echt, das diese Liebesgeschichte auf eine verkorkste Art trotzdem sehr gut beginnt. Ebenso ist die erste Begegnung der beiden Hauptcharaktere auch irgendwie unvergesslich, da es irgendwie unter sehr merkwürdigen Umständen entsteht. Trotz allem bin ich zu Beginn aber sehr gut in das Geschehen des Buches herein gekommen, da ich mich schon an den Schreibstyle von Audrey Carlan mittlerweile gewöhnt habe. Ich komme immer wieder echt super mit ihrem Schreibstyle aus, da er sich einfach so super leicht und locker lesen lässt.  Der weitere Verlauf der Geschichte war eigentlich sehr gut, denn es hatte mich auch wirklich sehr interessiert wie es mit Maria nun nach diesem Unglück, nun weiter gehen würde. Zu Beginn fand ich es ziemlich komisch, das auf einmal Thomas noch einen Zwillingsbruder hat, zudem auch noch einen gewisse ,,Leidenschaft'' entstand. Doch nach einer Zeit gefiel mir diese Bindung immer mehr, da es wie bereits schon erwähnt auf eine verkorkste Weise süß war. Umso mehr ich las umso spannender wurde es teilweise. Zum einen war die Liebesstory von Maria echt interessant, aber ebenso tauchte auch noch ein ganz besonderer Mann auf, der wieder diesen Thriller Element ins Geschehen gebracht hat, wie auch bei den anderen Teilen. Der weibliche Charakter Maria hatte mir bereits schon in den anderen Teilen gefallen und irgendwie merkte man auch, dass sich ihr Charakter etwas verändert hat mit der Zeit. Zum einen ist sie meiner Meinung nach etwas ,,Zahmer'' geworden, nach all den Geschehnissen mit Thomas usw., aber dennoch fand ich ihre Spanische Ader nach wie vor super. Dies machte ihren Charakter einzigartig und unterhaltsam. Den männlichen Hauptcharakter Red mochte ich auch sehr gerne. Mein erster Eindruck von ihm war eigentlich, dass er der totale Macho ist, jedoch gefiel mir diese Seite nach und nach immer mehr. Trotz allem muss ich leider sagen, das er sich in ziemlich vielen Eigenschaften nicht von Chase so großartig unterseiden konnte, da sie beide irgendwie die selbe Masche sozusagen durchgezogen haben. Bis zum Ende hin war es eigentlich die ganze Zeit über sehr interessant und gelangweilt habe ich mich nie so richtig. Das Ende war auch sehr süß und sehr passend. Nun nachdem ich das Buch durchgelesen habe und etwas über den Inhalt gegrübelt habe, muss ich sagen das dieses Buch von der Handlung sich nicht so ganz von den ersten drei Bänden unterscheidet. Es hat sehr viele Ähnlichkeiten, was aber auch an der Vergangenheit von Maria und von Gillian liegt, die sich ja sehr ähnelt. Es war zwar trotzdem auf seine Art und Weise sehr schön, nur leider ist es etwas schade, dass es sich in sehr vielen Elementen mit den anderen Bänden ähnelt. Bewertung:  Wie ich schon angesprochen habe finde ich es etwas schade, dass es der Liebesgeschichte von Gillian und Chase vom Grundaufbau ähnelt, deswegen bekommt das Buch etwas Abzug. Aber dennoch muss ich sagen, dass ich es keinesfalls bereue dieses Buch gelesen zu haben, da es eben doch auf seine eigene Art und Weise gut war. Deswegen bekommt das Buch von mir 3,75/5 Punkten. Bemerkung: Ein Riesen Dank an den Ullstein Verlag, der mir ermöglicht hat dieses Buch zu lesen und zu rezensieren.

    Mehr
  • Unglaublich emotional!

    Trinity - Bittersüße Träume
    Line1984

    Line1984

    05. September 2017 um 09:14

    Auf diesen vierten Band der Reihe habe ich sehnsüchtig gewartet. Es war schwer für mich die Wartezeit zu Überbrücken gerade auch da der Erscheinungstermin verschoben wurde. Doch endlich war es soweit und ich konnte es in meinen Händen halten.Ich muss natürlich zugeben das meine Erwartungen ziemlich hoch waren, denn schon die ersten drei Bände habe ich geliebt.Ihr könnt euch sicher vorstellen das ich mich voller Vorfreude auf dieses Buch gestürzt habe.Ich habe es verschlungen, ich habe jedes Wort inhaliert und dennoch bekam ich nicht genug.Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages ausgelesen, tja was soll ich sagen?Es ist perfekt, es gleicht einer emotionalen Achterbahnfahrt, es hat mich begeistert und es ließ mich einfach nicht mehr los.Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr locker und flüssig gehalten dadurch liest sich das Buch sehr angenehm und wie von selbst.Jede freie Minute habe ich mit lesen verbracht, es tat mir beinahe weh es mal kurz auf die Seite zu legen.Die Charaktere sind auch hier wieder authentisch gezeichnet.Maria kannte ich ja schon, ich hatte ich von Anfang an in mein Herz geschlossen. Sie nun zu erleben wie die Trauer und der Verlust sie auffrisst war sehr schwer. Ihre innere Zerrissenheit war deutlich zu spüren, es tat mir einfach leid. Doch wer Maria kennt der weiß das sie sich nicht unterkriegen lässt, sie hat schon viel einstecken müssen und durch diese Ereignisse ist sie über sich hinausgewachsen. Doch wird ihr das auch jetzt wieder gelingen?Die Handlung ist wieder einmal der Wahnsinn.Zum einen gibt es traurige und emotionale Szenen, dann wieder gibt es sehr leidenschaftliche und sinnliche Szenen, zudem kommt ordentlich Spannung auf, diese Mischung fand ich einfach klasse.Was bleibt mir nun noch zu sagen?LEST diese Reihe und diese Buch.Klare und uneingeschränkte Empfehlung.Fazit:Mit "Trinity - Bittersüße Träume" gelang es der Autorin sich wieder einmal selbst zu übertreffen.Mit diesem Buch ist ihr ein packender und emotionaler vierter Band gelungen der mich einfach geflasht hat!Schon jetzt freue ich mich auf den fünften Band der in wenigen Tagen erscheint!Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Für mich ein klares Must - Have

    Trinity - Bittersüße Träume
    Freyheit

    Freyheit

    03. September 2017 um 06:10

    Inhalt:Maria De La Torres ist am Boden zerstört. Tommy ist tot.Doch noch auf der Beerdigung trifft sie auf seinen Zwillingsbruder Elijah Redding.Warum hat Tommy ihn nie erwähnt? Und warum muss sich ausgerechnet jetzt und bei ihm ihr Libido auf so unanständige Weise melden? Das ist absurd und unangebracht!Meine Meinung:Schon bei den ersten Sätzen war ich in das Leben von Maria eingetaucht. Ihre Trauer auf der Beerdigung von ihrem Freund Tommy war für mich überaus real. Wow, Carlan hatte wirklich ein Händchen dafür, mit Worten umzugehen. Als dann Tommys Zwilling Elijah „Red/ Eli“ auftauchte, nahm die Dramatik nochmal zu. Ich konnte Marias Entsetzen sehen, spüren und war genauso fassungslos wie sie. Super gemacht! Und dieser Kerl war so dreist. Er baggerte sie doch tatsächlich an! Irgendwie witzig... (Auweia... :-O )So ging das ganze Buch weiter. Maria trauerte um Tommy und Eli hatte nichts anderes zu tun, als ihr beizubringen, dass er auf sie stand und sie gar keine andere Wahl hätte, als das zu akzeptieren. Hört sich erst einmal komisch an, aber Marias Libido meldete sich immer häufiger. Sie fühlte sich wahnsinnig zu ihm hingezogen, ihr Verstand wehrte sich aber vehement dagegen. Sie konnte doch nicht ein paar Wochen nach Tommys Tod mit seinem Bruder schlafen!Dieses Buch war wie ein Wellengang. Mal traurig und entsetzlich und dann wieder urkomisch.Eli war ein toller Kerl. Kopfgeldjäger und darauf bedacht, Maria zu beschützen. Schon wie in den ersten drei Büchern hatte auch Maria Flashbacks. Anfänglich eher oberflächlich, später dann sehr ausgeprägte. Gruselig, grausam und einfach nur schlimm.Ich will dir nicht zu viel verraten.Auch in diesem Buch ging es wieder um häusliche Gewalt. Natürlich, denn Gigi und Maria kannten sich ja durch die Selbsthilfegruppe.Bree, Kathleen und Chase spielten auch wieder eine zentrale Rolle. Super, dass Carlan sie wieder mit eingebunden hatte. Ich mochte einfach jeden der Charaktere.BESOS...Ach und dann wäre da noch der Sex. :-) Ich sage nur ELF ORGASMEN in einer Nacht.Ich habe direkt meinen Backofen angemacht, um mir auch solch einen Mann zu backen. :-)Fazit:Dieses Buch ist alleine schon wegen des zentralem Themas unbedingt lesenswert. Neben unglaublich heißem Sex erwartet dich Dramatik, Trauer, Spannung, aber auch jede Menge Witz.

    Mehr
  • Maria und Eli

    Trinity - Bittersüße Träume
    bine174

    bine174

    24. August 2017 um 09:07

    In diesem Band geht es um Maria, die Freundin von Gillian, die in den Bänden 1 bis 3 die Hauptrolle spielte. Dadurch kann das Buch problemlos auch unabhängig von den vorherigen Bänden gelesen werden und es ist nicht unbedingt notwendig, Vorkenntnisse zu haben, um sich auszukennen.Ich mochte Maria bereits in den vorigen Bänden sehr gerne und habe mich gefreut, dass ich nun erfahren darf, ob und wie sie ihr Glück findet, denn auch sie hat in der Vergangenheit genug mitgemacht, dass sie einem nur leid tun kann.Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr flüssig und ich habe mich auch sehr schnell in die Geschichte eingefunden. Sie wird aus Marias Sicht erzählt, und gerade das hat es toll ermöglicht, dass man sich auf ihre Gedanken und Gefühle einstellen konnte.Auch der Spannungsbogen ist vorhanden und steigert sich bis zum Finale, wobei hier die Parallelen, was Maria passierte, sehr ähnlich dem sind, was Gillian erfahren musste, was mich aber nicht unbedingt gestört hat. Marias Panik, als sie feststellt, wer sie bedroht, sowie ihre Trauer über den Tod ihres Freundes Thomas waren sehr gut nachvollziehbar beschrieben. Was mich jedoch gestört hat, war die kurze Zeitspanne zwischen Thomas´  Tod und dem Beginn der Beziehung zu seinem Bruder Eli. Das fand ich einfach viel zu schnell, ein Zeitsprung mehr in der Zukunft wäre für mich glaubhafter gewesen.Eli mochte ich sehr gerne und er konnte mich als Charakter überzeugen und die Funken, die zwischen den beiden sprühen, waren spür- und sichtbar ;-)Es gibt auch hier wiederum einige Erotikszenen, die ich persönlich jedoch teilweise ein wenig übertrieben gefunden habe - starke Libido hin oder her, aber 12 Stunden durchgehend Sex kann ich dann doch nicht so glauben ;-)Ansonsten war des jedoch eine tolle Fortsetzung der ersten drei Bände. Mir hat auch hier wiederum sehr gut der Zusammenhalt der vier Freundinnen gefallen, die einander auch ohne viel Worte verstehen und sich gegenseitig unterstützen.Süß fand ich, dass sie Autorin die Trinity-Serie in einer kleinen Szene mit der Calendar-Girl-Serie verknüpft hat.Fazit: Alles in allem war das Buch eine tolle Fortsetzung der bisherigen drei Bände, mit einer Handlung, die mich bis auf kleine Abzüge überzeugen konnte. Maria ist eine sehr starke Persönlichkeit, die sich in ihrer Geschichte weiterentwickelt und mir gut gefallen hat. Ich vergebe hier gern eine Lese- und Kaufempfehlung und freue mich auf den abschließenden Band 5, in dem Kathleens Geschichte erzählt wird.Ich danke NetGalley und dem Ullstein-Verlag für die Zuverfügungstellung des Leseexemplares, meine Meinung wurde jedoch dadurch nicht beeinflusst.

    Mehr
  • Trinity Bittersüße Träume

    Trinity - Bittersüße Träume
    lenisvea

    lenisvea

    14. August 2017 um 11:43

    Thriller Liebesroman Taschenbuch Klappenbroschur 320 Seiten Life - The Trinity Series Aus dem Englischen übersetzt von Graziella Stern. ISBN-13 9783548289373 Erschienen: 14.07.2017 Aus der Reihe "Die Trinity-Serie" Band 4 Zum Buch: http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/trinity-bittersuesse-traeume-die-trinity-serie-4-9783548289373.html?cHash=d486cdb17d8bddf680d7aa0eefdde698 Das Leben von Maria de la Torre liegt in Scherben: Thomas, die Liebe ihres Lebens, wurde als Polizist im Dienst getötet, als er Marias beste Freundin Gillian Callahan vor einem irren Stalker retten wollte. Thomas‘ Zwillingsbruder Redding sieht Maria auf der Beerdigung zum ersten Mal und versteht sofort, warum sich Thomas in die temperamentvolle Tänzerin verliebt hatte. Doch die Verlobte seines toten Bruders ist für ihn tabu. Bis plötzlich der Mann auftaucht, der vor Jahren beinahe Marias Tanzkarriere zerstört hätte. Redding will alles tun, um Maria zu beschützen. Doch je näher er ihr kommt, umso stärker wird seine Leidenschaft ... Meine Meinung: Ich mag ja den Schreibstil der Autorin total gerne, habe die komplette Calendar Girl Reihe verschlungen und verfolge auch mit Begeisterung diese Reihe. Daher habe ich mich sehr auf den neuen Teil der Reihe gefreut. Dieser wurde mir freundlicherweise vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Es war jetzt ja schon einige Zeit her, dass ich den 3. Teil gelesen habe, aber der Einstieg ist mir trotzdem recht leicht gefallen, die Erinnerung kam schnell zurück. Auch der flüssige Schreibstil hat dies natürlich erleichtert. In diesem Teil geht es ja erstmals nicht um Gillian und Chase, sondern um Gillians Freundin Maria de la Torre, dessen Freund Thomas im Einsatz getötet wurde. Auf der Beerdigung steht ihr auf einmal sein ihr unbekannter Zwillingsbruder gegenüber. Der Anfang des Buches war total toll, aber ich muss sagen, im Verlauf konnte meine Begeisterung nicht ganz so gehalten werden. Toll fand ich natürlich wieder, dass es stetig ein Wiedersehen mit den ganzen Charakteren gab, das hat mir sehr gut gefallen. Ich finde nur, dass es ein wenig zu dramatisch wurde. Erst wird Gillian in den ersten drei Bänden bedroht und verfolgt und nun passiert ihrer Freundin dasselbe mit ihrem Exfreund. Das war mir persönlich zu unrealistisch und zu dramatisiert dargestellt. Auch dass es gar kein Problem darstellt, dass Maria nach der Beerdigung ihren verstorbenen Freund direkt durch den Zwillingsbruder ersetzt, fand ich falsch. Das entbehrt einfach jeglicher Realität und Moralvorstellung. Dadurch haben mir die Erotikszenen auch nicht so gut gefallen wie in den anderen Büchern. Alles in allem fand ich diesen Band schwächer als beispielsweise den 1. und den 3., aber dennoch hat mir dieses Buch trotz der Kritikpunkte schöne Lesestunden bereitet. Ich freue mich nun auf den abschließenden 5. Teil, in dem es um Kathleen gehen wird. Von mir bekommt dieses Buch 4 Sterne.

    Mehr
  • Wenn da nicht die Charaktere wären...

    Trinity - Bittersüße Träume
    j125

    j125

    08. August 2017 um 10:46

    Reiheninformation: Diese Rezension ist spoilerfrei. Es handelt sich hierbei um den vierten Band einer Reihe. Ich hatte keine Vorkenntnisse und konnte alles gut verstehen (mehr dazu in der Rezension). Aber, wer zuerst diesen Teil liest, spoilert sich in Bezug auf die Vorgänger.Inhalt:Maria de la Torre hat gerade erst ihren Freund Thomas bei einem Polizeieinsatz verloren, als ihr Leben schon wieder in Aufruhr gerät. Zuerst trifft sie bei Thomas Beerdigung dessen Zwillingsbruder Elijah, der ihr Blut in Wallung bringt und dann taucht auch noch ein Mann aus ihrer Vergangenheit auf, der nichts Gutes im Sinn hat. Meine Meinung:Diese Reihe im Allgemeinen und der erste Band im Besonderen, sind ziemlich kritisiert worden. Was ich darüber gehört habe, hat mir gereicht um zu entscheiden, dass ich die Reihe nicht beginnen will. Nachdem ich den vierten Band nun gewonnen habe, wollte ich mir selbst ein Bild machen, zumal ich gern in diesem Genre lese. Vorkenntnisse braucht man meiner Ansicht nach nicht. Die Ereignisse aus der Vergangenheit werden ausreichend thematisiert, sodass ich nicht das Gefühl hatte irgendwo nicht mitzukommen. Im Gegenteil, manchmal hatte ich sogar das Gefühl es wurde zu viel aus den vorherigen Bänden erklärt und selbst ich, die ich die Vorgänger ja nicht gelesen habe, war genervt, weil ich die Zusammenhänge schon begriffen hatte.Was die Protagonisten angeht, bin ich enttäuscht oder besser gesagt in meinen Erwartungen bestätigt worden. Elijah ist so was von herrisch und wenn er dieses Verhalten an den Tag legt, nimmt Maria sich vor ihn in seine Schranken zu weisen, tut dann aber doch nichts. Maria sagt sie seien kein Paar. Elijah sagt sie seien eins. Fertig. Maria sagt Elijahs Haus sei nicht ihr gemeinsames Zuhause. Elijah sagt sie wohne auch hier. Fertig. Ja und dann hat Maria etwas Traumatisches erlebt, möchte offensichtlich nicht darüber sprechen, ja sogar in Panik die Stadt verlassen (ob das klug ist, ist eine andere Sache) und was macht er? Lacht sie aus. Trotzdem fand ich ihn irgendwie sympathischer als Maria, weil er zu seinen Gefühlen steht. Verrückt, ich weiß, aber was soll ich machen…Ich hätte vom Klappentext her eher erwartet, dass Elijah derjenige ist, der bei der Beziehung vorsichtig ist, da Maria ja mit seinem toten Bruder zusammen war. Stattdessen erkennt er, dass man sich nicht aussuchen kann, wen man liebt. Maria hingegen ist da widersprüchlich. Sie macht sich große Sorgen um ihren Ruf bzw. was andere darüber denken könnten, setzt aber durchaus ihre weiblichen Reize ein. Das war eben der Grund, warum ich dann doch mehr mit Elijah anfangen konnte.Maria hat drei Seelenfreundinnen, die ebenfalls eine wichtige Rolle spielen und spielten. Dafür das das Verhältnis als so eng beschrieben wird (die gewählte Familie etc.), ist Maria ganz schön knauserig mit Informationen. Der ersten erzählt sie nur, sie hat mit Elijah geschlafen, verschweigt aber, dass er Thomas Zwillingsbruder ist. Der zweiten erzählt sie von Thomas Zwillingsbruder, verschweigt aber ihre Gefühle und der dritten erzählt sie nichts. Am Rande bemerkt, die Männer der anderen Frauen sind auch nicht so doll. Gigi darf ja nicht mal allein aufs Klo gehen… das sagt schon alles was man über sie wissen muss. Warum ich aber trotzdem drei Big Bens vergebe hat den Grund, dass ich die Idee eigentlich mochte. Ich lese gern Thriller und fand daher die spannende und in gewissen Maßen actionreiche Hintergrundstory klasse. Der stalkende Ex-Freund ist jetzt auch nicht brandneu, aber es ist mal was anderes als die wiedergefundene Jugendliebe, oder das schlechte Elternhaus. Nur schade, dass die eigentlich gute Idee so von den Charakteren kaputt gemacht wurde.Fazit:Man hätte aus der Handlung eine tolle New Adult Reihe machen können, wenn nicht die Charaktere so furchtbar gewesen wären. Die Vorgänger werde ich definitiv nicht mehr lesen, da ich mich vermutlich wieder furchtbar über die Charaktere aufregen muss und die grobe Handlung durch diesen Band ja schon kenne, sodass ich da auch keinen Bedarf habe. Der Folgeband könnte aber durch die neuen Protagonisten interessant sein. Zumindest macht der männliche Part bei seinem kurzen Gastauftritt hier einen vernünftigen Eindruck.

    Mehr
  • Genauso fesselnd, wie seine Vorgänger

    Trinity - Bittersüße Träume
    mylittlebookworld

    mylittlebookworld

    07. August 2017 um 19:11

    Worum es geht:Das Leben von Maria de la Torre liegt in Scherben: Thomas, die Liebe ihres Lebens, wurde als Polizist im Dienst getötet, als er Marias beste Freundin Gillian Callahan vor einem irren Stalker retten wollte. Thomas‘ Zwillingsbruder Red sieht Maria auf der Beerdigung zum ersten Mal und versteht sofort, warum sich Thomas in die temperamentvolle Tänzerin verliebt hatte. Doch die Freundin seines toten Bruders ist für ihn tabu. Bis plötzlich der Mann auftaucht, der vor Jahren beinahe Marias Tanzkarriere zerstört hätte. Red will alles tun, um Maria zu beschützen. Doch je näher er ihr kommt, umso stärker wird seine Leidenschaft ...[Quelle: Verlag]Was ich über ... denke:... die Geschichte...:Nachdem mit Band 3 ja die Geschichte von Gillian und Chase abgeschlossen war, wollte ich unbedingt wissen, was in Band 4 passiert und wer diesmal im Fokus steht. Das es ausgerechnet Maria ist hat mich sehr gefreut.Ihre Geschichte und den Weg zurück ins Leben, den sie geht, nachdem ihre große Liebe ums Leben gekommen ist, war unglaublich faszinierend und fesselnd.Ich wollte das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen, weil ich einfach wissen musste, wie es weitergeht.... die Charaktere...:Maria fand ich schon in den ersten drei Bänden als Charakter sehr interessant. Sie ist unglaublich temperamentvoll, hingebungsvoll, lebensbejahend und man merkt ihr einfach an, wie sehr sie die Menschen liebt, die ihr nahe stehen.In diesem Buch lernt man zum ersten Mal auch eine etwas andere Seite an ihr kennen: die trauernde, ängstliche Seite. Die Seite, die sich dafür fürchtet, wie andere auf etwas reagieren könnten, dass sie tut und darauf, wie sie ihr Leben lebt. Und die Seite, die trotz all der Jahre immer noch Angst vor ihrem Exfreund und davor, zu sehr zu lieben, hat.Red ist Chase in vielen Dingen sehr ähnlich: wen er liebt, dann mit ganzem Herzen. Er muss die Kontrolle haben und will all diejenigen beschützen, die er liebt. Er und Thomas haben sich immer gut verstanden, bis zu einem schicksalshaften Moment, der die beiden Brüder entzweit hat. Nach Thomas Tod setzt er alles daran Maria zu beschützen.Es war einfach toll zu sehen, wie sich die beiden nach und nach näher gekommen sind und immer mehr über den jeweils anderen gelernt haben. Vor allem der Grund, warum die beiden Brüder sich entzweit haben, fand ich wirklich interessant.Zudem fand ich es einfach toll, dass auch Gillian und Chase, sowie Kathleen, Bree und Phillip wieder aufgetaucht sind und man so zumindest am Rande erfahren hat, wie es für die fünf weitergeht.... der Schreibstil...:Ich liebe Audrey Carlan's Schreibstil einfach total. Er lässt sich super locker und flüssig lesen, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will.... das Cover...:Passt super zu den drei Vorgängern. Mir gefällt es richtig gut, dass die Cover relativ schlicht gehalten sind und endlich mal KEINE Personen auf dem Cover sind, wie es ja leider im Moment der Trend zu sein scheint.Was mir am besten gefallen hat:Die Charaktere, die Story, der Schreibstil... Eigentlich einfach alles. Was mir nicht gefallen hat:Nichts.Bewertung: 5 von 5 SternenWieder einmal habe ich ein Buch von Audrey Carlan absolut geliebt. Ich kann es gar nicht erwarten endlich den fünften und leider auch letzten Teil zu lesen und freue mich schon sehr auf Kathleen's Geschichte.Natürlich bekommt sowohl dieses Buch, als auch die ganze Reihe, eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Wie immer, einfach nur toll

    Trinity - Bittersüße Träume
    Books-like-Soulmate

    Books-like-Soulmate

    01. August 2017 um 17:23

    „Trinity (4) – Bittersüße Träume“ von Audrey Carlan Preis TB: € 12,99 [D] € 13,40 [A] Preis eBook: € 9,99 [D] € 9,99 [A] Seitenanzahl: 320 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 9783548289373 Erschienen am 14.07.2017 im Ullstein Verlag =========================== Klappentext: Sie ist die Frau seines Lebens. Doch er darf sie nicht lieben. Das Leben von Maria de la Torre liegt in Scherben: Thomas, die Liebe ihres Lebens, wurde als Polizist im Dienst getötet, als er Marias beste Freundin Gillian Callahan vor einem irren Stalker retten wollte. Thomas‘ Zwillingsbruder Redding sieht Maria auf der Beerdigung zum ersten Mal und versteht sofort, warum sich Thomas in die temperamentvolle Tänzerin verliebt hatte. Doch die Verlobte seines toten Bruders ist für ihn tabu. Bis plötzlich der Mann auftaucht, der vor Jahren beinahe Marias Tanzkarriere zerstört hätte. Redding will alles tun, um Maria zu beschützen. Doch je näher er ihr kommt, umso stärker wird seine Leidenschaft … =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Für die 28-jährige Maria de la Torre bricht eine Welt zusammen. Polizist Thomas Redding war Marias große Liebe. Bei dem Versuch ihre beste Freundin Gillian vor ihrem irren Stalker Daniel zu retten ist er ums Leben gekommen. Auf der Beerdigung trifft sie auf seinen Bruder Elijah, der Thomas wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Allen Widerständen zum Trotz kann sie sich der offensichtlichen Anziehung nur schwer entziehen. Dass der 31-jährige Eli ihr eindeutige Avancen macht, macht die Sache nicht gerade einfacher. Auch Eli verliebt sich auf Anhieb in die schöne und temperamentvolle Tänzerin. Als dann auch noch Marias Vergangenheit sie einzuholen droht, schwört Eli sie mit seinem Leben zu beschützen. =========================== Mein Fazit: Das Cover ist auch hier wieder passend auf die Vorgänger abgestimmt. Der dritte Teil hat es nochmal richtig in sich gehabt. Geschrieben ist das Buch aus der Sicht von Maria. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, gefühlvoll und spannend. Die Trinity Reihe kommt natürlich auch in diesem Teil nicht ohne eine ordentliche Portion Drama aus. Das Buch knüpft zeitnah an Thomas’ Beerdigung an und erzählt im Prinzip die Zwischenzeit bis zum Epilog aus Band 3. Die Protagonisten sind mir sehr sympathisch, wenngleich ich eine Kleinigkeit zu bemängeln habe. Dafür dass Maria ihre große Liebe Thomas gerade erst verloren hat, scheint sie sich ziemlich schnell umzuorientieren. Auch Eli macht sich noch auf der Beerdigung an die Freundin seines Toten Bruders ran. Für mich passt der Klappentext nicht ganz zu seiner Handlung. Auch der Name Redding vom Klappentext ist auf den ersten Blick etwas verwirrend, da er ja mit Vornamen Elijah heißt. Der Zusammenhalt der Seelenschwestern ist auch hier beeindruckend. De Leser erfährt auch schöne inwendig über die Geschichte von Kat und Carson. Ich habe oft mit den Protagonisten mitgefühlt. Besonders Marias Erlebnisse gingen mir teilweise sehr nahe. Alles in allem wieder ein wirklich toller Teil. So sehr ich mich auch auf die Geschichte von Kat und Carson freue, umso trauriger bin ich dass die Reihe damit abgeschlossen sein wird. Ich hoffe auf viele weitere Bücher aus der Feder von Audrey Carlan. Von mir eine klare Leseempfehlung. 4 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • ¡Dios mío!

    Trinity - Bittersüße Träume
    Vanii

    Vanii

    25. July 2017 um 17:24

    Wow.Also ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich hab das Buch dank der "In 30 Tagen und die Welt"-Aktion gewonnen. Anfangs hatte ich ein paar Bedenken weil ich bis dato noch nie eine Erotik Buch gelesen hab und auch weil das der 4. Band der Reihe ist und ich dachte ich komm deswegen schlecht in die Geschichte rein. ALLES QUATSCH. ICH HABE ES GELIEBT!! Und ich werde definitiv die anderen Bände auch noch lesen! Der Inhalt: Das Leben von Maria de la Torre liegt in Scherben: Thomas, die Liebe ihres Lebens, wurde als Polizist im Dienst getötet, als er Marias beste Freundin Gillian Callahan vor einem irren Stalker retten wollte. Thomas‘ Zwillingsbruder Redding sieht Maria auf der Beerdigung zum ersten Mal und versteht sofort, warum sich Thomas in die temperamentvolle Tänzerin verliebt hatte. Doch die Verlobte seines toten Bruders ist für ihn tabu. Bis plötzlich der Mann auftaucht, der vor Jahren beinahe Marias Tanzkarriere zerstört hätte. Redding will alles tun, um Maria zu beschützen. Doch je näher er ihr kommt, umso stärker wird seine Leidenschaft ... Meine Meinung: Vom Klappentext her fand ich das Buch ja schon interessant, nachdem ich dann einige Rezis gelesen hab war klar: ICH LESE DAS JETZT. Habs nicht bereut. Die Story hat mich von der Ersten Seite gepackt und ich war so froh, dass vieles was in den anderen Bänden passiert ist nochmal zusammen gefasst worden ist. (etwa beginnt das Buch mit einer Beerdigung und man erfährt noch alles wieso und was passiert ist). Den Schreibstil fand ich irrsinnig gut und ich konnte mir vorstellen wie alles aussah und hab mich richtig in die Geschehnisse reinlesen können. Die Charaktere vorallem Maria und Eli, um die es in dem Buch geht, haben mich so oft zum schmunzeln gebracht und das war einfach schön. Maria die temperamentvoll Spanierin und Eli der sexy Playboy. Heiße Wortgefevhte vorprogrammiert. Aber auch die anderen Charaktere und vor allem die Beziehung zwischen den Seelenschwestern war wundervoll zu lesen. Ich hab all die Mädels so ins Herz geschlossen. So viel Zusammenhalt und Familienglück. Wow. :) Das Ende war ja der totale Hammer. Ich stand gerade an der Kassandra und hab angefangen zu lesen weil die Schlange so lang war BOOM da passiert etwas super schreckliches und Ich müsst mit Tränen in den Augen bezahlen... Kassierer war sichtlich verwirrt 😂   Ich empfehle das Buch JEDEM. LEST ES LIEBT ES

    Mehr
  • BESOS ♥ Diese Seelenschwestern haben mich fest im Griff !

    Trinity - Bittersüße Träume
    NinaGrey

    NinaGrey

    23. July 2017 um 12:08

    Vorab bedanke ich mich bei NetGalley Deutschland und dem Ullstein Verlag für die bereitstellung des Exemplars , stelle aber gleichzeitig klar , das die Bereitstellung keinerlei Einfluss auf meine hier hinterlegten Worte nimmt  !Meinung:Das Cover , dazu brauche ich nicht viel sagen , ist passend zu den Vorgängern , gefällt mir gut . Der Klappentext allerdings geht für mich überhaupt nicht , hätte ich die ersten drei Bände von Trinity nicht vorher gelesen , hätte ich mir die Geschichte selbst versaut , ich finde der Klappentext hat zu großen Spoiler , das hätte man anders schreiben müssen.Der Schreibstil von Audrey Carlan ist locker, modern , flüssig zu lesen , ich habe das Buch verschlungen ! Die Seiten flogen nur so an mir vorbei :DDie Protagonisten , die man alle bis auf Elijah schon aus Band 1 bis 3 kennt waren mir vom ersten Moment an super sympathisch  , ich hatte sie direkt ins Herz geschlossen . Mich fasziniert , das die Autorin Protagonisten erschafft , die soviel schlimmes erlebt haben und dennoch ihre coole , lockere , toughe Art nicht verloren haben , Hut ab ! Das macht sie zu etwas ganz besonderem ♥Nun ja , die Geschichte , also ... die Geschichte ..verdammt , jetzt muss ich ja schon wieder erzählen , das ich Rotz und Wasser geheult habe , wo soll das alles noch hinführen , wenn ich ständig wegen Büchern weinen muss ? * Augen verdreh*Maria und Eli , ja aber auch die anderen haben mich einfach wieder fix und fertig gemacht , dieses Drama, was sie alle nicht verdient haben , ging mir echt ans Herz ja , aber zum Ausgleich war es Stellenweise auch echt hot und ein wenig zum schmunzeln , da hatte ich dann ein bisschen Zeit um meine Tränen zu trocken . Empfehlung:Während ich Band 5 in dem es um die letzte Seelenschwester Kathleen geht entgegenfiebere , empfehle ich euch Band 1 bis 4 ♥Leider  ist nach Band 5 Schluss , aber ich bin mir sicher , das uns Audrey Carlan neue tolle Protagonisten mit absolut super Geschichten liefern wird :p

    Mehr
  • Erotik, Drama & Witz machen das Buch zu einem absoluten Lesehighlight! Ich habe nichts auszusetzen.

    Trinity - Bittersüße Träume
    franzi303

    franzi303

    22. July 2017 um 17:32

    Sie ist die Frau seines Lebens. Doch er darf sie nicht lieben.Das Cover:Zu sehen ist auf dem Cover des 4. Bandes eine hellblaue Blumenblüte mit einigen Farbklecksen.Die Geschichte:Gilian und Chase sind glücklich vereint, doch Maria de la Torre hat nach den vergangenen Ereignissen einen großen Verlust erlitten: ihr Freund Thomas ist bei der Festnahme von Gillians Stalker getötet worden. Maria muss nun mit der Trauer umgehen und versuchen, weiterzuleben. Das ist jedoch gar nicht so leicht, denn auf Tommy Beerdigung trifft sie zum ersten Mal auf dessen Zwillingsbruder Elijah Redding, von dem ihr Tommy allerdings nie etwas erzählt hat. Maria glaubt, den Verstand zu verlieren. Und nicht nur das schockiert sie, sondern auch die Tatsache, dass ihre beste Freundin Gigi heimlich Chase geheiratet hat, und nun schwanger ist. Doch all das ist vergessen, als Maria ein Paket von ihrem Ex Antonio bekommt, der sie früher misshandelt hat und sie nun bedroht. Zum Glück ist Elijah beruflich Kopfgeldjäger und will sie beschützen. Doch das ist gar nicht so leicht, denn er findet Maria äußerst attraktiv und macht ihr unmoralische Avancen. Ob Maria da lange standhalten kann, obwohl Tommy erst ein paar Wochen tot ist?Meine Meinung:Nachdem es eine Weile her war, dass ich den 3. Band, 'Trinity - Tödliche Liebe' gelesen hatte, kam ich dann doch schnell wieder in die Geschichte hinein. Die Geschichte ist nun aus Marias Geschichte geschrieben, denn Gillian und Chase' Geschichte ist auserzählt. Nun geht es also um Maria, die ihren geliebten Thomas verloren hat. Sie ist tieftraurig und betrübt, doch ihre Freunde unterstützen sie bei der Trauerbewältigung. Als sie dann auf Elijah trifft, denkt sie, dass sie verrückt wird, denn sie hatte keine Ahnung, dass Thomas einen Zwillingsbruder hat, der ihm unglaublich ähnlich sieht. Auch stellt sie ihre wahren Gefühle für Tom und dessen Gefühle für sie infrage, denn wer verheimlicht schon die Existenz seines Zwillingsbruders vor der eigenen Freundin? Das regt Maria sehr zum Nachdenken an.Natürlich ist jedoch auch hier nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen, denn nach Gillians verrücktem Ex kommt nun Marias zum Vorschein: Antonio, gewalttätiger Verbrecher, der jedoch vorzeitig aus dem Knast entlassen wurde und sie nun bedroht. Maria hat dadurch grauenvolle Flashbacks, die zu lesen echt nicht leicht waren und sehr krass sind. Aber das ist Vergangenheit, Elijah ist jetzt da und beschützt sie, so gut er kann. Er steht auf sie und sein Beschützerinstinkt ist geweckt. Nach und nach kommen sie sich näher, lernen sich besser kennen und es kommt immer mal wieder zu heißen erotischen Szenen. Aber ich muss echt sagen, man wird ziemlich auf die Folter gespannt, bis es soweit ist. Wie zwei Puppen, deren Köpfe man zusammendrückt und sagt 'Küsst euch endlich'. Die Beiden haben tolle Wortgefechte, zanken und necken sich häufig, was schon einen gewissen Witz und Charme hatte. Ich habe die Funken zwischen den beiden quasi sprühen gesehen.Neben Erotik, Witz und Gewalt gibt es aber auch Liebe und emotionale Szenen. Gerade Tommys Beerdigung und besonderen seinen Nachlass haben mich sehr traurig gemacht. Zum Ende hin wird es dann noch spannend, denn Marias Ex ist ja immer noch hinter ihr her, um zu Ende zu bringen, was er begonnen hat. Da kommt dann das Drama und zum Showdown. Mehr verrate ich wie immer nicht. Zum Schluss möchte ich aber noch eine echt coole Sache erwähnen: Eine Parallele/ein Crossover zu 'Calendar Girl 3 - Begehrt', dem vorherigen Buchprojekt von Autorin Audrey Carlan. Das fand ich total cool und erfreulich, da noch eine Parallele zu ziehen. Insgesamt ein sehr guter vierter Teil, der aus Marias 'Ich'-Sicht geschrieben ist. Im fünften Band wird es dann um Kathleen gehen, auch eine der vier Schicksalsschwestern. Dieser erscheint dann am 08.09.2017.Meine Bewertung:Auch wenn Gilian und Chase' Geschichte auserzählt ist, so geht es dennoch mit Gigis Freundinnen weiter. Maria muss mit einem großen Verlust klarkommen und sich ihrer Gefühle klarwerden, was nicht ohne Gewissensbisse möglich ist. Ich habe wirklich nichts zu meckern und vergebe volle fünf Sterne.

    Mehr
  • Trinity - Bittersüße Träume

    Trinity - Bittersüße Träume
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    21. July 2017 um 11:46

    Inhalt Das Leben von Maria de la Torre liegt in Scherben: Thomas, die Liebe ihres Lebens, wurde als Polizist im Dienst getötet, als er Marias beste Freundin Gillian Callahan vor einem irren Stalker retten wollte. Thomas‘ Zwillingsbruder Redding sieht Maria auf der Beerdigung zum ersten Mal und versteht sofort, warum sich Thomas in die temperamentvolle Tänzerin verliebt hatte. Doch die Verlobte seines toten Bruders ist für ihn tabu. Bis plötzlich der Mann auftaucht, der vor Jahren beinahe Marias Tanzkarriere zerstört hätte. Redding will alles tun, um Maria zu beschützen. Doch je näher er ihr kommt, umso stärker wird seine Leidenschaft …(Quelle: Ullstein )  Meine Meinung Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und dem Ullstein Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Maria hat vor kurzem ihren Freund Thomas verloren und weiß nicht so recht, wie sie mit allem umgehen soll. Ihre Familie ist ihr eine Hilfe und ihre Frauen sind ihr eine wichtige Stütze – auch wenn sie nicht geschlossen auftreten können. Seit dem Tod von Thomas sieht sie die gemeinsame Zeit immer wieder vor sich und fragt sich, warum sie ihn nie sagen konnte, das sie ihn liebt. Und warum ihre Beziehung sich in den Wochen vor dem Unfall so verändert hat. Sie war glücklich, aber irgendwas schien ihr zu fehlen – ganz im Gegensatz zu Thomas, der sie über alles geliebt hat.Auf der Beerdigung lernt sie seinen Zwillingsbrüder kennen und ist geschockt. Zuerst möchte sie nichts mit ihm zu tun haben, aber im Laufe der Zeit freunden sie sich an und werden ein Paar. Denn Red würde alles für sie tun…Maria ist ein kleiner Sonnenschein und ich mag sie wirklich gerne. Ihr ist viel schlimmes widerfahren, das innerhalb dieser Geschichte wieder auftaucht, aber sie hat fast nie den Glauben an das Leben verloren. Ein wirklich starker Charakter. Redding / Red / Elijah war lange von seiner Familie getrennt und hatte kaum Kontakt zu seinem Bruder. Während der gemeinsamen Arbeit in der Polizei trennten sich ihre Wege. Thomas blieb der liebe und folgsame, während Red den Weg beim Militär suchte und dort glücklich wurde. Nun ist er ein erfolgreicher Geschäftsmann, der seine Gruppe von Kopfgeldjägern unter sich hat. Er verliebt sich auf den erste Blick in Maria und möchte sie an seiner Seite haben. Auch wenn Thomas sie zuerst hatte.Red kümmert sich um sie und beschützt sie, als alte Bekannte aus der Vergangenheit auftauchen.Red habe ich von seinem ersten Auftritt an ins Herz geschlossen – er ist ganz anders als Thomas, aber tief im inneren haben sie dieselben Eigenschaften, auch wenn sich ihre Wege getrennt haben. Ein klasse Charakter. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Maria und Red, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. In diesem Buch merkt man Maria alle Gefühle an und man leidet an einigen Stellen mit ihr mit. Ihre Zwiespältigkeit ist vollkommen nachvollziehbar und ich finde es wirklich gut, das sie sich Red nicht sofort hingibt. Sie kämpft mit sich, auch wenn es alle Menschen in ihrem Umfeld in Ordnung finden. Liebe kann man sich nicht aussuchen. Thomas war vielleicht nur eine „Vorbereitung“ auf Red und selbst wenn Thomas noch leben würde, hätte er einer Beziehung zwischen seinem Bruder und seiner Freundin nicht im Weg gestanden. Er ist ein schlauer Kerl gewesen, das zeigen auch seine Briefe.Ich liebe die Geschichte von Maria und Red – hier sprühen Funken und man merkt die Leidenschaft, die sich verbindet. Thomas und Maria waren nett – Red und Maria sind perfekt. Zusammen mit den Seelenschwestern macht es die Geschichte vollkommen rund. Ich freue mich schon auf den fünften Band! Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.  Sterne

    Mehr
  • Trinity geht doch weiter: Marias bittersüße Träume

    Trinity - Bittersüße Träume
    Athene

    Athene

    20. July 2017 um 19:52

    INHALT:Maria de la Torre hat ihre Liebe und ihren Beschützer verloren. Beim Kampf mit Gilians Stalker starb der Polizist Thomas. Auf der Beerdigung traut sie ihren Augen nicht. Thomas hatte einen Zwillingsbruder: Red. Als Marias gewalttätiger Ex auftaucht, ist dieser bereit, sie mit allen Mitteln zu schützen...und da ist noch mehr.FAZIT:Nach dem dramatischen Ende der ersten drei Teile, durfte diese Reihe einfach nicht zu Ende sein. Denn Gilians Seelenschwestern Maria und Kat haben auch noch ein Buch verdient. Ihr Schicksal darf nicht unerzählt bleiben! Dieser vierte Band widmet sich nun Maria. Da jedoch das Schicksal aller Seelenschwestern miteinander verwoben ist und auch stets weitererzählt wird, empfehle ich die Reihe zusammenhängend in der richtigen Reihenfolge zu lesen!Marias Trauer und Fassungslosigkeit ist mehr als verständlich. Sobald sie nun Red, dem aufgepumpten starke Zwillingsbruder in Form eines Bad Boys gegenüber steht, ist sie verwirrt. Wie konnte das sein? Warum wurde seine Existenz verschwiegen?Als nun Antonio der gewalttäige Ex auftaucht, ist eine Bedrohung für alle wieder allgegenwärtig. Man hat fast das Gefühl, die Autorin findet Gefallen an diesem Szenario. Die Leserin erfährt nach und nach von Marias und Red Vergangenheit und es ist schnell klar, die beiden gehören zueinander. Die Gefühlswelten und Beweggründe der beiden Protagonisten sind glaubwürdig gestaltet und die Dialoge der beiden sind ein wahrer Lesegenuss.Der Schreibstil der Autorin war bislang immer leicht und locker und die erotischen Szenen pikant und pikanter. Doch Maria und auch Red haben in dieses Buch zwei Besonderheiten gebracht, die mich beim Lesefluss leider gestört haben: Zum einen benutzt Maria viele Redewendungen auf spanisch, die sich nicht immer eindeutig aus dem Text ergeben und zum anderen wurden bestimmte Sätze wie folgt betont: Ich. Liebe. Dich. oder DU. Gehörst. Zu. Mir. Da graut es meinem Auge irgendwie.....Lustig fand ich die angedeutete Verbindung zu der anderen Reihe der Autorin. Maria wird nämlich die Choreographin für das Musikvideo von Antonio Santiago, dass in Calendar Girl produziert wird. Schön, wenn sich tolle Geschichten vereinen. 4,5 von 5 Punkten aufgrund der stilistischen Leseunterbrechung und ich warte sehnsüchtig auf den letzten Band "Brennendes Verlangen".https://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/07/audrey-carlan-trinity-bittersue-traume.html

    Mehr
  • Hauptplot hat mich wie erwartet nicht richtig packen können

    Trinity - Bittersüße Träume
    Freakajules

    Freakajules

    16. July 2017 um 16:56

    » Da in diesem Beitrag ein Reihenteil rezensiert wird, werden Spoiler zu vorherigen Teilen nicht ausgeschlossen! «Die drei Hauptbände der "Trinity"-Reihe habe ich dieses Jahr bereits gelesen und rezensiert, weswegen ich natürlich sehr gespannt darauf war, was die beiden Zusatzbände zu den Protagonisten Maria und Kathleen für den Leser noch bereit halten. Zwar wurde der Erscheinungstermin des vierten Bandes – "Bittersüße Träume" – zu meinem Missfallen mehrfach verschoben, aber jetzt ist er endlich da: Und hat mich leider nicht so umgehauen, wie ich es nach den ersten drei gelungenen Bänden erwartet hätte.Den Klappentext hatte ich schon lange, bevor ich die ersten drei Bände beendet hatte, gelesen und mich daher schon ein bisschen gespoilert. Völlig begeistern konnte er – der Klappentext – mich schon im Vorhinein leider nicht. Normalerweise mag ich traurige Geschichten sehr gerne, emotionale Hauptprotagonisten, die in ihrem Kummer ertrinken und nachher wieder aufblühen können ebenfalls. Aber für mich müssen die Geschehnisse logisch aufgebaut sein, es muss gut erklärt werden und die Gefühle der Protagonisten müssen verständlich sein. Ich mochte Thomas schon von Anfang an sehr gerne und habe auch gerne über die Beziehung zwischen ihm und Maria gelesen. Natürlich war ich dann sehr traurig, als er gestorben ist und Maria mit ihrer schrecklichen Vergangenheit und ihrem Vertrauensproblem alleine zurücklässt. Dass sich dann Maria nach Thomas' Tod zu dessen Bruder – Zwillingsbruder! – hingezogen fühlt, fand ich von Anfang an falsch. Zusätzlich fand ich es auch richtig schade und traurig, wie die Autorin mit Thomas' Tod und der neuen Leidenschaft und Liebe zwischen Maria und Eli umgeht.Die ehemalige Beziehung zwischen Thomas und Maria wird dabei dauernd hinterfragt, schlechte Tage und Entscheidungen hervorgekramt und diese als Rechtfertigung genommen, dass es zwischen den beiden ja sowieso nicht so rund lief. Vermutlich sieht das nicht jeder so engstirnig wie ich, aber auf mich machte es durchgehend den Eindruck, als wolle man die Erinnerung an Thomas schlecht reden, als wolle man dem Leser vermitteln, dass Thomas sowieso niemals die richtige Wahl war, dass Maria ihn ohnehin nie wirklich geliebt hat und es daher auch vollkommen in Ordnung ist, nach ein paar Wochen Trauer mit dem Bruder des Toten zusammen zu kommen. Es hat einen sehr bitteren Beigeschmack hinterlassen, vor allem, da man Thomas aus den vorherigen Bänden kennt und genau weiß, warum und wie er gestorben ist. Ich hatte schlimme Befürchtungen bezüglich des Plots und sie wurden leider auch größtenteils erfüllt. Mir hat die Entwicklung leider gar nicht gefallen.Dazu kommt, dass der Nebenplot, der einige Spannungsbögen in die Geschichte bringt/bringen soll, doch sehr den Geschehnissen ähneln, die vorher auch Gillian schon passiert sind. Klar, Antonio war prädestiniert dafür, wieder aufzutauchen und Maria das Leben zur Hölle zu machen. Aber diese Stalker-Parallele war mir doch zu ähnlich zu Daniel und Gillian und konnte mich daher ebenfalls nicht wirklich überzeugen (auch wenn sie spannend aufbereitet war).Mein Lichtblick bei diesem Buch waren definitiv die Charaktere. Zum einen habe ich mich sehr gefreut, dass auch die anderen Freundinnen – Kat, Gillian und Bree – weiterhin eine große Rolle spielen und auch Chase und Phillip ihre Momente haben. Zum anderen mochte ich Maria schon von Anfang an. Ihre fraglichen Entscheidungen in diesem Buch konnte ich meistens ausblenden und ihre Gewissensbisse haben mich auch ein wenig entschädigt. Sie merkt schon recht schnell und auch recht lange, dass es in irgendeiner Art und Weise nicht in Ordnung ist, sich auf Eli einzulassen, aber aufgrund der Anziehung zwischen den beiden kommt sie auch einfach nicht so wirklich aus ihrer Haut.Wenn man davon absieht, dass Eli (auch Red genannt, aber Eli gefällt mir besser) immer wieder als der bessere, hübschere, attraktivere Bruder dargestellt wird, konnte ich auch ihn ganz gut leiden. Dass er wirklich besser zu Maria passt und sie besser ergänzt, kann ich nicht bestätigen. Aber wie oben bereits geschrieben, mochte ich Thomas auch einfach sehr gerne und hatte gegen seinen Bruder wohl schon von Anfang an gewisse Vorurteile. Ansonsten hat es mir sehr gut gefallen, dass er Maria durchgängig beschützt, mit ihrer kratzbürstigen Art einwandfrei umgeht und sich auch überhaupt nichts von der temperamentvollen Halbspanieren/Halbitalienierin sagen lässt. Beide trauern wirklich sehr um Thomas, was mich schon sehr berührt hat. Es gab sogar zwei Stellen, an denen ich einen riesigen Klos im Hals hatte, allerdings möchte ich euch diese Stellen nicht vorwegnehmen und gehe daher nicht genauer darauf ein.Audrey Carlans Schreibstil hat mir auch diesmal wieder sehr gut gefallen. Ich habe jetzt schon acht Bücher von der Autorin gelesen und ich bin bei jedem nur so durch die Seiten geflogen. Die erotischen Szenen sind zwar manchmal ein bisschen übertrieben, aber meiner Meinung nach keinesfalls plump. Und auch bei den Spannungsbögen schafft sie es immer wieder, diese fesselnd und dramatisch zu schildern. Vermutlich mag ich einfach ihren ausgewogenen Mix aus Liebesgeschichte, Erotik und Spannung.FazitSowohl der Hauptplot (die Liebesgeschichte zwischen Maria und Eli), als auch der Nebenplot (Antonios Auftauchen) von "Bittersüße Träume" haben mich leider, wie befürchtet, nicht wirklich überzeugen können. Jedoch mochte ich sowohl die Trauer, die an verschiedenen Stellen authentisch übermittelt wurde, als auch die Charaktere – dies hat mich als Fan der Reihe doch über den kontroversen Inhalt hinwegtrösten können. Jetzt gilt es nur noch Kat unter die Haube zu bringen ;)

    Mehr
  • weitere