Cover des Buches Trinity - Bittersüße Träume (ISBN: 9783548289373)Jisbons avatar
Rezension zu Trinity - Bittersüße Träume von Audrey Carlan

Hat mir aufgrund des Umgangs mit Tommy nicht richtig gefallen

von Jisbon vor 4 Jahren

Review

Jisbons avatar
Jisbonvor 4 Jahren
Enthält Spoiler für Band 1-3

Ich muss zugeben, dass ich schon von Anfang an negativ gegen das Buch eingestellt war. Ich habe kein Problem damit, dass Maria nach Tommys Tod eine neue Liebe findet, aber dass es sein Zwillingsbruder werden sollte, hat bei mir einen bitteren Beigeschmack hinterlassen und als ich dann gelesen habe, dass die Geschichte nur wenige Wochen nach den Ereignissen aus Band 3 einsetzt, war ich erst recht skeptisch. Trotzdem wollte ich das Buch lesen, da mir bisher alle Werke der Autorin gefallen haben. Leider haben sich allerdings alle meine schlimmsten Befürchtungen erfüllt.

Schon bei ihrer ersten Begegnung, mehr oder weniger direkt nach der Beerdigung seines toten Bruders, beginnt Eli, Interesse an Maria zu zeigen und er macht die ganze Zeit klar, dass er mit ihr zusammen sein möchte und sicher ist, dass sie zusammen sein werden. Ein Mann, der weiß, was er will, ist normalerweise attraktiv, nur hier fand ich es irgendwie unangemessen und seinem Bruder gegenüber - der gestorben ist, um eine von Marias besten Freundinnen zu retten!" - respektlos. Ich fand gut, dass wenigstens die Protagonistin in einem Konflikt war, da sie die Erinnerung an ihren Geliebten nicht beschmutzen wollte, sich aber zu Eli hingezogen fühlte. Ihre Gefühle wurden gut herausgearbeitet und ich hatte auch nie den Eindruck, dass sie Eli als Ersatz betrachtet oder Tommy ihr nichts mehr bedeutet. Die Trauer an sich hat die Autorin ebenfalls gut und eindringlich dargestellt; diese Szenen haben mich sehr berührt, da ich Tommy wirklich mochte und es schade finde, dass er sterben musste.

Weniger gefallen hat mir, wie die Beziehung der beiden von allen Seiten heruntergespielt wurde, dass so getan wurde, als sei es nur ein Abschnitt gewesen und dass Maria sowieso mit Eli zusammengekommen wäre, selbst wenn Tommy noch leben würde. Es ist realistisch, dass die beiden Probleme hatten, wenn man bedenkt, wie sie in Band 1-3 unter Druck standen und wie viel passiert ist, nur habe ich nicht verstanden, wieso Carlan nicht einfach geschrieben hat, dass sie einen Mann verloren hat, den sie liebte und nun eine zweite 'wahre' Liebe gefunden hat, die nicht mehr, aber auch nicht weniger real und bedeutsam ist. Das hätte mich mit der Romanze in diesem Band versöhnt, da Maria und Eli definitiv gut zusammen passen und die Chemie zwischen ihnen stimmt. Ich hätte mir nur gewünscht, dass er nicht als der einzig wahre Mann, der sie auf Dauer glücklich machen kann präsentiert worden wäre und als der einzige, der sie so zufrieden stellen kann. Letztlich war es also gar nicht mal die Tatsache, dass Eli Tommys Zwilling ist, die mich besonders gestört hat, sondern wie die Narrative seine Bedeutung für Maria heruntergespielt hat, nur um ihren neuen Partner als DEN Richtigen darzustellen. Das ist mir sauer aufgestoßen.

Dafür fand ich den Handlungsstrang um den Stalker gelungen; hier ist definitiv Spannung aufgekommen, ich mochte, wie Marias Freunde und deren Partner sich alle um sie geschart haben und auch, dass die Ereignisse aus den vorherigen Bänden noch von allen verarbeitet werden müssen. Mir hat ebenfalls gefallen, wie sehr Eli versucht hat, sie zu beschützen und dass er immer für sie da war. Man hat in diesen Szenen gesehen, dass sie gut zusammen passen und dass er sie nie verletzen würde, was nach ihrer Vergangenheit eine wichtige Information war. Deshalb finde ich besonders schade, dass ich die Beziehung zwischen ihnen aufgrund der oben genannten Kritik nicht mehr mögen konnte, denn an sich finde ich, dass sie ein schönes Paar sind und einander glücklich machen. Wenn die Geschichte eine längere Zeit nach der Beerdigung eingesetzt hätte und mich nicht so gestört hätte, was aus Tommys und Marias Romanze gemacht worden wäre, hätte mir das Buch definitiv besser gefallen. Die Trauer ist toll dargestellt, die Liebesgeschichte ist an sich gut und auch das Drama ist gelungen. So kann ich aber nur 3 Sterne vergeben.
Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks